Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Aktuelles aus und über Finnland, brandheiße News aus Politik, Wirtschaft und Tourismus, das ultimative Mückenmittel...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1446
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Beitrag von Peter » 4. Apr 2013 23:11

Auch wenn wir, was das Essen betrifft, eigenes Unterforum haben, scheint mir das Thema hier besser aufgehoben:

Lidl

Wie sehen das denn die "deutschen Finnen"? Für euch müssen die steigenden Lebensmittelpreise ja noch "gewöhnungsbedürftiger" sein, als für die in Finnland aufgewachsenen Menschen. Ihr kennt ja noch die Preise in Deutschland.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2162
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Beitrag von Tenhola » 5. Apr 2013 00:50

Für mich als Schweizer sind die Preise normal. Wenn es auch niemand hören will, sage ich aber immer noch, dass die grosse Preissteigerung in Finnland mit dem Euro begonnen hat. Klar gibt es generell im Laufe der Zeit Preissteigerungen und die haben natürlich verschiedene Gründe.
Einen Grund sind sicher die Löhne, vor allem aber die schleichende Erhöhungen bei den Steuern wie zB. eben die Mwst. Nicht zu verachten sind die Transportkosten, welche durch die Treibstofferhöhungen auch stark zugelegt haben.

Als Beispiel wurde in dem Bericht die Milch angesprochen. Ist es wirklich sinnvoll, in Finnland billige Milch aus DE zu importieren und dabei die finnischen Bauern zu Grunde zu richten? Dies betrifft natürlich auch viele andere Lebensmittel, welche in Finnland hergestellt werden.

Es stimmt auch, dass Finnen gerne finnische Produkte kaufen. Das generiert schlussendlich auch wiederum mehr Arbeit, damit auch mehr Einnahmen an Steuern und Sozialgeldern.
Ich mag mich noch gut an die Zeit der 90er Jahre erinnern, als im finnischen TV jeweils monatlich aufgezeigt wurde, für wieviel Geld die Finnen finnische Produkte gekauft haben. Nach dem EU-Beitritt, durften diese Zahlen nicht mehr publiziert werden.

Es zeichnet sich aber bei der finnischen Bevölkerung immer mehr ein Unwille ab über die generell hohen Preise bzw. Steuern, nur um in der EU gut dazustehen und mit dem erarbeiteten Geld bankrotte südliche Staaten zu unterstützen und gleichzeitig im eigenen Land die Sozialleistungen abzubauen. Dazu kann ich nur sagen, es ist nicht aller Gold was glänzt.

Der Bericht über Lidl in Finnland entspricht nicht immer ganz den Tatsachen.
Den Titel " Finnen flüchten zu Lidl" find ich etwas reisserisch. Sicher gehen mehr Leute zu Lidl als früher, denn das Sortiment hat sich einfach mehr an die Finnen angepasst.
Denn wer Angebote ankündigt, muss diese auch im gesamten Aktionszeitraum gewährleisten. „Hinweise wie ,solange der Vorrat reicht‘ sind nicht zulässig“, bedauert Lidl.
Diese Aussage ist einfach unwahr. Ich bekomme wöchentlich die Angebote von Lidl per Post und ich schaue mir dann die Sonderangebote an. Es gibt immer Angebote, welche schlussendlich nicht mal in der ersten Stunde verfügbar sind, bzw schon kurz nach Ladeneröffnung ausverkauft sind und nicht mehr aufgefüllt werden. Also auch hier gilt, es hat so lange es hat, nur wird dies nicht gesagt.

Finnland-Elch
Tango Profi
Beiträge: 576
Registriert: 3. Okt 2005 18:03
Wohnort: Dreieich
Kontaktdaten:

Re: Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Beitrag von Finnland-Elch » 8. Apr 2013 15:17

Peter hat geschrieben:Auch wenn wir, was das Essen betrifft, eigenes Unterforum haben, scheint mir das Thema hier besser aufgehoben:

Lidl

Wie sehen das denn die "deutschen Finnen"? Für euch müssen die steigenden Lebensmittelpreise ja noch "gewöhnungsbedürftiger" sein, als für die in Finnland aufgewachsenen Menschen. Ihr kennt ja noch die Preise in Deutschland.
Lidl hilft mir hier zu überleben. :wink: Es ist hier im "Norden" schon gut , dass sich Lidl hier etabliert hat,
um das Monopol der grossen K- und S-ketten etwas aufzumischen.
Es hat etwas gedauert; aber bei uns hier sind ca. 90 Prozent finnische Produkte , und siehe da, die Finnen
nehmen das Angebot auch gerne an. Auch hier entscheidet letzten Endes der Geldbeutel :elch:
und seit ca. 2 Monaten gibt es hier auch frische Laugenbrezeln und diverse Brötchen, zwar nur aufgebacken;
aber was isst man nicht alles in der Not :haende_himmel:

leonie
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Mär 2013 11:16

Re: Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Beitrag von leonie » 22. Dez 2013 20:58

ich kann da Finnland-Elch nur zustimmen.
Mich rettet Lidl im Norden auch sehr oft. Ich bin heilfroh, dass es Lidl bis nach Finnland geschafft hat und ich kenne auch sehr viele Finnen, denen es mittlerweile genauso geht.
Der Mensch ist ein Gewohnheitstier, natürlich kennt man die meisten Produkte und ihre Qualität aus Deutschland und kauft sie deshalb.
Die Produktpalette ist nicht identisch, und vieles ist wesentlich teurer als in Deutschland. Ich bin nicht immer mit der Qualität der finnischen Lebensmittel einverstanden. Gerade was Obst und Gemüse angeht, bin Vegetarier. Wenn ich da an andere Läden wie z.b Siwa denke. Oh Weh!
In den grossen finnischen Ketten wie K-market ist einkaufen für mich auch kein Problem, aber preislich auch nicht immer ein Vergnügen. Egal wo ich bin, ich suche erst mal einen Lidl.
lg

Benutzeravatar
Rosarotundlila
Landkartengucker
Beiträge: 10
Registriert: 2. Jul 2014 08:52

Re: Lebensmittel immer teurer - Lidl Gewinner

Beitrag von Rosarotundlila » 2. Jul 2014 09:09

Ja das ist in Zeiten der Globalisierung öfter so, denke ich. Ich kenne das auch von anderen Läden wie Starbucks. Das weiß man halt, was man hat. Aber ich finde es auch schade, da es wirklich eine Form der Gleichschaltung ist. Lidl, naja. Ich vermeide es, in deutsche Läden zu gehen, wenn ich in Finnland bin.

Rosarotundlila
Wenn ich gewusst hätte, wie sich das Leben später entwickelt, wäre ich im Sandkasten sitzen geblieben.

Antworten

Zurück zu „+++News +++ Mit Diskussions-Unterforum!“