Corona

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Taavi
Landkartengucker
Beiträge: 24
Registriert: 16. Jun 2020 14:15

Re: Corona

Beitrag von Taavi » #196 »24. Jun 2020 20:54

Tenhola hat geschrieben:
24. Jun 2020 14:03
Taavi hat geschrieben:
24. Jun 2020 12:59
Ich habe bezüglich den Quarantäneverordnungen bereits mit THL und der finnischen Polizei telefoniert. Menschen bei der Einreise auf Verdacht für 14 Tage "einzusperren" ist mit dem Finnischen Gesetz nicht vereinbar. Man wird dir - wenn überhaupt - ein Informationsschreiben bezüglich den "Quarantäne-Empfehlungen" geben. Die Finnische Polizei wird dich nicht verhaften oder sonst irgendwie sanktionieren, wenn du den Empfehlungen nicht Folge leistest. Ich habe Familienmitglieder die in Finnland leben, da wurde auch niemand bei der Einreise irgendwie weggesperrt oder dazu aufgefordert, sich selbst einzusperren.
Ich meine es ist jetzt doch schon Monate bekannt, wie die Quarantäne gehandhabt wird.
Das mit dem Gesetz ist eine andere Sache. Gesetze können geändert oder bei einem Notstand auch außer Kraft gesetzt werden. Siehe Sperre von Uusimaa. Da waren die Leute auch eingesperrt, wenn auch in einem größeren Rahmen. Rein privat konnte ich aber auch von Kanta-Häme nicht nach Helsinki.
Vielen ist es bekannt, aber wie man sieht nicht jedem. Gerade bei solchen grenzwertigen Angaben Seitens der Finnischen Behörden, die offensichtlich völlig bewusst ein falsches Bild darstellen sollen, finde ich es wichtig, Klarheit zu vermitteln. Selbiges hat man bei der Wiedereinführung von den Grenzkontrollen gesehen. Das Finnische Außenministerium hat offensichtlich mit voller Absicht seine Anweisungen so formuliert, dass fast jeder dachte, die Ein- und Ausreise aus Finnland wäre den eigenen Staatsbürgern nicht gestattet. Dies war niemals der Fall gewesen. Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, doch ich würde schon sagen, dass die Arbeit und Kommunikation der Finnischen Regierung in den letzten Monaten einem Armutszeugnis gleicht.

Die zweite Aussage ist natürlich auch richtig. Gesetze können bei einer Notwendigkeit jederzeit geändert werden. Aber auch bei dem Uusimaa Lockdown gab es Ausnahmeregelungen. Ebenfalls ist zu erwähnen, dass es auf Youtube viele Videos gibt/gab, die Leute zeigten, wie sie über Waldwege und weniger oft genutzten Straßen problemlos aus Uusimaa "flüchten" konnten oder dort unerkannt einreisen konnten.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2275
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Corona

Beitrag von Tenhola » #197 »24. Jun 2020 21:36

Taavi hat geschrieben:
24. Jun 2020 20:54
Aber auch bei dem Uusimaa Lockdown gab es Ausnahmeregelungen. Ebenfalls ist zu erwähnen, dass es auf Youtube viele Videos gibt/gab, die Leute zeigten, wie sie über Waldwege und weniger oft genutzten Straßen problemlos aus Uusimaa "flüchten" konnten oder dort unerkannt einreisen konnten.
Ausnahmeregelungen gibt es natürlich immer und überall.
Dass vor allem Junge es als Sport ansahen auf Schleichwegen aus Uusimaa raus bzw. reinzukommen konnte ja auch nicht verhindert werden. Ich hätte in den 80er Jahren ja auch problemlos den Inarijoki überqueren können um nach Norwegen zu gelangen, obwohl das verboten war. Alles eine Frage des Charakters oder bei den Jungen hauptsächlich nach dem Motto "no risk no fun".

Entenfreund
Landkartengucker
Beiträge: 19
Registriert: 16. Feb 2014 11:42

Re: Corona

Beitrag von Entenfreund » #198 »26. Jun 2020 15:51

Ab dem 13. Juli dürfen wieder Urlauber aus Deutschland nach Finnland reisen. Es wird keine Grenzkontrollen für Reisende geben und es besteht keine Pflicht zur Quarantäne bei Ankunft in Finnland.
Voraussetzung für die Öffnung der Grenze für Reisende ist, dass die Covid-19-Infektionen bei unter 8 pro 100.000 Einwohnern bleiben Am 10. Juli wird die Situation noch einmal neu bewertet.

Quelle: https://www.visitfinland.com/de/artikel ... -pandemie/

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 455
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Corona

Beitrag von flaskx » #199 »26. Jun 2020 16:06

bei 82.000.000 Einwohner : 100.000 = 820 * 8 = 6560 Personen

Jetzt kommt es darauf, auf welchen Zeitraum Finnland kumuliert. Bei einer Woche ist alles ok, aber wenn zwei Wochen die täglichen Neuinfektionen zusammengerechnet werden, wird es eng für uns.

Lt RKI haben wir in den letzten 7 Tagen 3277 Fälle Stand 26.6.2020 um 18:27 Uhr
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... ahlen.html

Taavi
Landkartengucker
Beiträge: 24
Registriert: 16. Jun 2020 14:15

Re: Corona

Beitrag von Taavi » #200 »28. Jun 2020 06:41

flaskx hat geschrieben:
26. Jun 2020 16:06
bei 82.000.000 Einwohner : 100.000 = 820 * 8 = 6560 Personen

Jetzt kommt es darauf, auf welchen Zeitraum Finnland kumuliert. Bei einer Woche ist alles ok, aber wenn zwei Wochen die täglichen Neuinfektionen zusammengerechnet werden, wird es eng für uns.

Lt RKI haben wir in den letzten 7 Tagen 3277 Fälle Stand 26.6.2020 um 18:27 Uhr
https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... ahlen.html
Meines Wissens nach war die Rede von 14 Tagen, nicht 7 Tagen. Hinzu kommt jetzt, dass in NRW Fleischverarbeitungsbetriebe dazu verpflichtet sind, ihre Mitarbeiter zwei mal in der Woche testen zu lassen. Bayern hat ebenfalls Massentests angekündigt. Auch soll sich in Bayern nun jeder auf das Coronavirus testen lassen dürfen, auch ohne Symptome. Viele werden dies jetzt sicher auch tun, vor allem dann, wenn man plant, zu verreisen. Sozusagen als Sicherheit. Dadurch wird natürlich auch die Zahl an bestätigten Infektionen in Deutschland merkbar ansteigen. Es bleibt sicher spannend, ob sich Deutschland unter diesen Voraussetzungen noch auf der Liste der Finnischen Regierung halten kann.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2275
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Corona

Beitrag von Tenhola » #201 »28. Jun 2020 19:59

Taavi hat geschrieben:
28. Jun 2020 06:41
Meines Wissens nach war die Rede von 14 Tagen.
Das ist richtig.

https://www.is.fi/politiikka/art-2000006554094.html

Benutzeravatar
Paavola
Landkartengucker
Beiträge: 47
Registriert: 7. Apr 2020 15:22
Wohnort: Aller-Urstromtal

Re: Corona

Beitrag von Paavola » #202 »28. Jun 2020 20:22

Ich habe da mal ne Frage:

Mal angenommen, das wird nichts mit Einreisen ab 13. Juli (ich gehe mal davon aus, dass die Fallzahlen im Augenblick eher nach oben gehen, wenn ich mir das Verhalten meiner Mitmenschen so anschaue).
Für mich und meine Frau gilt ja eine der Ausnahmegenehmigungen:
"Soweit die Binnengrenzkontrolle wieder eingeführt wurde, ist für eine Person, die eine Immobilie, eine Wohnung oder eine Freizeitwohnung in Finnland besitzt, die Einreise nach Finnland über eine Binnengrenze möglich. Die Familienmitglieder des Besitzers können ebenfalls in das Land einreisen. In diesem Fall beziehen sich Familienmitglieder auf Ehepartner, Lebenspartner und unverheiratete Kinder unter 18 Jahren."
Nun sind aber unsere Töchter, die im August auch gern in unser Haus kommen möchten beide volljährig, düßrften also nicht mit.

Wenn sie aber nun nachkommen würden um Ihre Eltern zu treffen, dann ginge das doch, oder? Denn:
"Personen, deren Reisezweck das Treffen eines nahen Angehörigen ist, gelten als in Familienangelegenheiten Reisende. Die ganze Familie kann in das Land einreisen, um einen nahen Angehörigen zu treffen. Zu den „nahen Angehörigen“ gehören der Ehepartner, Kinder, Eltern, Geschwister und Großeltern. Ebenfalls ein Lebenspartner, mit dem man kontinuierlich lebt (mindestens 2 Jahre), gilt als naher Angehöriger. Die Bestimmungen für das Treffen mit nahen Angehörigen gelten sowohl für finnische Staatsangehörige als auch für in Finnland lebende EU-/Schengen-Staatsangehörige und deren Familienmitglieder sowie für Drittstaatsangehörige mit Aufenthaltserlaubnis."
Und mein Frau wären doch zu der Zeit in Finnland lebene EU-/Schengen-Staatsangehörige, oder?
Der Knackpunkt ist wohl die Tatsache, dass wir nur für 4 Wochen in Finnland leben, aber es kommt ja auf die Lesart an. Denn dort steht nichts von "dauerhaft lebend" und leben tun wir dann ja dort.

Auf diese Art und Weise könnten wir unsere Töchter ebenfalls reisen lassen, wenn wir z.B.am 15.8. die Fähre nähmen und sie am 16-8. einen Flieger, dann könnten wir sie in Vantaa aufsammeln. Viel teurer wird das jedenfalls auch nicht.

Paavola
In der Ruhe liegt die Kraft. Ich glaube ich brauche ein wenig Kraftsport...

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2275
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Corona

Beitrag von Tenhola » #203 »28. Jun 2020 21:59

Paavola hat geschrieben:
28. Jun 2020 20:22
Und mein Frau wären doch zu der Zeit in Finnland lebene EU-/Schengen-Staatsangehörige, oder?
Wenn Deine Frau die finnische Staatsangehörigkeit besitzt, kann sie immer einreisen.
Ansonsten ist sie einfach eine Touristin aus dem EU Raum. Ich nehme mal an, dass Ihr in Finnland nicht angemeldet seid und auch keine ordentliche Steuern bezahlt.
Gehört das Haus Dir oder hat die Frau 50% Anteil?

Benutzeravatar
Paavola
Landkartengucker
Beiträge: 47
Registriert: 7. Apr 2020 15:22
Wohnort: Aller-Urstromtal

Re: Corona

Beitrag von Paavola » #204 »28. Jun 2020 22:31

Wir sind beide Deutsche und haben 50/50 Anteile am Haus.
Der Satz hätte eigentlich "Ich und meine Frau" beginnen sollen, aber das ist ja unfein, und so hat es die Tastatur nicht akzeptiert. Also: "Meine Frau und ich wären doch..."

Ausser der Grunderwerbssteuer haben wir noch keine Steuer in Finnland gezahlt, demnächst mal irgendwann Grundsteuer. Eine finnische Steuernummer haben wir daher.
Ber klar, im Grund sind wir Touristen, Erstwohnsitz ist weiterhin Deutschland. Es ginge ja nur darum, die Töchter auch für 2 bis 3 Wochen nachkommen zu lassen.Warum sie mit einreisen dürften, wenn sie 17 wären, nun mit 19 und 23 aber nicht mehr, ist auch nicht unbedingt logisch.
In der Ruhe liegt die Kraft. Ich glaube ich brauche ein wenig Kraftsport...

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10689
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Corona

Beitrag von Sapmi » #205 »29. Jun 2020 14:09

Die letzten beiden Tage waren die Zahlen wieder niedriger, aber da jetzt mehr getestet wird, muss man natürlich weiter mit hohen Zahlen rechnen, so dass die Aussichten nicht gut sind.
Der Grund dafür (Tönnies etc., aber auch das immer lascher werdende Verhalten der Bevölkerung in D) ist die eine Sache.
Das andere sind aber eben diese außergewöhnlich strengen Auflagen seitens der finnischen Regierung. Das hat nichts mehr mit gesunder Vorsicht zu tun. Was hat FIN eigentlich noch in der EU zu suchen, wenn es sich (also seitens der Regierung) ganz offensichtlich für was Besseres hält? Kein anderes EU-Land zickt derzeit so rum. 8 Neuinfektionen pro 100.000 EInwohner! Die EU erwägt ja schon, für Drittländer mit weniger als 16 Neuinfektionen pro 100.000 EInwohner in 14 Tagen zu öffnen. Wie passt das zusammen?
Die einzige Erklärung, die mir dazu einfällt, ist die, dass Marin sich die populistischen Wähler unter den Nagel reißen will. Ich finde es auch schon gruslig, mal die Kommentare unter entsprechenden HS-Artikeln zu lesen: ca. 90% Nazi-Gehetze (Grenze zu, Ausländer raus, Finnen unter sich).
Ja, klar, natürlich ist sowas glücklicherweise nicht repräsentativ für die gesamte finnische Bevölkerung (sieht man ja auch z. B. bei den Kommentaren unter spiegel.de-Artikeln zu ausländerfeindlichen Themen, da könnte man auch meinen, 90% der Deutschen seien rassistisch), aber schlimm ist es schon.

Interessanterweise erwägt Norwegen jetzt, doch schon am 15.7. für diverse europäische Länder zu öffnen, inkl. D, was aber auch erst am 10.7. definitiv beschlossen wird (und dann alle 14 Tage neu geprüft und ggf. angepasst). Und obwohl N nicht in der EU ist und als das vorsichtigste europäische Land bezügl. Corona gilt, soll hier die Grenze bei 20 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb 14 Tagen liegen,

https://www.dagsavisen.no/nyheter/innen ... -1.1735254

also 2 1/2 mal so viel wie für FIN! Ferner will N auch berücksichtigen, wie viel in den in Frage kommenden Ländern getestet wird (in D ja z.B. derzeit nach wie vor 1,5 mal so viel wie in FIN). Dadurch wirkt der finnische Alleingang noch grotesker.

Also wenn sich bis zum 10.7. die Zahlen so entwickeln, dass es für N reicht, aber nicht für FIN, dann könnte man über Norwegen nach FIN einreisen.
Also Pech für die Populistenschweine, oder sie müssen sich dann halt wieder gegen Norja abschotten, ätsch. - Das wäre dann aber leider wieder fatal für jede Menge Unternehmen (vor allem auch Läden) in Lappi, die schon extrem unter den 3 Monaten gelitten haben, in denen die Grenze zu N eben zu bleiben musste. Eine weitere Schließung würde da wohl einigen das Genick brechen. Und die Regierung würde sich weiter in Misskredit bringen, kann man zumindest hoffen.

Ich werde mich davon nicht abhalten lassen, ich bin ja auch unter Trump nach Alaska gereist. Meine derzeitige Hoffnung sieht so aus (falls FIN nicht doch noch selbst auf macht): Flug nach Tromsø und am nächsten Tag Bus nach Kilpisjärvi (die Busse verkehren ja wieder) oder ich reise noch ein paar Tage durch Nordnorwegen und lasse mich dann privat von Kautokeino nach Hetta fahren. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass die Grenze FIN-N wieder komplett geschlossen wird, sie könnten höchstens wieder Kontrollen machen und da müsste ich im Notfall halt zusehen, dass ich vorher nachweislich lang genug in N war.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

MRN
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Corona

Beitrag von MRN » #206 »29. Jun 2020 17:39

Hallo Sapmi,

hole doch mal tief Luft und schalte mal ein Gang runter. :trost:

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10689
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Corona

Beitrag von Sapmi » #207 »29. Jun 2020 18:51

MRN hat geschrieben:
29. Jun 2020 17:39

hole doch mal tief Luft
Mach ich, sobald es wieder geht, d.h. wenn ich dort bin.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 455
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Corona

Beitrag von flaskx » #208 »29. Jun 2020 21:35

Sapmi, ich kann dich verstehen.

MRN
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 123
Registriert: 11. Feb 2014 13:36

Re: Corona

Beitrag von MRN » #209 »29. Jun 2020 22:51

flaskx, was hältst du denn von dieser Idee:

Ich nehme meinen Kuechenmuell, den ich von Tönnies, der DFL, der Bundesregierung, der Berliner Kulturparty Spree,usw. vollgemuellt bekommen habe und werde in deinen Garten gehen.
Dort werde ich sagen "was ein schöner Garten", werde denen ihren Muell ausleeren und mich wieder verabschieden.
Ist doch toll, oder?

Viel Spass beim Nachdenken....

Benutzeravatar
André
Moltebeeren Tester
Beiträge: 351
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Kontaktdaten:

Re: Corona

Beitrag von André » #210 »30. Jun 2020 04:58

Mit den Tönnies-Zahlen sind wir bei den erfassten Fällen bis 26. Juni tatsächlich bei 8,0/100 000 gelandet. Tendenziell scheint sich die Situation jedoch weiterhin zu entspannen. Beim Robert-Koch-Institut findet man täglich aktualisierte, sehr detailreiche Angaben: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/N ... esamt.html

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“