Maskenbildner

Fragen zur Erlangung einer Arbeitserlaubnis, Beschäftigungsmöglichkeiten, Sozial- und Krankenversicherung

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Pitseleh
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 22. Nov 2010 00:57

Maskenbildner

Beitrag von Pitseleh » 22. Nov 2010 01:25

Hey,

ich beschäftige mich seit längerem mit dem Beruf des Maskenbildners überall auf der Welt. Ich selbst mache meine Ausbildung zur Maskenbildnerin in Spanien.
Es gibt in kaum einem Land eine geregelte Ausbildung in diesem Beruf.
Wo ich jetzt sowieso schonmal heir im Forum bin (Frage im Sprachenforum), dachte ich, ich frag aus reinem Interesse mal, wie das in Finnland ist ^^
Ich nehme an, dass der Beruf in Finnland nicht besonders gefragt ist, weil einfach die Film- und TV-Branche nicht so extrem groß ist wie in Ländern wie Deutschland, Spanien oder England, oder irre ich mich da?

Wie gesagt, ich frage aus reinem Interesse.

Liebste Grüße vom anderen Ende Europas :)
Mari

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Maskenbildner

Beitrag von sunny1011 » 22. Nov 2010 06:48

Oh Spanien :ok:

Hier gibt es oft im Rahmen von Erwachsenenbildung an Instituten diese Ausbildung/"Studium" unter dem Namen Kosmetologi oder Meikkaja, dauert aber nicht lange. Das Angebot nimmt langsam zu, aber ist etwas anders als in Deutschland. Einige Ladenketten, Hotels haben eigene Kosmetologin. In Helsinki gibt es langsam kleine Salons, auf dem Land gibt es oft nicht viel davon. Das Problem hatte ich vor der Hochzeit. Wusste mir selber Rat.

Ohne Sprachkenntnisse ist es natürlich nicht möglich, da im ständigen Kundenverkehr.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Arbeiten in Finnland/Jobs“