Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Städte, Orte und Dörfer mit ihren Eigenarten und Sehenswürdigkeiten, Fabrikläden, landschaftlich besonders schöne Ecken, idyllisch gelegene Seen mit einsamen Badestränden... Da hat doch jeder Finnlandurlauber ein paar tolle Tipps!?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Loja » #46 »28. Mär 2007 08:32

:D

Das Restaurant ist in der Rikhardinkatu 4! :)) Den Überblick verliert man eher in Anbetracht der Preise dort. 80
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von hullu poro » #47 »28. Mär 2007 08:39

Den Herrn H.V. kenn ich privat :rolleyes: ...nfc :D In sein Restaurant hat es mich deshalb und der Preise wegen nie gezogen ;)
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Loja » #48 »28. Mär 2007 12:23

:D

:D :D
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #49 »7. Jun 2007 12:46

Wir waren gestern wieder mal bei Kettunen (Kluuvi) in Helsinki :) :thumbsu: .

Und was kann ich sagen - wir durften königlich auf bequemen Sofas und netten runden Tischen mit gepolsterten Sitzen Platz nehmen. Kein Aschenbecher in Sicht :D Früher haben wir uns mit den Reihen an der Theke abfinden müssen (Charm einer Kantine, oben auf dem Podest ist viel schöner, aber das war ja für Raucher). Der Service hat aber meistens auch dafür entschädigt.

Z.B. gestern war das Restaurant zu 2/3 gefüllt (am Nachmittag), das bedeutet hier Stress. Die Kellnerin kam noch vorbei um uns zu informieren, dass es bis 1/2 Std. dauern könnte und es täte ihr leid. 80 Sowas ist nicht nur in Finnland unüblich, man wartet, wie's gerade kommt. Wir hatten ja nicht eilig und dann noch vorzeitig nach etwa 20 Min. kam das leckere Essen :] Zwischendurch kam sie noch nachfragen, ob wir noch was zu trinken möchten (ziemlich unüblich in Restaurants dieser Klasse). Fanden wir Spitze! :))
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Hans » #50 »26. Jun 2007 10:09

Waren dann wieder mal beim "Chinesen im Kamppi" (wie hiess er denn noch ?), Essen war wieder sehr lecker, Service wieder aufmerksam & das Ambiente immer noch unkitschig. Weiterhin empfehlenswert!
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #51 »2. Aug 2007 19:47

Kettunen ist weg Bild An dieser Stelle wird ein 08/15 Chico's eröffnet. Man!!! Einmal guter Service und weg isses... Und noch so eins S-Kortti Einheitsbrei.

Wir sind stattdessen wieder mal in Cantina West und es war ein totaler Flopp. Haben mit einem Burrito gute 2,5 Std. da (unfreiwillig) verbracht, weil der Service mal wieder lahm war... :twisted: . Menükarte nach 20 Min. rumsitzen bekommen (das Restaurant war fast leer, da recht früh). Essen nach fast einer Stunde, dazu noch lau und nix besonderes (Menü ist jetzt wirklich nicht mehr das, was es mal war). Auf Rechnung halbe Stunde gewartet :rolleyes: . Rechnung falsch. Doch weitere halbe Stunde keiner kommt. Also sind wir an die Theke. Als meine Freundin ihren Unmut äusserte (ja, das tun auch Finnen), war die Bedienung wieder mal teflonbeschichtet. Nicht mal Verlegenheit, geschweige denn Entschuldigung. Mit Trinkgeld bestraft man hier niemanden. Es ist mitgerechnet ob Service gut oder schlecht, daher strengt sich kaum jemand an.

Kettunen! :( Das war fast unser Stammlokal und jetzt müssen wir was Neues suchen...
Zuletzt geändert von sunny1011 am 2. Aug 2007 19:49, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #52 »2. Aug 2007 20:36

Und wieder mal eine gute PR für Oliver Werner Krulla :thumbsu:

Eine kurze Vorstellung des Gourmet Wiener und seinem bezaubernden Kaffeehaus auf Fredrikinkatu. Thema: ein richtiges Wiener Schnitzel Rezept (genau wie Hattis, doch der Meister greift ja zum Rapsöl, da es bei uns keinen Butterschmalz gibt).

Huch, die Aussagen kommen mir bekannt vor (die Journalistenwelt ist bekanntlich klein, gell Loja? ;) ). Z. B. dass eine Kaffekanne Filterkaffee ständig warm gehalten wird - ein no go in Österreich, ein Muss in Finnland. Allerdings schenkt man dort aufmerksam nach, solange man möchte und alles zum Preis von einer Tasse. In normalen finnischen Cafés ist es nicht der Fall.

Zweitens, keine Anjovis und Kapern auf den Wiener Schnitzel. Das hatten wir schon.

Auch beim Service macht er keine Kompromisse. Er findet ein Café, wo man mit Tablett und Taschen zur Theke balanzieren muss, total ungemütlich. Und daher wird's bei Krulla aufmerksam serviert. Und dass es nach der feinen wiener Art stattfindet, ist ja wohl klar :)) Das Kaffeehaus hebt sich in jeder Kritik deutlich von der Konkurrenz ab :) Und der Meister selbst ist ja total nett Bild

Jeden Donnerstag gibt es auf der Mittagskarte Wienerschnitzel (statt Erbsensuppe :) :thumbsu: ).

Bild

Aus Iltalehti
Zuletzt geändert von sunny1011 am 2. Aug 2007 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von hullu poro » #53 »9. Aug 2007 11:06

Wieso ist Kettunen weg??? 80 Cantina West ist mal gut, mal gar nicht...ansonsten letztens in Sevilla gewesen, nicht bedient worden (nach 20min...) und daher die Kebab-Bude nebenan aufgesucht :]
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #54 »11. Aug 2007 18:58

Sevilla in Porvoo oder in Helsinki? Ich glaube da ist es gleich :rolleyes:

Wiederrum, Amarillo in Porvoo hat sich rausgemausert, in Helsinki gar nicht, oder wer mag schon fur Garderobe 2-3 Euro blechen, wenn ein Pförtner mit einem blauen Auge einen dazu zwingt Bild (hat wohl jemand die Garderobe verweigert). :D Ach, wie fein.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von hullu poro » #55 »12. Aug 2007 15:00

Da wir hier bei "Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen" sind, wars in HKI ;) , Kamppi um genau zu sein. Ist aber schon was her, Ende April oder so....
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #56 »13. Aug 2007 09:28

Ach so.

Übrigens, Kettunen scheint es (noch) zu geben, und zwar in Vantaa Tikkurila (aber wir sind hier bei Helsinki; und Vantaa (noch) separat :D ). Aber wer will schon nach Tikkurila ;)
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #57 »13. Aug 2007 19:34

Eine sehr frisch und pfiffig geschriebene Kolumne findet eine grosse Marktlücke. Hier der ganze Artikel in Englisch:
Pizzas, egg-butter and Article 141 support programmes
By Anna Karismo

Some while ago, Silvio Berlusconi and Jacques Chirac publicly put down Finnish food. They were of course quite right.
It is not particularly difficult to work out that on the world-famous dishes scale our food is pretty much of a non-starter.
And the reason is equally clear: not even the Finns themselves value their own cuisine.
Where you will find tapas prominently displayed on the streets of Barcelona or smørrebrød in Copenhagen, what you are offered in Helsinki is "international cuisine".

Let us imagine for a moment that round, flat oven-baked bread topped with tomato sauce and oregano, or a cheese that has been aged in a cellar for months until it goes mouldy were both gastronomic items developed here.
Does anyone believe that they would be world-renowned delicacies?
With a Finnish pedigree, pizza and blue cheese would in all probability sound like they belong in the "weird local specialities" department, alongside mämmi at Easter or the semi-circular lörtsy pies you can find in the markets up in Savo.

Our fundamental lack of culinary culture is a perfect example of how the Finns adapt to the customs of others.
Finland has even modified its own culture in order to promote this kind of adaptation.
We sell ourselves things like pizza with reindeer topping and hamburgers stuck between rye-bread buns, but what has happened to the product development work on such things as traditional Finnish salmon soup Bild or sautéed reindeer?
When are we going to see a chain of takeaway eateries specialised in Karelian pasties and egg-butter?
If the reader snorts and harrumphs disdainfully at this point in the proceedings, it is only a reflection of the typical Finnish attitude: Finnish food cannot hold a candle to fast food.

Our grovelling culinary humility takes on a broader significance when we examine Finnish behaviour at the EU level.
This autumn will see the start of agricultural support negotiations, or the negotiations on Article 141 of the Finnish Treaty of Accession into the European Union.
"141-Support" is the EU funding that the Finnish accession negotiators more than a decade ago believed could be paid out to farmers in Southern Finland in perpetuity - until a blunt message arrived from the European Commission to the effect that the support is an outdated temporary measure, or at least it will have to be reduced.
Since that disclosure there have been discussions on 141-Support grants on three occasions, because the Commission is not willing to make the funding a permanent fixture.
Why not? The negotiators need only take a look in the mirror. Finland has no clear political strategy on agriculture and foodstuffs.
... Teil 2
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #58 »13. Aug 2007 19:36

...
Even so, there would be perfectly adequate grounds for making the grants permanent, since our northern location is presumably a permanent handicap to growing things.
It does seem rather curious to have a support system that would make food production a profitable enterprise only in the north of the country.
The French get support from Brussels not only to produce a lake of excess wine, but also to dispose of this overproduction.
The Greeks and the Spanish on the other hand get support for their olive oil production, even though the fruit in the intensive farming olive groves more or less grows by itself.
As long as the World Trade Orgnization tolerates EU supports in some shape or form, then Southern Finland surely deserves its own share.

The countries of Southern Europe manage to get their way in agricultural support negotiations because of their stronger food culture.
Even though for years it has been possible to get better French cuisine from a number of Helsinki restaurants than from Paris itself, the myth of French food lives on, in great part through the healthy self-esteem of our Gallic EU colleagues.

In its foodstuffs policies, too, Finland meekly defers to the will of other EU states.
The government has announced that it would even like to set the table ready for the Commission at the upcoming 141-Support talks. It intends to seek "realistically achievable numbers".
In simple words we can all understand, this means there will be no attempt to preserve the support grants at their existing level, because we don't want to tick off the Commisioners.

When he was slagging Finnish food, Jacques Chirac called it the worst in Europe, worse even than what the British have to contend with.
How did the Brits react to this jibe? They got mad and they set about getting even.
And what about Finland? The Office of the Prime Minister drew up special guidelines for the dishes to be served during our six-month stint as the EU Presidency. Chefs were called in to a cabinet session for advance briefing.
So much for our self-esteem.


Helsingin Sanomat / First published in print 5.8.2007

The writer is a Helsingin Sanomat journalist and former Brussels correspondent.

Genau, wieso sieht man so wenig von der nationalen Küche in Helsinki? Kurz: die Vorgeschichte von Berlusconi und Chirac blabla über die Finnische Küche. Fastfood, international oder "adaptierte" Rentierpizzas und Ruisburgers gibt es in Hülle und Fülle. Wo bleibt denn das Traditionelle, oder gar die neue finnische Cuisine? Imho, die gibt es, aber sie ist kaum präsent und so unheimlich teuer, sprich Ravintola Saari, Aino, etc. Sehr sympatisch: Zetor.

Die Verbindung zum Art. 141 über die Subventionen find ich etwas langatmig und an den Haaren herbeigezogen, und nach Chiracs harten Worten war Finnland fast genauso erbost wie England. Dass die Politiker es hingenommen haben, ist eine andere Sache. Harsche Worte zum Selbstbewusstsein - ich fand, dass man sich schon gegen die taktlosen Worte gewehrt hat. Zu recht.

Angeblich ist neuerdings die Hausmannskost in D wieder im Kommen. War ja lange uncool...
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » #59 »16. Aug 2007 23:16

sunny1011 schrieb am 03.11.2005 20:22
http://www.ravintolaopas.net/vespa/ - italienisch, gemütlich, Eteläesplanaadi gegenüber Stockmann
Hier eine kurze Rezension. Immer noch :thumbusu:

Allgemein:

Es ist kein Pasta/Pizza Lokal, sondern schon eine richtige Italienische Cuisine vom Feinsten. Pasta ist dennoch lecker, Pizza esse ich kaum. Sieht aber sehr gut aus.

Location

Das Restaurant in der Nähe des schwedischen Theaters auf Etelä Esplanadi hat im Sommer eine lebhafte Terasse (die ein wenig durch den Autoverkehr gestört ist, wie die meisten Aussenterassen in Helsinki). Am Eingang dann die Bar und eine limitierte a la Carte Bedienung. Oben befindet sich das Restaurant mit Aussicht über dem Bulevardi, aber ich ziehe den gemütlichen Keller vor. Sehr geschmackvoll eingerichtet (bis auf die unverkleideten Installationen). Unten befinden sich meistens nur 3-4 lange Tische und einzelne Tische für 2. Wie neuerdings überall, absolut rauchfrei. Es empfiehlt sich zu reservieren, auch wenn am frühen Abend nicht ganz so voll ist.

Bedienung

Absolut freundlich, aufmerksam. Bestellung hat früher mal selbst mit einer grossen Gruppe geklappt (z.B. mit Vorbestellung). Es wird ein leckeres Focacciabrot mit Meersalz serviert. Ofenfrisch und lecker. Mit Nachschub, wenn man möchte. Es ist schon berühmt geworden. Eine Tischreservierung ging nicht immer reibungslos. Auf der Internetseite befindet sich jedoch ein Formular zum Ausfüllen. Es wird meistens prompt beantwortet und bestätigt. Telefonisch wartet man länger...

Essen

Berge Pommes sucht man vergeblich. Es sind dekorativ eingerichtete grosse Teller mit wenig Inhalt, aber auch absolute Sattmacher. Pizzas 10-12 Euro. Pasta 13-17 Euro. Andere Hauptgerichte meistens um die 20 Euro und mehr. 16 cl Wein idR 7 Euro und mehr. Nachtisch um die 8 Euro. Spirituosen und Spezialkaffees 7-8 Euro. Es gibt Themenwochen.

Ambiente

Die Kellerwände und pfiffige Weinregale (allerdings nur mit leeren Flaschen gefüllt) machen verleihen Vespa einen urigen Touch. Oft dudelt italienische, aber auch andere Stimmungsmusik, nicht zu aufdringlich, passt.

Fazit:
Empfehlenswert, auch wenn nicht ganz günstig.

http://www.ravintolavespa.fi/fi/
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Eldoradobaby
Finnair Flieger
Beiträge: 843
Registriert: 22. Mai 2005 13:45
Wohnort: London/Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Eldoradobaby » #60 »25. Aug 2007 01:46

War jdm schon mal im Manala essen? Lohnt es sich? Schmeckt es? Wir wollen heute (Samstag) essen gehen...

Antworten

Zurück zu „Städtebeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, kulturelle und andere Einrichtungen“