Kritischer Blick auf Finnland

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 12. Mai 2007 08:09

Markku75 schrieb:

Der Text im Blog war bestimmt Ironie und wie Markku from Finnland zeigt,ist auch Selbstironie für uns nicht unbekannt. Für uns ist immer ganz wichtig,was die anderen über uns denken,was ein Zeichen für ein schlechts Selbstbewusstein ist

Svea schrieb:

"Der Finne seinerseits merke, dass der der Elefant ihn anschaue. Er würde sehr ängstlich und unruhig darüber, was der Elefant über ihn denke. Der Elefant sehe wohl auf ih herab von seinem langen Rüssel? In Wirklichkeit wisse der Finne natürlich, dass genau dies der Fall sei. Und er ist bereit gegen dem Elefanten zu kämpfen, gewöhnt an den Kampf gegen die Obermacht wie er es ja sei. "Der Elefant soll sich verdammt noch mal nicht einbilden, dass er besser ist und auf uns hinabsehen, nur weil er größer ist! Was für ein eingebildetes Tier!"
Aber obwohl der Finne zornig werde, und das ja mit Recht, käme es weder zum Kampf noch zu einer mündlichen Auseinandersetzung mit dem Elefanten. Stattdessen balle der Finne die Faust in der Tasche und wanke davon, eine erniedrigende Erfahrung reicher."


Ich habe mich gleich an Dostojevskijs "Die Erniedrigten und Beleidigten" erinnert. Er schreibt in jenem Buch, dass das Leiden eines schüchternen Menschen darin bestehe, dass er nicht weiss, was andere Menschen über ihn denken. Sobald er diese Unwissenheit losgeworden ist, sollen auch seine Leiden zu ihrem Ende gekommen sein.

Der Finne, den der Elefant betrachtet, scheint viele Gemeinsamkeiten mit dem von Dostojevskij beschriebenen schüchternen Menschen zu zeigen. Er weiss nicht, was der Elefant über ihn denkt, und darin besteht sein Schüchternheit-bezogenes Leiden. Wegen seiner Schüchternheit traut er sich aber auch nicht aufzuklären, was der Elefant über ihn denkt. Diese Thematik stellt jenen ärgerlichen Teufelskreis dar, dem viele Finnen (und nicht nur viele Finnen, sondern schüchterne Menschen überhaupt) zum Opfer fallen.

Namenlos.
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 30. Apr 2007 00:20
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Namenlos. » 12. Mai 2007 19:53

Klaus schrieb am 10.05.2007 19:18
vor allem weil sie ironisch die Wahrheit umschreibt.


Na ja, ist schon ein paarmal auch der Finne zum Kampf mit dem "Elefanten" gekommen.
Hätte sich der Finne damals die Faust in der Tasche ballend aus dem Staube gemacht, könnten wir uns heute wahrscheinlich nicht auf diesem schönen Forum mit einander unterhalten. ;)

Anekdoten sind immer Anekdoten, aber die Wahrheit ist jedoch nicht immer so eindeutig. Es hängt wenigstens davon ab, unter welchem Gesichtswinkel die Sache jeweils betrachtet wird :)

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 12. Mai 2007 20:41

@Pirpana: Gute Pointe. Die Anekdote des Professors halte ich schon für bezeichend, aber die Behauptung, sie schreibe die Wahrheit ironisch um, halte ich auch für etwas zu verallgemeinernd. In vielerlei Hinsicht ist die Anekdote in der Tat widerspruchsvoll, und zwar auch bezüglich uns finnischen Mitglieder dieses Forums. Wieso reden wir z.B. in dieser Diskussion überhaupt mit, da wir ja laut der Anekdote eher mit den Fäusten ballend über Loetzner und eventuell auch über einige Forumsmitglieder fluchen anstatt mit ihnen diskutieren sollten, und zwar nachdem wir dieses Forum wortlos für alle Zukunft verlassen hätten? ;)
Zuletzt geändert von Risto am 13. Mai 2007 03:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Klaus » 12. Mai 2007 20:54

Pirpana schrieb am 12.05.2007 19:53
Klaus schrieb am 10.05.2007 19:18
vor allem weil sie ironisch die Wahrheit umschreibt.


Na ja, ist schon ein paarmal auch der Finne zum Kampf mit dem "Elefanten" gekommen.
Hätte sich der Finne damals die Faust in der Tasche ballend aus dem Staube gemacht, könnten wir uns heute wahrscheinlich nicht auf diesem schönen Forum mit einander unterhalten. ;)
Da hast du vollkommen Recht!
Risto schrieb: aber die Behauptung, sie beschreibe die Wahrheit ironisch, halte ich auch für etwas zu verallgemeinernd.
Trotzdem finde ich es auf Finnland heute sehr zutreffend.
Zuletzt geändert von Klaus am 12. Mai 2007 20:55, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von sunny1011 » 13. Mai 2007 01:12

Das wollte ich schon längst sagen:

Risto, Markku75 - ihr seid einfach cool! Ich hab mir schon mehrmals Gedanken gemacht, dass die "Ansichtssachen" von uns "Aussenseitern" nicht immer sehr schonend beigebracht werden (von mir schon gar nicht ;) ) und ihr seid nicht eingeschnappt oder "Fäuste ballend". Omega is perfect, es gibt so viel an den Deutschen auszusetzen. Das A und O ist, über solche sicherlich nicht grundlose Beobachtungen objektiv nachzudenken und sich selbst mit einer Prise Humor zu nehmen. Das gilt für jeden, unabhängig von der Nationalität. Das ist die wahre Stärke! Hut ab. :))
Zuletzt geändert von sunny1011 am 3. Aug 2007 12:32, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Namenlos.
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 30. Apr 2007 00:20
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Namenlos. » 13. Mai 2007 13:11

Risto schrieb am 12.05.2007 21:41 Wieso reden wir z.B. in dieser Diskussion überhaupt mit, da wir ja laut der Anekdote eher mit den Fäusten ballend über Loetzner und eventuell auch über einige Forumsmitglieder fluchen anstatt mit ihnen diskutieren sollten, und zwar nachdem wir dieses Forum wortlos für alle Zukunft verlassen hätten? ;)


Eben, Risto. :)

Was das Thema "schlechtes Selbstgefühl" angeht, kann man widrigenfalls noch feststellen, dass das geschwollene Selbstgefühl gefährlich sein kann. Dafür haben wir Beispiele genug auf dieser Welt. ;)
Zuletzt geändert von Namenlos. am 13. Mai 2007 16:30, insgesamt 1-mal geändert.

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 15. Mai 2007 13:04

Pirpana schrieb:

Was das Thema "schlechtes Selbstgefühl" angeht, kann man widrigenfalls noch feststellen, dass das geschwollene Selbstgefühl gefährlich sein kann. Dafür haben wir Beispiele genug auf dieser Welt.


Und nicht nur auf dieser Welt, sondern einst auch in diesem Forum. Es gab hier vor einiger Zeit zwei Störenfriedinnen, die sich so benahmen, als hätte das ganze Forum ihnen alleine gehört. Die meisten Mitglieder hätten es meines Wissens für einen Segen gehalten, wenn sie ihren Austritt "mit den Fäusten ballend", ohne Drama, ohne Pathos und ohne Worte gemacht hätten. Das damalige Seifenoper hatte ein Ende von einer völlig anderen Natur. Es wurde geschimpft, Mitglieder wurden von den Damen persönlich angegriffen, in ihrer Eitelkeit haben sie sogar ihre nichtssagende Beiträge (die sowohl ortographisch als auch inhaltlich von Unterklässlern hätten geschrieben sein können) einen so hohen Wert zugeschrieben, dass sie die Löschung derselben verlangten, indem sie ihren Austritt machten. Über jenes Theater (das im übrigen von Erwachsenen geführt wurde) haben sich auch diejenigen geärgert, die sich hier sonst über Introvertiertheit und Schüchternheit fluchen.

Ich verstehe das nicht so ganz.

Dass über die Störenfriedinnen geärgert wurde, schon, aber nicht, dass Introvertiertheit und Schüchternheit zugleich so schonungslos geringachtet, ja sogar gehasst werden. Schliesslich gehören Personen, die mit den Fäusten ballend schweigen, zu den harmlosesten Personen auf dieser Welt. Ganz im Gegenteil zu Personen, die bis zum Egozentrismus extrovertiert sind und meinen, sie müssen überall ihren Senf lassen, obwohl sie nichts zu sagen haben sollten.
Klaus schrieb:

Trotzdem finde ich es auf Finnland heute sehr zutreffend.


Es dürfte in der Tat kein Zufall gewesen sein, dass die Damen Deutsche waren.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Sapmi » 15. Mai 2007 13:40

Risto schrieb am 15.05.2007 13:04

Es dürfte in der Tat kein Zufall gewesen sein, dass die Damen Deutsche waren.
Du jetzt auch rassistisch? ;) Ab in den Ring mit Sunny! :P
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 15. Mai 2007 13:48

Rassistisch? :D Nein, um Gottes Willen. Ich hätte auch schreiben können: "Es dürfte in der Tat kein Zufall gewesen sein, dass die Damen keine Finninnen waren."

Ich wollte nur an der negativen Kehrseite der hier so hochgelobten Extrovertiertheit und Redseligkeit (samt geschwollenes Selbstgefühl) erinnern. Ebenso hat die angeblich finnische Mentalität ihre unumstrittene Vorteile.
Zuletzt geändert von Risto am 15. Mai 2007 13:58, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Sapmi » 15. Mai 2007 13:59

Risto schrieb am 15.05.2007 13:48
Nein, um Gottes Willen. Ich hätte auch schreiben können: "Es dürfte in der Tat kein Zufall gewesen sein, dass die Damen keine Finninnen waren."
Das wäre dann nationalistisch. :P :]
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von sunny1011 » 15. Mai 2007 14:11

Sapmi schrieb am 15.05.2007 14:40
Du jetzt auch rassistisch? ;) Ab in den Ring mit Sunny! :P
:twisted: Mich interessieren lediglich Mentalitätsvergleiche. Längst sind ja nicht alle gleich. Es gibt aber mehr oder minder prägende Eigenschaften.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von sunny1011 » 15. Mai 2007 14:28

Introvert ist nicht gleich geringes Selbstwertgefühl. Hab so ein Exemplar zuhause :) . Introvertiert ist auch nicht schweigsam - es geht lediglich darum, woher man Energie schöpft - vom sozialen Umgang mit anderen oder einfach aus dem eigenen Inneren :)

Und Gespräche über Menalität haben mit Stereotypenbildung nix zu tun. Bestimmte Merkmale existieren nunmal (ich sag nur "Strandtuch auf die Sonnenliege um halb vier früh :D ) und können durchaus nützlich sein. Zwar umstritten - Trampenaars und Hofstede. Dennoch sehr interessant!
Zuletzt geändert von sunny1011 am 15. Mai 2007 14:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 15. Mai 2007 14:49

Sapmi schrieb:

Das wäre dann nationalistisch.


Mit welchem Adjektiv würdest du dann die anti-finnischen Aussagen von Klaus und Sunny in diesem Forum bezeichnen? ?( :D

Scherz beiseite: ich halte mein Beispiel nicht für besonders nationalistisch, sondern für ausgesprochen realistisch. Alles hat sowohl Vor- als Nachteile. Die negative Kehrseite eines geschwollenen Selbstgefühls wurde bereits von Pirpana erwähnt. Ich wollte das dann nur mit einem bezeichnenden Beispiel aus diesem Forum illustrieren.
Zuletzt geändert von Risto am 15. Mai 2007 14:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von sunny1011 » 15. Mai 2007 14:54

Jetzt muss ich mit in den Ring mit Klaus... Bild
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Kritischer Blick auf Finnland

Beitrag von Risto » 15. Mai 2007 15:08

Sunny schrieb:

Das A und O ist, über solche sicherlich nicht grundlose Beobachtungen objektiv nachzudenken und sich selbst mit einer Prise Humor zu nehmen. Das gilt für jeden, unabhängig von der Nationalität.


Warum jetzt in den Ring mit Klaus? ?( ;)

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“