Café oder Restaurant in Helsinki

Eßgewohnheiten, Rezepte, finnische Küche

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Ellu
Landkartengucker
Beiträge: 29
Registriert: 19. Apr 2009 16:25

Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von Ellu » 28. Jun 2010 13:33

Huhu,

könnt ihr mir irgendwelche Cafès oder Restaurants empfehlen? Sollte, wenn möglichst so in der City sein und nicht zu teuer :D

Danke. :elch:
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von sunny1011 » 28. Jun 2010 16:36

Oh, was für gegensätzliche Bedingungen. Soll es typisch Finnisch sein, oder einfach nur nett?

Typische finnische Cafés gibt es meines Wissens nicht, meistens ist es durch die Auswahl an Teilchen: meistens Hefegebäck, sehr sahnige und feuchte Torten oder viel mit Zuckerguss/Karamell/farblicher Mandelmasse überzogen. Nur die wenigen Backen selbst.

Cafés mit Cafékultur, wie die Deutschen sie verstehen sind meistens auf Esplanaden vertreten, allerdings wird ein traditioneles gerade geschlossen, zieht aber demnächst um :(
Strindberg http://www.royalravintolat.com/strindbe ... iedote.asp

Inmitten der Esplanaden http://www.kappeli.fi/

Dann Ekberg http://www.cafeekberg.fi/

Sehr nett gelegen am Südstrand Kaivopuisto Cafe Ursula http://www.ursula.fi/

Servicemässig auf dem deutschen Stand (keine Selbstbedienung) ist http://www.krullas.com (Wiener, unweit von Stockmann). In Finnischen Cafés muss man nämlich meistens das Tablett selbst tragen und dann noch das Geschirr wegbringen. Krulla ist da einen Ausnahme, da kann man entspannen.

Auch eine deutsche Konditorei (kenn nur die Ware mmmh nicht das Café) http://www.crustum.fi

Jugendlicher ist vielleicht Cafe Lasipalatsi direkt Nähe Bahnhof http://cafe.lasipalatsi.fi/page.php

Man sollte grundsätzlich nicht damit rechnen, dass man ein Stück Torte unter 4 Euro bekommt, cremige Teilchen zwischen 2,70-3,50 Euro. Bei Pulla/Hefeteilchen kann es günstiger ausfallen. Tasse Kaffe kann ich nicht sagen, aber Sondercafes wie Latte und Capuccino sind zwischen 3 - 4 Euro. Allerdings wird die MWSt in Restaurants am 1.07 herabgesetzt, dann soll es für den Kunden günstiger werden ( :heiligenschein: ).

Finnisch Essen gehen ist sehr nobel in Helsinki, das fällt flach nach Deinen Bedingungen, aber halbwegs angemessen ist http://www.ravintolakaarna.fi/ - man sieht die Preise auch online.

Übebeworben, leider viel schlechter als zuvor und urig ist Zetor http://www.zetor.net/

Vieles ist in einer Art "Payback" Kettensystem und ziemlich unattraktiv dadurch (gleich überall). Günstig sind Kebab-Pizza, manche Steakrestaurants, Schnellrestaurants - selbst hab ich kaum Erfahrungen damit, gehe meistens, wo es servicemässig stimmt und das ist meistens nicht günstig. Sehr verbreitet sind immer noch TexMex Restaurants. Sag mal genauer, was sind denn Deine Vorstellungen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Ellu
Landkartengucker
Beiträge: 29
Registriert: 19. Apr 2009 16:25

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von Ellu » 3. Jul 2010 00:16

Naja, meine Vorstellungen waren so ungefähr wie in den deutschen Cafés, nur natürlich mit finnischen Gerichten.. Und was wäre ein Café ohne "Nettigkeit"? :D
Aber aufjedenfall, dass man etwas finnisches probieren könnte und das ist eigentlich auch das Allerwichtigste.

:)
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von sunny1011 » 3. Jul 2010 08:14

Hm, an sich das typische bekommst Du überall, dann ist es am besten die Hefeteilchen zu probieren - je nachdem ob man Glück hat - mal frisch, mal nicht so frisch. Neben Selbstbedienung und Interieur ist es der grösste Unterschied.

Die typischen Hefeteilchen sind:
korvapuusti (Zimtschnecke)
Dallaspulla (Hefeteilchen mit einer fettigen und masslos leckeren Masse drin)
Voisilmäpulla (Ein Hefe"brötchen" mit einem Zucker-Salzbutterauge (verboten lecker, wenn frisch) und groben Zuckerstückchen drauf
Viineri (der Wiener ist hier aus Blätterteig mit verschiedenen Füllungen, z.B. Nüssen, Erdbeeren, Marmelade), nicht so prickelnd, besonders wenn nicht mehr so frisch
Munkki (nur enttäuschend, wenn man Berliner/Krapfen kennt, auch kardamomlastig. Lecker-fettig wenn frisch).

Alles ist sehr kardamom- (und oft auch zimtlastig), man liebt es oder hasst es.

Törtchen gibt's auch: mit Erdbeeren, Himbeeren, Äpfel, quitschgrüner Zuckermasse oder Mandelmasseschicht (kein Marzipan), in Bananenform quietschgelb, flache Kekse mit einem Cremeklecks (oft auch Marmelade drin) und bezogen mit Schoko oder quietschrosa Zuckerguss. Schokoladiges heisst auch Sacher, ist aber ein fettglasurbezogener Schokoladenkuchen mit Schokosahnefüllung. Für Finnen ist es ein Muss, dass Torte/Törtchen durchnässt ist, also besprinkelt man Bisquit mit Zuckerwasser oder so. Das macht das ganze sehr wässrig und unheimlich süss. Ferner gibt es viel amerikanisches: Muffins, Cookies, Cupcakes.

Bei Cafe Latte isst das Auge nicht mit, wenn 90% der Bedienungen das Hochglas unter die Espressomaschine quetschen, Kaffee rein und hauen den Milchschaum dann oben drauf. Scheint eben verkehrt zu sein. So hat man keinen Latte mehr. Ich hab's aufgegeben :pfeif:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von sunny1011 » 20. Jul 2010 09:30

Krullas.com das einzige echte Wiener Kaffeehaus in Helsinki ist unter der neuen Adresse Lönnrotinkatu 13 deutlich grösser als auf Freda 41 zuvor, immer noch sehr gemütlich, auch wenn weitläufig, warme Farben, gemütliche runde Ecken, einzig stört das typisch finnische Leitung- und Rohrgewusel an der unverkleideten Decke. So fühlt man sich immer wie in einer Lagerhalle :( . Unglaublich saubere Theke mit Kuchen und Torten sowie mit echten österreichischen Spezialitäten Meinl Kaffee, Demmer Tee, Manner :ok: Marmeladen usw. Die Preislage (wenn ich mich so an den Anfang vor 10 Jahren erinnere...) hat sich deutlich an das finnische Niveau angepasst. Ein Stück Torte mit einem Spezialkaffee schlägt mit 8 Euro zu Buche (Torten 5 Euro, Kaffee 2-4 Euro, sehr lange ungewöhnliche Kaffee- und Teeliste!). Die Tortenstücke sind aber riesig, hausgemacht und aus besten und echten Zutaten. Normalkaffee kann man nachfüllen lassen. Weiterhin wird es am Tisch serviert, nicht wie in Finnland üblich, dass man im Cafe alles selber tragen und wegtragen muss. Brunch (etwa 21 Euro) war am Sonntag auch aufgebaut, hab noch nie probiert. Auf eat.fi sammeln sich neulich kritische Töne, die ich absolut nicht nachvollziehen kann: langsamer Service, Torten ohne Geschmack :shock: , komisches Publikum (hab schon komischeres gesehen....). Die Gegend ist sehr gemütlich (und teuer).

Als Besonderheit in Helsinki würde ich es immer noch höchstens empfehlen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Yuko
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 29. Okt 2009 13:35

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von Yuko » 22. Jul 2010 08:25

Ich kann nur, wie ich schon mal in einem anderen Thread gemacht habe, immer wieder Cafe Crustum in der Pursiumiehenkatu empfehlen (punavuori). Sehr gute Kuchen, Torten und knuspriges deutsches Brot, guter Kaffee, ein leckeres Frühstücksbuffet (jedenfalls für finnische Verhältnisse, in Deutschland wäre es eher Durchschnitt). Ich finde es auch ganz gut eingerichtet, man kann sogar in einem Strandkorb sitzen! Die Besitzer sind ein deutsch-finnisches Ehepaar. Ich bin immer wieder gerne dort, schon allein wegen der deutschen Zeitschriften :-)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von sunny1011 » 22. Jul 2010 08:41

Yuko hat geschrieben:Ich kann nur, wie ich schon mal in einem anderen Thread gemacht habe, immer wieder Cafe Crustum in der Pursiumiehenkatu empfehlen (punavuori). Sehr gute Kuchen, Torten und knuspriges deutsches Brot, guter Kaffee, ein leckeres Frühstücksbuffet (jedenfalls für finnische Verhältnisse, in Deutschland wäre es eher Durchschnitt). Ich finde es auch ganz gut eingerichtet, man kann sogar in einem Strandkorb sitzen! Die Besitzer sind ein deutsch-finnisches Ehepaar. Ich bin immer wieder gerne dort, schon allein wegen der deutschen Zeitschriften :-)
Ganz recht, gut dass Du das sagst, muss dringend eine Bestellung für Backstubenabholung aufgeben,sonst vergesse ich es immer. Wir haben noch nicht zum Cafe geschafft, als wir da waren, hatten sie einen verhältnismässig kurzen Urlaub gemacht.

Für finnische Verhältnisse ist Crustum besonders gut, dass es echte Zutaten sind und nicht die scheussliche Chemie, die sie ins Gebäck kippen. Ich hab's schon in der Firma gesagt und manche waren begeistert und gingen gleich bestellen. :elch: Wir haben schon ewig kein Tütenbrot gekauft seitdem ich ein Brotbackautomat habe oder unter der Woche in Kilo hole. Einen guten Eindruck macht noch www.primula.fi, da die Ware relativ "echt" ist und sie behaupten CO2-frei zu produzieren, allerdings weiss nicht wie das gehen soll. Auf der Seite gibt's dazu Erklärung.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von Hans » 23. Jul 2010 19:23

Bei Crustum Apfelkuchen probiert, Laugenbrezel, Mohnschnecke, Pizzataler, Mohnstreusel, kam alles gut an. WiFi gibts auch, aber nur wenn der Akku im Laptop voll ist, zum Lunch (Suppe oder Salat z.b.) gibts dann auch das vermutlich gute Brot dazu, lohnt sich vermutlich schon deswegen. Zum Preis hab ich nix zu meckern, darauf hab ich nicht weiter geachtet, ausser dass die Brezel gut 2,50 gekostet hat. Joo, als Touri aus (D) kommend muss man sicher nicht dahin, aber wenn man in (NL) wohnt und hier ist, lohnt sichs bestimmt schonmal :)

Danach dann gleich zu Krullas, nicht weit von dort, beides noch Punavuori oder Umgebung (auch gut nach einem Besuch bei Digelius oder Popparienkeli Plattenläden), Sanddorntorte war ganz lecker und kostete 5,10, Kaffee war auch ok und lag bei 3,80 fuer nen *Verkehrten* oder wie das Zeugs in der Sprache heisst.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von sunny1011 » 23. Jul 2010 19:37

Mampfausflug heute? :P
Hans hat geschrieben:ausser dass die Brezel gut 2,50 gekostet hat.
Stimmt, das ist mir auch aufgefallen, zumal in Stockmann nach Waage die Brezel 45 - 55 Cent kosten :!: und sind nach Angabe Deutsch (nur wie soll das funktionieren?) und neulich sogar meistens frisch. Hol ich immer wieder in Tapiola als Mittagessen. Ob sie "Dauer"gebäck sind, ist nicht vermerkt. Deswegen aber bei Crustum noch nie Brezel gekauft.
Hans hat geschrieben:als Touri aus (D) kommend muss man sicher nicht dahin, aber wenn man in (NL) wohnt und hier ist, lohnt sichs bestimmt schonmal :)
Ne, sicher nicht, höchstens als der Stereotypentouri mit behäkelter Klorolle auf der Audi Ablage :pfeif:
Hans hat geschrieben:Sanddorntorte war ganz lecker und kostete 5,10, Kaffee war auch ok und lag bei 3,80 fuer nen *Verkehrten* oder wie das Zeugs in der Sprache heisst.
Die hatte ich auch. Super.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

KirstinEngel
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 11. Apr 2012 13:03

Re: Café oder Restaurant in Helsinki

Beitrag von KirstinEngel » 11. Apr 2012 13:42

Klingt alles echt lecker, bin schon mega gespannt... :haende_himmel:

Antworten

Zurück zu „Essen und Trinken“