Ein Erlebnis der besonderen Art (was Finnland und die Finnen

Du hast etwas besonders Lustiges oder aber eine dumme Panne in Finnland erlebt? Erzähl doch mal. Wir sind gespannt auf deine Geschichte!

Moderator: Peter

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Ein Erlebnis der besonderen Art (was Finnland und die Fi

Beitrag von Naali » 25. Okt 2005 10:49

Ich weiß gar nicht, warum sie die in der Gegend um Helsinki eigentlich immer stehenlassen. Auch Unfallfahrzeuge (Autobahn) stehen hin und wieder ziemlich lange im Straßengraben. Hier in Lahti zum Beispiel bekommen offensichtlich verlassene Kisten einen rosa Zettel an die Windschutzscheibe. Der Besitzer wird aufgefordert sich zu melden/das Auto zu entfernen. Nach etwa 1-2 Wochen wird das Auto dann abgeschleppt (und wenn sich dann Niemand meldet) nach 3 Monaten verschrottet.
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Ein Erlebnis der besonderen Art (was Finnland und die Fi

Beitrag von sunny1011 » 25. Okt 2005 10:53

Naali schrieb am 25.10.2005 11:49
Der Besitzer wird aufgefordert sich zu melden/das Auto zu entfernen. Nach etwa 1-2 Wochen wird das Auto dann abgeschleppt (und wenn sich dann Niemand meldet) nach 3 Monaten verschrottet.
Jep, auf Kosten der Steuerzahlen. Hier werden sie auch verschrottet. Aber es ändert nix an der Tatsache, dass es für den Inhaber eine billige Entsorgungsmethode ist. Anhand von Kennzeichen und der Motornummer lassen sich Fahrzeuge leicht identifizieren. Wieso also die Inhaber nicht dran kriegen?
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Ein Erlebnis der besonderen Art (was Finnland und die Fi

Beitrag von Naali » 25. Okt 2005 10:56

Vielleicht tun die das auch? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass sie einfach die Kennzeichen und/oder Fahrgestellnummern ignorieren. Die Kosten für das Abschleppen und die Verschrottung würde dann an die Besitzer gehen.
Zuletzt geändert von Naali am 25. Okt 2005 10:58, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Ein Erlebnis der besonderen Art (was Finnland und die Fi

Beitrag von sunny1011 » 16. Nov 2005 09:00

Ein neues Thema.

Ich habe gerade einen Auslandsverscherungsfall eingereicht. Jetzt war ich von Donnerstag bis Dienstag weg und hatte keinen Mailzugang. Eine weitere Erklärung musste ich noch vorlegen. Das hab ich aus Zeitmangel auf Englisch gemacht. Die Tussi fragte noch per Mail, ob ich die Arztrechnung bereits selbst beglichen habe. Da war ich leider schon weg und habe die Mail nicht mehr gelesen. In nur 3 Werktagen schreib sie x mal nochmal an alle meine bekannten E-Mail Addies:

"I try this address as I have not received any answer to my below question!!! " (man beachte die Ausrufungszeichen in der ähm Kundenkorrespondenz..

Auf meine andere Adresse hat sie nochmal eine unkommentierte Mail mit der Notiz
"And again..." (ohne Anrede und Gruss) geschickt.

Das ist mir jetzt völlig neu, das die Versicherungen so zackig arbeiten. Das freut mich! Aber wenn ich im täglichen Kundenkontakt mir solche "to the point" Mails im Sinne "Antworte schon du blöder Sack!" erlauben würde, hätte N*kia bestimmt auch ihre Probleme damit. Sehr gewöhnungsbedürftige, aber putzige Ausdrucksweise. :D
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Fun & Frust“