Rentiere

Für den Natur- Interessierten: Flora und Fauna Finnlands, Mücken und Schlangen, Luft und Wasser...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Rentiere

Beitrag von Naali » 24. Okt 2005 16:46

Ich kann Sanna nur zustimmen. Auch sind die meisten Rentiere halbwild und sind Menschen gewöhnt..und auch Autos. Sie haben keine oder nur wenig Scheu.

Und..hmm..ich finde es ganz schön riskant mit über 100km/h durch ein Rentiergebiet auf eisglatter Landstraße zu fahren :rolleyes: Gescheit ist das auf jeden Fall auch nicht..
Zuletzt geändert von Naali am 24. Okt 2005 16:48, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Sleeping Sun
Landkartengucker
Beiträge: 41
Registriert: 19. Okt 2005 09:40
Wohnort: Nähe Oulu
Kontaktdaten:

Re: Rentiere

Beitrag von Sleeping Sun » 31. Okt 2005 10:07

Neee, mit 100 kmh auf eisglatter Strasse ist sicher nicht "gescheit".

Aber mir geht es so, das wenn ich noch 350km Dunkelheit und nix ausser Strasse vor mit habe, ich irgendwie das Bedürfnis "immer schön 80 kmh fahren" verliere... weis auch nicht wieso das so ist.

Und sowieso, wenn man "Mal" mit´m Auto in solchen Regionen unterwegs ist, gut, dann hat man da vieleicht noch "Lust" drauf, auf das "langsame Fahren", oder genügend "selbstschutz Verhalten".. aber wenn man da wohnt und die Strecken (fast) täglich fährt und eigentlich nur noch schnell von A nach B möchte....

Ich sage hier nur wie "ich" es empfinde, auch wenn jetzt die "das ist aber nicht gut so-Meinungen" regnen werden.

Das das blöd und leichtsinnig ist, weis ich. Und es sind schon x-mal Renntiere und Elche vor/ums Auto gesprungen. Zum Glück ist noch nix passiert.
So ziemlich jeder "Zweite" meiner Bekannten hat schon mal einen Elch/Renntier-Unfall gehabt und die haben es "komischer weise" alle irgendwie überstanden (was garnicht die Regel ist!!).

Und trotzdem fahren sie alle genauso "unvorsichtig" wie vorher.

Hat jemand von euch schon mal das "Fahrverhalten" der Leute in Lappland beobachtet? Nee? Kann ich euch mal empfehlen, "die spinnen richtig!", überholen an den wirklich unmöglichsten Stellen, mit 120 über dunkle, spiegelglatte Strassen.
Und bremsen wenn Renntiere auf der Strasse sind?? Pustekuchen! Bischen Slalom fahren und vieleicht wütend hupen.

Aber dafür wird ja selbst in der Fahrschule auf "Eispisten" geübt. :rolleyes:

Wisst ihr wie es die LKW-Fahrer mit ihren 40-Tonnern hier halten? Schon mal nen Renntierrudel gesehen welches "so einem" im Weg war? Sagen wir, selbst "wenn" sie "nur" 80kmh fahren würden, würde da Bremsen noch irgendwas ausmachen? (Einige nehmen da ganz kalt den physikalischen Grundsatz "Masse x Geschwindigkeit" zur Hand..) Kein sehr schönes Bild, aber der LKW gewinnt.

Die Natur war vor der Strasse da, richtig. Aber irgendwie bedeutet das für die meisten Menschen NIX.
Aber BITTE zählt mich nun nicht auch gleich zu "diesen Leuten" nur weil ich meist einfach schnell nach hause will! Ist nämlich nicht so! Ich liebe die Natur! (Auch wenn ich Renntiere "blöd" finde ;) )

-N-
* *
Makasin niityllä ja odotin, että tulisit.
* * * Sinä tulit.
Odotin kosketustasi,
* * * sain sen.
Odotin suudelmaasi,
* * * sain sen.
Avasin silmäni,
* * * katsoin sinua...
* * * *
* * * LEHMÄ!

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Rentiere

Beitrag von sunny1011 » 11. Nov 2008 15:24

Von Lapin Liha hört man heute in den Nachrichten, dass einige zur Schlacht bestimmte Rentiere verendet sind (an sich "nur" vier), da in einem Gehege für 500 Tiere wegen irgendwelcher Ausfälle knapp 840 Tiere gehalten wurden . Da wird einem ganz flau. Irgendwie will ich mir noch nicht mal das industrielle Gehege für 500 Tiere vorstellen :shock: und was sonst passiert, wenn der Tierarzt es nicht wie hier der Polizei meldet.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Poro ... 5240999483
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Rentiere

Beitrag von Tenhola » 11. Nov 2008 16:12

Diese ganze Situation ist leider auch wieder den Buerokraten in der EU zuzuschreiben.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Rentiere

Beitrag von Sapmi » 11. Nov 2008 16:36

Tenhola hat geschrieben:Diese ganze Situation ist leider auch wieder den Buerokraten in der EU zuzuschreiben.
Genauso sieht's aus. Wegen irgendwelcher Normen werden die Tiere erst mal durch die Gegend gekarrt und das Fleisch dann z. T. wieder zurück, etc. Obwohl es ja früher bei Schlachtungen im Winter vor Ort nie Hygiene-Probleme gab. :roll:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Rentiere

Beitrag von sunny1011 » 11. Nov 2008 18:44

Natürlich, und ja, es passiert auch anderswo ( :roll: ), aber die Verkettung und Industrialisierung von finnischer Logistik und Versorgung (ob Lebensmittel oder sonst was) war auch früher als die EU notwendig, weil das Land relativ gross und so sparlich bevölkert ist, oder nicht? Die Kommentare geben die Gemüter wieder, dass gerade bei Rentierfleisch denken Finnen an das "pure", "einheimische" und sind bereit für funf Scheiben 6 Euro zu zahlen, wurden nun mit dieser Meldung vor den Kopf gestossen.

Ich vermeide persönlich soweit wie es geht das minderwertige Fleisch aus der industriellen Herstellung zu kaufen, und zwar Hähnchen inklusive (das aus der Packung ist wohl am schlimmsten und spiegelt sich sogar manchmal im Preis wieder - 4 Keulen für 2,50 Euro... :? ). Den Unterschied kann man schmecken und die einigen wenigen kleinen Anbieter hier auf dem Land sind nicht mal so geldgeil. Der Preis ist für hiesige Verhältnisse ganz ok und die Ware jeden Cent wert. Hoffentlich bleiben sie uns trotz EU erhalten.

Gekarrt wird auch noch so einiges mehr, in vielen Ländern - wegen der Arbeitskosten bei der Verarbeitung - keine EU-Richtlinie, sondern Geldgeilheit. Ob aus Deutschland nach Tunesien oder aus Skandinavien nach Thailand und zurück.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Rentiere

Beitrag von Tenhola » 11. Nov 2008 18:55

Wie Du ja selber schreibst, geht es hier um Rentiere und nicht um Schweine, Kuehe oder Hähnchen.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Rentiere

Beitrag von Sapmi » 11. Nov 2008 19:15

sunny1011 hat geschrieben: aber die Verkettung und Industrialisierung von finnischer Logistik und Versorgung (ob Lebensmittel oder sonst was) war auch früher als die EU notwendig, weil das Land relativ gross...
Keine Frage, wobei "groß" hier vor allem in Bezug auf die Länge des Landes eine Rolle spielt (ähnlich wie z. B. Norwegen und Schweden). Da sind die Transportwege eben allgemein sehr lang.
Aber wie Tenhola schon richtig schrieb, sind wir hier im Rentier-Thread. :wink: Und es ging um das Problem, dass die armen Viecher heute in Lastern eingepfercht meilenweit zu irgendwelchen EU-normgetreuen Schlachthäusern gefahren werden.
Die armen Tiere werden dadurch natürlich völlig gestresst (was auf viele andere Schlachttiere natürlich auch zutrifft, klar). Und völlig unnötig.
Ich hab mal irgendwo gelesen, dass es bei der ursprünglichen samischen Rentierschlachtung auch darauf ankam, dass die Seele des Tiers nicht vor dem Körper stirbt. Das kann man in diesem Fall natürlich vergessen. Obwohl es immer noch möglich wäre (wobei ich nicht weiß, ob alle heutigen Sámi unbedingt darauf achten :wink: ), wenn es diese blöden EU-Normen nicht gäbe.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Rentiere

Beitrag von sunny1011 » 11. Nov 2008 20:44

Sapmi hat geschrieben: Aber wie Tenhola schon richtig schrieb, sind wir hier im Rentier-Thread. :wink: Und es ging um das Problem, dass die armen Viecher heute in Lastern eingepfercht meilenweit zu irgendwelchen EU-normgetreuen Schlachthäusern gefahren werden.
Die armen Tiere werden dadurch natürlich völlig gestresst (was auf viele andere Schlachttiere natürlich auch zutrifft, klar). Und völlig unnötig.
Sapmi hat geschrieben: wenn es diese blöden EU-Normen nicht gäbe.
Vuonna 1989 perustettu Lapin Liha Oy on Suomen suurin poronlihan jalostaja ja ainoa poronlihan jalostaja maailmassa, jolla teurastus, tuotanto ja jalostus tapahtuu samassa tuotantolaitoksessa.

Lapin Liha Oy is the first EU-approved reindeer meat processing facility.

Lapin Liha Oy established in 1989 is Finland’s largest reindeer meat processor and indeed the only reindeer meat processing company in the world that has slaughtering, production and processing facilities under the same roof.
http://www.lapinliha.fi/
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Rentiere

Beitrag von Sapmi » 11. Nov 2008 20:59

Ja, und? Aber vor dem EU-Beitritt durfte doch noch mehr vor Ort geschlachtet werden - wenn man den Angaben der Rentierzüchter selbst glaubt.
Meines Wissens dürfen sie das heute nur noch für den Eigenbedarf, aber früher auch für den Verkauf, oder weiß jemand was anderes?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Rentiere

Beitrag von Tenhola » 11. Nov 2008 21:30

@Sapmi es war so wie Du sagst. Die Rentiere wurden noch nicht lebendig in Lastwagen gepfercht und zum Schlachthaus gefahren.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Rentiere

Beitrag von sunny1011 » 11. Nov 2008 21:39

Aber das ändert doch nichts an diesem konkreten Fall, wenn sie behaupten (?), dass alles unterm einem Dach stattfindet - dann muss es ja doch gut sein, oder verstehe ich die Werbung falsch? :? Oder ist die EU schuld, dass Lapin Liha ein Grossbetrieb ist?
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Rentiere

Beitrag von Tenhola » 11. Nov 2008 22:07

Wie Sapmi schon sagte, wurde vor der EU sehr viel vor Ort im Wald geschlachtet. Wir hatten unser Haus ganz in der Nähe eines solchen traditionellen Schlachtplatzes. Die Fleischhändler haben dann auch dort das Fleisch abgeholt. Heute müssen eben die Tiere lebend wegen der EU zum Schlachthaus gefahren werden. So gesehen, ist die EU sicher ein "Sponsor" von Lapin Liha, denn die Rentierzüchter müssen dort schlachten lassen. Nur der Eigenbedarf kann noch selbst geschlachtet werden.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Rentiere

Beitrag von Sapmi » 11. Nov 2008 22:08

sunny1011 hat geschrieben:dann muss es ja doch gut sein,
Öhm, gut? Wenn so viele Rentiere auf so engem Raum zusammengepfercht werden, dass sogar welche schon vor der Schlachtung sterben?
In dem HS-Artikel steht, dass dort ca. 1000 Tiere pro Tag geschlachtet werden. Wo kommen die denn alle her? Das sind doch zu einem nicht unbeachtlichen Teil Tiere, die vor Ort geschlachtet würden, wenn das EU-Gesetz es nicht anders vorschreiben würde.
D.h. vor 1995 kamen bei Lapin Liha sicher viel weniger Tiere an. Wie damals die Verhältnisse dort waren, weiß ich natürlich auch nicht, aber jedenfalls war es früher nicht das Schicksal eines jeden Rentiers, mal in einem solchen Betrieb zu landen.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Rentiere

Beitrag von Sapmi » 11. Nov 2008 22:26

Hier noch ein ausführlicherer Artikel:
http://lotta.yle.fi/rswebroi.nsf/sivut/ ... 32243E8149
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Flora und Fauna“