Seite 3 von 4

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 15. Aug 2009 16:41
von sunny1011
Vielleicht war bei mir gerade die Suchfunktion kaputt, ähnlich wie bei Hatti, doch ihr Ergebnis ist:
Olet gourmetkokki

Nautit ruoanlaitosta ja käytät siihen aikaa, vaivaa ja rahaa. Suosit laadukkaita raaka-aineita ja valmistat ruoan mielelläsi alusta alkaen itse. Kokeilet uusia reseptejä ja eksoottisia aineksia, joskus hieman itsetarkoituksellisestikin. Murehdit, jos ruoka ei onnistukaan täydellisesti.

Sinussa taitaa olla myös välineurheilijan vikaa. Innostut uusista ruoanlaittovälineistä ja ruoka-aineista. Useimmat villitykset jäävät lojumaan kaapin perälle, mutta osa jää piristämään ruoanlaittoasi.
Olet keittiössä myös jonkin sortin puristi. Valmistat ruokaa mieluiten tuoreista ja yksinkertaisista raaka-aineista.
Gourmetkoch: mit viel Zeit, Mühe und Geld, setzt auf hochqualitative Zutaten und machst alles selbst - stimmt. Sogar exotisch und aussergewöhnlich. Magst es perfektionistisch. Dann kommt das gleiche wie bei mir: unnötige Küchenutensilien (stimmt nicht!). Und Purist (unsinn, bei der riesigen Gewürzwahl...).

Musste die Wahl etwas abspecken, da nicht überall mehrfachwahl möglich war, hab dann die Wahl, die Dir am meisten ähnlich ist, stehen lassen.

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 15. Aug 2009 17:06
von Hatti
Ohhhh! Na dass ehr mich jetzt!!! Richtig -Purist bin ich nicht und ich verwende ALLES was in meiner Küche steht...

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 16. Aug 2009 06:38
von Kathi
Bin wie Hatti auch ein Gourmet-Koch geworden.
Stimmt aber eigentlich schon, wenn ich was koche (komme ich meist nur am WE zu), dann richtig und auch mit vielen exklusiven Zutaten, sonst macht das ja keinen Spaß :lol: .

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 18. Aug 2009 08:12
von Sapmi
Interessant. Manchmal war's etwas schwer zu antworten, z. B. bei der Frage nach dem Kochidol, da konnte ich nur meine Mutter wählen, da ich von den anderen niemanden kenne.
Mit den Mikrowellen-Sachen kann ich nix anfangen, da ich nach wie vor gar keinen Mikrowellenherd besitze. Aber mehrere Stunden am Tag bzw. sogar pro Mahlzeit kochen finde ich ja auch total übertrieben, also wenn man nicht von Beruf Koch oder Hausfrau ist. :wink:

So, hier ist mein Ergebnis:
Olet keittiössä vielä aloittelija

Syinä lienee jokin seuraavista: joko sinulla ei ole intohimoa opetella ruoanlaittoa tai olet sen verran laiska kokki, että joku muu laittaa ruoan puolestasi. On myös mahdollisuus, että yrität sinnikkäästi, mutta olet yksinkertaisesti keittiön kävelevä täystuho.

Jos intoa löytyy, lähde liikkeelle seuraavilla resepteillä:

Parsakaalivuoka
Nopeat jauhelihapihvit
Vispipuuro
"laiska" trifft zu. :wink:

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 20. Jul 2010 11:43
von sunny1011
Aus dem Sprachenthread zu Wiener Schnitzel
Ironblizzard hat geschrieben: Und ja, ich hab in Finnland schon ein Wiener Schnitzel gegessen.
Die Parnier hat anders geschmeckt. Viel salziger/würziger.
Komisch, Finnen benutzen neulich kaum Salz.

Nicht zu vergessen, sie werden in einem Hauch von Rapsöl gebraten. Beim Original mit Butterschmalz mit einer österreichischen Forumity von hier und beim Nachkochen mit finnischer Nachbarin war es fast schon eine Todessünde :D

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 24. Jul 2010 21:21
von Ironblizzard
sunny1011 hat geschrieben:Aus dem Sprachenthread zu Wiener Schnitzel
Komisch, Finnen benutzen neulich kaum Salz.
Wirklich?
Seit wann?

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 25. Jul 2010 07:40
von sunny1011
Es gibt eine sehr grosse Salzphobie indem man immer noch behauptet, damit begünstigt man Bluthochdruck, wie man in Deutschland noch vor 20 Jahren auch so glaubte. Natürlich sollte man nicht übertreiben (und persönlich finde ich, dass Salz nicht das wesentliche Gewürz ist :roll: , aber dafür muss man dann andere Gewürze überhaupt verwenden), schliesslich gibt es noch andere Nebenwirkungen wie wasserbindende Eigenschaft, aber inzwischen gibt es sogar schon Fälle von Salzmangel (besonders bei Alterpflegeeinrichtungen), strengstens geachtet wird auch in Schul-/Kindergartenstätten. Nur wenige Menschen mit Blutdruckerkrankungen sind überhaupt salzsensitiv.

http://www.medizinauskunft.de/artikel/g ... hdruck.php

Man muss sich das immer wieder anhören. Und vieles noch, das längst überholt ist.

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 25. Jul 2010 17:18
von Ironblizzard
Na ja, wenn man sich mal so anschaut, welche Mengen an Geschmacksverstärkern, Aromen, Emulgatoren, etc. heute verwendet werden, ist Salz das kleinste Übel :wink:

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 25. Jul 2010 18:37
von sunny1011
Oh ja, da hast Du recht. Es gibt inzwischen eine klare Ansage (hoffentlich auch wahr) von dem Wurstwarenhersteller Snellman, sie haben von nun an auf Natriumglutamat verzichtet. Nun ja, finnischer Aufschnitt ist mit und ohne nicht wirklich herzhaft, aber schlechter ist der Schinken ohne Glutamate keinesfalls. Die Werbung dazu ist zum schiessen: z.B. sie befragen Leute "Was ist denn Ihnen lieber in ihrer Wurst: Fleisch oder gemahlene Schweinshaut?" (ist tatsächlich meistens drin, der "öhm Mensch im Cafe im ersten Spot) oder "frisch oder tiefgefroren?" (das halbtaube Ehepaar) oder "verwässerter Aufschnitt oder nicht verwässerter?" (nordic walker). Antwort "ööööhm.." :D

http://www.youtube.com/watch?v=vMJCv7HKcNI&NR=1

http://www.youtube.com/watch?v=d754A7GKOqg

http://www.youtube.com/watch?v=0oE5a3Pjbrs&NR=1

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 19. Okt 2010 08:08
von sunny1011
Neulich entdeckt: angepriesen einheimischer kalorienreduzierter Honig light. Von anorektischen Bienen an ausgetrockenen Blumen gesammelt? :nixweiss:

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 21. Dez 2010 07:21
von sunny1011
Burger King, der schon mal vor Jahren aus Finnland weggezogen ist, sollte wiederkommen. Der Markt ist allerdings mit Fast Food überflutet und somit kommt Burger King nicht. Internationale Ketten zieht Finnland nicht an. Gründe:
1. Schon mal weggezogen
2. Es gibt nur eine (Gross)stadt in Finnland
3. McDonald's hat auch Probleme in Finnland
4. Schwierig sich zu etablieren
5. Franchising
6. Grosse einheimische Ketten
7. beste Gegenden belegt
8. Kultur der Finnen (hab nicht verstanden... )

Erschreckendes Diagramm...

http://www.taloussanomat.fi/yrittaja/20 ... 017677/137

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 28. Dez 2010 20:49
von sunny1011
Suchen nach einer Besonderheit zur Silvester:

- Truthahn tiefgekühl oder frisch (ja, frisch...) - nicht zu kriegen, verkauft sich nicht :?
- Entenbrust - derzeit nicht da, da kein Absatz :?
- Gans/Gänsekeule - nicht da :?
- Kalbsfleisch - gibt es nicht :?

Aber Hackfleisch und Kartoffeln, die gibt es :schadenfroh: sagte meine Nachbarin.

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 29. Dez 2010 20:17
von MustaJoutsen
Hast Du wegen der Ente mal beim Lidl geguckt?
Ich hatte letztlich Werbung drin, wo die irgendwas von der Ente beim Lidl drin hatten.

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 29. Dez 2010 21:08
von sunny1011
Stimmt. Aber das war auch schon im Herbst... Sind sie denn "sicher" die TK-Fleischprodukte von Lidl? Bin schon fast finnisch geworden, dass ich mich nicht daran traue. Allerdings sind die Vögel aus den Feinschmeckertheken auch TK. In Hakaniemi gibt es beim Asiaten ganze Ente, aber das ist nicht so richtig das was ich brauche. Und endgültige Aussage: keine der o.g. Vögel gibt es derzeit. Mache Rinderrouladen nach meiner Art. Mit Knödeln und Rotkohl. Gott sei dank gibt es Hengstenberg bei Hongkong. Einheimische Rotkohl ausm Glas ist fürs Kochen ungeeignet.

Edit: PS. Deine PM hab ich ungelesen gelöscht und wünsche keine mehr davon. Wende Dich an Admin oder andere Mods.

Re: Geschmacks-Diversität in FIN und anderswo

Verfasst: 29. Dez 2010 21:15
von Tenhola
sunny1011 hat geschrieben:Einheimische Rotkohl ausm Glas ist fürs Kochen ungeeignet.
Gehörst Du auch schon zu der Generation, die glaubt Rotkohl komme aus dem Glas oder Milch aus dem Tetrapack? :o
Wir kaufen Rotkohl im Laden und kochen es noch selbst.