nicht mehr als eine Frage der Zeit

Hierhin werden vom Admin doppelte Beiträge, Blödsinniges, oder Dinge, die hart an der Grenze des gerade noch Erlaubten sind, verschoben, bevor sie nach einiger Zeit gelöscht werden. In diesem Bereich ist nur das Antworten auf bestehende Themen möglich.

Moderatoren: Peter, Sapmi

fran
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2008 15:29
Wohnort: nähe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von fran » 22. Mär 2008 02:05

es ist schon sonderbar. Ich bin erstaunt, wieviele Seiten-Abrufe dieser Thread hat. Geantwortet wird aber nur von wenigen. Ich möchte jetzt mal folgende Richtungsänderung vornehmen: die "10 Euro von 10 Personen" waren von mir als "Akzent" überschrieben und das schaff' ich jetzt ab. Dieser Akzent scheint von dem, um was mir geht, ganz brutal abgelenkt zu haben. Ich streiche damit (für mich zumindest) jede kommerzielle Absicht aus der Diskussion, dann sollten wir besser über das diskutieren können, was meiner Ansicht nach viel wichtiger ist.

@Jürgen
es ist nicht verwunderlich, wenn man mißtrauisch ist, ich bin sogar der Meinung, dass man es sein muss, um halbwegs vernüftig durchs leben zu kommen. "Uneigennutz" einer einzelnen Person kann mißtrauisch machen, bei einem gemeinnützigen Verein scheint das leichter zu glauben zu sein. Ausserdem sind die angesprochenenen Möglichkeiten bei genauerer Betrachtung nicht "rein uneigennützig", doch dazu später mehr. Ein 16jähriger kann ein Geschäft in Finnland nicht aufziehen (das waren auch nicht meine Worte), aber ich könnte ihm/ihr zeigen, wie das geht (vor allem zeitgemäß geht) . Mit 18 wüßte er/sie genug, um es evtl. (alleine) zu versuchen.
Hatti hat geschrieben:ich weiß nicht, aber ich kann mit all dem NICHTS anfangen.
@Hatti
ich frage mich, wie vielen das so geht. Und die fast 400 Abrufe dieses Threads, was sind das für Leute ? Schauen sie zu, weil hier evtl. eine Schlacht geschlagen wird ? Gibt es welche, denen die eine oder andere meiner Argumentationen auch gefällt. Keine Ahnung, doch - Hatti - ob man mit diesem Beitrag von mir (dem langen Artikel zu Anfang) etwas anfangen kann, hängt von Kulturverständnis des Einzelnen ab. Wie ich bereits früher schon mal sagte - ist Kultur nur ins Museum gehen oder Vorträge/Reiseberichte besuchen, oder ist es auch aktive Auseinandersetzung mit Dingen in unserer Welt, die uns nicht nur stören, sondern auch gefährden (können) (Arbeitslosigkeit), oder unsere Interessen mit Füßen treten (Verlagerung von Arbeitsplätzen in Billiglohnländer, Vereinfachung von Arbeit durch zunehmende Automatisierung & Reglementierung, die Verschiebung ganzer Firmenteile aus einem Land (Deutschland/Bochum) in ein anderes, ganz gleich, wieviele Familien (und deren Kinder!) davon betroffen sind, Hauptsache die Kohle (f.d. Aktionäre) stimmt.

@allgemein
Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht irgendeinen Menschen klagen höre, wie es in unserer Welt zugeht. Spricht man Leute auf Wahlen an, dann wird von vielen abgewunken (die da oben sind doch alle gleich) - und "machen kannst du eh' nichts". Neulich hat jemand zu mir gesagt, ich wäre "weltfremd". Ich glaube noch an etwas (=ich lebe) und antwortete: "ok, dann bin ich eben weltfremd". Der Bestseller von Ulrich Wickert - "Der Ehrliche ist der Dumme (über den Verlust der Werte)" - ist erstmals 1994 erschienen. Bestseller = sehr viele habens gekauft, vermutlich habens auch viele gelesen, doch geändert hat sich seit 1994 überhaupt nichts. Vielleicht ist es eher viel Schlimmer geworden; die hemmungslose Willkür von Konzernen war damals noch nicht so ausgeprägt, wie heute.

Und wenn man sich - wie ich - in einer öffentlichen Argumentation (hier im Forum) ein wenig dagegenstemmt, in Kauf nimmt, dass man als "weltfremd" oder als "der Dumme" dasteht, ist das jetzt Kultur oder nicht. Politik ist es nicht. Ich habe nie und werde nie einer Partei angehören (denn das wäre unhinterfragende Subordinationsbereitschaft bis zur Selbstverleugnung). Schaut doch nur, wie die SPD-Partei-Brüder in den letzten 14 Tagen wieder mit einer SPD-Genossin umgegangen sind, die die Meinung ihrer "Brüder" nicht teilte.

Doch es ist zuwenig, nur zu meckern, zu nörgeln, den Rücken zuzukehren, schauen dass man überall glimpflich durchkommt und am Stammstisch dann die großen Reden schwingen. Meine These ist: Jeder Einzelne könnte sich wehren, im Kleinen (ja Winzigen) bis zum Größeren. Ich spreche nicht von politischer Arbeit oder Demonstrationen, sondern von Geschäftsmodellen und Analogien (open source community, e.g. Linus/Linux), d.h. davon, wie jeder einzelne seine ganz persönliche wirtschaftliche Situtation sicherer gestalten könnte (z.B. Ebay) und worin Unterschiede zur Zeit ohne Internet gesehen werden können. Ich bin der Meinung, dass in meinem Artikel zahlreiche Hinweise zu finden sind, wie sich die Geschäftswelt durch das Internet verändert hat und wie auch ein Einzelner davon profitieren kann, wenn er sich in seinem Denken ein wenig umstellt und ein wenig an Aktivität zulegt.

Das soll's für heute erstmal sein. Ich würde gerne mal über die 16-Jährigen sprechen, wie ich sie sehe und schon erlebt habe. 16jährige sind fast Erwachsene (vielleicht nicht alle, aber viele). In den USA darf man mit 16 bereits Auto fahren, und auch bei uns gab es schon ähnliche Überlegungen. Ich habe bereits viel mit "16 jährigen gearbeitet", und da gebe es einiges zu erzählen, zu bedenken und auch zu erkennen, anzuerkennen.
life is changing and I'm a life

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Hatti » 22. Mär 2008 08:17

Ich glaube, es wäre besser, du schreibst ein Buch- denn du schreibst offensichtlich gerne. Ich kann deshalb nichts anfangen damit, weil mir deine Ausführungen schlichtweg zu lang sind. Ich lese sehr gerne und auch sehr viel ( ich nenne über 1000 Bücher mein Eigen) aber ich gebs ehrlich zu- ich steig bei der Hälfte deiner Beiträge aus.Ich fange an zu lesen und stelle fest, das es eineTirade wird. Vermutlich geht es eingien anderen auch so- deshalb auch die vielen Klicks.
Vielleicht verstehts du auch etwas falsch- ich versuche es an mir zu erklären: Dieses Forum hier ist für mich " Hobby"- ich komme gerne hierher um virtuell zu " klönen" über oder auch nciht Finnland.Es soll für mich als Gegensatz zum anstrengenden Alltag sein und genau durch den netten " Wohnzimmercharakter" hier finde ich das.Ich will mich dann eigentlich nicht wirklich durch seitenweise, manchmal befremdliche Beiträge durchlesen müssen- o.k. muß ich nicht,aber ich tus.So lange Beiträge zu schreiben kostet viel Arbeit- aber ich würde an deiner Stelle eben ein Buch schreiben oder mir ein Forum suchen, wo du mit gleichgesinnten fachsimpeln kannst- da gibts sicher ein Forum. Soll jetzt nicht heißen, daß du hier nicht erwünscht bist, nein,nein, aber irgendwie bin ich skeptisch ob du und dieses lockere Forum hier auf einen Nenner kommen.

fran
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2008 15:29
Wohnort: nähe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von fran » 22. Mär 2008 08:45

@Peter
ich nehme Hatti's Bemerkungen ernst. Es könnte sein, dass viele ihre Ansicht teilen. Ich schlage vor, dass der Thread aus "Kultur" herausgenommen wird. Wo er platziert werden könnte, ist für mich schwer zu sagen. Vielleicht unter "Sonstiges" ö.ä.

fran
life is changing and I'm a life

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10566
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Sapmi » 22. Mär 2008 14:55

Hatti hat geschrieben: aber ich gebs ehrlich zu- ich steig bei der Hälfte deiner Beiträge aus.Ich fange an zu lesen und stelle fest, das es eineTirade wird. Vermutlich geht es eingien anderen auch so- deshalb auch die vielen Klicks.
Joo, so geht es mir auch. Bin allerdings gerade im Urlaub, werde also sicher zuhause mal alles nachlesen (also noch mehr Klicks :wink: )

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Peter » 22. Mär 2008 22:22

Das ganze scheint sich jetzt zu einem Monsterthread zu entwickeln ohne ein Anzeichen dafür, dass wir von fran erfahren, was er konkret will bzw. vorhat. Bevor die Sache hier ausufert und wir uns nach weiteren Beiträgen von fran immer noch fragen, was er da in seinem Zauberhut hat, verschiebe ich den Threat mal nach Off Topic. Wenn das Ganze zwar auch irgendwie mit Finnland zu tun hat bzw. mit Finnland zu tun haben soll, lasse ich den Thread noch mal offen. Wer will, kann dort dann ja weiter philosophieren.
@fran: Du tust gut daran, die Karten auf den Tisch zu legen. Ansonsten wird es langweilig.

fran
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2008 15:29
Wohnort: nähe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von fran » 26. Mär 2008 07:14

@Peter

ein paar Zahlen solltest du noch anpassen, hier sollten wir beide einig sein, dir ist ja an Aufrichtigkeit gelegen.

1) die Zahlen "19" und "0" sollten, will man korrekt bleiben, getauscht werden.

2) dieser Thread hatte am 22.03. in der Rubrik "Kultur" (bevor du ihn nach "off-topic" verschoben hast) mehr als 425 Seitenabrufe. Warum sind die Zahlen genullt worden (heute - am 26.03. sind sie wieder bei "0 / 33"). Ich bin sicher, das ist nur ein Versehen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
life is changing and I'm a life

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Hatti » 26. Mär 2008 11:09

Du wirst es vielleicht nicht wissen- aber dieses Forum hier ist so quasi alt aber doch neu. Soll heißen: das forum gibts jetzt bald 3 Jahre aber da " wohnten " wir noch auf rapidforum.Ein Umzug war aus verschiedenen Gründen notwendig und so packt Peter hier so nach und nach einen Umzugskarton nach dem anderen aus. Dabei ist viel verloren oder zu Bruch gegangen= viele Beiträge wurden nciht mitgenommen ect.

Zur Zeit ist Peter mit dem Neugestalten und der Datensicherung des Forums beschäftigt damit es sobald wie möglich das Alte wird. Deinen Beitrag hier haben wir,wie von dir vorgeschlagen verschoben- in Offtopic weils dahin passt. Beim Verschieben können solche Pannen passieren ,dass die Klickanzahl nicht korrekt mitkommt- allerdings, versteh mich nciht falsch- zu sehen wie oft der Beitrag angeklickt wird, bzw.wieviele Beiträge dazu verfasst worden sind, ist so das Unwichtigste was es gibt! Der Inhalt der Beiträge ist wichtig. Denn: bei 10 Seiten oder mehr sperren wir Mods das Thema sowieso, weil zu lang und dann muß man eh von vorn anfangen! Und wenn wir Beiträge löschen müßen ( weil beleidigend usw..) ändert sich das auch wieder alles! Also bitte mach keine große Geschichte aus Forumstechnischen Unwichtigkeiten! Danke!

Edit: Ich hab meinen Beitrag mehrmals durchgelesen( auf Fehler/ Veränderungen) -ergo mehr Klicks,die nicht dem Beitrag ansich galten,sondern dem persönlichen Edit- again: diese Zahl sagt NICHTS aus :D

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Peter » 26. Mär 2008 23:49

Hallo fran,
Da hast du dir aber Mühe gegeben! So viel Arbeit muss belohnt werden! :) Ich habe den Counter in der Datenbank wieder hoch gesetzt, weil dir so viel daran liegt. Aber glaube mir bitte, das war ein Versehen. Das Board mit seinen Besonderheiten ist auch für mich neu. Wie Hatti ja schon mitteilte, bin ich mit dem Forum von Rapid nach hier umgezogen. Und da heißt es neu orientieren. In deinem Fall war es so, dass ich den Thread zunächst versehentlich duplizierte anstatt zu verschieben. Ja, und da muss es irgendwie passiert sein. Der Zähler setzte die Zahl der Postings auf den Wert Null. Hab jetzt aber gerade mal mit der Datenbank gesprochen. Sie hat mich verstanden. :)
Ich bin ja immer noch gespannt darauf, wie es weiter geht. Jeder Zauberer lüftet mal sein Geheimnis…

fran
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2008 15:29
Wohnort: nähe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von fran » 27. Mär 2008 00:32

Peter hat geschrieben:Hallo fran,Hab jetzt aber gerade mal mit der Datenbank gesprochen. Sie hat mich verstanden.
dann hab' auch ich dich verstanden. Wenn du das alles hier im Sinne von Gemeinnutz machst, dann ist es aller Ehren wert. Und wenn ich das damit anerkenne, dann muß es Meinungsunterschiede in anderen Fragen nicht ausschließen.
Peter hat geschrieben:Ich bin ja immer noch gespannt darauf, wie es weiter geht. Jeder Zauberer lüftet mal sein Geheimnis…
Dieser Thread wird hier nicht weitergehen, der "Auftakt-Artikel" wird aus dem Rahmen von http://www.gallery5.eu/articles.html heraus neu veröffentlicht (als ein und nur ein Baustein unserer Ideen).

Ich weiß sehr wohl, dass ich in meinen Ideen mitunter sehr schwer zu verstehen bin (meine Frau könnte ein Lied davon singen). Aber neue Ideen, die von viel Althergebrachtem abweichen, bedürfen ausführlicher Diskussion und implizieren zahlreiche Mißverständnisse, da neue Ideen viel Altes in Frage stellen (was auch nicht jedem schmeckt).

Aus den Erfahrungen dieses Threads heraus ändern wir - das y5 online team - unsere Strategie: Wir bieten in Kürze ein IT online tutorial an, dass vollständig kostenfrei ist (einschließlich der bereitgestellten Software). Jeder der will (wo auch immer er auf der Welt ist) kann mitmachen und uns hinterfragen oder in Frage stellen. Er sollte dabei aber nicht vergessen, dass wir auch ein paar nützliche Dinge parat haben werden, die für jeden privaten Computer-Nutzer von Vorteil sein können.

Auf dieses IT online tutorial gibt es gegenwärtig noch keinen link (ich organisiere momentan die erste Lerngruppe).

Man könnte es auch so ausdrücken: wir wählen zur Erläuterung unserer Ideen jetzt einen völlig anderen Zugang.
life is changing and I'm a life

fran
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 7. Mär 2008 15:29
Wohnort: nähe Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von fran » 15. Apr 2008 10:12

also gut, Peter, du kriegst deine Antworten, wenn du willst. Aber persönlich. Bei einem Bier (bzw. einem Kaffee für mich).

wo bist du ? Du sagst, du bist von Rapid umgezogen. Ich kenne Rapid Wien, ist - glaube ich - ein Fussballclub. Bist du von Österreich nach Deutschland umgezogen ? Schick' mir deine Adresse (ggfs. in einer personal mail). Ich wohne (mit meiner Familie) in D-71691 Freiberg am Neckar (das ist keine Einladung :wink: ).

In dem Auftakt-Artikel zu diesem Thread habe ich immer wieder von "deutschen Mittelstandsblechkübeln" gesprochen: Daimler, Audi, BMW - sowie von Machenschaften derer Top-Manager). Wenn ich in der Nähe von dir zu einem Bier/Kaffee vorbeischaue, dann komm' ich mit meinem Auto - kein deutsches Fabrikat. Und ich versprech dir: mein Auto ist nicht nur schön, es ist auch schnell und - für mich das Wichtigste - es ist High Tech Pur plus umweltfreundlich (=braucht weniger Sprit als die deutschen Blechkübel). Na, neugierig geworden ? Es ist ein Zweisitzer-Cabrio, kirschrot-metallig. Also, wollen wir uns treffen? Bist du noch gespannt, wie es weiter geht ? :D

Sapmi hat ihren Wohnort öffentlich gemacht. Hätte ich die Straße oder die Telefonnummer gehabt, dann wäre ich letzte Woche vor ihrer Tür gestanden. Nur für 10 Minuten (mehr Zeit habe ich meistens nicht). Am 10.04. war ich in Weinheim (bis morgens gegen 1 h), dann zurück nach Stuttgart mit meinem krischrot-metalligen Flitzer: Weinheim-Stuttgart in 54 Minuten. Aber laßt euch nicht täuschen: ich bin weder ein Auto-Narr, noch ein Geschwindigkeits-Junkie. Ich bin ein High-Tech Fan und ich habe nur ausprobiert, wie schnell ich mit dem Auto *auf dieser Strecke* sein kann, wieviel Zeit ich brauche, denn bald werde ich (mit dem Auto) Finnland besuchen. Ich muss kalkulieren können, wie lange ich für diese 2000 km brauche, wieviel Zeit.

Am 12.04. war ich wieder in der Nähe von Sapmi: Brühl (zwischen Heidelberg & Mannheim). Morgens gegen 2:30 h bin ich wieder zurück nach Stuttgart gefahren. Also Sapmi. Es liegt bei Dir, ob ich nächstes Mal (wenn ich in der Nähe bin) für 10 Minuten bei dir vorbeischaue (mehr als 10 Minuten habe ich wirklich nicht).

Und dann Sunny. Ich setze unsere Diskussion im Thread "und wenn ich 10 Jahre dort bleiben möchte" in Kürze fort. Ich hoffe, du hörst noch zu (würde mich wirklich sehr freuen). Im August komme ich für eine Woche nach Finnland. Doch vielleicht auch schon im Mai für 3 oder 4 Tage.

Grüße
fran
life is changing and I'm a life

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Hatti » 16. Apr 2008 06:50

Entschuldige fran, aber das ist in meinen Augen äußerst überheblich hier :sich mehr oder minder bei Usern selbsteinzuladen auf 10!! Minuten wozu? Damit man dein supermegatolles rotes Autili huldigen kann- kurzum willst du protzen? Denn was bringen 10 Minuten - ein Ordentliches Treffen mit Kennenlernen wohl kaum ,von einer Diskussion ganz zu schweigen.....

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: nicht mehr als eine Frage der Zeit

Beitrag von Peter » 16. Apr 2008 15:09

Hatti, ich glaube, es macht keinen Sinn, sich weiter Gedanken über diesen geheimnisvollen fran zu machen. Ich hatte ihn per PN angesprochen und noch einmal nach dem Sinn des Ganzen und dieser Geheimniskrämerei angesprochen. Seine Antwort seht ihr hier. Und nun der nette Gruß bzw. Selbsteinladung gerichtet an Sapmi und sunny und mich. Nicht zu fassen! Ich wusste gar nicht, dass ihr beiden auf schnelle High-Tech Autos steht. :mrgreen:
Die Überheblichkeit, die in fran´s letztem Posting deutlich zum Ausdruck kommt zeichnet für mich eine deutliche Realitätsferne und ich frage mich, was das Ganze noch mit Finnland zu tun hat. Langsam denke ich, wir werden hier veräppelt.
Zur Webseite, die fran in seinen Beiträgen mehrfach benannte und deren Mitinitiator er offensichtlich ist: Einfach nur konfus. Was mich vor allen Dingen stutzig macht ist die Tatsache, dass diese Seite eigentlich gar nicht existiert, da sie von den Robots der Suchmaschinen von Google, Yahoo und Co. gar nicht erfasst werden kann. Ich habe mir mal die Mühe gemacht und den Quelltext der Seite angeschaut. Da wurde im Header explizit der Code <meta name="robots" content="noindex"> eingetragen. Dieser Code sorgt dafür, dass sämtliche Suchmaschinen die Seite nicht in ihrem Index aufnehmen. Somit ist die Seite eine „geheime“ Seite, auf die man nur durch einen entsprechenden Hinweis kommen kann.

Tja, es war ja bis jetzt irgendwie ganz lustig. Aber jetzt komme ich doch zu dem Schluss, dass das Forum bzw. deren User hier irgendwie an der Nase herumgeführt werden. Und aus diesem Grund mache ich den Thread an dieser Stelle zu.

Gesperrt

Zurück zu „Off-Topic“