Generelle Au Pair-Regelungen

Der Titel sagt alles. Wer hat so etwas vor oder kann von seinen Erfahrungen berichten? Suchst du eine Studentenwohnung? Ein Zimmer in einer WG? Oder hast du selbst etwas entsprechendes anzubieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von sunny1011 » #91 »11. Dez 2005 13:08

Naali schrieb am 11.12.2005 13:41
Ich war vor einigen Tagen nun selbst beim Steueramt (Lahti), da ich dort etwas zu erledigen hatte. Habe rein aus Interesse auch wegen der Au-Pair/Steuersache nachgefragt. Es ist wohl so, dass es Ermessensache ist. Die Antwort vom Steueramt war, dass Au-Pairs keine normalen Arbeitnehmer sind, sondern es eher ein Austausch ist. Somit müssen sie keine Steuern bezahlen.
Wenn ein anderes Steueramt aber meint, es sind normale Arbeitnehmer (angestellt eben als Kinderpfleger, Haushaltshilfe oder so..die müssen nämlich Steuern bezahlen..als Arbeitnehmer eben) ist es wohl eben auch legal. Ermessensache eben..

edit: Diese Antwort (keine Steuern) hat Sanna-Tanija, die ja gerade Au-Pair hier ist, auch von ihrem Steueramt bekommen.
Damit muss man sich als Au-Pair nicht zufrieden geben: mit Ermessenssachen :rolleyes: . Steuersätze und Einkommen sind harte Zahlen. Da kann sich alles anhand von Tabellen entscheiden, nicht nach Launen oder Unwissen der Beamten. Auch wenn ein Widerspruch nicht so üblich (wie in Deutschland ;) ) ist, sollte man das dennoch tun, wenn man mit der Entscheidung nicht zufrieden ist, oder sich bei entsprechenden Institutionen wie Arbeitsamt oder eu.int beraten lassen. Ermessensachen kommen ebenfalls bei Kfz-Steuern und Aufenthaltsegenehmigungen vor, und das ist aus meiner Sicht nicht richtig. Dafür gibt es Gesetze, Richtlinien und Abkommen.
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Naali » #92 »11. Dez 2005 17:38

War von mir auch als Ansatzpunkt gedacht. Die Gesetzeslage ist sehr undurchsichtig (was ist ein Au-Pair..für manche ist es ein Austausch..für manche ein Arbeitsverhältnis á la Haushaltshilfe) und so hat man gute Chancen seine sache zu erklären. Das hat Sanna z.B. gemacht. Erst bekam sie einen allgemeinen Hinweis, dass sie als Au-Pair (= Haushaltshilfe) steuerpflichtig ist. Sie hat aber ihre Lage nochmal genau erklärt (sie kam nicht nach Finnland um zu arbeiten..sie möchte Land und Leute kennenlernen, lebt bei einer Familie und hilft dort..und bezieht auch nur ein Taschengeld) und so bekam sie als Antwort, dass dies kein normales Arbeitsverhältnis sei und somit eben nicht steuerpflichtig.
Man sollte auf jeden Fall seine Lage erklären..der Begriff "Au-Pair" ist vielleicht einfach zu weitgefächert. Wenn man erklärt, was man genau als Au-Pair macht und warum man im Land ist, sieht die Sache ganz anders aus.
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von sunny1011 » #93 »11. Dez 2005 18:35

Das meine ich auch Naali. Erstmals wenn es um die Berufsgruppe geht und dann, ob es in Finnland sowas wie die damalige 560 DM Basis (steuerfrei) wie in Deutschland gibt. Das weiss ich leider nicht, aber grundsätzlich ist die Steuer nach der Einkommensgrenze berechnet (d.h. jede Änderung und Überschreitung meldet man dem Amt) und es müsste einen Mindestversorgungssatz geben und ich schätze mal, dass Au-Pairs nicht drüber sind. ?(
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Akku-Ankka
Landkartengucker
Beiträge: 23
Registriert: 29. Nov 2005 08:10
Wohnort: Wonderland
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Akku-Ankka » #94 »11. Dez 2005 19:52

Doch, sind sie. Weil, wie schon erwähnt, Vergünstigungen wie freie Kost und Logis zum Gehalt dazugerechnet werden, und dass nicht zu knapp.
[VERBORGEN]

Gast_

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von Gast_ » #95 »28. Mär 2006 14:14

-----

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Generelle Au Pair-Regelungen

Beitrag von hullu poro » #96 »28. Mär 2006 14:18

Meine Gasteltern haben mich gefragt, ob ich noch ein Jahr bleiben möchte, demnach überlege ich momentan auch, da ich mir ja immer noch nicht sicher bin wegen Studium etc...
Also, ich glaube nicht, dass das nicht geht ?( Habe ich noch nie gehört und du zahlst doch auch Steuern, oder nicht? Denn sonst könnte man ja noch argumentieren, dass 2 Jahre die übliche Dauer überschreitet und somit die Steuerfreiheit im Sinne des "Kulturaustausches" nicht mehr gewährleistet wird...
Ansonsten mach das für mich wenig Sinn ?( ?(
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Antworten

Zurück zu „Als Austauschschüler, Student, Aupair oder Ferienjober in Finnland oder Deutschland“