Elch

Für den Natur- Interessierten: Flora und Fauna Finnlands, Mücken und Schlangen, Luft und Wasser...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 9. Jul 2009 20:28

Weiss nicht, ob es unter "Elch" oder "Ungewöhnliche Naturerscheinungen in Finnland gehört" (damit ist nicht der Elch, sondern die Menschen gemeint). Eine Gruppe von angetrunkenen :?: Finnen hat mit dem Motorboot einen schwimmenden Elch gefolgt und in die Enge getrieben. Der besonders Witzige sprang dem Tier auf den Rücken und ritt es ("Hukkuu se tämä saatana"/etwa "Wird er absaufen, zum Teufel" :evil: ). Die Polizei in Kainuu hat entschieden, dass diese Tat nicht bestraft werden muss. Der Polizeileiter zweifelte noch, ob das Tier durch das Anspringen erschreckt wurde "aber wie soll man bloss einen Elch verhören" (das war zitiert so und spricht Bände über Tierschutzeinstellung auf dem Land :roll: :roll: ). Ein Video von den Witzbolden ist noch zu betrachten (auf das kl. Bild klicken).

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Poli ... 5247554175

Scheint lustig und harmlos zu sein, idiotisch dennoch...
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 24. Sep 2009 11:54

Elch in Niedersachsen: Junger Elch auf Deutschlandtour: Bild

http://www.abendblatt.de/region/norddeu ... dtour.html

Hoffentlich wird er nicht abgeknallt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Elch

Beitrag von finnrotti » 24. Sep 2009 13:49

Ich hab das leider keine grossen Hoffnungen für den armen Elch, morgen ist er ein Problemelch weil er eine Gefahr für Mensch und Tier darstellt und übermoregen wird er bestimmt zum Abschuss freigegeben!
Weiss jemand, wo in Finnland die meisten Elche leben? Wer hat hat schon Bekanntschaft (hoffentlich nur gute) mit einem Elch gemacht?
Wir haben hier in FI schon jede Menge Elche gesehen. 200 m von unserem Haus (Nähe Lahti) entfernt am Waldrand, letztens sind uns hier um 5 Uhr nachmittags fast zwei ins Auto gelaufen, dann auf dem Weg von Helsinki nach Lahti stehen die fühmorgens oft am Autobahnzaun, auf einem Kurzausflug ist einer vor uns über die Strasse und dann hab ich leider auch schon mal einen Halben auf Bahnschienen liegen gesehen, das sah durchtbar aus. Hier sind unheimlich viele Spuren und wenn man sich mal die Mühe machen würde könnte man sich abends mit Sicherheit irgendwo hinsetzen und welche sehen.
Lg
Finnrotti

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 24. Sep 2009 14:21

finnrotti hat geschrieben:Ich hab das leider keine grossen Hoffnungen für den armen Elch, morgen ist er ein Problemelch weil er eine Gefahr für Mensch und Tier darstellt und übermoregen wird er bestimmt zum Abschuss freigegeben!
Zwar kann man jetzt nicht Äppel mit Birnen vergleichen, da wg. der Population gibt es ja sogar Elchjagd, aber sobald sich ein Elch eben in Nähe der Menschensiedlungen zeigt, wird er auch hier - egal zu welcher Saison - abgeknallt oder gehetzt, wie z.B. derjenige der selig den Turkufluss runterschwamm. Den Begriff Problem[tier hier hinzufügen] wird ja nicht anders in Finnland gehandelt, allerhöchstens, wenn es Resourcen gibt, irgendwo in die Wildnis weggetrieben.

In Lauttasaari erschossen, weil ein Problem in Wohngegend: http://www.hs.fi/kaupunki/artikkeli/Pol ... 5248587666
Jungbären, die nicht ohne Mutter überleben würden, erschossen http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Poli ... 5247427844
usw.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 24. Sep 2009 15:37

Ja, ich hab irgendwie auch wenig Hoffnung und gehe davon aus, dass er zum "Problemelch" abgestempelt wird. Wenn er "Glück" hat, landet er vielleicht auch in irgendeinem Tierpark.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 28. Sep 2009 20:47

Der Elch heißt übrigens "Knutschi" :lol: und lebt immer noch.
Heute sorgte er für eine Sperrung der A7, wurde betäubt und in einem Wald wieder ausgesetzt:

http://www.hna.de/hptopnews/00_20090928 ... eder_.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 29. Sep 2009 05:21

Also geht doch :roll: Hauptsache sie schicken nicht schon wieder die finnischen "Spezialisten", wie im Fall Bruno :lol:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 29. Sep 2009 08:59

Ja, das sieht gut aus. Vor ein paar Tagen stand ja auch schon irgendwo, dass der Elch als nicht gefährlich für Menschen eingestuft wurde. Vielleicht hat er einfach einen besseren Ruf als der Bär, oder es liegt daran, dass Bruno damals in Bayern war und Knutschi woanders, wer weiß. :wink:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Elch

Beitrag von finnrotti » 29. Sep 2009 18:21

GEHT DOCH?
Man, der arme Elch wollte Selbstmord begehen, deshalb ist er nach DE gekommen.
Und jetzt, wo ihn keiner erschossen hat wollte er sich vom Auto überfahren lassen.
Wieder nicht geklappt, na vielleicht tötet er demnächst ein paar Hühner....
:o

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 29. Sep 2009 19:17

@finnrotti: Bild :P

Hier noch ein Artikel dazu: http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,651924,00.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 29. Sep 2009 20:48

Sapmi hat geschrieben:Ja, das sieht gut aus. Vor ein paar Tagen stand ja auch schon irgendwo, dass der Elch als nicht gefährlich für Menschen eingestuft wurde. Vielleicht hat er einfach einen besseren Ruf als der Bär, oder es liegt daran, dass Bruno damals in Bayern war und Knutschi woanders, wer weiß. :wink:
Besserer Ruf?

Der Elch ist das gefährlichste Tier in der finnischen Natur: 2000 Unfälle, durchschnittlich 6 Tote pro Jahr, Kosten 87 Mio. Euro

http://www.hs.fi/autot/artikkeli/Hirvi+ ... SI1YO03mm1
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 29. Sep 2009 21:42

sunny1011 hat geschrieben: Besserer Ruf?
Ist ja nur so'ne Vermutung. Der "Ruf" eines Tieres hat ja oft herzlich wenig mit realistischen Zahlen bzw. reeller Gefahr zu tun, sondern ist oft eher eine emotionale Sache und beruht z. t. noch auf Mythen, usw. (ein gutes Beispiel hierfür ist der "böse Wolf", der eigentlich so gut wie ganz ungefährlich für den Menschen ist, aber alle fürchten ihn).
Im Gegensatz zum Elch ist der Bär halt kein reiner Vegetarier, zählt zu den Raubtieren und ist somit schon mal aus Prinzip verdächtig.

Aber wie dem auch sei: Hauptsache, Knutschi wird nicht abgemurkst - und natürlich auch hoffentlich nicht "über"fahren. :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 1. Okt 2009 21:23

Hessen

Hessischer Elch

Knutschi trägt jetzt Sender

Der weitere Weg des am letzten Montag an der Autobahn A7 eingefangenen und im hessischen Reinhardswald wieder freigelassenen Elchs wird durch einen Sender überwacht. "Er trägt seit seiner Betäubung einen GPS-Sender um den Hals", sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Kassel am Mittwoch. Damit könne das Tier jederzeit geortet werden.

Wie der Wildbiologe Ferdinand Rühe von der Universität Göttingen erläuterte, werden die Signale des Senders rund um die Uhr an eine Empfangsstation in Göttingen übertragen. Die Maßnahme sei sinnvoll, um rechtzeitig eingreifen zu können, falls sich der Elch beispielsweise wieder einer Autobahn nähere und den Verkehr gefährde.

Weil die Polizei Unfälle befürchtete, war der seit Wochen durch Deutschland streifende Elchbulle am Montag betäubt und von der Autobahn weggebracht worden.

Um einen Ansturm von Elch-Fans zu verhindern, wollen Behörden und Wissenschaftler den Aufenthaltsort des Elchbullen geheim halten. Bild Für die Überwachung des Tieres durch den Sender ist das Göttinger Institut für Wildbiologie zuständig. (ddp)
http://www.fr-online.de/frankfurt_und_h ... ender.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 2. Okt 2009 05:06

Huh, ist Deutschland doch nicht so tierverhasst? :roll: Ich kann mirr vorstellen, hier allen Elchen einen Sender einzupflanzen :lol:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 2. Okt 2009 15:34

Och nöö. Bild
02.10.2009
Elche in Hessen
"Knutschi" ist tot
Seit rund zwei Wochen verzückte er die Hessen - jetzt ist Elch "Knutschi" tot aufgefunden worden. Pilzsammler entdeckten den Kadaver des Bullen in der Nähe von Kassel.

Wiesbaden - Elch "Knutschi" lebte gefährlich - erst kürzlich hatte ihn ein Veterinär mit einem Betäubungsgewehr K.o. geschossen. Der Bulle war zu nah an die Autobahn geraten, die Polizei hatte um die Sicherheit der Autofahrer gefürchtet - und mit Hilfe eines Tierarztes "Knutschi" aus der Gefahrenzone gebracht.


An diesem Freitag wurde der Elch nun im nordhessischen Reinhardswald in der Nähe von Kassel tot aufgefunden. Warum der große Braune verendet ist, ist noch völlig unklar, teilte das Umweltministerium in Wiesbaden mit. "Wir sind traurig. Der wandernde Elch hat die Menschen in Hessen begeistert", sagte ein Sprecher.

Mitarbeiter des Forstamts haben den Kadaver mittlerweile geborgen. Das Ministerium kündigte eine umfassende Untersuchung der Todesursache an. Erste Ergebnisse würden aber nicht vor Ende kommender Woche erwartet.

Der rund zwei Meter große und 400 Kilogramm schwere Bulle war Mitte September erstmals in Hessen gesichtet worden. Er kam vermutlich aus Osteuropa und war zuvor durch Sachsen und Thüringen gewandert. Das Tier war mit einem GPS-Sender ausgestattet. Das Umweltministerium hatte sogar extra eine Hotline eingerichtet, dort konnten Spaziergänger das Tier melden.
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,652858,00.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Flora und Fauna“