Finnland in den Nachrichten

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Tenhola » 17. Feb 2009 15:12

Vom Papier zur Googledatenbank.

http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/435191

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 20. Feb 2009 09:17

Manchmal wird es eben D zum Vorbild für Finnen, nicht nur PISA-Vorbild für D:

Berufsverbände sprechen positiv über Kurzarbeit in Krisenzeiten als psychologisch gesehen bessere Alternative für Mitarbeiter als Beurlaubungen, die hierzulande durchgeführt werden. Auch wurde positiv über die Beteiligung des Staates an Kurzarbeit, jedoch nicht an Beurlaubungen gesprochen. Beide Ansätze haben zum Ziel, flexibel auf Wirtschafts- und Auftragslage zu reagieren und Entlassungen zu vermeiden.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Lyhy ... 5243671755
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Sapmi » 4. Mär 2009 14:57

Winter in Finnland milder als sonst:
Der Februar war zwar ein "normaler" Wintermonat (nur in Lappi kälter als "normal"), aber insgesamt war der Winter wärmer als im Durchschnitt:

http://www.luontoon.fi/news.asp?Section=1603&Item=17038
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Hatti » 4. Mär 2009 18:20

Finnland verabschiedet "Lex Nokia"
Arbeitgeber dürfen dienstliche E-Mails mitlesen

Finnlands Parlament hat am Mittwoch die Kontrollmöglichkeiten von Dienst-E-Mails durch den Arbeitgeber erheblich erweitert. Das in den Medien stets "Lex Nokia" genannte Gesetz soll auf Initiative von Finnlands mit Abstand wichtigstem Exportunternehmen zustande gekommen sein.

Umstritten ist eine Darstellung der Zeitung "Helsingin Sanomat", wonach der weltweit größte Handyhersteller bei einer Ablehnung im Reichstag von Helsinki sogar mit dem Abzug aus seinem Stammland gedroht haben soll. Nokia bestreitet jede Einflussnahme.

Proteste von Polizei und Datenschützern
Nach der von Ministerpräsident Matti Vanhanen befürworteten Neuregelung können Arbeitgeber künftig Empfänger, Zeitpunkt und die Größe eventueller Dateianhänge von dienstlich versandten E-Mails aller Beschäftigten kontrollieren. Als Voraussetzung muss ein Verdacht auf Geschäftsschädigung vorliegen.

Neben zahlreichen Bürgergruppen und Datenschutzexperten hatte unter anderem Finnlands Polizei gegen die Neuregelung protestiert, weil damit Privatunternehmen "behördliche Befugnisse" übertragen würden. Vanhanen meinte dazu: "Es wäre naiv zu glauben, dass es bei uns keine Industriespionage gibt."

Kämpfe hinter den Kulissen
Nokia selbst hatte 2005 bei einem konkreten Verdacht auf Verrat von Geschäftsgeheimnissen an einen chinesischen Konkurrenten den Mailverkehr eigener Beschäftigter kontrolliert, ohne über eine gesetzliche Grundlage zu verfügen. Ob und in welcher Weise Nokia bei dem folgenden Diskussionsprozess um Lockerungen beim Mail-Datenschutz auf dem Arbeitsplatz Druck ausgeübt oder direkt gedroht hatte, blieb umstritten.

Mehrere beteiligte Beamte bestätigten das, andere bestritten es. Nokias Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo bestritt, dass sein Unternehmen jemals mit dem Abzug aus Finnland gedroht habe. Das Unternehmen stand zeitweise für 15 Prozent aller Exporterlöse für das nordeuropäische Land.

(dpa)

Finnland-Elch
Tango Profi
Beiträge: 575
Registriert: 3. Okt 2005 18:03
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Finnland-Elch » 5. Mär 2009 08:09

wer glaubt, dass bisher keine emails mitgelesen wurden, egal in welchen Land, scheint mir ziemlich blauäugig zu
sein, ein gutes Gewissen ist immer ein sanftes Ruhekissen.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3141
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Syysmyrsky » 10. Mär 2009 15:58

Etwas von der Spiegel-Seite:

Verwirrte Finnin irrt monatelang durch Berliner Flughafen
Sie ist geistig verwirrt, mittellos und spricht kein Wort Deutsch: Eine psychisch kranke Finnin soll seit Monaten allein durch Berlin und die Hallen des Flughafens Tegel irren. Deutsche Behörden sollen ihre Zwangseinweisung in eine Psychiatrie in Finnland verweigern.
Berlin - Die geistig verwirrte Finnin hält sich nach Angaben der finnischen Nachrichtenagentur FNB seit Monaten auf sich allein gestellt in Berlin auf. Ihre psychische Situation sei so akut, dass am vergangenen Freitag Ärzte aus ihrem Heimatland mit einem Attest zur Zwangseinweisung in eine Psychiatrie in Finnland nach Deutschland kamen, berichtete am Dienstag der Pfarrer der finnischen Gemeinde in Berlin, Kai Henttonen.
Doch die Berliner Behörden verweigerten den Angaben zufolge das Gesuch und schickten die Frau in ein Obdachlosenheim. Finnlands Behörden und Medien werfen laut einem Bericht der FNB nun Berlins Behörden Unmenschlichkeit gegenüber der geistig verwirrten Frau vor.
"Ich mache mir große Sorgen um die Frau", sagt Kai Henttonen. Er hat seit Monaten Kontakt zu der etwa 40 Jahre alten Finnin. "Sie ist im Wahn und kann ihren eigenen Zustand nicht mehr einschätzen." Ihr Irrweg durch Berlin begann im Dezember 2008. Die Frau, die sich in Finnland in ambulanter psychischer Behandlung befand, verschwand spurlos aus ihrem Heimatland.
Sie flog nach Berlin und lebte von Anfang Dezember 2008 bis Mitte Februar dieses Jahres auf dem Flughafen Tegel. Ihr Koffer mit allen Habseligkeiten wurde vermutlich gestohlen. Die Geschichte erinnert an den Kinofilm "Terminal" mit Tom Hanks, in dem er einen Mann spielt, der heimatlos jahrelang im Pariser Flughafen lebte.
Im Februar informierte eine Flughafen-Angestellte den Pfarrer der Finnischen Gemeinde in Berlin über den bizarren Fall. "Ich und meine Frau haben drei, viermal versucht, mit der Frau zu sprechen und sie zur Heimreise zu überreden", berichtete Henttonen. Die Mühe war vergeblich. Letztlich wurde die Finnin nach einem Beschluss des Amtsgerichts Wedding Mitte Februar in eine Berliner Psychiatrie eingewiesen und wird seither auch anwaltlich vertreten.
Gleichzeitig kontaktierten die Ärzte und Familie der Frau aus Finnland den Pfarrer. Gemeinsam wollten sie ihre Heimreise vorbereiten. Vergangenen Freitag reisten hierfür ein Arzt und zwei Pfleger extra aus Finnland an. Jedoch verweigerten die deutschen Behörden die Rückführung der Frau, obwohl ein amtlich beglaubigtes Attest auf Zwangseinweisung in eine finnische Klinik vorlag. Der Grund: Die Frau will in Berlin bleiben. "Das ist total absurd" sagt Kai Henttonen. "Einerseits bestätigen die deutschen Ärzte mir, dass sie im Wahn sei, andererseits soll die Frau selbst entscheiden dürfen, wo sie lebt."
Grundlage der Entscheidung war ein Gutachten eines deutschen psychiatrischen Sachverständigen vom 5. März 2009, welches in Auszügen der dpa vorliegt. Hiernach sei die Frau weder eine Gefahr für sich selbst noch für andere. Die Frau wurde daraufhin am vergangenen Freitag aus der Klinik entlassen. Seither versuchen die Ärzte und ihre Familie in Finnland und die Finnische Gemeinde in Berlin neue Wege zu finden, die ihrer Meinung nach hilflose Frau doch noch nach Finnland bringen zu können.
"Es ist akut. Sie ist eine gut gekleidete, sehr schöne Frau und irrt durch Berlin. Sie kennt die Gesetze der Straße nicht - das kann sie in Schwierigkeiten bringen", sagte Henttonen. Auch Finnlands Justizministerin Tuija Brax wurde inzwischen von Henttonen unterrichtet. Der Sprecher der finnischen Botschaft in Berlin, Leo Riski, sagte: "Die Botschaft kann wenig tun, weil die Frau nicht entmündigt wurde."

jjc/dpa
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Sapmi » 17. Mär 2009 23:18

Frühling: Erste Zugvögel in Süd-Finnland angekommen. :mrgreen:
The birds are back
Spring's rush of migratory birds starts again in Finland.
16.03.09 12:01
The first migratory birds have arrived in southern Finland, YLE reports.
The Finnish Nature League's spring watch reports sightings of whooper swans, northern lapwings, skylarks, finches and starlings.
By Sunday, more than 70 sightings of whooper swans had been reported. Some of these stay in Finland during winter, but migrating specimens have also been sighted.

Finnish Nature League's Inka Plit says that the black-headed gulls, redwings and kestrels are likely to follow soon.
http://www.sikunews.com/art.html?catid=11&artid=6049
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 18. Mär 2009 21:25

Auf dem Markt des täglichen Gebrauchs gab es in Finnland letztes Jahr zwei Gewinner: S-ryhmä (S-Market & co.) hat seine Position um weitere 1,4% auf 42% Marktanteil erhöht. Kesko und Lähikauppa (ehem. Tradeka) haben Einbussen verzeichnet, Kesko liegt dennoch bei 34% Marktanteil. Den grössten Marktanteilzuwachs hat jedoch Lidl mit derzeit 5% Marktanteil verzeichnet.

http://www.hs.fi/talous/artikkeli/S-ryh ... 5244400125
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 18. Mär 2009 22:20

Stora Enso zieht sich nach den Schliessungen u.a. in Uimaharju aus Finnland zurück und verlegt die Produktion dank schwacher Krone-Währung und wettbewerbsfähigen Holzpreisen nach Schweden.

Nachrichten heute.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Saana
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 12. Jan 2009 14:01
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Saana » 19. Mär 2009 07:35

sunny1011 hat geschrieben:Stora Enso zieht sich nach den Schliessungen u.a. in Uimaharju aus Finnland zurück und verlegt die Produktion dank schwacher Krone-Währung und wettbewerbsfähigen Holzpreisen nach Schweden.

Nachrichten heute.
Wie, aus ganz Finnland? :o Oder gehts dabei "nur" um Sägemühlen?
Ansonsten wären ja etliche Standorte betroffen, u.a. auch Oulu, wobei sie auf der Stora Enso-Homepage noch als eine der grössten und modernsten Anlagen der Welt gepriesen wird (naja, auf den Gestank könnt ich gut verzichten, aber die ganzen Arbeitsplätze...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 19. Mär 2009 08:58

Es geht um Produktion. Wie der Umfang ist, kann ich nicht sagen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 21. Mär 2009 11:59

Die in staatlicher Hand Altia Koskenkorva hat gegen das Werbeverbot von ü22% Alkohol verstossen. Auf neuen Internetseiten warb Kossu mit dem Slogan, zweitbeste Vodkasorte weltweit zu sein ( :shock: ) sowie bewarb die Vodkabar auf Pori Jazz nächsten Sommer. Die Vertreter wehren die Vorwürfe ab mit der Aussage, dass die Seite englischsprachig ist und von Finnland aus unzugänglich. HS und Sozialministerium konnte am Freitag jedoch problemlos auf die Seiten zugreifen.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Alko ... 5244482257

Wenn man jetzt die Seite aufruft, ist sie weiss und da steht:

Suomen alkoholilaki kieltää yli 22-prosenttisten alkoholijuomien mainonnan, epäsuoran mainonnan ja muun myynninedistämistoiminnan. (also Werbung verboten).

Versucht wer mal ausserhalb? http://www.kossu.fi/
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Rokka
Alter Schwede!
Beiträge: 1356
Registriert: 17. Aug 2008 20:27
Wohnort: 65760 Eschborn

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Rokka » 21. Mär 2009 12:17

sunny1011 hat geschrieben:Versucht wer mal ausserhalb? http://www.kossu.fi/
Ich habe es versucht und es kommt von D aus auch nur die weiße Seite mit besagtem Spruch

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von Hans » 21. Mär 2009 18:07

Auch das mal so liberal Holland sperrt sich ;)

Suomen alkoholilaki kieltää yli 22-prosenttisten alkoholijuomien mainonnan,
epäsuoran mainonnan ja muun myynninedistämistoiminnan.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland in den Nachrichten

Beitrag von sunny1011 » 4. Apr 2009 22:59

Neulich wurden Glassplitter in Schweden in verschiedenen Lebensmitteln wie Hähnchengeschnetzeltes, Fertiggerichte usw. gefunden. Langsam denkt man an Sabotage. Gestern hiess es noch in den finnischen Nachrichten "wir Finnen" müssen uns keine Sorgen machen, keins der Produkte wurde Gott sei dank importiert. Heute wurden Fälle von Glassplittern in Lebensmittel von Karelischen Piroggen, Fertiggerichten bis hin zum Salat und Aufschnitt gemeldet. Und nicht nur das, auch Plastikteile u.ä. (oder man achtet mehr drauf). In Schweden finden bereits Rückrufaktionen statt.

[Radiomeldungen]
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“