Was ist zu beachten?

Natur pur! Wer hat sie genossen? Ferien vom ich in der Einsamkeit finnischer Wälder und Seen mit Sauna, Boot, Angel und Mücken? Robinsonberichte bitte hier hinein!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
graf_aldi
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 24. Aug 2005 13:40
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Was ist zu beachten?

Beitrag von graf_aldi » 26. Aug 2005 10:56

Hi,
ich frage mich ob was zu beachten ist bei mieten einer Hütte...
Wenn ich so lese "klasse Anbindung an Golfplatz, nur 100 Meter", "Vermieter wohnt auf dem selben Grundstück, ca. 50 Meter" :rolleyes:
Gibt es so typische Anfängerfehler? Ich will ja z.B nicht in einer Ferienhaussiedlung wohnen :D

Viele Grüße Frank
Vertrauen ist eine sehr zerbrechliche Angelegenheit!

Benutzeravatar
poro
Moltebeeren Tester
Beiträge: 473
Registriert: 14. Jul 2005 12:25
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von poro » 26. Aug 2005 11:31

Also wenn es eine Ferienhaussiedlung ist, wird das schon explizit erwähnt denke ich, ein Golfplatz ist auch ein eindeutiges Indiz dafür ;) . Das der Vermieter auf dem selben Grundstück wohnt kann auch vorkommen, ist ja meist ein Nebenverdienst für die Leute, da kommt es halt auf die Entfernung an, wenn man seine Ruhe haben will.

Übrigens für das Saimaa-Gebiet kann ich dir die folgende Seite empfehlen:
http://www.matka-miettinen.fi

Dort gibt es jede Menge Ferienhäuser im Saimaa-Gebiet.

Wo guckst du denn nach Ferienhäusern? Fintouring? Lomarengas?
FiFo-Häkä 2006--Poro! Googelt schneller als die Polizei erlaubt!

graf_aldi
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 24. Aug 2005 13:40
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von graf_aldi » 27. Aug 2005 11:16

Vertrauen ist eine sehr zerbrechliche Angelegenheit!

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1458
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Peter » 28. Aug 2005 14:45

Moin Moin,

neben der Adresse die poro erwähnte gibt es auch noch den finnischen Anbieter http://www.lomarengas.fi. Riesiges Angebot aus ganz Finnland, nach Regionen geordnet. Bei beiden Anbietern ist Onlinebuchung möglich. Du kannst dir aber auch einen Katalog zusenden lassen (finde ich zum aussuchen praktischer, zudem in deutscher Sprache). Mit Matka-miettinen haben wir mehrfach gute Erfahrungen gemacht. Matka-miettinen bietet nur Mökkis im Saimaa- Seengebiet an. Früher wurden diese Privathütten von den Fremdenverkehrsämtern Lappeenranta, Savonlinna, Kuopio und Joensuu direkt vermittelt. Die haben für die Vermittlung nur eine kleine Gebühr genommen. Die Vermietung erfolgt jetzt ausschließlich über Matka-miettinen. Bei später Buchung kann es sich aber durchaus empfehlen, direkt im jeweiligen Fremdenverkehrsamt (Matkatoimisto) anzufragen bzw. anzurufen. Es werden ständig neue Hütten im Programm aufgenommen, die evtl. noch nicht im Katalog oder Online zur Verfügung stehen. In allen vier Fremdenverkehrsämtern findest du jemanden der/die deutsch spricht. Ggf. sagt dir jemand radebrechend, wann die/der deutschsprachige Mitarbeiter/in wieder zu erreichen ist. Bei Anruf in Finnland Billigvorwahl nicht vergessen. Die jeweils aktuelle Tariftabelle von Heise-Online findest du hier:

http://www.heise.de/ttarif/db/res.html? ... &spalten=5

Ich studiere und vergleiche deutsche Ferienhaus-Angebote mit den finnischen seit Jahren. Meine Erfahrung: Die deutschen Anbieter sind zu teuer. So manches Mökki aus einem deutschen Katalog oder Online-Angebot habe ich bei den finnischen Angeboten wieder gefunden. Der Unterschied: Die deutschen Anbieter verlangen für ein und dasselbe Haus bis zu 50% mehr! Offensichtlich bedienen die sich teilweise aus den für jedermann/frau zugänglichen finnischen Angeboten und schlagen eine deftige Vermittlungsgebühr drauf. Davon erfährt der Kunde jedoch nichts, solange er nicht sein gemietetes Mökki in einem finnischen Angebot wiederfindet.

Was die Auswahl der Hütte betrifft: Es kommt darauf an, was man sucht. Golfplatz in der Nähe bedeutet mit Sicherheit dass ihr mehrere Hütten in der Nähe habt, vielleicht auch eine Ferienhaus-Siedlung mit Campingplatz, Restaurants usw. Zwangsläufig ist dann auch auf dem Wasser mehr los (Motor!boote und anderer Wassersport). Wenn sich das Mökki auf dem Grundstück des Vermieters befindet, muß dass nicht von Nachteil sein. Das heißt ja nicht gleich "mit Familienanschluß". Wenn es sich um einen Landwirt handelt, der vielleicht auch Tiere hat, könnte dies für evtl. mitreisende Kinder interessant sein. Wenn man doch lieber die absolute Ruhe und Abgeschiedenheit wünscht und nicht möchte, dass der Vermieter von seinem Küchenfenster zuschaut, wenn ihr nackedei aus der Sauna in den See springt - ja dann müßt ihr die Auswahl anders treffen. Aber dass ist wirklich eine ganz individuelle Geschichte. Ansonsten schau dochmal meinen Beitrag "Robinsonurlaub..." oder wenn du weitere Fragen hast, melde dich ruhig!

Gruß Peter

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Kathi » 7. Sep 2005 15:03

Hei,
wir sind jetzt aus unserem Mökkiurlaub zurück und ein paar Sachen haben wir schon dazu gelernt. Also, wenn du nicht in einer "Ferienhaussiedlung" wohnen willst, solltest du schon darauf achten, dass der nächste Nachbar mindestens 100 oder 200 Meter entfernt ist (steht bis lomarengas z.B. immer dabei). Bei einem der Mökkis war er bei uns nur 30 m entfernt, definitiv zu nah dran. Zweitens: fließendes Wasser ist wesentlich wichtiger als Strom. Unser erstes Mökki hatte Gasgeräte, damit war alles ganz leicht, aber auch eine Kaltwasserleitung. Bei zweiten Mökki hatten wir Strom, mussten aber das Wasser aus einem Brunnen holen. Das war nicht so toll, vor allem, weil der Brunnendeckel nicht richtig schloss und einmal sogar eine tote Maus im Wasser trieb. Der Strom brachte dagegen keine Vorteil. Wir werden beim nächsten Mal wahrscheinlich kein Mökki mit der Angabe "Brunnenwasser" mehr nehmen (auch wenn andere Brunnen vielleicht besser sind).

So, das war's erstmal.

MfG, Kathi
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Löyly
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 124
Registriert: 22. Mär 2005 14:21
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Löyly » 7. Sep 2005 16:02

Also unser Brunnen ist total dicht aus Beton gebaut und es gibt ne Handpumpe mit der Man(n) das Wasser pumpen kann.
Da beisst sich jede Maus den Schwanz ab.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Kathi » 7. Sep 2005 17:20

Okay, es gibt also (wie ich bereits vermutete) auch bessere Brunnen. Unserer hatte auch keine Pumpe, man musste das Wasser mit einem Eimer herausschöpfen (wobei auch garantiert immer irgendwelcher Dreck ins Wasser kam). Man kann ja leider nicht immer in der Anzeige erkennen, ob es eine Pumpe gibt oder nicht. Bei Lomarengas ist z.B. oft einfach nur "Brunnenwasser" als Trinkwasserquelle angegeben.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

IreneCH
Landkartengucker
Beiträge: 26
Registriert: 7. Sep 2005 15:26
Wohnort: Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von IreneCH » 7. Sep 2005 19:07

Wir hatten keinen Brunnen, sondern einen Eimer und den See...

Ich habe bei der Suche nach einem geeigneten Haus für unsere Flitterwochen vor 3 Jahren v.a. darauf geachtet, wie nah der nächste Nachbar ist, ob man fischen kann, direkt am See; ob es eine grössere Anlage ist (was ich nicht wollte) - halt die Suche nach der eierlegenden Wollmilchsau:
einsam, aber Einkaufsmöglichkeit; keine Strasse, aber Bushaltestelle in der Nähe; in der Wildnis, aber auch ein bisschen Shopping/Sightseeing.

Wir hatten keine allzuschlechte Hütte in der Gegend von Mikkeli, nur die Strasse war leider zu hören. Aber dafür hielt dort ein Bus, es gab einen Stand mit Erbsen und Erdbeeren, einen kleinen Laden, wir haben Himbeeren gesammelt, Elche gesehen und kaum was von den Nachbarn gesehen.
Nur Fische gab es keine in dem See *g*


LG Irene
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Kathi » 7. Sep 2005 19:48

@Irene: Habt ihr das Wasser aus dem See auch getrunken, oder nur zum Waschen und Abspülen verwendet? Wir waren ja an der Ostsee, da fiel die Variante einfach mit einem Eimer Wasser aus dem Meer zu holen schon gleich weg. Zum Waschen und Spülen war's mit dem Brunnen okay, aber trinken wollte ich dann doch kein Wasser, in dem schon tote Mäuse geschwommen waren.
Naja, von der Lage her war unsere Hütte in Keuruu ganz gut. Sie war auf einer kleinen Halbinsel, 400m vom Haus des Besitzers entfernt. Der Ort war 8 km weit weg, 60km war's bis nach Jyväskylä. Auch Freizeitaktivitäten wie Kanuverleih o.ä. gab es in der Nähe. Ganz still war es dort aber auch nicht, da es in ca. 10 km Entfernung einen Truppenübungsplatz gab. Die haben ab und zu mal etwas Krach gemacht.
Aber sonst kann man eigentlich nicht viel falsch machen, wenn man auf ausreichende Entfernung zum Nachbarn achtet, darauf, dass der Ort nicht allzu weit entfernt ist und dass man in der Nähe auch etwas unternehmen kann. Es muss halt jeder seine Prioritäten kennen, ob er z.B. ein Mökki mit Strom möchte, oder ob eine große Stadt in der Nähe sein soll...

MfG, Kathi
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Svea » 8. Sep 2005 10:34

Kathi schrieb am 07.09.2005 19:48
Zum Waschen und Spülen war's mit dem Brunnen okay, aber trinken wollte ich dann doch kein Wasser, in dem schon tote Mäuse geschwommen waren.
MfG, Kathi
Huch, dass wäre mir auch zum Spülen etwas ekelig gewesen. Konnte man es nicht vorher abkochen?
Bild

IreneCH
Landkartengucker
Beiträge: 26
Registriert: 7. Sep 2005 15:26
Wohnort: Basel / Schweiz
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von IreneCH » 8. Sep 2005 11:08

@Haudegen: war auch Trinkwasser, wobei wir es v.a. für Kaffee und Tee verwendet haben; und sicherheitshalber haben wir es mit Mikropur gereinigt.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Kathi » 8. Sep 2005 11:14

@Svea: Klar, für's Spülen mussten wir es ja sowieso heiß machen, zum Tee kochen haben wir es auch manchmal genommen. Zu Hause trinken wir allerdings fast nur Leitungswasser, das haben wir da dann nicht gemacht. Es ist schon okay, wenn man sich erstmal dran gewöhnt hat, aber einen Brunnen mit Pumpe fände ich auf jeden Fall besser.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von Sapmi » 11. Sep 2005 11:21

Kathi schrieb am 07.09.2005 19:48
Habt ihr das Wasser aus dem See auch getrunken, oder nur zum Waschen und Abspülen verwendet?
Also ich weiß ja nicht, wie das in Südfinnland ist, aber im Norden hat das Wasser selbst in den Seen (in den Flüssen sowieso) meist deutlich bessere Trinkwasserqualität als unser Leitungswasser. Bild
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
treter
Tango Profi
Beiträge: 538
Registriert: 17. Nov 2007 02:45
Wohnort: Brilon / HSK
Kontaktdaten:

Re: Was ist zu beachten?

Beitrag von treter » 24. Nov 2007 11:08

Hatten im Mökki nur Wasser aus dem See (Pumpe in der Sauna)

Wasser zu Trinken und Kochen gabs beim Vermieter 1,5 km Landweg oder 10 min Ruderboot in 300m Weg weit weg.
Der Vermieter betreibt einen Laden mit Bar, also war das Wasserholen nicht wirklich schlimm und immer mit ein bis zwei Tässchen Kaffee verbunden :D

Die 5l Flaschen Finnaqua eignen sich perfekt zum transportieren 8)
"Dünnen Köchen traut man nicht,..."

Bild

Antworten

Zurück zu „Hüttenurlaub“