Elch

Für den Natur- Interessierten: Flora und Fauna Finnlands, Mücken und Schlangen, Luft und Wasser...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 2. Okt 2009 20:37

Ach so ein Mist. Gibt es auch eine Elchregenbogenbrücke? Dann komm gut durch, Knutschi Bild
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Elch

Beitrag von finnrotti » 2. Okt 2009 20:47

och mensch, der arme Knutschi. Bin gespannt woran er nun letztendlich gesorben ist.

Benutzeravatar
Rokka
Alter Schwede!
Beiträge: 1356
Registriert: 17. Aug 2008 20:27
Wohnort: 65760 Eschborn

Re: Elch

Beitrag von Rokka » 5. Okt 2009 20:45

Knutschi ist jetzt in der Pathologie.
http://www.hr-online.de/website/rubrike ... t_38116626

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 6. Okt 2009 22:07

Schreckliche Fakten über Wildunfälle auf Sat1... hab ja auch eine Problemstrecke jeden Tag (fast) im Dunklen zu bewältigen. Unglaublich wie schnell sowas passiert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 10. Okt 2009 20:26

Immer noch keine Ergebnisse der Knutschi-Obduktion, soll wohl noch ein weitere Woche dauern: http://www.hna.de/breakingnews/00_20091 ... rst_E.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Elch

Beitrag von Tenhola » 11. Okt 2009 00:56

Würde mich auch interessieren. War es der Stress oder hat er was unverträgliches gefressen?

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 11. Okt 2009 08:01

Irgendwo stand vor ein paar Tagen auch, es könne sich auch um ein Virus gehandelt haben.
Naja, abwarten.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 10. Nov 2009 10:57

Elch in Hessen:
Knutschis Tod bleibt ungeklärt
Er kam, begeisterte - und starb: Knutschi, der Elch, war nur ein paar Wochen in Hessen unterwegs. Wenige Tage nach seiner Zwangsumsiedlung in den Reinhardswald entdeckten Pilzesammler das verendete Tier. Woran er starb, können Tiermediziner nicht klären.
Mehr hier: http://www.stern.de/wissen/natur/elch-i ... 19742.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 23. Feb 2010 22:03

Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

finnrotti
Mumin Experte
Beiträge: 182
Registriert: 23. Feb 2009 20:38
Wohnort: Kalliola Nähe Lahti

Re: Elch

Beitrag von finnrotti » 24. Feb 2010 22:14

Ohhhhh! Das ist ja mal echt süss!

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 19. Mär 2010 10:38

TIERE: Die Erderwärmung ist schuld
Schwedische Forscher warnen: Die Elche des Landes könnten in 100 Jahren auf die Hälfte ihrer jetzigen Größe schrumpfen oder ganz aussterben
STOCKHOLM - Wir sind in einem schwedischen Wald. Es ist das Jahr 2110, und wir mussten Eintritt dafür bezahlen. Auf Kniehöhe hüpfen kleine braune Felltiere mit großen Köpfen an uns vorbei. Hunde? Nein. „Das sind Elche. Sie waren früher sehr, sehr groß. Riesengroß. Viele Touristen, viele Deutsche, kamen. Sie wollten sie sehen. Dann wurde es wärmer. Wenige überlebten. Der Rest schrumpfte. Das da ist der Rest“, erklärt der Waldeigentümer und zeigt etwas angewidert auf die Kleinen.

Ein solches Zukunftsszenario halten schwedische Tierforscher heute tatsächlich für wahrscheinlich. „Der Klimawandel kann Schwedens Elchbestand bereits in 100 Jahren zu starker Schrumpfung und auch zum Aussterben bringen“, warnt Professor Göran Ericcson von der anerkannten Agraruniversität Umeå. Klimaforscher rechnen, abhängig von den Zuwachsraten aller Treibhausgase und dem angewandten Modell, bis 2100 mit einer Zunahme der globalen Durchschnittstemperatur um 1,1 bis 6,4 Grad Celsius. Das wird dem Elch zu warm werden, warnen die Forscher.



Im warmen Südschweden sind die Elche bereits viel kleiner
Von der Öffentlichkeit wird das Ganze bislang noch spöttisch belächelt. Begleitet von Kamerateams sind die Forscher in dieser Woche mit einem Helikopter über die nordischen, noch immer von tiefem Schnee bedeckten Wälder bei Nikkaluokta und Kebnekaise gereist, um die größten Elche ausfindig zu machen. Geschickt schläferten sie die Riesen dann ein und verpassten 30 Elch-Hälsen Funksender. Das umfangreiche und teuere Projekt namens „Icemoose“ soll mehr Einsichten bringen. Zum Elch im Klimawandel.

„Sehen Sie? Sind unsere Elche nicht hübsch? Schauen Sie genau hin. Hier im Norden sind sie besonders groß. In 100 Jahren werden sie eventuell gar nicht mehr existieren oder nur noch halb so groß sein“, erklärt Ericcson dem winterlich bibbernden Presseaufgebot. Blicke pendeln ungläubig zwischen dem rüstigen Professor und den am Boden schlafenden Riesen hin und her. Messungen hätten ergeben, dass Elche im wärmeren, südschwedischen Schonen im Durchschnitt nur halb so groß sind wie die nordschwedischen, sagt er. „Unsere Prachtexemplare hier in Norrland brauchen diesen Körperumfang, um die Kältezeit zu überleben.“

Mit dem Funkhalsband wollen die Forscher die Elche nun genauestens auf ihren durch die Erderwärmung verändernden Lebensweg begleiten. Auch, um notfalls Alarm schlagen zu können. „Erst werden die Elche vor der Wärme fliehen, noch weiter hoch nach Nordschweden. Dann geht es auf kühlere Anhöhen. Anderenfalls werden sie schrumpfen oder aussterben“, sagt Ericsson.


Es gab schon einmal eine elchfreie Zeit in Schweden
Es wäre nicht das erste Mal. „Wir haben Indikatoren, die zeigen, dass Schweden bereits einmal eine völlig elchlose Periode gehabt haben kann. Es geht da um mehrere Hundert Jahre Elchlosigkeit vor rund 2000 Jahren. Auch damals war es hier wärmer, das ist einer unserer Ausgangspunkte“, so Ericsson.

Die düstere Prophezeiung der Forscher hat inzwischen das ganze Königreich erreicht. Der Elch ist eine Art Nationaltier. Nicht offiziell. Aber er gibt Schweden im Ausland eine besondere Identität, um die sich nun vor allem die Tourismusbranche sorgt. Zudem ist die Jagd ein Volkssport im Lande. Gerade Elche sind das Hauptziel und werden zum Oster- oder Weihnachtsfest verspeist. Bislang gab es immer genug Tiere. Sorgen machte man sich eher um die degenerierten Wölfe.

Die Elchforscher ernten aber auch Spott. Gibt es nichts Wichtigeres, für das Geld ausgegeben werden sollte?, fragen erzürnte Schweden. Zudem gebe es auch andere Gründe, warum Elche im dichtbevölkerten Südschweden kleiner sind, wendet ein Jäger ein. Schließlich würden dort mehr Elche erlegt. Und als Jäger sei es klar, dass man sich stets möglichst große Elche vorknöpft.

Das Thema Elchschrumpfung beim anstehenden Klimagipfel in Mexico aufzugreifen, halten schwedische Regierungsvertreter denn auch noch für etwas verfrüht. (Von André Anwar)
http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/ ... nnten.html
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 19. Mär 2010 10:54

Ist doch gut, Pocketelch :D
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Elch

Beitrag von Sapmi » 19. Mär 2010 13:54

sunny1011 hat geschrieben:Ist doch gut, Pocketelch :D
Ich musste eigentlich vor allem an meine diversen Plüschelche denken, die sich dann nicht mehr so klein vorkommen würden. :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 27. Mai 2010 18:22

Als ich nach Hause gefahren bin, war Elchalarm :elch: im Radio (am Ring-Autobahnkreuz). Es kam ja sofort zum Stau, aber nichts zu sehen, nur eine leere McDonald's Tüte lag da. Der Polizeieinsatz (falls es um nix anderes ging) stand viel später auf der Kotka-Autobahn. 5 Autos auf Blaulich und mind. 5-6 Motorräder und der ganze Waldrand umzingelt :D .

Vielleicht wollten sie per Anhalter nach Spanien :elch: - zum verzweifeln dat :shock:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Elch

Beitrag von sunny1011 » 4. Jul 2010 17:50

Wieder ein Elche "musste" von der Polizei erschossen werden, da er Richtung Korkeasaari in der Helsinkier Meeresbucht geschwommen ist. Als Grund wurde genannt, dass kein passender Waldstück in der Nähe war, sondern nur Wohngebiete, sonst müsste der Elch bis nach Espoo schwimmen. Die Polizei verfügte über keine Spritze, die ihnen ermöglicht hätte, das Tier "ruhig zu stellen" und beim schwimmenden Elch wäre es sonst fast unmöglich. Auch am Landstrassenrand Itäväylä wurde ein von drei gesichteten Elchen erschossen.

http://www.hs.fi/kaupunki/artikkeli/Pol ... 5258349287

Auf Korkeasaari gab's schon einige Jahre keinen Elch (eine grosse Enttäuschung), denn der verweilte im Amsterdamer Zoo. Vielleicht ist er den ganzen Weg extra von da geschwommen :schadenfroh:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Flora und Fauna“