Hotel-Kritiken

Wo kann ich in Helsinki, Rovaniemi oder anderswo (kostengünstig) übernachten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von sunny1011 » 29. Jan 2009 21:16

Hotelbewertung Hotel Kajaani

Lage: bei günstiger Wetterlage und mit wenig Gepäck per Fussmarsch zu erreichen, jedoch auch andere der wenigen Kajaani Hotels der Sokos und Scandic Gruppe. Ansonsten eher Taxi als Busverbindung, da das Hotel zurückgezogen an einem Waldstück liegt. Taxifahrt 1,2 km (etwa 12 Euro).

Hotel: alt (geschätzt, 50er Jahre), dunkel, ungemütlich, feucht. Sieht ewig nicht renoviert und vor allem nicht modernisiert aus.

Zimmer: alt, abgenutzt, keine Gemütlichkeit, Zimmer werden morgens nicht gerichtet, also findet man die Betten so vor, wie hinterlassen. Preisspanne DZ 90-120 Euro, EZ etwa 70 Euro. Handtücher werden nur wöchentlich gewechselt. Für zusätzliche Wechsel sind jeweils 3 Euro fällig. Im Sinne der Umwelt ganz sinnvoll, jedoch bezweifle ich das die Extrakosten der Umwelt zugute kommen. Man muss nicht immer an die Geldbörse, sondern einfach an den gesunden Menschenverstand appellieren (wobei 1 x wöchentlich Wechsel im feuchten Zimmer ist zu selten!). Das Bad ist alt, verschimmelt, aus der Dusche kommt lautes Trommeln, die Dusche ist unmittelbar im kleinen Bad und nicht abgegrenzt. Im Bad laufen Silberfische. Die Tür und da angrenzende Parkett ist von Feuchtigkeit zerfressen und nicht mal angestrichen. Türen schliessen nicht. Die Aussentür mit Lochkarte zu öffenen. Die Karte wird auch als Hotelaussenschlüssel benutzt, da die Rezeption nicht besetzt ist (Spätanreisen werden nicht zwingend berücksichtigt). Derzeit ist es auch an den Wochenenden geschlossen.

Service: nicht unbedingt was man sich unter einer professionellen Rezeption im Sinne des Hotelwesens vorstellt, aber manche Mitarbeiter sehr nett und hilfsbereit, unkompliziert. Es gibt ein Schönheitssalon und ein grosses Angebot lt. Internetseite, der Anblick aber reichte mir (wie der Rest vom Hotel). Vor Ort werden die verschiedenen Massagen am schwarzen Brett angekündigt mit "Massage so-und-so, Zimmer 102" - ist etwas unheimlich und man kann als Kunde Pech haben mit Verwechslungen, wenn "Kundschaft" kommt :mrgreen:

Gastronomie Im Frühstückssaal zur normalen Esszeit gibt es kein sichtbares Personnel. Geschirr wird nicht wie man in Hotels dieser Preisklasse gewohnt ist, abgeräumt. Esssaal ungemütlich, Frühstücksauswahl allerdings bis auf Instantrührei recht gut und vielseitig mit frischem Brot. Ansonsten gibt es abends Seniorentanz im Restaurant (geöffnet bis 22 Uhr) da die Stammkundschaft wie in vielen der finnischen "Spas" Veteranen und Seniorengruppen scheinbar waren.

Fazit: Hotelwesen, insbesondere die vermeintlichen Spas ist nach vielen gescheiterten "Testbesuchen" in Finnland leider nicht mit europäischen Standards zu vergleichen. Bis auf die Preise: die ähneln immer locker einem 4* Standard.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Saana
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 12. Jan 2009 14:01
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Saana » 30. Jan 2009 00:01

Hier mal eine Hotelkritik aus Oulu: Das Hotel Lasaretti:

Lage
Etwas ausserhalb des Ortszentrums gelegen am Rand des Ainola Parks neben dem aufgestauten Fluss. Durch die Parknähe sehr idyllisch und ruhig, vom Zentrum ca. 10 Minuten zu Fuss entfernt, Busanschluss.

Zimmer
Schlicht, aber stilvoll eingerichtetes Zimmer, wenn auch nicht übermässig groß. Grosser Schrank, dicke Vorhänge (wichtig im Sommer). Tägliche Reinigung. Geräumiges Bad mit "richtiger" Dusche (also mit Begrenzung am Boden, damit das Wasser nicht alles überschwemmt). Schönes Backstein-Gebäude mit Geschichte (war früher ein Krankenhaus), idyllischer Blick auf den Park und Fluss.

Restaurant
Reichhaltiges Frühstücksbuffet mit täglich leicht wechselndem Angebot. Auch das Restaurant bietet leckere Gerichte an (bekam 2007 die Auszeichnung escutcheons von der Confrérie de la Chaîne des Rôtisseurs). Im Sommer kann man auch im Freien speisen. Finnisch kühle, aber sehr ansprechende Einrichtung (farblich: dunkles Holz, hellgrüne Textilien).

Service
Freundliche und hilfbereite Bedienung an der Rezeption. Auch für Konferenzen gut geeignet (hatten dort selbst mal eine abgehalten) und wird auch für Hochzeiten gern gebucht (es gibt z.B. noch ein Kaminzimmer). Beim Frühstück wird abgedeckt, sobald man fertig ist.
Den Spa-Bereich habe ich nicht genutzt, aber Sauna und Schwimmbad sind auf jeden Fall vorhanden; und zum Badestrand am Fluss ist es nur ein Katzensprung.

Preise
Single/Twin Standard Room: 125€ unter der Woche, 70€ am Wochenende (laut Homepage).
Restaurant: Oulu Menü (3 Gänge) ca. 40€ ohne und 60€ mit Wein; Hauptgerichte um 20€.

Fazit
Ein stilvolles Hotel mit gutem Restaurant zu erschwinglichem Preis in ruhiger, aber zentrumsnaher Lage.

Tina74
Landkartengucker
Beiträge: 17
Registriert: 21. Dez 2009 08:18

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Tina74 » 10. Jan 2010 12:02

Da ich noch keine Kritik über das Academica Hostel in Helsinki gefunden habe, versuche ich mal eine :)

Lage
an der Hietaniemenkatu 14, zentral und ruhig gelegen, 5 Min. Fussweg zur Metrostation Kamppi, Bushaltestelle direkt vorm Haus

Zimmer
eigentlich ein Studentenwohnheim, die Zimmer sind praktisch ausgestattet, genügend Schränke und Stauraum, Schreibtisch + 2 Stühle, aber ohne jede Deko, mit eigenem Bad und Küchenzeile. Aufzug vorhanden. Man bekommt an der Rezeption eine Keycard, die für alle Türen und den Aufzug zu benutzen ist. Die Zimmer werden nicht täglich gereinigt.

Diese Beschreibung gilt für einen spacious modern room im Neubau, die Zimmerausstattung im Altbau kann abweichen.

Sonstiges
im Hauptgebäude einen Aufenthaltsraum mit Gemeinschaftsküche, die ich aber nicht genutz habe. Dort kann man gegen Gebühr PC mit Internet nutzen, ebenfalls steht dort ein TV Gerät. Schwimmbad und Morgensauna sind im Preis enthalten.
Frühstück wird nicht serviert, es gibt aber um die Ecke ein nettes Cafe.

Preise
Die Preise liegen für ein EZ je nach Reisezeit zwischen 47 und 56 Euro/Nacht. Im Juli ist es am günstigsten.
Daneben gibt es noch DZ und Drei-Bett-Zimmer.

Das Hostel hat nur vom 01.06. - 01.09. geöffnet, die Rezeption ist aber ganzjährig erreichbar.

Fazit
Nettes Hostel zu erschwinglichem Preis. Ich habe es für dieses Jahr gleich wieder gebucht :wink:

So, das war meine erste Hotelbeschreibung überhaupt, ich hoffe man kann damit was anfangen. Falls noch Fragen sind, bitte posten, dann versuche ich es zu ergänzen.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von sunny1011 » 29. Jan 2010 20:38

Caribia "Schwimmbad" (Spa?) Hotel in Turku

seit 90er Jahren nicht wirklich renoviert (damals wurden viele "Spa" Hotels gebaut) macht den Eindruck einer Fähre nach Stockholm, aber Festsaal und Catering von allefeinsten! Personnel schnell und professionell, bedient, Essen sehr gut. Festlich geschmückt in angenehmer Atmosphäre obwohl es nur ein Riesensaal für sehr sehr grosse Veranstaltunge ist. Zimmer durchschnittlich, Wahnsinnstolle Frühstücksauswahl (Saal wieder mal = Silja Line :mrgreen: ). Bis zur Rezeption starker Chlorgeruch.

Sokos Seurahuone Turku

Schönes altes Gebäude von Aussen, zentral gelegen, Sokostypische Preislage (DZ etwa 90-100 Euro), Zimmer renoviert und sauber, sogar gemütlich mit Rattanmöbel, aber minimalistisch. Badezimmer verlangt gute Motorik wegen"Badewannen/Duschfalle", für unfitte nicht zu erklimmen, in meinem Zimmer befand sich ein seltsamer grosser Fliesenklotz von unbekannter Funktion vor die Badewanne, so dass der Einstieg nur noch knappe 30 cm breit war. Dazugehöriges S-ketten Restarant Sevilla - Frühstück schlecht (alles sehr eng aufgebaut, Aufzug "landet" mitten im Frühstücksraum, nicht renoviert, alt und dunkel, Tische nicht aufgeräumt auch wenn es nur wenige Gäste und Selbstbedienung gab, Instantrührei, aber guter Kaffee und frische Minicroissants).
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Rokka
Alter Schwede!
Beiträge: 1356
Registriert: 17. Aug 2008 20:27
Wohnort: 65760 Eschborn

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Rokka » 30. Jan 2010 13:50

Tina74 hat geschrieben:Da ich noch keine Kritik über das Academica Hostel in Helsinki gefunden habe, versuche ich mal eine
Tina74 hat geschrieben:Zimmer
eigentlich ein Studentenwohnheim, die Zimmer sind praktisch ausgestattet, genügend Schränke und Stauraum, Schreibtisch + 2 Stühle, aber ohne jede Deko, mit eigenem Bad und Küchenzeile. Aufzug vorhanden. Man bekommt an der Rezeption eine Keycard, die für alle Türen und den Aufzug zu benutzen ist. Die Zimmer werden nicht täglich gereinigt.

Diese Beschreibung gilt für einen spacious modern room im Neubau, die Zimmerausstattung im Altbau kann
abweichen.
Die Ausstattung der Zimmer im Altbau (jedenfalls in der Klasse in der ich war) nicht wesentlich ab. Statt eines Schreibtisches steht dort ein Küchtisch (möglicherweise kann ich mich aber an einen zusätzlichen Schreibtisch nicht erinnern). 2 Betten stehen übrigens in den Zimmern. Ich war bereits 3mal da und fand alles sehr praktisch und akzeptabel, ist den Preis jedenfalls Wert.

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Svea » 30. Jan 2010 14:42

Rokka hat geschrieben: Die Ausstattung der Zimmer im Altbau (jedenfalls in der Klasse in der ich war) nicht wesentlich ab. Statt eines Schreibtisches steht dort ein Küchtisch (möglicherweise kann ich mich aber an einen zusätzlichen Schreibtisch nicht erinnern). 2 Betten stehen übrigens in den Zimmern. Ich war bereits 3mal da und fand alles sehr praktisch und akzeptabel, ist den Preis jedenfalls Wert.
Preiswert :shock: ?

Ich hatte vor 5 Jahren oder so hier schon mal eine Kritik zum Hostel Academica (Altbau) geschrieben, vielleicht hat sich mittlerweile etwas geändert, aber ich glaube es kaum. Ich fand es für mitteleuropäische Verhältnisse einfach schlecht :evil: . Hässlicher Plattenbau (Schandfleck der Straße), die Zimmer waren siffig und muffig, der "Service" sehr unpersönlich. Gegenüber lärmten nachts immer Betrunkene rum. Damals hatte ein Zimmer 40€ pro Nacht gekosten, also deutlich über "Standard-Jugendherbergspreis". Die Bilder vom Altbau auf hihostels.com sind übrigens alle gefaked. Mit dem, was da abgebildet ist (Blumen auf dem Tisch, Bilder an der Wand), hatte mein Zimmer absolut nichts zu tun.
Damals, als ich dort ankam (abends, alleine, 19 Jahre, kannte niemanden in ganz HKI), war ich so frustiert, dass ich mir schwor, nie wieder nach Finnland zu fahren (habe aber meine Meinung aber noch mal geändert :P )
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von sunny1011 » 30. Jan 2010 15:25

Svea hat geschrieben: Damals hatte ein Zimmer 40€ pro Nacht gekosten, also deutlich über "Standard-Jugendherbergspreis".
Na aber doch nicht für Helsinki. Mitteleuropäische Erwartungen und das normale nordische Angebot sind völlig zwei paar Schuhe, besonders in Norwegen :shock: - in Schweden war ich noch nicht im Hotel, aber meine finnischen Freunde (nicht-schwedischsprachig) haben sogar daran gedacht, nach Schweden beruflich umzusiedeln, weil sie die Leute dort im Service so aufgeschlossen, freundlich und persönlich finden (handelte sich um Stockholm und eine der Insel, weiss nicht mehr genau). Ich fand auch Schweden im anderen Service sehr charmant, gepflegt, gut gekleidet. Micht stört's nämlich schon, wenn in einem Hotel jenseits 100 Euro pro Nacht ein genervte Person in Fleecepulli und Crocs über die Rezeption torkelt - empfinde ich als Ignoranz gegenüber der Kundschaft.

Finnland bleibt ein Mökkiland.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Svea » 30. Jan 2010 18:43

sunny1011 hat geschrieben:
Svea hat geschrieben: Damals hatte ein Zimmer 40€ pro Nacht gekosten, also deutlich über "Standard-Jugendherbergspreis".
Na aber doch nicht für Helsinki. Mitteleuropäische Erwartungen und das normale nordische Angebot sind völlig zwei paar Schuhe, besonders in Norwegen :shock:
Naja, in Oslo habe ich auch nicht unbedingt mehr in der Jugendherberge bezahlt und die war neuer und sauberer (auch wenn ebenfalls uncharmant und sehr merkwürdiges Viertel) :wink: . Von den Fotos her im Internet usw. wirkt Academica wirklich ansprechend, aber die Realität dort hatte in meinem Fall wirklich überhaupt nichts mit den Bildern zu tun...gerade das macht mich sehr ärgerlich, weil es meiner Meinung nach einfach Betrug ist, Bilder von Zimmern zu zeigen, die in Wirklichkeit völlig anders aussehen. Allerdings scheint es 2010 nur noch die "modernen" Zimmer zu geben, habe nicht gesehen, dass man noch "traditionell" buchen kann.
Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Hans » 31. Jan 2010 10:15

Ich kenn aus den letzten Jahren - dies Foto datiert aus 2008 - nur diese Art von Zimmer im Academica:

http://www.flickr.com/photos/aethiopien/2864839904/

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Svea » 31. Jan 2010 11:27

Oh, das Zimmer sieht echt schön aus, Hans :shock: ! Nein, meins war ganz anders, viel kleiner, älter und spärlicher eingerichtet...habe aber leider kein Foto.

EDIT: Hah, Bestätigung! Man lese sich diese Kritiken hier durch: http://www.hostelz.com/hostel/27761-HI- ... -Academica

Einige Kritiken sind extrem positiv und andere extrem schlecht! Die schlechten scheinen sich auf dieselben Zimmer zu beziehen (zweites Bild) wie ich und sie kritisieren auch, dass die Realität absolut nix mit den Bildern im Netz zu tun hat :evil: . Dass das Haus sehr unsozial (widerspricht übrigens dem Jugendherbergsgedanken) ist, fand ich auch, da es irgendwie überhaupt keine gemeinschaftlichen Räumlichkeiten gab, sondern nur dunkle, fensterlose "Dorm-Flure".
Bild

Tina74
Landkartengucker
Beiträge: 17
Registriert: 21. Dez 2009 08:18

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Tina74 » 31. Jan 2010 14:44

Svea hat geschrieben:Oh, das Zimmer sieht echt schön aus, Hans :shock: ! Nein, meins war ganz anders, viel kleiner, älter und spärlicher eingerichtet...habe aber leider kein Foto.

EDIT: Hah, Bestätigung! Man lese sich diese Kritiken hier durch: http://www.hostelz.com/hostel/27761-HI- ... -Academica

Einige Kritiken sind extrem positiv und andere extrem schlecht! Die schlechten scheinen sich auf dieselben Zimmer zu beziehen (zweites Bild) wie ich und sie kritisieren auch, dass die Realität absolut nix mit den Bildern im Netz zu tun hat :evil: . Dass das Haus sehr unsozial (widerspricht übrigens dem Jugendherbergsgedanken) ist, fand ich auch, da es irgendwie überhaupt keine gemeinschaftlichen Räumlichkeiten gab, sondern nur dunkle, fensterlose "Dorm-Flure".
Mein Zimmer sah genauso aus wie das auf dem Foto von Hans.

OK, Blumen und Bilder wie auf der HP waren jetzt nicht drin, war mir aber auch nicht wichtig. Ich habe auch nicht so ein Budget das ich in Hotels für 90 - 100 Euro die Nacht schlafen kann/will.

Und einen Gemeinschaftsraum gab es jedenfalls im alten Teil neben der Rezeption.

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Kathi » 31. Jan 2010 17:55

Wir waren 2005 auch im Hostel Academia und ich fand's auch nicht schlecht. Die Zimmer sahen auch in etwa so aus wie auf dem Foto, das Hans verlinkt hat.
Ich hatte damals ein Zimmer im Schlafsaal und war noch positiv überrascht, weil es ein ganz normales 3er Zimmer war, nur dass man halt die andern zwei nicht kannte.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Hotel-Kritiken

Beitrag von Svea » 31. Jan 2010 21:41

Tja, wenn ich so ein Zimmer wie auf dem Foto gehabt hätte, hätte ich auch nicht gemeckert. Aber somit bleibt die negative Erinnerung.

Übrigens kann ich ein paar weitere Kritiken hinzufügen:

Kolin Retkeilymaja (Jugendherberge Koli)

Lage: Schön, mitten im Wald. Aber leider extrem ungünstig für Wanderer und Leute ohne Auto, sprich: typische Jugendherbergsgäste.

Zimmer: Hässlich, kann man nicht mehr zu sagen :D .

Aufenthaltsräume: Vom Platz her recht großzügig, großer Esssaal, Aufenthaltsraum, Küche etc. Aber auch hier: Es regieren die 1950er 8) .

Sanitäranlagen: Es gibt leider nur 1 Du/WC pro Geschlecht. Während der ersten Nacht unseres Aufenthaltes waren wir fast die einzigen Gäste, deshalb kein Problem. Die zweite Nacht wurde es aber voll. Man musste morgens lange Schlange stehen (leider sind Du/WC kombiniert und nicht getrennt aufsuchbar), die Kapazitäten waren einfach viel zu gering.

Sauberkeit: Sehr gut! Hier wirklich ein großes Lob.

Service: Jugendherberge wird von netter Oma geleitet. Zwei liebe Finnenspitze strolchen auch noch herum (einer verstand sogar meine deutschen Befehle und gehorchte :lol: ). Ansonsten etwas chaotisch und improvisiert :wink: .

Preise: Preiswerter als die Unterkünfte in der Umgebung, die nicht unbedingt besser waren. Für lokale Verhältnisse günstig.

Fazit: Für den längeren Aufenthalt zwar nicht unbedingt empfehlenswert, aber für kürzere Besuche eine plausible Alternative. Zwar altmodisch, hat dadurch aber auch schon wieder einen originellen Charme :wink: .


Hostel Laajari, Laajavuori - Jyväskylä

Lage: Schön gelegen. In die Stadt zwar weit und ungünstig für Reisende ohne Auto. Ansonsten kann man vom Hostel aus aber gleich schöne Waldspaziergänge machen.

Zimmer: Okay.

Aufenthaltsräume: Sehr dreckig ( :( ) und nicht besonders schön.

Sanitäranlagen: Prinzipiell okay. Aber die Tür zum Damenbadezimmer ließ sich z.B. nicht schließen.

Sauberkeit: Zimmer okay, Gemeinschaftsanlagen eher mäßig bzw. schlecht (Küchen).

Service: Nicht besonders in Anspruch genommen, also keine Ahnung.

Preise: "Normal" für finnische Jugendherbergen würde ich sagen.

Sonstiges: Frühstück war im Preis inbegriffen. Frühstück wurde im Eingangsbereich ausgeschenkt, der mehr wie ein Restaurant einer Fastfoodkette anmutete als eine Jugendherberge :lol: .

Fazit: Eigentlich wäre es okay, aber sehr negativ fand ich, dass die Küchen so dreckig waren, dass man wirklich keine Lust zum kochen hatte. Zweckmäßig, aber nicht besonders charmant.
Bild

Antworten

Zurück zu „Übernachtungsmöglichkeiten“