Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Tenhola » 4. Okt 2007 21:07

Das wären dann erst 10% Unterschied.
Deine Spanne geht aber bis 81%. Ich glaube, dass gerade beim Import nicht nur die fin. Seite schuldig ist sonder die Hersteller auch unterschiedliche Preise verlangen. Du kannst nämlich diese Vergleiche auch zwischen D und CH machen und wirst vermutlich die gleichen Resultate erhalten. Audi verkauft zB. Fahrzeuge in die Schweiz wesentlich teurer als nach Italien und hat darum den ital. Händlern verboten, Neuwagen an einen Schweizer zu verkaufen.
Lieber ein Optimist der sich mal irrt, als ein Pessimist der dauernd recht hat. (Christian W.)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 4. Okt 2007 21:47

Dann haben wir noch ein sehr grosses Land, das nicht dicht besiedelt ist und einen kleinen Markt (5 Mio. Menschen). Wenig Konkurrenz. Natürlich hat das auch einen Einfluss.

Die Schweiz ist an der Spitze hinsichtlich der Kaufkraft zusammen mit Norwegen und Island. Eins der Kommentare im heutigen Hesari bezieht sich auf die Tatsache: vorn im Wirtschaftswachstum, hinten in Kaufkraft. Unergründlich, wieso?

Dann hab ich den Eindruck, dass Finnen gerne den verlangten Preis zahlen, vergleichen kaum. In dem Zusammenhang mit der Germanwings schliessung prangerte einer an, dass die Mentalität ist: "billig kann nicht gut sein". Und bei vielen Dingen hat man manchmal (idealerweise) die Auswahl zwischen A und B. Egal wie die Preise aussehen und wie schlecht der Kundenservice ist, man "muss" kaufen, bei A oder bei B, wenn man es will. Es ist uns erst neulich passiert: ein Fachladen in Lahti hat unsere Traumfliesen im Programm. In allen anderen Märkten gibt es nur Einheitsbrühe. Wir waren vor Ort, sie haben uns jede Leistung zugesagt. Wir haben dann per Mail die Details übermittelt (Messung etc.) und um ein Angebot gebeten... das seit Juli auf sich warten lässt :rolleyes: . Grundsätzlich würd ich den Teufel tun, als dort zu kaufen. Aber, wenn man es nur auf der einen Stelle bekommt, beisst man die Zähne zusammen... und kauft doch.

Das wird hier gnadenlos ausgespielt, find ich.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Sapmi » 4. Okt 2007 22:05

sunny1011 schrieb am 04.10.2007 21:47
Dann hab ich den Eindruck, dass Finnen gerne den verlangten Preis zahlen, vergleichen kaum.
Was aber wiederum irgendwie darauf hindeutet, dass sie kein wirkliches Kaufkraft-Problem haben können.
Also irgendwie muss es da 'nen Haken geben. :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Tenhola » 4. Okt 2007 22:29

Ich meine bei all den Diskussionen vergessen wir vor allem, dass wir aus andern Ländern (sage nicht Kulturen) kommen und uns im Gastland nicht mit den Begebenheiten abfinden wollen oder können. Ich habe aber bei mir festgestellt, dass ich nach all den Jahren immer mehr in's Fahrwasser der Finnen gerate. Ich kann und will mich einfach nicht jeden Tag ueber irgendwas ärgern, sonst muesste ich ja wieder dahin, wo sich das Paradie befindet.
Lieber ein Optimist der sich mal irrt, als ein Pessimist der dauernd recht hat. (Christian W.)

Finnland-Elch
Tango Profi
Beiträge: 576
Registriert: 3. Okt 2005 18:03
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Finnland-Elch » 5. Okt 2007 01:59

Tenhola schrieb am 04.10.2007 22:29
, sonst muesste ich ja wieder dahin, wo sich das Paradie befindet.
und wo befindet sich dieses ??
[VERBORGEN]

Namenlos.
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 30. Apr 2007 00:20
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Namenlos. » 5. Okt 2007 10:35

Finnland-Elch schrieb am 05.10.2007 02:59
Tenhola schrieb am 04.10.2007 22:29
, sonst muesste ich ja wieder dahin, wo sich das Paradie befindet.
und wo befindet sich dieses ??
In der Heimat. (?)
Zuletzt geändert von Namenlos. am 5. Okt 2007 10:45, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 5. Okt 2007 11:01

Und was eigentlich das ursprüngliche Thema war:

IS befragt derzeit, ob gute Ausbildung sich im Gehalt wiederspiegeln soll. Das Ergebnis derzeit:
Pitääkö koulutuksen näkyä palkassa?
Tilastojen mukaan hyvillä kädentaidoilla ja ammattikoulun perustutkinnolla varustettu työmies voi nykyään saada leveämpää leipää kuin yliopiston käynyt maisteri. Sairaanhoitajat eivät ole siis ainoa pitkälle koulutettu ammattiryhmä, joka on tällä hetkellä palkkakuopassa.

Äänestäneitä yhteensä: 3619

Kyllä 72%
Ei 28%
Anhand der Kommentare sieht man was eigentlich passiert: "Studium" ist für jederman und die Ergebnisse werden nicht mehr geschätzt -- eine ziemlich normale (und traurige) Erscheinung. Studienabschlüsse sind aber oft überschätzt. Wiederrum, wenn man gut ausgebildet ist und wirklich was kann (s. Berufserfahrung), kann dich keiner mehr bezahlen.

TEHY macht weiterhin Druck, um die Lücke von 20% zu dem OECD Durchschnitt (Krankenschwestergehälter) zu schliessen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 8. Okt 2007 19:03

Syysmyrsky schrieb am 30.09.2007 22:42
sunny1011 schrieb am 30.09.2007 20:33
Wer ist Gutverdiener in Deutschland? In Zahlen?
Bei mehr als 45.000 EUR brutto Jahresverdienst kann man sicherlich als Gutverdiener bezeichnet werden.
Ob es einen festen Wert seitens der Politik gibt, ab wann man Gutverdiener ist, weiß ich nicht.
Gerade gefunden, 35.000 Euro gilt hier als Grossverdiener (etwa 2.750 Euro mtl brutto).
Suurituloiseksi lasketaan yli 35 000 euroa vuodessa ansaitseva henkilö.
http://www.yle.fi/uutiset/kotimaa/oikea/id71743.html
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Sapmi » 8. Okt 2007 19:20

Wird dann vermutlich netto wieder ähnlich sein, da in FIN weniger Abgaben, oder?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 8. Okt 2007 19:48

Bei 2500 Euro springt etwa 1700 Euro raus, bei 3.000 Euro etwa 2.000 Euro, bei 3.500 Euro etwa 2350 Euro, bei 4.000 Euro etwa 2600 Euro. Das ist aber nur grob gerechnet, es kann sein das manche Abzüge bereits berücksichtigt sind. Natürlich wird das noch modifiziert durch den Veroehdotus und die ensprechende Entscheidung, wenn man versucht, etwas abzusetzen. Davon ist hier leider nicht viel, was man kann, und sehr limitiert (meistens nur öffentliche Verkehrsmitel als Anfahrt durchsetzbar und eine Oberstgrenze, die man leicht mit 50 km Anfahrt überschreitet :( ). Der Nettobetrag variiert je nachdem welchen Jahresgrenzbetrag man vorab angegeben hat. Es empfiehlt sich, immer da etwas Luft zu lassen (für evtl. Boni :D , Urlaubsgeld, Gehaltserhöhungen :D ) , sonst wird teuer Ende des Jahres.

Ansonsten find ich den Vorgang deutlich angenehmer als in Deutschland :thumbsu: . Man brauch idR nur ein Kreuzchen zu machen, einige Zahlen eintragen, unterschreiben, abschicken -- alles ist vorgefertigt und ich glaube die meisten nutzen bereits Veroehdotus. Seit Jahren korrigiere ich nur meine Fahrtkosten, Rentenversicherung, Schulungen und ab geht die Post (den Rest weiss man dort dank hetu). Man muss auch keine Belege einsenden, erst wenn angefordert. Als Deutsche Bild tue ich das aber trotzdem und sende den ganzen Schmarrn mit. Auch da sind sie flexibel, keiner verlangt eine Übersetzung des Rentenversicherungsbeleges auf Deutsch und fragt auch nicht nach, was das eigentlich soll. Der Betrag wird immer mit berücksichtigt und entlastet weiter :) Die Wartezeit auf die Rückzahlung ist natürlich weniger vorteilhaft, im Dezember ist 2006 fällig. Nachteilig ist auch wiederrum, dass man mit einem Widerspruch sehr exotisch erscheinen würde Bild . Das hab ich inzwischen gelernt, würde es aber immer wieder tun, wenn ein Fehler vorliegt.

Ich hab's noch vor Jahren mit Steuerklasse I verglichen, da stand man bisschen schlechter, vor allem "steiler" da (je höher das Brutto, desto progressiver die Abzüge, auch in Finn, nur etwas milder, hab ich mir sagen lassen (Deutschland gehört zu den steilsten). Wiederrum sind in D nicht alle auf Klasse I.

Schon wieder haben wir hier Vergleiche angestellt :twisted:
Zuletzt geändert von sunny1011 am 8. Okt 2007 19:52, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Tenhola » 8. Okt 2007 20:44

sunny1011 schrieb am 08.10.2007 20:48
Schon wieder haben wir hier Vergleiche angestellt :twisted:
Diese Vergleiche sind ja was anderes als die Preise von Persil. :D
Lieber ein Optimist der sich mal irrt, als ein Pessimist der dauernd recht hat. (Christian W.)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 2. Nov 2007 08:04

Gestern im Teletext (noch nicht auf YLE web gefunden): leider ist Finnland immer noch ganz hinten im westeuropäischen Kaufkraftvergleich. Etwas aufgeholt haben Ärzte. Am schlimmsten sind die Ergebnisse für KindergärtnerInnen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2161
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Tenhola » 2. Nov 2007 10:09

@sunny1011 Du bist sicher sehr zu bejammern, dass Du in einem solchen unfähigen und misserablen Land leben musst. Alles ist zu teuer, Obst und Gemuese von schlechter Qualität so dass man es nach einem Tag wegwerfen muss. Ueberhaupt ist das meiste von minderer Qualität und wird auch noch sehr schlecht presentiert. Möbel aus Finnland sollte man besser auch nicht kaufen. Von all den Arbeitern mit den zwei linken Händen will ich ja gar nicht sprechen und die Mitarbeiter sind ja auch nur Idioten. Ich weiss natuerlich nicht, warum Du noch hier wohnen willst oder bist Du einfach Masochistin und willst Dir das antun? Nicht´s fuer ungut, aber ich musste dies nun einfach mal los werden.
Lieber ein Optimist der sich mal irrt, als ein Pessimist der dauernd recht hat. (Christian W.)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von Sapmi » 2. Nov 2007 11:46

sunny1011 schrieb am 02.11.2007 08:04
leider ist Finnland immer noch ganz hinten im westeuropäischen Kaufkraftvergleich.
War nicht mal die Rede davon, dass sich die schlechte Kaufkraft nur auf Akademiker bezieht?
Gilt das nun auch für die Mehrheit der Bevölkerung, also die durchschnittliche Kaufkraft aller Bürger? ?(
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Kaufkraft im Europäischen Vergleich

Beitrag von sunny1011 » 2. Nov 2007 14:29

@Sapmi, nein, es gab spezifische Studien auf Berufsgruppen bezogen, aber es gibt auch die Allgemeine (von Stakes oder OECD). Es ist nicht schlecht, denn Finnland ist im Mittelfeld, allerdings wenn man neue EU-Mitglieder etwas anders klassifiziert, kommen wir recht niedrig speziell im westeuropäischen Vergleich. Spezifisch gab es auch einen Vergleich für Krankenschwestern, die nun zu recht um ihre versprochene Lohnerhöhung mit allen Mitteln kämpfen. Mal sehen was mitte des Monats passiert ?(
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“