Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Du beabsichtigst Deutschland den Rücken zu kehren und willst lieber in Finnland die Mücken zählen? Das will gut bedacht und vorbereitet sein! Hier kommen auch im "Exil" lebende Deutsche, Schweizer und Österreicher zu Wort.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Holgerkarl
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 13. Apr 2020 15:15

Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Holgerkarl » #1 »13. Apr 2020 15:50

Hallo Alle! Zuerst moechte ich mich einmal kurz vorstellen! Mein Name ist Holger Karl Eichel, 66 Jahre, Deutscher und Rentner!
Trotz meines fortgeschrittenen Alters habe ich mir in Kopf gesetzt meinen Lebensabend in einen Nordischen Land zu verbringen!
Und da ich Finnland noch fuer das Guenstige der 4 Nordischen Laender halte, kaeme eben Finnland fuer mich in Frage.
Ich habe monatlich ca. 1200,-Euro an Rente, die ich aus Deutschland, Oesterreich und der Schweiz bekomme. Ich bin Alleinstehend, Nichtraucher und habe auch kein Auto, d.h. die Kosten fuer ein Auto kann ich mir sparen!
Meine erste Frage an euch Alle, ist es moeglich mit monatlich 1200,-Euro an Rente in Finnland als Alleinstehender zu leben?!
Wie hoch ist in etwa die monatliche Miete inklusive aller anfallenden Nebenkosten fuer eine moeblierte 1-Zimmer Wohnung/Apartment z.B. in Oulu, wohin ich gerne ziehen wuerde?!
Wie ist es in Finnland mit den Gesundheitsdienst?! Hat man da viele Zuzahlungen oder wie ist das geregelt?
Versichert bin ich in Deutschland bei der Knappschaft-Bahn-See Krankenkasse und ueber die deutsche Krankenkasse kann man sich ja in jeden EU-Land
versichern, ich denke also auch in Finnland!
Da ich einige Krankheiten habe, muss ich in staendiger ambulanter aerzlicher Behandlung sein!
Ich hoffe ihr koennt mir ein paar Antworten auf meine Fragen geben und vielleicht auch noch ein paar Hinweise zum Leben in Finnland usw.!
Ich bedanke mich schon im voraus bei Allen dafuer!
Holger Karl Eichel

Holgerkarl
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 13. Apr 2020 15:15

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Holgerkarl » #2 »14. Apr 2020 10:03

Hallo ihr Alle hier im Forum! Kann mir denn Niemand meine paar Fragen beantworten?
Ist das zu schwierig oder liege ich mit meinen Einkommen ausserhalb des Moeglichen?!
Ich bitte euch alle hier noch einmal hoeflichst, wenn moeglich, mir ein paar kurze Antworten
auf meine Fragen zu geben!
Vielen Dank im Voraus
Holger Karl Eichel!

Benutzeravatar
Paavola
Senatsplatzknipser
Beiträge: 58
Registriert: 7. Apr 2020 15:22
Wohnort: Aller-Urstromtal

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Paavola » #3 »14. Apr 2020 10:35

Hallo Holger,

wenn man mal die Grundkosten und ähnliches vergleicht, dann liegt Finnland von den Kosten her höher als Slowenien, das Du ja bekenndermaßen liebst. Zumal Du aufgund der ständigen ambulanten Behandlung doch eher an ein Ballungszentrum gebunden wärest, wo Mieten doch merklich höher als in den ländlichen Regionen sind.

Paavola
In der Ruhe liegt die Kraft. Ich glaube ich brauche ein wenig Kraftsport...

Holgerkarl
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 13. Apr 2020 15:15

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Holgerkarl » #4 »14. Apr 2020 11:19

Hallo Paavola, zuerst einmal vielen Dank fuer deine schnelle Antwort!
Ja, ich hatte mich auch im Slowenien-Forum eingetragen aber Slowenien kommt auf Grund einiger Antworten der Forenmitglieder fuer mich nicht
mehr in Frage!
Und die 4 Nordischen Laender waren fuer mich immer schon eine Alternative um meinen Lebensabend zu verbringen!
Alleine schon wegen des Klimas, da ich von Typ her eher ein Nordischer Typ bin und meine Lieblingsjahreszeiten der Herbst und der Winter ist!
Auf keinen Fall mag ich die Sommerliche Hitze und damit meine ich die Hitze ab 30 Grad! Das hasse ich wie die Pest!
Da aber die 4 Nordischen Laender allgemein bekannt als Teuer im Lebensunterhalt sind, was ich nicht verurteile sondern ich weiss das ihr im Norden einen sehr hohen Lebensstandard habt, kommt eine Umsiedlung fuer mich erst seit Ende 2019 fuer mich in Frage! Denn seitdem habe ich erst mein monatliches Einkommen, Rente, von 1210,-Euro!
Ich weiss, das man mit 1200,-Euro in Slowenien sehr gut leben kann! Aber ich weiss auch, zumindestens vom Hoerensagen und Lesen das z.B. Norwegen, Schweden, Daenemark und Island fuer mich auf Grund der sehr hohen Lebenskosten Leider nicht in Frage kommen! Genauso wenig wie die Schweiz!
Also nochmal, ich habe monatlich 1210,-Euro an Rente, ein bisschen gespart habe ich auch,also fuer die ersten Ausgaben die nun einmal in Jeden Land am Anfang hoeher sind als im weiteren Verlauf!
Ich bin Alleinstehend, habe keine Kinder, bin Nichtraucher und muss kein Auto unterhalten! Und wegen meiner staendigen Einnahme von Schmerzmitteln trinke ich auch nur noch sehr wenig Alkohohl, d.h. mein Alkohohlverbrauch beschraenkt sich auf taeglich eine Flasche Bier o,5 Liter und nach den Abendessen einen doppelten Wodka 0,04 cl! Restaurantbesuche oder Barbesuche kommen fuer mich vielleicht einmal/zweimal per Monat in Frage!
Wenn man das alles so beruecksichtig, was wuerdest du sagen?! Komme ich mit 1210,-Euro monatlich an Rente und 2500,-Euro an Ersparten fuer die Ersten Ausgaben, also Mietkaution fuer eine Wohnung und eventuell Maklerkaution in Finnland ueber die Runden?
Als Stadt habe ich mir Oulu, Kemi oder Rovaniemi in Frage! Und als Wohnung kaeme fuer mich eine moeblierte Einzimmer-Wohnung/Apartment in Frage! Wie hoch waere den in etwa die monatliche Miete inklusive Nebenkosten fuer eine moeblierte Einzimmer-Wohnung/Apartment in den genannten Staedten?! Oder kannst du mir sagen, ob es im Internet Wohnungsmakler gibt, bei denen man eine Mietwohnung zum Suchen in Auftrag geben kann?!
Ich hoffe du verstehst mich jetzt etwas besser und hoffend auf eine Antwort
Verbleibe ich
Mit freundlichen Gruss
Holger Karl Eichel!

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 457
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von flaskx » #5 »14. Apr 2020 11:50

Ich könnte mir vorstellen, das man mit 1210 € pro Monat so gerade um die Runden kommt. Aber auch nur so gerade eben.
Das Finanzielle ist das eine, aber die Gesundheit und die Sprache? Ich rate klar davon ab. Ich war selbst einmal in Finnland im Krankenhaus und meine Kinder mehrmals. Das Gesundheitssystem ist gut, aber ohne ordentliche finnischer Sprachkenntnisse würde ich nicht mit vielen Vorerkrankungen dauerhaft dort hinziehen. Klar geht einiges in Englisch. Aber bei komplizierten Krankheiten wird es schnell schwierig.

Und wenn es jetzt unbedingt weiterhin Fi sein soll, fahre im Sommer für 4 Wochen nach Oulu und nimm 4 Wochen ein Airbnb Zimmer. Ein Zimmer gibt es ab 550,- pro Monat incl. Nebenkosten.

Holgerkarl
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 13. Apr 2020 15:15

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Holgerkarl » #6 »14. Apr 2020 12:07

Hallo flaskx, Danke fuer deine Antwort! Jetzt habe ich wenigstens zuerst einmal eine Ahnung in welche Richtung es geht!
Gruss, Holger!

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1511
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Peter » #7 »14. Apr 2020 13:12

Hallo Holger Karl,
erst einmal Willkommen hier im Forum!

Mit dem Auswandern wird es bei dir nicht ganz einfach werden. Problem speziell in deinem Fall ist nämlich die niedrige Rente in Höhe von 1210 Euro. Da kommst du in Finnland nicht sehr weit. Auch wenn du deine Ansprüche sehr weit runterschraubst fragt sich, wie du damit über die Runden kommen willst. Allein die Miete mit den Nebenkosten wird mehr als die Hälfte deiner Rente verschlingen.
Und dann wäre da noch die Kranken- und Pflegeversicherung. Da du sagst, dass du Rente und keine Pension beziehst gehe ich davon aus, dass du derzeit gesetzlich krankenversichert bist. Somit besteht gem. dem EU-Sozialversicherungsabkommen für dich ein Krankenversicherungsschutz bei deiner gesetzlichen Krankenkasse in Deutschland. Dabei geniest du aber nur den Schutz, den auch finnische Staatsbürger durch die staatliche Sozialversicherung „Kela“ haben. Und der ist nicht so leistungsstark wie der deutsche.
Und dann:
Eine zusätzliche gesetzliche Krankenversicherung am neuen Wohnort ist nicht erforderlich. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie ausschließlich eine Rente aus Deutschland erhalten und im Zielland keinen eigenen Rentenanspruch haben.
Quelle: https://www.auswandern-handbuch.de/kran ... nd/#europa
Da du sagst, dass du Renten aus drei Ländern erhälst (Deutschland, Österreich, Schweiz) könnte es da evtl. schon scheitern. Da bin ich mir aber nicht sicher.

Weiteres Problem: Nach drei Monaten Aufenthalt in Finnland musst du deinen Wohnsitz anmelden. Dafür sind aber verschiedene Voraussetzungen zu erfüllen. U.a. musst du nachweisen, dass du über ausreichende Existenzmittel verfügst, wenn du nicht erwerbstätig bist. Wie soll das in deinem Fall gehen? Diesen Punkt finde ich sehr wichtig.

Ich bin nun kein Versicherungsexperte und lebe nicht in Finnland. Da sind andere Forenuser vielleicht fitter als ich was das Einwanderungsrecht betrifft und die dir vielleicht sagen können, ob ein Leben in Finnland mit den dir zur Verfügung stehenden Finanzen möglich ist. Vielleicht meldet sich ja hier noch jemand der dir deine Fragen genauer beantworten kann.

Holgerkarl
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 13. Apr 2020 15:15

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von Holgerkarl » #8 »14. Apr 2020 14:57

Hallo Peter, danke fuer deine Antwort! Also mit der Krankenversicherung ist es kein Problem. Ich waere in Finnland dann ueber meine Deutsche Krankenkasse versichert, genau wie jetzt in Tschechien wo ich zur Zeit lebe!
Wegen meiner Rente hatte ich auch grosse Sorgen das es knapp werden koennte, aber ich habe im Internet schon einmal nachgeschaut, in Rovanniemi, eine der moeglichen Staedte die fuer mich in Frage kaeme, gibt es moeblierte 1-Zimmer Studiowohnungen mit einer monatlichen Miete so bis 500,-Euro inklusive! Wenn ich also von 500,-Euro im Monat fuer die Wohnkosten ausgehe, bleiben mir immer noch 700,-Euro zum Leben! Ich denke, das ich damit
auch in Finnland leben kann! Aber nochmals Danke das du geantwortet hast!
Gruss, Holger!

olliwi
Landkartengucker
Beiträge: 28
Registriert: 31. Jul 2013 16:21

Re: Umsiedlung nach Finnland&Vorstellen!

Beitrag von olliwi » #9 »17. Jul 2020 23:02

Hallo alle zusammen,
ich habe vom17. 03.2020-15.05.2020 In Simola bei Lappeenranta gelebt und hab das aufregende Leben in Suomi getestet.
Habe auch vor so schnell wie es geht, an die russ. Grenze nach Finland zu ziehen.
Meine Frage ist, kann ich ohne weiteres ein Bankkto.in Suomi eröffnen oder muss ich erst eine Adresse in Finland nachweisen?

Antworten

Zurück zu „Forum für Auswanderer und Auswanderungswillige“