Saison-Jobs in Finnland

Der Titel sagt alles. Wer hat so etwas vor oder kann von seinen Erfahrungen berichten? Suchst du eine Studentenwohnung? Ein Zimmer in einer WG? Oder hast du selbst etwas entsprechendes anzubieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #1 »4. Jul 2006 20:58

Fortsetzung der Diskussion im Freude-Thread:

@Klaus: Also Französisch kann man da schon gebrauchen, französische Touristen trifft man da auch hin und wieder an.

@Svea: Dort kommen sogar sehr viele Norweger hin, weil die Grenze in der Nähe ist. Die meisten fahren natürlich zum billigen Einkaufen in die Kilpishalli, aber wie ich kürzlich in den samischen Nachrichten mitgekriegt haben, bauen die Norweger dort auch immer mehr Ferienhäuser (unter anderem, weil man in Finnland im Winter etwas freier mit den Schneescootern durch die Wildnis fahren darf, wenn ich das richtig verstanden habe).

Das Retkeilykeskus (Wanderzentrum) vermietet Zimmer, Hütten, Zelt- und Wohnwagenstellplätze, hat ein Restaurant, etc. und an der Rezeption kann man sich normalerweise auch über Diverses informieren, Souvernirs kaufen, etc.
Letztes oder vorletztes Jahr hab ich bei mol.fi beispielsweise mal eine Anzeige gelesen, wo sie jemanden gesucht haben, der u.a. Alkohol ausschenkt, usw. Ansonsten muss ja die Rezeption ständig besetzt sein (bis 23 Uhr, glaub ich), da haben die ja auch mehrere Schichten. Deshalb denke ich, dass man vielleicht doch was ohne Putzen bekommen könnte.

Hier die Seite des Retkeilykeskus: http://www.kilpisjarvi.info
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Klaus » #2 »4. Jul 2006 22:10

Wieder nur auf Finnisch die Seiten - typisch Finnland. ;)

Also das Retkeilykeskus scheint mir ein etwas größeres Anwesen zu sein. Da würde ich auch sagen, dass man da auf jeden Fall "ums Putzen herumkommen kann". Wenn du dich für die Rezeption dort bewirbst, wirst du sicher auch nur dort die Aufgabe übernehmen - wohl im Schichtdienst. Der andere verkauft Alkohol und ein andere putzt die Räume und Hütten usw.. Aber an deiner Stelle würde ich nicht mich da nicht über mol.fi bewerben, sondern mich direkt an das Retkeilykeskus Kilipsjärvi wenden. Dann würde ich auch dabeischreiben, dass du schon öfters da warst (auf dem Platz) und dich da in der Region sehr gut auskennst. Das ist persönlicher und macht auch irgendwie einen symphatischen Eindruck. Solch eine Anfrage aus Deutschland bekommen die vom Wanderzentrum Kilipsjärvi sicher nicht alle Tage.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #3 »4. Jul 2006 22:18

Ja, klar, das war ja auch meine Überlegung, einfach mal anzufragen, wenn ich grad vor Ort bin (im August). Mal sehn.

Was mich auch irgendwie reizen würde, wäre halt mal so'ne Zeit bei Samen mit Rentieren zu wohnen (am Sommerplatz oder so) und irgendwie mitzuhelfen (gegen Kost und Logis oder so). Ist halt schwierig, da ich eigentlich bisher nur "zivilisierte" Samen gut kenne (in Norwegen). Und das müsste schon so'n ganz privater Kontakt sein, nix Organisiertes oder so.
Naja, träumen kann man ja immer mal.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Klaus » #4 »4. Jul 2006 22:29

Das ist natürlich noch besser, zu fragen, wenn du vor Ort bist!

Ja, deine Idee, bei den "unzivilisierten" Samen am Sommerplatz zu wohnen, ist eine hervorragende Idee! :) Dann komme ich auch mit. Vielleicht kannst du über die, die du da in Norwegen kennst, mal einen Kontakt zu einem finden, der noch im Sommer mit den Rentierherden im Fjäll lebt. Da gibt es doch bestimmt Möglichkeiten. Ansonsten stand mal ein Bericht im Nordis über einen deutschen "Samen", der vor dem Krieg dorthin geflohen ist und seitdem da lebt. Ich schaue morgen mal in Beckum nach, ob da irgendwie Kontaktangaben drinstehen. Das war in Utsjoki. Du könntest ja auch mal bei den jeweiligen Gemeinderäten/Bürgermeistern anfragen, ob die dir da Kontakte vermitteln könnten, oder evtl. auch beim Samischen Parlament anfragen, ob die dir irgendwie weiterhelfen können. Das finde ich persönlich auch eine sehr interessante Sache, zumal das ja auch ein total anderer Lebensstil ist, als wir ihn kennen. :)
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #5 »4. Jul 2006 22:35

Klaus schrieb am 04.07.2006 22:29
Ansonsten stand mal ein Bericht im Nordis über einen deutschen "Samen", der vor dem Krieg dorthin geflohen ist und seitdem da lebt.
War das nicht der Österreicher? Anton aus Tirol? Der wohnt in Nunnanen/Enontekiö. Hab ich auch gelesen.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Puolukka
Moltebeeren Tester
Beiträge: 338
Registriert: 20. Mär 2006 07:38
Wohnort: Finnland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Puolukka » #6 »5. Jul 2006 08:42

Sapmi schrieb am 04.07.2006 23:18Was mich auch irgendwie reizen würde, wäre halt mal so'ne Zeit bei Samen mit Rentieren zu wohnen (am Sommerplatz oder so) und irgendwie mitzuhelfen (gegen Kost und Logis oder so).
Da hab ich neulich was gelesen... http://www.mol.fi/paikat/Job.do?lang=fi ... or=6414300
Ist allerdings nicht ganz das was du suchst ;)
Bild

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3160
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Syysmyrsky » #7 »5. Jul 2006 09:08

Auch immer wieder mal angeboten (zum Beispiel im Nordisheft) wird eine halbjährige Arbeit auf einer Huskyfarm. Das wäre sicherlich auch hochinteressant, aber das kommt erst bei Arbeitslosigkeit in Frage ... und so wie das momentan in den Vorstandsetagen läuft, kann das leider schneller kommen als man denkt.
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 5. Jul 2006 09:09, insgesamt 1-mal geändert.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #8 »5. Jul 2006 09:46

Puolukka schrieb am 05.07.2006 08:42
Sapmi schrieb am 04.07.2006 23:18Was mich auch irgendwie reizen würde, wäre halt mal so'ne Zeit bei Samen mit Rentieren zu wohnen (am Sommerplatz oder so) und irgendwie mitzuhelfen (gegen Kost und Logis oder so).
Da hab ich neulich was gelesen... http://www.mol.fi/paikat/Job.do?lang=fi ... or=6414300
Ist allerdings nicht ganz das was du suchst ;)
Nö, "housework" ist nicht so meine Sparte.

@Syys: Nö, Huskyfarm, Angebot im Nordis-Heft: nix für mich.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Klaus » #9 »5. Jul 2006 09:51

@ Sapmi: Genau, es war ein Tiroler, glaube ich. Aber ich dachte, der wohnt in Utsjoki. ?(

Ich glaube am unkommerziellsten ist es, wenn du dir mögliche Kontakte über die Gemeinden geben lässt. Du kannst ja Samisch, dass macht schon mal viel aus. :)
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #10 »5. Jul 2006 09:54

Klaus schrieb am 05.07.2006 09:51
@ Sapmi: Genau, es war ein Tiroler, glaube ich. Aber ich dachte, der wohnt in Utsjoki. ?(
Nö, das wurde nur wohl mal vermutet, dass er entweder in Utsjoki oder in Inari zu finden ist. Aber am Ende kommt raus, dass er in Nunnanen wohnt. Stand in dem Artikel so. :]
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Klaus » #11 »5. Jul 2006 11:45

Jo, genau, die haben ihn in Utsjoki vermutet. Stimmt. Irgendwie kommt mir Nunnanen jetzt auch bekannt vor. Muss heute Abend in Beckum mal nachschauen.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10592
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Sapmi » #12 »5. Jul 2006 11:49

Sammelst Du auch die Nordis-Hefte? Ich glaub, es müsste 2004 gewesen sein, im Frühjahr oder so, werde aber später zu Hause auch nochmal gucken.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Saison-Jobs in Finnland

Beitrag von Klaus » #13 »5. Jul 2006 11:59

Ja, bis letztes Jahr habe ich mir die noch regelmäßig gekauft und aufgehoben. Aber jetzt reicht das Geld nicht mehr - Studenten sind leider keine Millionäre. ;) Ich meine auch, im Sommer 2004 oder so war das.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Antworten

Zurück zu „Als Austauschschüler, Student, Aupair oder Ferienjober in Finnland oder Deutschland“