Langzeit-Aufenthalt

Du beabsichtigst Deutschland den Rücken zu kehren und willst lieber in Finnland die Mücken zählen? Das will gut bedacht und vorbereitet sein! Hier kommen auch im "Exil" lebende Deutsche, Schweizer und Österreicher zu Wort.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
irchel
Landkartengucker
Beiträge: 34
Registriert: 1. Jan 2014 17:32

Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von irchel » 10. Jan 2016 19:06

Guten Tag

wir planen ab diesem Jahr für jeweils längere Abschnitte in Finnisch Lappland zu leben, werden aber unseren Lebensmittelpunkt weiter in der Schweiz behalten.

Ich weiss, dass wir uns bei der örtlichen Polizei anmelden müssen, wenn wir innerhalb von 6 Monaten länger als insgesamt 90 Tage in Finnland wohnen.
Wir werden ganzjährig eine Wohnung mieten, jedoch 3 - 4 mal pro Jahr für einige Wochen in die Schweit zurück fahren.
Wir wollen beide nicht in Finnland arbieten, sondern nur dort leben.

Nun die Konkreten Fragen

- gibt es Probleme wenn man sich nicht anmeldet und wenn ja wie sehen die aus :o
- Welchen Aufenthaltsstatus hat man wenn man sich anmeldet, aber nur als "Nebenwohnsitz"
- Wird man dadurch steuerpflichtig in Finnland und wenn ja auf Grund welcher Basis, also wie hoch sind steuern wenn man nicht arbeitet?
- In die staatliche Krankenkasse von Finnland wird m,an nicht eintreten nehme ich an, sondern schliesst eine Auslandversicherung ab?

Fällt Euch noch etwas ein das es zu bedenken gibt?

Besten Dank schon mal :elch:

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von Tenhola » 11. Jan 2016 16:04

Zu Eurem Fall ist es sehr schwierig zutreffende Auskunft zu geben. Auf den entsprechenden Seiten im Internet wird eigentlich davon ausgegangen, dass man in Finnland Wohnsitz nimmt bzw. für eine gewisse Zeit arbeitet.
Wenn man angemeldet ist, werden Aufenthalte außerhalb des Landes nicht beachtet, das heißt für die Behörden ist man anwesend.
Bei einem Aufenthalt länger als ein Jahr, muss man auch bei der Einwohnerkontrolle (Maistraatti) registriert sein.
Zu beachten sind auch die Vorschriften bezüglich eines nicht in Finnland registrierten Autos.
Auch bei den Steuern ist es kompliziert (je nach Aufenthaltsdauer).
In Eurem Fall, werdet Ihr wohl nur bei den entsprechenden Behörden oder bei der finnischen Botschaft in der Schweiz zutreffende Antworten bekommen.

irchel
Landkartengucker
Beiträge: 34
Registriert: 1. Jan 2014 17:32

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von irchel » 11. Jan 2016 20:38

Vieln Dank für Deine Antwort.
Die Antwort von der Finnischen Botschaft war eben nur sehr kurz gehalten.
Ich müsse mich bei der örtlichen Behörde melden wenn ich innerhalb von 6 Monaten mehr als 90 Tage in Finnland sei.Weitere Auskunft konnten sie mir eben auch nicht geben.
Meine Wohngemeinde geht davon aus, dass ich natürlich in der Schweiz gemeldet sein muss, so lange ich noch ein Haus in der Schweiz bewohne wenn ich in der Schweiz bin. In der Schweiz gibt es, wenn man an 2 Orten in der Schweiz eine n Hauptwohnsitz und eine Nebenniederlassung, wie wird das gehandelt wenn man 2 Wohnsitze innerhalb von Finnland hat ?
Auto gedenken wir keines mit zu nehmen, so dass dies kein Problem sein wird.

Ich werde also noch bei unserer Steuerbehörde nachfragen ob die mehr wissen.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von Tenhola » 12. Jan 2016 16:41

Um jeglichen Unannehmlichkeiten aus dem Weg zu gehen, ist es sicher gut, wenn Ihr Euch ordnungsgemäß anmeldet.

Als Hauseigentümer muss man nicht in der Schweiz angemeldet sein. Natürlich müssen dort die Grundsteuern bezahlt werden. Zudem darf man sich nur eine bestimmte Zeit in der Schweiz aufhalten. Dies alles trifft nur zu, wenn man im Ausland seinen ersten Wohnsitz hat.

Ich weiß ja nicht, wo genau Ihr in Lappland wohnen werdet, aber ohne Auto kann es doch sehr umständlich sein, da ja alles sehr weitläufig ist. Die öffentlichen Verkehrsmittel sind doch eher bescheiden. Wenn man irgendwo etwas abseits gehen will ist es ohne Auto teilweise fast unmöglich.

irchel
Landkartengucker
Beiträge: 34
Registriert: 1. Jan 2014 17:32

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von irchel » 16. Jan 2016 20:50

..Das mit der Weitläufigkeit und dem doch sehr schlechten ÖV in Finnland ist mir bekannt. Wir wollen jedoch eher stationär bleiben und wenn es uns dann doch jucken sollte, dann mieten ein Fahrzeug wie wir das auch in der Schweiz machen.

Geplant ist Äkäslompolo, also nicht gerade am Weg , aber ab und an fährt da auch mal ein Bus vorbei :-)

Wir haben keine Ahnung ob das überhaupt klappt für länger als 1 - 2 Jahre und möchten darum eben nicht voll umsiedeln und in der Schweiz angemeldet bleiben.

Danke für Deine Rückmeldungen und ich denke auch, dass es Sinn macht sich nach ein paar Wochen mal auf dem Amt blicken zu lassen :-)

TessSuomi
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 18. Apr 2016 03:52

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von TessSuomi » 18. Apr 2016 05:11

Hallo!

Anbei sende ich Dir ein Paar Links.
Anmeldung bei Polizei (click Link "an EU registration form" für pdf):
http://poliisi.fi/licences_and_permits_ ... _residence
Du kannst ja in Finnland lange Ferien machen, gel! Nun möglicherweise muss du beweisen können, dass du genügend Mittel (Geld) hast Deine Aufenthalt zu finanzieren (Person with sufficient funds) können. Es lohnt sich die Polizei zu besuchen und fragen ob Du dich anmelden muss oder nicht - höchstwahrscheinlich ja, da Du eine Wohnung mieten. Nochmals, Du wanderst ja nicht in Finnland ein, Du machst einfach eine längere Ferien. Du muss nur "dein Aufenthalt" bei Polizei und möglicherweise CH Botschaft melden/registrieren - nichts spezielles.
CH Botschaft in Helsinki:
https://www.eda.admin.ch/countries/finl ... chaft.html

Falls Du nicht in Finnland arbeitest, muss du auch kein Steuern bezahlen - so habe ich verstanden. Schweiz und Finnland haben Dobbelbesteuerungsabkommen.

https://www.vero.fi/en-US/Precise_infor ... nd_(14888)
https://www.admin.ch/opc/de/classified- ... index.html

Wichtig: Krankenversicherungskarte (Europäische Krankenversicherungskarte) mitnehmen!! Deine Krankenversicherung ist auch in Finnland gültig.

Viel Spass in Lappland!!!!

Tess

irchel
Landkartengucker
Beiträge: 34
Registriert: 1. Jan 2014 17:32

Re: Langzeit-Aufenthalt

Beitrag von irchel » 16. Mai 2017 19:14

Vielen Dank Tess für Deine ausführlichen Informationen.

Das mit dem:

"Wichtig: Krankenversicherungskarte (Europäische Krankenversicherungskarte) mitnehmen!! Deine Krankenversicherung ist auch in Finnland gültig."

hat die Ärztin im nicht so gesehen Sie meinte, dass wir die Rechnung entweder in bar oder mit Kreditkarte vor Ort zahlen müssen und wir das Geld dann in der Schweiz zurück fordern können ( die Versicherungskarte hat sie nicht interessiert die ich ihr geben wollte ).
War dann auch kein Problem in der Schweiz das Geld zurück zu bekommen von der Krankenkasse.

Antworten

Zurück zu „Forum für Auswanderer und Auswanderungswillige“