Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Natur pur! Wer hat sie genossen? Ferien vom ich in der Einsamkeit finnischer Wälder und Seen mit Sauna, Boot, Angel und Mücken? Robinsonberichte bitte hier hinein!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Kalmah
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 3. Dez 2017 20:38

Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Kalmah » 8. Dez 2017 23:46

Hallo zusammen,
meine Frau und ich werden in ca. einer Woche nach Rovaniemi fliegen. Von dort aus werden wir, nach einer Übernachtung weiter nach Ivalo mit dem Mietwagen fahren. Dort haben wir uns eine Hütte gemietet. Damit erfüllen wir uns nun einen lang gehegten Wunsch Europas Norden (im Winter) zu bereisen, bisher haben wir uns das nicht so wirklich getraut. :)
Ich habe nun bereits vorher google natürlich ausgiebig bemüht und bin daher auch auf dieses tolle Forum gestoßen.
Viele Informationen für die Reise habe ich bereits gefunden.
Nun stellen sich mir noch die ein oder andere (evtl. doofe) Frage. ;)
Über das Autofahren im finnischen Winter habe ich bereits einiges gelesen ( Straßenverhältnisse, Rentiere, Dunkelheit ). Der Wagen hat auch, so sagte man mir, eine entsprechende Winterausrüstung (hoffe doch das stimmt). Gibt es Bedingungen, bei denen man besser nicht auf der Straße ist und wie finde ich das vorher raus :D ? Worauf sollte ich hier achten? Und ab welchen Temperaturen bekomme ich evtl. Probleme beim Starten des PKW (und was tue ich dann?)? Bei google findet man vieles und unterschiedliches dazu. Ich bin für jegliche Hinweise und Tipps diesbezüglich dankbar.

Wie sieht es mit einem Trip weiter über Norwegen ans Meer zu dieser Zeit aus? Kann man das wagen? ;)

Noch eine letzte Frage: Mit was könnte ich einem Finnen als kleines Gastgeschenk eine Freude machen?

Vielen Dank und Gruß

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2136
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Tenhola » 9. Dez 2017 01:15

Die Geschwindigkeit einfach den Verhältnissen anpassen. Ich verweise einfach immer darauf hin, wenn ein Lkw od. Bus entgegenkommt, runter vom Gas, denn die ziehen meistens eine große Schneewolke hinter sich her und da fährt man für einige Sekunden blind.
Die Autos verfügen über eine el. Motorblockheizung. Nachts bzw. ca 2 Std. vor Abfahrt das Auto an das Stromnetz anschließen. Bei der Übernahme des Autos ist zu kontrollieren, dass das Kabel im Auto ist. Zum Teil haben die Fahrzeuge auch eine el. Innenheizung und damit ist es schon beim Einsteigen schön warm und man muss keime Scheiben kratzen.
Das könntet Ihr auch mal ausprobieren.

Wenn man den Beschenkten nicht kennt, liegt man mit Blumen (Frau) und einer Flasche Wein meistens richtig.

Wohin ans Meer wollt Ihr? Nach Lakselv oder Varangerbotn sind es 3 Std.
Wenn Ihr weiter nördlich wollt und die Strecke über Berge führt, kann man die Bergstrecke meistens nur im Konvoi befahren. Das heißt, man muss an der Barriere warten, bis der Straßen Dienst sie öffnet. Da wären dann auch Schneeketten kein Luxus.

Kalmah
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 3. Dez 2017 20:38

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Kalmah » 10. Dez 2017 12:33

Hallo, vielen Dank für die wirklich hilfreichen Hinweise und den Link. :)

Ja in Richtung Varangerbotn war die Idee, drei Stunden klingt gut für mich. Ich denke wir werden es versuchen. Spannend wird es so oder so :daumhoch:

St.Nitzsche
Senatsplatzknipser
Beiträge: 78
Registriert: 28. Sep 2011 06:41

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von St.Nitzsche » 12. Dez 2017 03:19

Tenhola hat eigentlich alles gesagt.
Spikes und Motorheizung und das passt schon wenn man mit gewisser Vorsicht fährt. ja...wenn LKWs überholen ist man schnell blind und nicht unbedingt so viel die Handbremse benutzen. Die Bremsklötzer gefrieren auch schnell mal an....
In Norwegen / Finnmark nimmt das Wehen ziemlich stark zu. Da ist höhere Vorsicht geboten.

Valtikka
Landkartengucker
Beiträge: 20
Registriert: 8. Dez 2016 22:34

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Valtikka » 12. Dez 2017 18:58

Wollte noch mal was zu der Motorheizung und dem Kabel bzw. der Aufladung fragen: Kann man das denn überall aufladen? Also am Mökki oder gibts da spezielle Ladestationen? Kann mir das nicht richtig vorstellen

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2136
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Tenhola » 12. Dez 2017 20:01

Valtikka hat geschrieben:
12. Dez 2017 18:58
Wollte noch mal was zu der Motorheizung und dem Kabel bzw. der Aufladung fragen: Kann man das denn überall aufladen? Also am Mökki oder gibts da spezielle Ladestationen? Kann mir das nicht richtig vorstellen
Man benutzt das normale Stromnetz, also keine spezielle Ladestation.
So sieht das Kabel aus. Der große Stecker kommt ans Netz (220 V) der kleine steckt man in die Steckdose am Auto. Sollte eine zusätzliche Innenheizung vorhanden sein, startet auch diese, wenn der Schalter auf Ein steht.
Es gibt auch vor den Hotels kleine Kästchen mit Steckdosen. Beim Mökki gibt es sicher auch eine Steckdose. Sollte das Kabel zu kurz sein, hat der Vermieter sicher ein Verlängerungskabel.

Anschluss bei Hotels etc.

Bild

Valtikka
Landkartengucker
Beiträge: 20
Registriert: 8. Dez 2016 22:34

Re: Aufenthalt Rovaniemi/Ivalo

Beitrag von Valtikka » 12. Dez 2017 22:16

Danke dir...werde dann nächstes Jahr, wenn ich wieder da bin , mal berichten:)!

Antworten

Zurück zu „Hüttenurlaub“