Generelle Au Pair-Regelungen

Der Titel sagt alles. Wer hat so etwas vor oder kann von seinen Erfahrungen berichten? Suchst du eine Studentenwohnung? Ein Zimmer in einer WG? Oder hast du selbst etwas entsprechendes anzubieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Villiruusu
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 1. Jul 2005 11:33
Wohnort: Berlin (Tampere)
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Villiruusu » #77 »31. Okt 2005 12:49

"Kurznachricht" von Helsingin Sanomat aus dem Internet:
Suomalaisperheissä työskentelee pimeästi satoja au paireja (Julkaistu 30.10. 23:19)
Suomalaisissa perheissä työskentelee jopa satoja au paireja, jotka tekevät työtä pimeästi. Ongelma on siinä, että Suomi ei ole ratifioinut sopimusta, jonka mukaan au pairien ei tarvitse maksaa veroja. Verottajan kanta asiaan on tiukka."Au pair tarvitsee verokortin ja ennakonpidätys toimitetaan verokortin pidätysprosentin suuruisena", kertoo toimistotarkastaja Tuija Papinsaari Verohallituksesta. Euroopan neuvoston au pair -sopimus on hyväksytty monessa muussa EU-maassa.

In finn. Familiengibt es sogar hunderte Au-Pairs, die schwarz arbeiten. Das Problem ist, dass FIN den Vertrag, in dem festgelegt wird, dass Au-Pairs keine Steuern zahlen müssen, nicht ratifiziert hat. Das finnische "Steueramt" bleibt aber streng: "Ein Au-Pair braucht eine Steuerkarte und die Höhe des zu bezahlenden Steuern wird in der Karte festgelegt" erklärt die Steuerbeamtin Tuija Papinsaari. Der Vertrag des Europarates ist in vielen anderen EU-Ländern ratifiziert worden.

Verokarhu ei liioin katso sormien läpi au pairien saamia luontoisetuja, kuten asuntoa, ruokaa, kielikursseja ja bussilippuja. Lähinnä niiden takia au pairin palkkaaminen tulee niin kalliiksi, ettei se ole enää järkevää. Suomalaisperheet palkkaavat au paireja usein tietämättäänkin pimeästi. "Jos perheellä ei olisi au pairia, heillä olisi luultavasti kodinhoitaja. On vaikea laittaa kahta ihmistä eri arvoiseen asemaan, jossa toinen maksaa verot ja toinen ei", Papinsaari sanoo.

Das Steueramt will auch die sog. "natürlichen Vorteile" der Au-Pairs versteuern, wie z.B. die Wohnung, das Essen, die Sprachkursen sowie Bustickets. Vor allem wegen diesen "Vorteilen" werden die Au-Pairs so teuer, dass es dann keinen Sinn mehr macht. Finnische Familien wissen meistens nicht, dass sie Au-Pairs schwarz anstellen. "Falls die Familie kein Au-Pair hätten, würden sie wahrscheinlich eine Haushälterin haben. Es ist schwer, zwei Arbeiter in unterschiedlichen zu behandeln, in dem eine Steuern bezahlt und andere nicht", meint Papinsaari.

Veroista huolimatta au pair jää ilman suomalaista sosiaaliturvaa. Yleensä kuukausiansiot jäävät alle 930 euron, mikä on rajana asumisperusteiseen sosiaaliturvaan pääsylle.

Auch wenn die Au-Pairs Steuern zahlen, bleiben sie meistens außerhalb des finnischen Sozialversicherungssystem. Meistens verdienen Au-Pairs unter 930 Euro im Monat, was die Grenze für die Zugehörigkeit zu einem Sozialversicherungssystem nach dem Wohnsitz ist.

Euroopan neuvoston tulkinnan mukaan au pairin ensisijainen tarkoitus on tutustua vieraaseen kieleen ja kulttuuriin eikä tehdä työtä.Myös Ulkomaalaisvirasto on tulkinnut, etteivät au pairit ole työsuhteessa. Siten varsinaista työntekijän oleskelulupaa ei tarvita, vaan au pairille riittää tavallinen oleskelulupa.

Das Europarat meint, dass die Au-Pairs hauptsächlich die fremde Sprache und Kultur kennenlernen wollen, und die Hauptsache nicht die Arbeit ist. Auch das finnische Ausländeramt meint, dass die Au-Pairs nicht in einem Arbeitsverhältnis sind, und deswegen brauchen sie keine Arbeiter-Aufenthaltsgenehmigung sondern eine "normale" reicht.

"Me noudatamme Euroopan neuvoston au pair -sijoitusta koskevaa sopimusta, jonka Suomi on allekirjoittanut. Vaikka sopimusta ei olekaan ratifioitu, sen säännösten pohjalta on muodostunut vakiintunut hallintokäytäntö", ylitarkastaja Carita Meriläinen Ulkomaalaisvirastosta kertoo.

"Wir agieren nach dem Au Pair- Vertrag des Europarates, den FIN auch unterschrieben hat. Auch wenn der Vertrag noch nicht ratifiziert wurde, "wird bei uns schon seit langem nach dem Vertrag gearbeitet", so Beamtin Carita Meriläinen aus dem finn. Ausländeramt.

Suomessa olevien au pairien kokonaismäärää on hankala arvioida. Työhallinnossa arvioidaan, että au pairien hankkiminen on kuitenkin lisääntynyt. "Kyllä sen huomaa, että kansainvälistyminen on edennyt ja rajat madaltuneet", Eures-neuvoja Tuula Kinnunen Kluuvin työvoimatoimistosta Helsingistä kertoo. (OUTI AIRAKSINEN)

Es ist schwer zu sagen, wieviele Au Pairs es in FIN insgesamt gibt. In irgendeinem Amt (työhallinto?) wird vermutet, dass die Familien jedoch häufiger als früher Au Pairs haben. "Man merkt schon wie die Globalisierung forangegangen ist und die Grenzen "niedriger" geworden sind", erzählt die Eures-Beraterin Tuula Kinnunen vom Arbeitsamt Kluuvi in Helsinki.

Gut, also mehr kann ich jetzt auch nicht helfen, und die Übersetzung ist jetzt ziemlich grob, da ich keine Zeit hatte, um die richtigen Termini herauszusuchen bzw. für ein Korreturlesen. Vollständige Antworten wird man wohl nur von Verovirasto, Ulkomaalaisvirasto etc. bekommen. Und ich glaube, dass dieses Thema jetzt noch in den nächsten Tagen sehr häufig in den Zeitungen sein wird, also bis die selber ganz genau wissen, wie das ganze funktioniert.
[VERBORGEN]

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von hullu poro » #78 »31. Okt 2005 13:19

lächerlich...

meistens unter 930€????????????????????
gibt es jemanden, der ansatzweise so einen Haufen Geld bekommt??????? Wie unrealistisch ist das denn...
...was uns zeigt, dass die echt ueberhaupt nicht checken, dass der Unterschied zwischen Haushälter und Aupair enorm ist! ich bin zum Beispiel hier, weil meine Kinder zweisprachig sind(in Amerika geboren) und das Englische nicht verlernen sollen...
...aber vll will man das auch gar nicht wissen, weil man einfach nur Steuern eintreiben will und Gruende dafuer sucht... [img]mad.gif[/img] :x :thumbsd: :wall:
Zuletzt geändert von hullu poro am 31. Okt 2005 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Sari
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Mär 2005 20:45
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Sari » #79 »31. Okt 2005 14:21

steuerkarte????? 930€?????????

na wir sind doch bei der polizei gemeldet, wg aufenthalt und da ist doch auch unser grund angegeben wieso wir hier sind..... *grübel*
[VERBORGEN]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #81 »31. Okt 2005 21:46

Ich kenne jedenfalls kein Au-Pair, das Steuern zahlt oder bezahlt hat..also macht euch keine Sorgen :)
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #82 »1. Nov 2005 08:11

Sie waren aber alle offiziell hier und keiner hat etwas gesagt. Deswegen..keine Sorgen machen *g*
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #83 »1. Nov 2005 08:57

Meine Info ist so wie oben beschrieben. So haben es auch alle gehandhabt (inklusive Ämter)..hmm..mehr kann ich dazu nicht schreiben *g*
BildBild

Sari
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Mär 2005 20:45
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Sari » #84 »1. Nov 2005 09:27

ist ja nicht so, dass unsere familiys uns hier verstecken *lach* wir sind bei der polizei als au pair gemeldet und wenn der staat was will soll er sich melden ;)
[VERBORGEN]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #85 »1. Nov 2005 20:38

Würde ich doch auch meinen :)
BildBild

Sari
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Mär 2005 20:45
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Sari » #86 »1. Nov 2005 20:40

und so lang die sich nicht melden *schulterzuck* werd ich da bestimmt nix unternehmen :)
[VERBORGEN]

Emi
Landkartengucker
Beiträge: 38
Registriert: 21. Mär 2005 08:18
Wohnort: Parainen
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Emi » #87 »25. Nov 2005 17:51

hej, oh, letztes Mal wann ich hier war, war in Juni oder so
Naali schrieb am 31.10.2005 21:46
Ich kenne jedenfalls kein Au-Pair, das Steuern zahlt oder bezahlt hat..also macht euch keine Sorgen :)
hab mich in März registiert und die Steuer seit dann bezahlt
es ist schräcklig mit Krankenversicherung (oder mehr ohne :() aber am mindestens bezahle ich meine Pension 8) :P (das ist die Sache, die Steuer hier gibt :P)

PS. verlasse Finnland in 3 Wochen
[VERBORGEN]

Gast_

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Gast_ » #88 »2. Dez 2005 18:43

-----

Sari
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 138
Registriert: 27. Mär 2005 20:45
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Sari » #89 »7. Dez 2005 18:51

und was für gegenleistungen bekommt ihr dafür, das ihr steuern zahlt?

(EDIT: Generelle Steuern & Unabhängigkeitstage werden nun hier finnland-forum_2.0.22/topic=103176588833 weiterdiskutiert! Hans.)
Zuletzt geändert von Sari am 11. Dez 2005 23:19, insgesamt 1-mal geändert.
[VERBORGEN]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #90 »11. Dez 2005 12:41

Ich war vor einigen Tagen nun selbst beim Steueramt (Lahti), da ich dort etwas zu erledigen hatte. Habe rein aus Interesse auch wegen der Au-Pair/Steuersache nachgefragt. Es ist wohl so, dass es Ermessensache ist. Die Antwort vom Steueramt war, dass Au-Pairs keine normalen Arbeitnehmer sind, sondern es eher ein Austausch ist. Somit müssen sie keine Steuern bezahlen.
Wenn ein anderes Steueramt aber meint, es sind normale Arbeitnehmer (angestellt eben als Kinderpfleger, Haushaltshilfe oder so..die müssen nämlich Steuern bezahlen..als Arbeitnehmer eben) ist es wohl eben auch legal. Ermessensache eben..

edit: Diese Antwort (keine Steuern) hat Sanna-Tanija, die ja gerade Au-Pair hier ist, auch von ihrem Steueramt bekommen.
Zuletzt geändert von Naali am 11. Dez 2005 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Als Austauschschüler, Student, Aupair oder Ferienjober in Finnland oder Deutschland“