Langzeitmiete eines Ferienhauses

Natur pur! Wer hat sie genossen? Ferien vom ich in der Einsamkeit finnischer Wälder und Seen mit Sauna, Boot, Angel und Mücken? Robinsonberichte bitte hier hinein!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Entenfreund
Landkartengucker
Beiträge: 17
Registriert: 16. Feb 2014 11:42

Langzeitmiete eines Ferienhauses

Beitrag von Entenfreund » 6. Feb 2018 16:47

Hallo zusammen,

Mökki-Urlaub im Sommer, meist 2-3 Wochen, ist seit Jahren Teil meines Lebens. Jetzt, als angehender Rentner, habe ich aber Zeit in Hülle und Fülle und würde gern mal einen Langzeiturlaub (ca. Anfang Mai bis Mitte September) in einem Mökki verbringen.

Wo kann ich mich da am besten informieren? Die mir bekannten Ferienhausvermittler (in Deutschland und Finnland) bieten die Häuser ja pro Woche an und bei einem Preis von z.B. € 800,--/Woche ergäbe das einen Mietpreis von ca. € 15.000,--. Das kann ich unmöglich stemmen.

Hat jemand Informationen über Langzeitmiete von Ferienhäusern?

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Langzeitmiete eines Ferienhauses

Beitrag von Tenhola » 6. Feb 2018 17:50

Letzten Sommer hatte ich ebenfalls ein Mökki für 6 Monate gemietet. Der Preis war 4500€. Ich muss allerdings sagen es war ein Mökki im alten Stil. Das heißt außen WC, fließend Wasser mit Pumpe vom See also kein Trinkwasser. Wir nutzten allerdings das Mökki nur zeitweise, da es ja fast den ganzen Sommer schlechtes Wetter war.

Du kannst in Google mit den Begriffen mökki pitkäaikainen vuokraus oder mökki vuokralle koko kesäksi suchen, allerdings sind die Seiten auf finnisch. Oft ist auch kein Preis angegeben und man muss den Vermieter kontaktieren. Was ist Deine bevorzugte Gegend und das Preislimit? Wie ist es mit dem gewünschten Komfort?

Wichtig ist, dass man mehrmals wöchentlich sucht. Die meisten Inserate erscheinen erst am Ende des Winters.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1458
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Langzeitmiete eines Ferienhauses

Beitrag von Peter » 6. Feb 2018 18:09

Deinen Wunsch kannst du am preisgünstigsten verwirklichen, wenn du dich privat auf die Suche begibst. Klar, ohne Finnischkenntnisse wird das nicht leicht, da im Netz fündig zu werden. Aber unmöglich ist das nicht. Gibst du beispielsweise Mökki oder Mökit gefolgt mit dem Wunschgebiet bei Google ein hast du bereits den einen oder anderen Treffer. Den Mailkontakt knüpfst du am besten auf englisch.
Es gibt aber auch finnische Internetplattformen, auf denen Ferienhauseigentümer ihr Häuschen zur Vermietung anbieten. Auch da erfolgt die Vermietung und alle Korrespondenz direkt mit dem Vermieter. Es sind zwar die jeweiligen Saison- und Wochenpreise angegeben. Ich denke aber, dass man da mit dem jeweiligen Vermiter verhandeln kann. Bei kommerziellen Mökkianbietern, die die von ihnen angebotenen Häuser unter Vertrag haben wird es schwierig sein ein vergünstigtes Langzeitangebot zu erhalten.

Hier mal eine Möglichkeit. Es gibt sogar eine deutschsprachige Seite:

http://huvila.net/saksa/etusivu.htm

P.S. Ich sehe gerade, Tenhola war schneller als ich. Wahrscheinlich sind seine Suchbegriffe auch besser als meine. :elch: Ich lasse den Google-Tip aber mal stehen.

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 350
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Langzeitmiete eines Ferienhauses

Beitrag von flaskx » 7. Feb 2018 13:06

Ich würde über Tori.fi mehrere private Mökki Anbieter anschreiben und nach einem Angebot fragen.

Entenfreund
Landkartengucker
Beiträge: 17
Registriert: 16. Feb 2014 11:42

Re: Langzeitmiete eines Ferienhauses

Beitrag von Entenfreund » 8. Feb 2018 10:30

Vielen Dank für die sehr hilfreichen Links. Dank google-Translator komme ich auch auf den finnischen Seiten halbwegs zurecht.

Mal sehen, ob ich da was finde, das meinen Ansprüchen und Preisvorstellungen entspricht (Saimaa-Gebiet + Karelien, Haus > 60 qm, Strom, WC innen, Süd- oder Westlage, großer Steg, tiefes Wasser, Nachbar > 150 m). Hab ja jetzt genug Zeit zu suchen ;)

Antworten

Zurück zu „Hüttenurlaub“