Au Pair-Jahr in Finnland

Alles Interessante über das Land und die Menschen die dort leben (Geschichte, Politik, Gesellschaft und Gesundheit).

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
FinnlandAuPair
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 21. Apr 2013 15:26

Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von FinnlandAuPair » 21. Apr 2013 15:59

Hallöchen an alle! :mrgreen:

Erst mal: Mann, habt ihr tolle Smilies! :wolke7:

Nach langem Hin und Her zwischen verschiedenen Ländern habe ich mich dafür entschieden, diesen Sommer für 12 Monate als Au Pair nach Finnland zu gehen. :elch: Morgen wird die Bewerbung abgeschickt und nach Aussage der Agentur auf ihrer Website werden dort gerade auch Au Pairs gebraucht. Es gibt etliche Gründe, die mich ins Land der tausend Seen locken, und dem stärksten hab ich letztendlich nachgegeben. Finnland ruft mich. Ich hör's Tag und Nacht schreien. :toktok:

Es ist natürlich eine Herausforderung, so intensiv in die Kultur einer fremden Nation eintauchen zu wollen, aber ich bin soooo vorfreudig, bin total gespannt auf dieses wunderschöne Land und hätte da aus purer Neugier einige Fragen. Ich hoffe, jemand kann mir weiterhelfen.

1. Essen die Finnen wirklich jeden Donnerstag Erbsensuppe?
2. Muss man in der Sauna immer nackt sein? :badewanne:
3. Die Finnen sollen ja wortkarg oder schweigsam sein, was an sich kein Problem für mich ist - aber muss ich mit andauerndem Schweigen am Frühstücks- oder Abendessentisch meiner Gastfamilie rechnen? :lol:
4. Ich habe mir einen kleinen Sprachführer mit Aussprachetraining-CD gekauft, um in Finnland nicht völlig verloren zu sein. Mir ist bewusst, dass Finnisch extrem schwer ist und ich mit einem kleinen Büchlein nicht die Sprache lernen kann. Ich möchte nur nicht ohne die wichtigsten Wörter in Finnland landen. Aber sollte ich zusätzlich noch einen Sprachkurs machen, wenn ich in die Nähe einer Stadt komme? (Die Agentur vermittelt ins ganze Land.) Kennt sich da jemand aus und wüsste den ungefähren durchschnittlichen Kostenpunkt?
5. Kommt es bei Finnen schlecht an, wenn man keinen Alkohol (mit)trinken will? Einfach, weil mir Alkohol bisher in jeder Form nicht geschmeckt hat. :besoffen:
6. Für mich als Au Pair natürlich am wichtigsten: Wie erziehen die Finnen ihre Kinder? Klar, das kann man genauso wenig verallgemeinern wie in Deutschland, aber gibt es irgendwelche Grundprinzipien, mit denen ich rechnen könnte?

Mir fällt bestimmt noch mehr ein, was ich gern wüsste, aber soweit erst mal. Ich hoffe, jemand hat Zeit, die Fragen zu beantworten. :mrgreen:

Teardrop
Landkartengucker
Beiträge: 26
Registriert: 20. Apr 2013 23:29
Wohnort: Mainz

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von Teardrop » 21. Apr 2013 18:58

Ich kann dir leider keine Fragen beantworten :wink: Aber ich will loswerden, dass ich es toll finde, dass du es machst :D Ich habe mich auch mal danach erkundigt und hatte es eigentlich vor auch wirklich zu tun. Aber ich habe dann kalte Füße bekommen und es sein lassen. Wahrscheinlich werde ich mich in einigen Jahren fürchterlich ärgern :cry:

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2162
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von Tenhola » 21. Apr 2013 19:31

1. Essen die Finnen wirklich jeden Donnerstag Erbsensuppe?

Das war einmal.

2. Muss man in der Sauna immer nackt sein?

In der Familie nackt, ebenfalls in Männer- bzw. Frauengesellschaft. Bei gemischter Gesellschaft, also fremden Leuten eher nicht.

3. Die Finnen sollen ja wortkarg oder schweigsam sein, was an sich kein Problem für mich ist - aber muss ich mit andauerndem Schweigen am Frühstücks- oder Abendessentisch meiner Gastfamilie rechnen?

Das ist ein weit verbreitetes Vorurteil.

4. Ich habe mir einen kleinen Sprachführer mit Aussprachetraining-CD gekauft, um in Finnland nicht völlig verloren zu sein. Mir ist bewusst, dass Finnisch extrem schwer ist und ich mit einem kleinen Büchlein nicht die Sprache lernen kann. Ich möchte nur nicht ohne die wichtigsten Wörter in Finnland landen. Aber sollte ich zusätzlich noch einen Sprachkurs machen, wenn ich in die Nähe einer Stadt komme? (Die Agentur vermittelt ins ganze Land.) Kennt sich da jemand aus und wüsste den ungefähren durchschnittlichen Kostenpunkt?

Es gibt günstige Kurse an der kansalaisopisto (Volkshochschule).

5. Kommt es bei Finnen schlecht an, wenn man keinen Alkohol (mit)trinken will? Einfach, weil mir Alkohol bisher in jeder Form nicht geschmeckt hat.

Nein

6. Für mich als Au Pair natürlich am wichtigsten: Wie erziehen die Finnen ihre Kinder? Klar, das kann man genauso wenig verallgemeinern wie in Deutschland, aber gibt es irgendwelche Grundprinzipien, mit denen ich rechnen könnte?

Kenne keine Unterschiede, ist aber von Familie zu Familie unterschiedlich.

FinnlandAuPair
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 21. Apr 2013 15:26

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von FinnlandAuPair » 22. Apr 2013 13:08

@Teardrop: Besser spät als nie! :D Vielleicht hast du ja irgendwann nochmal die Möglichkeit. Die Entscheidung hat auch bei mir eine Menge Mumm gefordert, und jetzt bin ich total gespannt und freu mich. Heute Nachmittag schicke ich meine Bewerbung ab. :herzen1:

@Tenhola: Danke für die Antworten! :elch:

Teardrop
Landkartengucker
Beiträge: 26
Registriert: 20. Apr 2013 23:29
Wohnort: Mainz

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von Teardrop » 22. Apr 2013 17:17

Dann wünsch ich dir viel Glück, dass du eine Familie findest, mit der du dich gut verstehst. Mal sehen, ob ich mich doch noch traue :?

FinnlandAuPair
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 21. Apr 2013 15:26

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von FinnlandAuPair » 9. Mai 2013 11:29

Danke schön, Teardrop! :mrgreen:

Kyrkslätts Gymnasium
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 23. Nov 2017 08:52

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von Kyrkslätts Gymnasium » 9. Mai 2018 07:19

1. Essen die Finnen wirklich jeden Donnerstag Erbsensuppe?


Nein, wir essen nicht Erbsensuppe so oft


2. Muss man in der Sauna immer nackt sein?


Nein, du kannst in der Sauna ein Tuch rund um dich haben


3. Die Finnen sollen ja wortkarg oder schweigsam sein, was an sich kein Problem für mich ist - aber muss ich mit andauerndem Schweigen am Frühstücks- oder Abendessentisch meiner Gastfamilie rechnen?

Nein, Schweigen ist geschätzt aber du kannst sprechen

5. Kommt es bei Finnen schlecht an, wenn man keinen Alkohol (mit)trinken will? Einfach, weil mir Alkohol bisher in jeder Form nicht geschmeckt hat.

Nein, niemand muss Alkohol trinken, wenn man nicht will.

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von Myllyniemi » 12. Mai 2018 00:32

So ein Schwachsinn von Fragen und Antworten habe ich noch nie gehört und macht mich betroffen. Wer denkt sich diesen Schrott aus?
Bin seit über 30 Jahren mit Finnland verbunden und denke ich kenne das Land und die Menschen.

Benutzeravatar
André
Moltebeeren Tester
Beiträge: 261
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Kontaktdaten:

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von André » 12. Mai 2018 05:39

Naja, dass sind halt die Klischees, die man in Reiseführern findet. Und wenn man dann zum ersten Mal hinfährt und dann gleich für einen längeren Zeitraum in eine Gastfamilie kommt, dann kann man sich so was als junger Mensch schon fragen. Solche Vorurteile werden ja teilweise von den Finnen selber fleißig gepflegt, indem sie sie bei allen Gelegenheiten auf Korn nehmen. Ich war mein erstes Mal in Finnland auch recht verunsichert, schon allein wegen der Sprachbarriere. Da versteht man ja nicht einmal Bahnhof, sogar wenn man an selbigem steht.

Die Frage wurde übrigens schon 2013 gestellt. Ich denke, wenn FinnlandAuPair ihr Ding durchgezogen hat, dann wird sie jetzt die Antworten kennen und kulturell bereichert durch ihr Leben gehen.

St.Nitzsche
Senatsplatzknipser
Beiträge: 87
Registriert: 28. Sep 2011 06:41

Re: Au Pair-Jahr in Finnland

Beitrag von St.Nitzsche » 14. Mai 2018 09:13

Hm....stimmt, ich mag die Fragen und Antworten auch nicht...
Man sollte mit einer gewissen Offenheit und Respekt ins neue Land gehen und trotzdem sich selbst treu bleiben.
Meine Erfahrung: Deutsche sind nicht die unbeliebtesten in Finnland....das hat seine Gründe.
Nach 20 Jahren Finnland muss ich (teilweise leider) einen gewissen Wandel auch dort in der Gesellschaft feststellen. Der EU und Globalisierung sei Dank im negativen Sinne.

Antworten

Zurück zu „Allgemeine Infos zu Land und Leuten“