Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Städte, Orte und Dörfer mit ihren Eigenarten und Sehenswürdigkeiten, Fabrikläden, landschaftlich besonders schöne Ecken, idyllisch gelegene Seen mit einsamen Badestränden... Da hat doch jeder Finnlandurlauber ein paar tolle Tipps!?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Eldoradobaby
Finnair Flieger
Beiträge: 843
Registriert: 22. Mai 2005 13:45
Wohnort: London/Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Eldoradobaby » 26. Aug 2007 14:48

Da zwecks Manala noch keine Antwort kam (die Frage bleibt aber noch bestehen!), waren wir gestern im La Famiglia. http://www.ravintolaopas.net/lafamiglia ... 64&lang=en

Zentrale Lage (bei Stockmann) und immer gut besucht (habe ich so mitbekommen).
Atmosphäre war nicht so mein Ding, da ziemlich gross und auch nicht unbedingt sooooo sauber. Tischdecken schmutzig... naja.
Das Personal war so mittelmässig freundlich, aber ziemlich kurz angebunden. Essen kam sehr schnell (war wohl schon vorbereitet), aber die Menükarte gibt ja nun auch nicht zu viel her. Wenige Gerichte, aber es schmeckt gut und die Teller waren schön angerichtet. Preismässig ist es wohl Mittelklasse. Nur wenige Gerichte über 20 €.

EDIT: Die Toiletten waren sehr schön eingerichtet. Kleine runde Glaswaschbecken und goldene Spiegel... :D
Zuletzt geändert von Eldoradobaby am 26. Aug 2007 14:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 26. Aug 2007 18:05

Zum La Famiglia kann ich nur sagen: stimmt. Gehört in den selben Pott mit Omenapuu und Rafaello (und noch einigen mehr aus den http://www.center-inn.fi ). Trifft alles zu auf alle drei Restos. Am besten ist vielleicht noch Rafaello, wenn man Glück hat.

Na, mindestens die Toilette war ein Erlebnis :D .

Manala kenn ich nur als Club - Jahre ist es her.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Loja
Kela Überlebender
Beiträge: 2200
Registriert: 21. Apr 2005 22:11
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Loja » 27. Aug 2007 21:06

:D

Manala heißt oder hieß als Restaurant Ostrobotnia. Habe dort mal eine ganz hervorragende Lachssuppe gegessen. Die Bedienung war allerdings der Abschuss.... :rolleyes:
[img]http://www.cosgan.de/images/smilie/figuren/c035.gif[/img] <span style="font-size:10pt;">Runoilija 2006 ja Pikilintu 2007</span>[img]http://smiliestation.de/smileys/Gemischt/260.gif[/img]

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 15:34

Im letzten Norr-Magazin gelesen:

Restaurant "Olo" in Helsinki

http://www.olo-ravintola.fi

Soll nur regionale Grundprodukte verwenden, aber wenn's im Norr steht, ist's ja sicher sauteuer. ;)
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 20. Sep 2007 15:59

Im Edelviertel. Da war ich gerade am Dienstag (aus einem anderen Anlass). Schräg gegenüber von Cantina West. Sehr puristisch eingerichtet. Was hiesst schon sauteuer, paar Euro über dem Durchschnitt und ganz sicher mini Edelportionen auf Riesenteller. Hauptspeisen 20-30 Euro, Vorspeisen 10-17 Euro. Nachtisch 10 Euro. Mit Pizza-Taxi kann es nicht mithalten ;)
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 16:07

sunny1011 schrieb am 20.09.2007 15:59
Was hiesst schon sauteuer, paar Euro über dem Durchschnitt und
Meinte nur, weil im Norr immer so exquisites Zeug steht. :D
Vorspeisen 10-17 Euro find ich schon sehr extrem. 80

(Pizza-Taxi kenn ich nicht ;) )
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 20. Sep 2007 20:34

Bei finnischen Spezialitäten sind die Preise immer so. Deswegen hat sich neulich die Presse beschwert, dass Finnland nix dafür tut, seine Küche bekannter zu machen, um gegen die französischen und italienischen Lästereien vorzugehen. Für Besucher sind sichtbar nur Texmexkantinen, finnische Küche schreckt dann (knausrige) Touris mit den Preisen ab.

Das Auge isst sogar mit :) Die Neu-Finnische Küche ist sehr fein :]
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 21:10

sunny1011 schrieb am 20.09.2007 20:34
(knausrige) Touris
Oder solche, die gerne länger als 3 Tage in FIN Urlaub machen würden, ohne ihr Konto zu überziehen. *Achtung, Übertreibung* :lol:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 20. Sep 2007 21:14

Ne, da hast Du schon recht. Ich hab mir sagen lassen, dass deutsche Touris eine leere Wasserflasche vom Hahn nachfüllen. Am Flughafen sah ich solche high society Finnen (Einkauf bei Duty free für hunderte von Euronen, darunter 5 x 4711 Kölnisch Wasser). Als sie an der Flughafen Espressobar Evian geholt haben, haben sie nicht anders gemeckert als die Deutschen. Nach dem leeren der Flasche war der nächste Gang zur Toilette und eine Rückkehr mit einer vollen Flasche. Auch Kölnisch Wasser :D

Es ist natürlich teuer, in Finnland essen zu gehen. Mit Hauptspeisen in Normalorestaurants geht es noch. Die Rechnung machen dann die Getränke...
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 21:17

sunny1011 schrieb am 20.09.2007 21:14
Ne, da hast Du schon recht. Ich hab mir sagen lassen, dass deutsche Touris eine leere Wasserflasche vom Hahn nachfüllen.
Hähä, ja, ich zum Beispiel. Bild
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 21:23

P.S. Aber nicht nur, um das Geld für's Wasser zu sparen, sondern vor allem auch, um die Plastikflaschen mehrfach zu benutzen. Irgendwann kauf ich mir dann auch wieder so'n neues klebriges Jaffa-Zeug und dann wird die Flasche wieder 'ne Weile benützt. :]
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 20. Sep 2007 21:48

Plastikflaschen nachfüllen ist ungesund (langfristig).
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Sapmi » 20. Sep 2007 21:57

sunny1011 schrieb am 20.09.2007 21:48
Plastikflaschen nachfüllen ist ungesund (langfristig).
Ja, langfristig, deshalb behalte ich die ja auch nicht ewig, sondern kaufe immer mal wieder 'ne neue. :]
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von Hans » 22. Sep 2007 16:18

Ueberlegt doch mal kurz selbst, was davon noch Ontopic ist und unternehmt das Notwendige.
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Helsinki: Restaurant-, Cafe-, Pubempfehlungen

Beitrag von sunny1011 » 19. Apr 2008 18:34

Es gibt neue Erkenntnisse bei mir.

War mit ener 15-köpfigen (lauten und fröhlichen :mrgreen: Gruppe) in Kabuki, genau da :shock:
Loja hat geschrieben: Als Freundin der japanischen Küche kann ich in HL zwei gute Adressen nennen:
2. Kabuki, Lapinlahdenkatu 12: am besten schon eine Woche im Voraus einen Tisch buchen, da wegen Promialarm immer hoffnungslos überfüllt.
Servicewüste vom Feinsten. Trotz Buchung wollten sie uns auf 3 Tische verteilen (schönes Teambuilding). Unser Gastgeber blieb knallhart und die Kellnerinnen (finnische Bedienung; Koch ist Japaner) mussten eine auf dem "Bodentisch" sitzende Leute ohne Schuhe wieder rauskomplimentieren (sonst wären wir trotz Reservierung gegangen) Bild Es war sehr gesellig, doch das Restaurant hat überhaupt keinen japanischen Charmé. Es ist ein Gemisch von Hockeyshirts, HIM Poster und Geruch von ewig ungewaschenen Pfannen, an denen altes Öl anbrennt (so auch der Geruch im ganzen, viel zu kleinem Resto). Das Essen war zwar ein Erlebnis, vermutlich aber stark an den finnischen Geschmack angepasst (Ruokala Lokki :mrgreen: ). Wir haben uns gegenseitig die Beine massiert, weil es immer noch viel zu klein war für so eine grosse Gruppe und so zu sitzen ist nicht jedermans Sache. Die Kellnerinnen rangierten in einem superengen Gang zwischen der Loggia mit den Bodensitzen und normalen Tischen. Sie haben zwar vorgeschlagen, sie würden uns ein Gruppenfingerfood zusammenstellen und als Hauptgericht eine Pfanne, alles hat aber trotzdem eine Ewigkeit gedauert. Wir hatten gut 1 Stunde auf den rohen Fisch gewartet (wohl erst gefangen :mrgreen: ) und 2,5 Stunden aufs Hauptgericht (wohl 2,5 Std. Chinakohl geschnibbelt). Der Abend war dennoch gelungen, dank netter Gesellschaft :) . Die Karte sieht sehr diletantisch aus, da die Menüs mit handgeschriebenen Verweisen vermerkt sich, so dass man aus der Hauptkarte alles zusammensuchen muss. Ob Promis oder nicht - das beeindruckt mich weniger.

Fazit: Bild

* * *

Nummer 2 Griechisches Restaurant Minos in Kamppi

Da polarisieren die Meinungen: wenn die Bedienung Finnisch ist, wird es ewig dauern :roll: . Es gibt dort aber zwei Griechen (Eigentümer?), wohl Vater und Sohn (da so ähnlich!). Das Essen ist auch ziemlich authentisch, also keine seltsamen finnischen Kombis. Sehr lecker und z.B. mein Salat mit gegrilltem Haloumi und Hähnchen war sehr gross und sehr lecker. Die Preise sind da etwas höher (Hauptgerichte gut über 15 Euro, bis 23 Euro). Der jüngere Grieche war sehr aufmerksam, hat erst Finnisch gesprochen, dann gemerkt, dass wir "etwas anderes" reden und schaltete beinahe auf Englisch und als er dann gemerkt hat, dass ich mich mit meiner finn. Freundin auf Deutsch unterhaltete, ging die ganze Bedienung dann auf Deutsch - supersüss! Gedauert hat es nur beim Abräumen, da die Finninen nur rumstanden und selbst Rauchzeichen hätten nichts genützt! :evil: Es war auch ziemlich voll und international. Man merkt nicht, dass man in einer der nicht so charmanten Shopping Mall sitzt, sondern dank der schönen griechischen Deko und der Glasterasse zum Kamppi Vorplatz, als wäre man wirklich "drin". Dort werden wir öfter hingehen!

Fazit: Bild

* * *

Und wenn wir uns nicht nur auf Helsinki beschränken, hier kommt der Supergau der finnischen Servicewüste: Verkatehdas Künstlerrestaurant in Hämeenlinna

Da hab ich eine Xenophobenmummo vom Feinsten getroffen. Anscheinend klang mein Finnisch wie chinesisch. Das Restaurant im Stil finnischer Kunsthallen, also mitten in Industriekultur mit modernen Anbau, gähnend leer zu Hauptmittagszeit. Jetzt weiss ich auch warum. Da die Leute dort aus den Kunstkursen strömen (sollten). An meiner Brille hingen Birkenrindereste also war ich wohl nicht fein genug, da trotz 300 qm gefühlte Fläche mit Tischen (und keinen Gästen) hab ich die Karte in die Hand gedrückt bekommen und mutterseelenallein sass da, winken würde nicht helfen, täti war beschäftigt mit Gläser umräumen. Ich ging zu Theke, sieh sah mich mit Augenwinkel, hatte aber keine Lust mir was zu servieren. Hab also die Karte zurückgeknallt und bin zu Valintatalo gegangen, wo man freundlicher war und Ausländer nicht ausgrenzt. Ach so, ein Brot mit Schafskäse kostete dort 15 Euro. Man bezahlt also mit den Service, den es dort nicht gibt.

Fazit: macht einen grossen Bogen um Scheuneähnlichen Kunstgallerien :mrgreen: Bild

* * *

Ach so, und neulich bei Zetor (wieder - Resto menschenleer) kam die Kellnerin gerade mit einem haufen dreckiger Tischtücher auf dem Arm und ich hab sie nur fragend angeguckt. Sie kam, die Bestellung entgegenzunehmen. Na ja, ist ein bisschen rauher vielleicht. 8)

ich vermisse immer noch Kettunen :cry:

Antworten

Zurück zu „Städtebeschreibungen, Sehenswürdigkeiten, kulturelle und andere Einrichtungen“