Kreditkarte

Hilfe, wo ist mein Geld geblieben? Dinge, die man braucht oder mit nach Hause nimmt: Klamotten, Glas und Porzellan. Oder wie wär´s mit nem zwei Tonnen schweren Specksteinofen im Handgepäck?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Kreditkarte

Beitrag von Naali » 15. Jun 2005 23:37

Ich würde abwägen, ob eine Kreditkarte überhaupt gebraucht wird. Ich habe meine zum Beispiel für Reisen ins Ausland. Sonst brauche ich sie eigentlich nicht, eine Bankkarte genügt eigentlich.
BildBild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Kreditkarte

Beitrag von Hans » 16. Jun 2005 15:12

Und gerade in (D) kommen die Kreditkarten mit so sehr unterschiedlichen "Gimmicks", dass man schon mehr darauf gucken muss, als auf den Preis. Wenn DU nur damit bezahlen willst, und sonst nix, dafuer gibts vermutlich von irgendwelchen Banken Karten+Konto-Kombinationen. Und ob man in FIN ne Karte bekommt, wenn man dort nicht wohnhaft ist, wage ich zu bezweifeln.

So, nun bin ich aber fast wieder weg. Kommt nach HEL, hier lacht die SOnne!
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Kreditkarte

Beitrag von Kathi » 16. Jun 2005 17:58

Also, Kreditkarten gibt's ja schon für wenig Gebühr. Mein Freund hat von der Barclay-Bank ne Visa- und ne Mastercard und bezahlt glaube ich für beide zusammen 12 Euro im Jahr (ist Studentenpreis, sonst wahrscheinlich etwas teurer). Visa und Master sind ja auch die gängigsten, die eigentlich überall genommen werden. Zum Bezahlen ist so ne Kreditkarte ganz praktisch. Man muss nur immer sofort die Kreditkarten-Rechnung bezahlen, sonst zahlt man Zinsen. Zum Geldabheben ist ne Kreditkarte nicht geeignet, man zahlt glaube ich mindestens 5 Euro Gebühr für jedes Abheben (jedenfalls hier in Deutschland). Ein Bankkonto in Finnland wäre also sicher empfehlenswert, eine Kreditkarte vielleicht noch als Ergänzung. Würde ich aber auf jeden Fall hier machen. Ich denke, dass wird einfacher sein.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Gast_

Re: Kreditkarte

Beitrag von Gast_ » 17. Jun 2005 13:58

-----

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Kreditkarte

Beitrag von Kathi » 17. Jun 2005 14:17

Gute Frage. Mit deutschen Karten Geld abheben kostet auf jeden Fall was. Das EC-Bezahlung noch was extra kostet, kann ich mir aber nicht vorstellen.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Kreditkarte

Beitrag von Naali » 17. Jun 2005 14:22

Als Bankkarte habe ich die Visa Electron von Nordea. Das ist sowas wie eine EC Karte und bis man 26 ist, auch kostenlos.
Zuletzt geändert von Naali am 17. Jun 2005 14:23, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Gast_

Re: Kreditkarte

Beitrag von Gast_ » 17. Jun 2005 14:57

-----

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Kreditkarte

Beitrag von Naali » 17. Jun 2005 15:50

Bis man 26 Jahre ist, war die Karte kostenlos. Jetzt bezahle ich etwas, aber ich weiss nicht genau wieviel es war. Ist aber nicht viel..sonst häte ich es nicht vergessen *g*
Die Visa Electron kann ich nur empfehlen. Sie geht jetzt auch in fast allen Geschäften als bargeldloses Zahlungsmittel. Als ich sie neu hatte, war das hin und wieder noch nicht möglich. Aber jetzt haben die Läden umgestellt. Auch im Ausland funktioniert die Karte, sowie kann man auch einen bestimmten Betrag auf die Karte laden.
Zuletzt geändert von Naali am 17. Jun 2005 15:50, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Kreditkarte

Beitrag von Naali » 17. Jun 2005 16:43

Warum sie VISA Electron heisst, weiss ich auch nicht. Auf jeden Fall ist es keine Kreditkarte, sondern mit einer EC Karte vergleichbar. :)
BildBild

Gast_

Re: Kreditkarte

Beitrag von Gast_ » 17. Jun 2005 17:29

-----

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kreditkarte

Beitrag von sunny1011 » 18. Jun 2005 11:19

Hallo Sanna,

Zum Thema Kreditkarten:
- Kreditkarten sind hier als Zahlungsmittel sehr viel gängiger als in Deutschland. Ich benutze sie oft zum Einkaufen, nicht nur auf Reisen. In Deutschland hebe ich damit Bares ab, ist aber recht teuer. Die normalen Gebühren sind im Jahr 12-30 Euro bei Visa, Master etc.

Bist Du jetzt in Finnland ansässig, berufstätig und hast eine Sozialversicherungsnummer? Sonst hat man's auch Ausländer schwer, ohne eigene Einkünfte noch schwerer. Ohne KELA Nummer hab ich am Anfang nicht mal eine Bankkarte bekommen, sondern nur "PIKA RAHA" (um bestimmte Beträge abzuholen).

Im Landesinneren wurde schon mal meiner Freundin die Annahme einer ausländischen Visa verweigert, obwohl der besagte Lebensmittelladen die VISA grundsätzlich akzeptierte. Passiert aber in Helsinkigegend eher nicht.

Also Fazit: ein finnisches Geldinstitut wird wohl ohne feste Adresse und Sozialversicherung keine Kreditkarte genehmigen.

EC gab es hier nicht. Die Entsprechung ist wie Naali schon sagte, die Visa Electron (kenn ich selbst nicht so gut) und nicht mal Maestro (der neue Name der EC Karte). Man zahlt als Ansässiger dann mit Pankkikortti (Bankkarte), und der Betrag wird vom Bankkonto abgezogen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Gast_

Re: Kreditkarte

Beitrag von Gast_ » 18. Jun 2005 12:09

-----

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Kreditkarte

Beitrag von Kathi » 18. Jun 2005 12:23

Bin ich eigentlich auch. Meine Sparkassen-Karte hat noch nicht mal ne EC-Funktion. Für Notfälle habe ich aber auch eine Kreditkarte (vor allem für Auslandreisen). Die benutze ich aber nur, wenn's nicht anders geht.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Gast_

Re: Kreditkarte

Beitrag von Gast_ » 18. Jun 2005 16:06

-----

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Kreditkarte

Beitrag von Naali » 18. Jun 2005 20:30

Ich zahle eigentlich fast nur noch bargeldlos. Nur noch bei kleineren Geschäften und kleineren Beiträgen dann ohne Karte. Vorteil ist eben, dass es total einfach ist und man sich keine Gedanken machen muss, ob man genügend Geld dabei hat. Nachteil ist..naja..das Geld geht irgendwie wahnsinnig schnell weg *g*
Eine normale Bankkarte (Visa Electron) genügt mir eigentlich vollkommen, die Kreditkarte habe ich für Notfälle im Ausland.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Einkaufen, Geld und Devisen“