Atomkraft in FIN

Wie sieht es angesichts der fort schreitenden Globalisierung und den damit verbundenen Zwängen mit der Umwelt in FIN aus? Stichwörter: AKW`s, Holzwirtschaft, Papier- u. Zellulose Herstellung, zunehmende Industriealisierung...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 22. Apr 2010 07:55

Die zwei von drei Genehmigungen für den Bau neuer Atomkraftwerke wurden gestern von der Regierung erteilt und zwar für Fennovoima und TVO. Nur Fortum ging leer aus - und sorgt für eine Überraschung. Finnland verspricht sich davon eigenen Stromproduktionsbedarf zu sättigen. Die Vorteile werden derzeit in den Himmel gelobt, wieviel Jobs so eine Unternehmung schafft. Einziges Manko wird nicht auf die grosse Glocke gehängt: der Bau wird sicherlich nicht so viele Finnen wie Billigkräfte aus Osteuropa und Spezialisten aus sonstigen Ausland beschäftigen.

Es wurde auch bekräftigt, dass in Finnland nur sicher, sauber und auf höchstem Niveau Atomkraft betrieben wird.

Fennovoima wird in Simo oder Pyhäjoki in Lappland ihr Atomkraftwerk bauen.

Es wird sicher noch mehr Klagen im Norden geben gegen Verstosse gegen die Menschenrechte und Wegfall der Futterwiesen für Rentiere, keine Sorge :dampfablass:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von Omega » 22. Apr 2010 19:13

Saubere Sache! :mrgreen:
Krieg der Maschinen - Endzeit

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von finnrotti » 24. Apr 2010 12:02

Klärt mich mal auf, ich hatte letztes jarh noch gehört, dass mit dem jetzigen Bau den AKWs soviel Strom letztendlich produziert wird, dass der nach Schweden verkauft wird. Und jetzt bauen die noch 2? Kommt mir irgendwie komisch vor oder hab ich da was falsch verstanden?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 24. Apr 2010 19:01

finnrotti hat geschrieben:Klärt mich mal auf, ich hatte letztes jarh noch gehört, dass mit dem jetzigen Bau den AKWs soviel Strom letztendlich produziert wird, dass der nach Schweden verkauft wird. Und jetzt bauen die noch 2? Kommt mir irgendwie komisch vor oder hab ich da was falsch verstanden?
Tja, es wurde auch über (grossangelegten) Export spekuliert - das begeistert aber die Finnen nicht, weil sie auch ansonsten nicht über den Tellerrand gucken. Die Regierung aber wahrscheinlich doch. Müll dürfen sie dann sicher gern aufsammeln.

Wenn der Bau so effizient wie in Olkiluoto vor sich hin geht, dann wird es eh nix mehr in diesem Jahrhundert (hoffentlich). :mrgreen:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von finnrotti » 25. Apr 2010 13:46

Es wurde auch bekräftigt, dass in Finnland nur sicher, sauber und auf höchstem Niveau Atomkraft betrieben wird.
Das macht das Problem der Entsorgung ja auch nicht besser.
Warum steckt man das gleiche Geld nicht in erneuerbare Energien? Sagen die dazu was?
Bin kein Hardcoreöko und ich hab auch schon gesehen, wie negativ sich Wasserkraftanlagen auf die Natur auswirken kann (in Norwegen, da wanderte mit Sicherheit kein Fisch mehr), aber Finnland kommt mir gerade etwas altmodisch vor, alle wollen weg von der Atomkraft und die bauen 3 Neue?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 25. Apr 2010 14:07

finnrotti hat geschrieben: Warum steckt man das gleiche Geld nicht in erneuerbare Energien? Sagen die dazu was?
Weil man Atomkraft für erneuerbare oder mindestens umweltfreundliche Energie hält und es auch der Nation so vermittelt.
finnrotti hat geschrieben: Bin kein Hardcoreöko und ich hab auch schon gesehen, wie negativ sich Wasserkraftanlagen auf die Natur auswirken kann (in Norwegen, da wanderte mit Sicherheit kein Fisch mehr), aber Finnland kommt mir gerade etwas altmodisch vor, alle wollen weg von der Atomkraft und die bauen 3 Neue?
Man lästert aber sofort ab über geplante 80 (?) Bergbaukraftwerke in Deutschland. Da ist man sowas von voraus.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von Omega » 25. Apr 2010 17:41

Wo kommt denn nu die Zahl "80" her???

Die Quelle hätte ich mal gerne!
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 25. Apr 2010 19:21

Wahrscheinlich aus Halbwissen, deswegen ja meine Frage, stimmt es denn. Einer der Kommentierenden:
Saksassa rakennetaan 80 uutta hiilivoimalaa tulevaisuudessa.
http://www.hs.fi/keskustelu/thread.jspa ... ID=4848476&
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von Omega » 26. Apr 2010 19:07

Ist immer sehr einfach, von eigenen "Problemen" im Land abzulenken. :mrgreen:

Also 80 ist mehr als übertrieben. Die Zahl soll sich wohl auf "Planung" beziehen, wie ich verstanden habe. Es sind dann doch weniger. ;-)
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 1. Jul 2010 18:44

Der Bau der zwei neuen Atomkraftwerke wurde heute bewilligt. Es wird sicher lange dauern, bis die neue Landschaft in Lappland entsteht. Bei Olkiluoto werden weiter Höhlen für den Atommüll gesprengt.

Vor dem Eduskunta-Gebäude gab es sogar einige Demonstranten. Es gab Demonstranten im Saal die Maamme laulu gelallt haben und sich gegen die Zwangsräumung gewehrt haben, mussten weggeschleppt werden.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von Omega » 2. Jul 2010 10:51

Wo wird denn nu gebaut?
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 2. Jul 2010 15:09

Vieles ist noch offen, für Fennovoima war Kemi-Tornio und Simo im Gespräch und so gut wie bewilligt und Pohjolan Voima war wohl auch in Lappland, hab dazu nichts genaues gefunden.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 19. Dez 2010 21:46

Aus dem Umwelt Thread
Sapmi hat geschrieben: Mit Gutgläubigkeit sowieso nicht, sondern allenfalls mit anderen Meinungen/Interessen.
Welchen denn?

Die Meinung dazu wurde schön übernommen ohne etwas zu hinterfragen. Nicht nur bzgl. Atomkraft.

Kesko hat jetzt eine grössere Beteiligung am Atomgeschäft. Letzte Woche hat sich (eine Handvoll) Greenpeace aktivisten an der Wand einer K-kauppa hochgezogen und irgendwelche Parolen aufgehängt (z.B. aus Plussa Logo haben sie Ydinvoima Minus gemacht :D )
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von sunny1011 » 20. Dez 2010 00:13

Bei der Kläranlage Pitkäkoski in Helsinki befinden sich noch radioaktive Cäsium-137 -isotop Überreste von Tscherobyl, die völlig harmlos sind. Jetzt wird die Gegend bebaut und davor muss die Bodenmasse gewechselt werden (sagt man das so?). Genaue Menge kann nicht genannt werden (deshalb harmlos?). Die Aktion schlägt mit 1- 3,4 Mio. Euro zu Buche.

Mehr auf Finnisch http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/T%C5 ... 5262485608
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Atomkraft in FIN

Beitrag von Omega » 22. Dez 2010 09:48

Die Belastung kann oder will nicht gemessen werden?
Krieg der Maschinen - Endzeit

Antworten

Zurück zu „Umwelt/Umweltschutz“