Finnen und die Umwelt

Wie sieht es angesichts der fort schreitenden Globalisierung und den damit verbundenen Zwängen mit der Umwelt in FIN aus? Stichwörter: AKW`s, Holzwirtschaft, Papier- u. Zellulose Herstellung, zunehmende Industriealisierung...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 30. Jul 2009 07:32

Gute Nachrichten aus der Umweltfront:

Der hohe Stromverbrauch ist um 10% zurückgegangen. Man vermutet, dass die Krise eine Rolle spielt. In der Industrie sogar um 16%.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/S%C3 ... 5248067890

In Raahe wird ein Windenergiepark geplant, das für 15 000 Haushalte reichen würde und Kohlendioxid um 200 000 t jährlich reduzieren würde.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Raah ... 5248050093
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 24. Aug 2009 19:40

Die Täter, die im Januar in Iisalmi widerrechtlich einen Luchs erschossen haben, stehen nun vor Gericht. Zusätzlich wird wahrscheinlich eine Geldstrafe iHv 1680 Euro "für den Wertverlust für den Staat" erhoben. Argh, ich hasse es wenn sie solche Tierschutzvergehen auf diese Art "beziffern" :roll:

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Ilve ... 5248775428
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2127
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von Tenhola » 24. Aug 2009 20:10

Tiere sind leider in vielen Staaten per Gesetz immer noch eine Ware.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 24. Aug 2009 20:24

Passt aber nicht zu der ansonsten so propagierten finnischen Umweltmoral. Südeuropa, ja.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 29. Aug 2009 17:34

Die in die finnische Presse durchgedrungene deutsche Ökotest Ergebnisse auf Schadstoffprüfung in Kinderwagen machen Finnen keine Sorgen. Angeblich sind solche Substanzen wie Phthalat-Weichmacher,Chlorparafin und polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe auch sonstwo zu finden, daher sind finnische Spezialisten nicht beunruhigt. Immerhin sind die Werte geringer als vor 3 Jahren. PAH ist zwar krebserregend, doch man kann den Kontakt nicht vermeiden. Mehr Sorgen machen sich die Importeure, die sich für die Sicherheit verantwortlich fühlen.

http://yle.fi/uutiset/kotimaa/2009/08/s ... 63100.html
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von Sapmi » 16. Sep 2009 11:57

Ausstoß von Treibhausgasen in Helsinki seit letztem Jahr deutlich gesunken:
Helsingin kasvihuonekaasupäästöt pienenivät huomattavasti
14.9.2009 11:21
A A Katriina Pajari

Helsingin Sanomat

Mika Ranta / HS

Salmisaaren hiilivoimalaitos tuottaa lämpöä helsinkiläisille.
Helsingin kasvihuonekaasujen kokonaispäästöt pienenivät viime vuonna huomattavasti. Ne olivat 14 prosenttia pienemmät kuin energiapoliittisen tavoitteen vertailuvuonna 1990, käy ilmi Helsingin kaupungin ympäristöraportista.


Poikkeuksellisen vähäiset päästöt johtuivat pääosin energiantuotannon päästöjen pienentymisestä, edullisesta vesivoimatilanteesta ja poikkeuksellisen lämpimästä vuodesta.

Etenkin runsaspäästöinen lauhdesähkön tuotanto väheni.

Uusiutuvan energian osuus sähkön, kaukolämmön ja -jäähdytyksen hankinnasta kasvoi vajaat kaksi prosentiyksikköä 6,2 prosenttiin.

Liikenne kaupungin pääkatuverkostossa väheni hieman edellisvuodesta.

Joukkoliikenteen matkustajamäärät kasvoivat sen sijaan viidellä miljoonalla matkalla.


Helsinkiläisten vedenkäyttö vähentyi viime vuonna, mutta sähkönkulutus kasvoi.

Jokainen kaupunkilainen kulutti vettä kolme litraa vähemmän kuin vuotta aiemmin. Sähkönkäyttö taas kasvoi.

Loppuvuodesta iskenyt taantuma vaikutti myös liikenteen ja sekajätteen vähenemiseen. Sekajätemäärät laskivat pääosin siksi, että osa YTV-alueella syntyneestä jätteestä käsiteltiin alueen ulkopuolella.


Ympäristöraportista käy ilmi myös, että Helsingin kaupungin työntekijät ovat vähentäneet paperinkulutustaan selvästi.

Jokainen työntekijä kulutti viime vuonna 2 900 arkkia paperia, mikä on viidenneksen vähemmän kuin edellisenä vuonna.

Paperinkulutusta vähensivät muun muassa digipainotoiminnan loppuminen ja sähköisten tietojärjestelmien käyttöönotto.
http://www.hs.fi/kaupunki/artikkeli/Hel ... =nl-140909
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 25. Sep 2009 05:21

Schauderhaft. In Turku wird jetzt eine Kirche mit Krematoriumwärme beheizt :shock:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Finnland-Elch
Tango Profi
Beiträge: 575
Registriert: 3. Okt 2005 18:03
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von Finnland-Elch » 25. Sep 2009 09:59

sunny1011 hat geschrieben:Schauderhaft. In Turku wird jetzt eine Kirche mit Krematoriumwärme beheizt :shock:
hat aber im weitesten Sinne schon miteinander zu tun, ist, wie das meiste, wohl Ansichtssache.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 25. Sep 2009 10:06

Stimmt, nur eine ethische Frage gegenüber Klimawandel & co. In den Radionachrichten haben sie gesagt, dass die Schweden es schon jahrelang tun.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 7. Dez 2009 06:12

Gestern gab es eine Demonstration (etwa 100 Teilnehmer) gegen die finnische Umweltpolitik, ein maskierter Teilnehmer hat die finnische Fahne verbrannt. Es ging um die Wälder - aber mehr Info gibt es im Artikel kaum...

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Suom ... 5251283893
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 8. Dez 2009 06:31

Finnland muss das Pfandsystem umstellen. Einwegglasflaschen sollen direkt im Laden zertrümmert weren. Das könnte Getränkepreise (Anm. die wohl am höchsten in Europa sind + kommende Zuckersteuer und fortschreitende Alkoholsteuer) weiterhin erhöhen. Alko und das finnische Sammelsystem möchten zusammen ein gemeinsames System entwickeln. Neben Alko hat nur bisher Lidl Glasflaschen gesammelt. Lidl Finnland Geschäftsführer äussert sich dazu, dass ihr eigenes System, in dem sowohl Kunststoff als auch Glas verarbeitet wird, Lidl Wettbewerbsvorteil war. Auch der Weiterverkauf von Recyclingmaterialien war für Lidl unproblematisch. Lidl verarbeitet ALLE eigenen und anderen finnischen Flaschen, während Alko/Geschäfte die Annahme von Lidlflaschen verweigern.

http://www.taloussanomat.fi/kauppa/2009 ... 0925150/12
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Saana
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 12. Jan 2009 14:01
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von Saana » 8. Dez 2009 13:31

Was gibts denn noch in Einwegglasflaschen? Das können ja eigentlich nur Weinflaschen sein. Ich nehmen mal an, dass die Bierflaschen wiederverwendet werden und Wasser etc. gibts ja eh nur in Plastikflaschen.

urso branco
Landkartengucker
Beiträge: 36
Registriert: 1. Feb 2007 11:58
Wohnort: Oulu

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von urso branco » 8. Dez 2009 14:19

sunny1011 hat geschrieben:Gestern gab es eine Demonstration (etwa 100 Teilnehmer) gegen die finnische Umweltpolitik, ein maskierter Teilnehmer hat die finnische Fahne verbrannt. Es ging um die Wälder - aber mehr Info gibt es im Artikel kaum...

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Suom ... 5251283893
Ein sehr aufschlussreicher und detailierter Bericht, der dem Thema gerecht wird. Symptomatisch wie das Thema in den finnischen Medien behandelt wird - nämlich gar nicht.

Erst gestern wieder habe ich einen Vortrag von einem METLA-Mitarbeiter zur Waldwirtschaft und Wiederaufforstung gehört und die Nachricht war "Ist alles gar nicht so schlimm." Ja, schon klar!

Finnland-Elch
Tango Profi
Beiträge: 575
Registriert: 3. Okt 2005 18:03
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von Finnland-Elch » 8. Dez 2009 14:25

Saana hat geschrieben: und Wasser etc. gibts ja eh nur in Plastikflaschen.
und relativ günstig aus dem Wasserhahn

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnen und die Umwelt

Beitrag von sunny1011 » 8. Dez 2009 14:44

Der Fahnenverbrenner wird nicht bestraft, weil es angeblich nur ein bemaltes Bettlaken war. Sonst ist die Fahne geehrt und man hat mit Konsequenzen zu rechnen.

Einwegflaschen gibt es wenige, eher problematisch, dass Finnland nicht im Stande ist, viele ausländischen Pfandflaschen in ihr Pfandsystem aufzunehmen. In den meisten Läden darf man sie dennoch kostenlos zurückgeben. Besonders einfallsreich ist das neue S-Market System, das Alarm schlägt und sie nie und nimmer aufnimmt :evil: . Man steckt sie dann in die Restmülltonne des Marktes.
Finnland-Elch hat geschrieben:
Saana hat geschrieben: und Wasser etc. gibts ja eh nur in Plastikflaschen.
und relativ günstig aus dem Wasserhahn
Es wird gepredigt - ja. Allerdings braucht nicht jeder nach 08/15 agieren. Ich mag z.B. mit (wenig) Kohlensäure. Die selbermachgeräte sind nur Bakterienschleudern und mineralreich ist finnisches Wasser nicht. Ganz klar in Erinnerung hab ich noch den Notzustand, als eine Leitungspanne so lange ausgesessen wurde, bis die Geschäfte leergekauft wurden, weil das Wasser um Juhannus herum verseucht war.

@Urso. Sicher ist hier nichts so schlimm.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Umwelt/Umweltschutz“