Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Der Titel sagt alles. Wer hat so etwas vor oder kann von seinen Erfahrungen berichten? Suchst du eine Studentenwohnung? Ein Zimmer in einer WG? Oder hast du selbst etwas entsprechendes anzubieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Hans » #1 »28. Sep 2005 20:49

... wie sieht's eigentlich mit Nebenjobs aller Art aus, hat damit jemand - als NichtfinnIn / NichtfliessendfinnischsprechendEr - schon Erfahrung in FIN gemacht ?!
Zuletzt geändert von Hans am 28. Sep 2005 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Naali » #2 »13. Okt 2005 08:01

Allgemein gibt es natürlich immer so kleine Nebenjobs wie Babysitten, Sprachunterricht, Zeitungen austragen usw. Wenn man schon etwas Finnisch kann, könnte man auch kellnern (auch relativ leicht zu finden. Allerdings ist der Hygienepass des Elintarvikevirasto fast immer erforderlich. Das ist eine Schulung in Lebensmittelhygiene mit anschließender schriftlicher Prüfung. Man kann die Schulung und die Prüfung aber auch auf Englisch absolvieren) oder als sonstige Aushilfe arbeiten (Supermarkt, Gärtnerei usw)
BildBild

Maria
Landkartengucker
Beiträge: 29
Registriert: 8. Okt 2005 22:33
Wohnort: Deutschland, Kiel
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Maria » #3 »13. Okt 2005 11:48

Hallo,

ich habe mal eine Frage zum Thema Nebejob als Student. Was genau muss man dabei beachten? Gibt es in Finnland auch stundenmäßige Begrenzungen wie in Deutschland? Wie sieht es mit Steuern etc. aus?
Was wir brauchen, sind ein paar verrückte Leute; seht euch an, wohin uns die Normalen gebracht haben.
- George Bernard Shaw-

Manuela
Mumin Experte
Beiträge: 154
Registriert: 22. Mai 2005 21:23
Wohnort: Kiel
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Manuela » #4 »13. Okt 2005 12:13

Eine Freundin (Schweizerin) hat als Studentin in einem Supermarkt gejobbt. Dass sie erst anderthalb Semester Finnisch hatte, war kein Problem. Sie hat da auch ziemlich viele Stunden gearbeitet, glaub ich. Versteuern muss man meines Wissens in Finnland alles. Also auch geringere Einkommen.
Da man sowieso denken muss, kann man auch gleich positiv denken.

Benutzeravatar
kukkuluuruu
Mumin Experte
Beiträge: 216
Registriert: 11. Sep 2005 12:33
Wohnort: Klimpuh-VIE-HEL
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von kukkuluuruu » #5 »25. Okt 2005 09:32

Es sei denn man ist unter 25 (als Student) und unter 183 Tagen in Finnland, dann man bekommt man ein "Lähdeverokortti mit 0"; dass man keine Steuern zahlt. So hab ich das auf jeden Fall verstanden.
Außerdem kann man um einen Teil der Steuern herumkommen, wenn man nachweisen kann, dass die Arbeit mit deinem Studium zusammenhängt. Wie der Nachweis genau erfolgt, weiss ich aber auch nicht.

Wenn man wirklich einen Job in Finnland haben möchte, ist die bequemste Weise, wenn du dich in deinem finnischen Bekanntenkreis umhörst. Die sind ja immer sooooo hilfsbereit!
Mutta kasvosi kun muistaa
Se auttaa jaksamaan
[A.K.]

anzku
Landkartengucker
Beiträge: 16
Registriert: 20. Mai 2006 23:35
Wohnort: [VERBORGEN]
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von anzku » #6 »21. Mai 2006 00:38

Man muss auch als Putze Finnisch sprechen, weil die Bosse oder "Palveluohjaaja" oft nicht gut Englisch sprechen... :O Habe meinen Putzenjob durch meine Freundin gekriegt, also pures Glück. Oder als Geschirrwäscher, da steht meist in den Anzeigen "fließend Finnisch". Meine Erfahrungen ;)
[VERBORGEN]


hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von hullu poro » #8 »28. Aug 2006 11:30

Was braucht man für Papiere für einen Nebenjob? Lohnsteuerkarte, Registrationsproof....oder so? Wo krieg ich das?
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Naali » #9 »28. Aug 2006 12:34

Die Steuerkarte bekommst du bei Vero. Am Besten persönlich hingehen, so können evtl. Fragen auch gleich geklärt werden.

Ansonsten für den Arbeitsvertrag den Hetu usw
BildBild

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von hullu poro » #10 »28. Aug 2006 12:46

Naali schrieb am 28.08.2006 13:34
Die Steuerkarte bekommst du bei Vero. Am Besten persönlich hingehen, so können evtl. Fragen auch gleich geklärt werden.

Ansonsten für den Arbeitsvertrag den Hetu usw
?(
Und auf Deutsch?
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Naali » #11 »28. Aug 2006 13:00

Vero ist sowas wie das Finanzamt ( http://www.vero.fi )

Hetu-henkilötunnus
BildBild

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von hullu poro » #12 »28. Aug 2006 18:06

hetu war, was ich nicht verstanden hab.

jetzt bin ich aber verwirrt: beim Antrag für die Lohnsteuerkarte muss ich angeben, wieviel ich verdiene? Also kann ich die erst beantragen, wenn ich schon nen Job hab?
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von sunny1011 » #13 »28. Aug 2006 18:21

Man muss irgendeine Zahl hinwerfen, damit sie etwaigen Prozentsatz berechnen können (muss ich auch fast jährlich machen). Ich glaub das geht auch vorab und man kann jederzeit einen Nachtrag machen, z.B. erhöhen oder niedriger ansetzen.

Ich glaub auch nicht, dass irgendein Finne Henkilötunnus hetu nennt :D Ist ja Finndeutsch. So wie WaMa und KiTa.
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Tilhi
Mumin Experte
Beiträge: 214
Registriert: 16. Jan 2006 14:51
Wohnort: Vantaa

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von Tilhi » #14 »28. Aug 2006 18:47

'Hetu' für 'henkilötunnus' ist schon richtig finnisch, wenigstens laut Wikipedia:
http://fi.wikipedia.org/wiki/Sosiaaliturvatunnus

Ich habe die Abkürzung allerdings nicht erkannt. ;) Früher sprach man immer von 'sotu' (= sosiaaliturvatunnus), und ich glaube, dass viele Finnen noch 'sotu' sagen, wenn sie 'henkilötunnus' meinen.
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Nebenjobs für Ausländer in Finnland

Beitrag von sunny1011 » #15 »28. Aug 2006 18:48

80 @tilhi ;)
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Als Austauschschüler, Student, Aupair oder Ferienjober in Finnland oder Deutschland“