Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Dich interessiert die finnische oder schwedische Sprache und möchtest mehr über sie wissen? Vielleicht möchtest du sie sogar erlernen? Wie wär´s mit einer Kommunikation in Finnisch oder Schwedisch? Hier ist Platz für Zungenbrecher!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 15. Sep 2011 23:19

Hallo ihr. :)

Wie wahrscheinlich die meisten hier spiele auch ich mit dem Gedanken, Finnisch zu lernen.

Neben Deutsch spreche ich auch Estnisch als "Muttersprache".
- In Anführungszeichen deshalb, weil es eigentlich die Muttersprache meiner Mutter ist, die ich nach einigen Bemühungen in den letzten Jahren zwar fließend, aber noch lange nicht so akzent- und vor allem perfekt fehlerfrei beherrsche, wie ich es gern täte. :roll:

Eigentlich müssten mir meine Estnischkenntnisse beim Finnischlernen ja vom Vorteil sein, da die Sprachen ja doch recht eng miteinander verwandt sind und ich so schon manche Dinge verstehen kann, ohne je bewusst Finnisch gelernt zu haben.

Allerdings habe ich irgendwie auch die Befürchtung, dass mein Estnisch darunter leiden könnte, wenn ich auch noch anfangen würde, Finnisch zu lernen. Theoretisch ist es ja möglich, dass man bei diesen beiden ähnlichen Sprachen oft durcheinander kommt und meine "Muttersprache" noch mehr zu verlernen ist das letzte, was ich will.

Wahrscheinlich sind meine Sorgen total unbegründet, aber es würde mich einfach - und eigentlich sowieso - interessieren, ob ihr schon Erfahrungen damit gemacht habt, also ob jemand hier neben Finnisch auch noch Estnisch gelernt hat. (?)

Und wenn ja, wie habt ihr das angestellt?

Würde mich über jede Antwort freuen,

Sielulintu :)

rhermes
Senatsplatzknipser
Beiträge: 95
Registriert: 5. Jan 2006 09:53
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von rhermes » 16. Sep 2011 08:33

Hallo Sielulintu,

an Deiner Stelle würde ich einfach versuchen, die finnische Sprache zu erlernen. Wenn Du schon gut Estnisch kannst, wird es Dir sicherlich nicht so schwer fallen. Ich selbst kann kein Estnisch. Ich habe aber mal gehört, dass es Wörter gibt, die in Finnisch und Estnisch gleich sind, aber eine vollkommen unterschiedliche Bedeutung haben. Das Wort "hallitus" bedeutet auf Estnisch "Schimmel, Schimmelpilz". Auf Finnisch bedeutet "hallitus" hingegen "Regierung".

Versuch es einfach!

Viele Grüße
Renate

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 16. Sep 2011 12:04

Ja... diese "false friends" kenn ich auch, da gibt es einige. Führt hin und wieder auch zu (lustigen) Missverständnissen. :D

Ich denke du hast Recht, ich sollte es auf jeden Fall ausprobieren. Falls ich die beiden Sprachen dann wirklich durcheinander bringe, kann ich es ja wieder lassen - wobei es hoffentlich nicht dazu kommen wird.

Es würde mich aber trotzdem interessieren, ob es hier jemanden gibt, der beide Sprachen gelernt bzw. es versucht hat... und vor allem ob und wie er das hingekriegt hat.
Wenn man eine der beiden Sprachen als Muttersprache spricht, stell ich mir das recht einfach/problemlos vor - aber wenn beide Sprachen quasi Fremdsprachen sind?
- Wobei das in meinem Fall auch nicht wirklich zutrifft, da ja Estnisch für mich keine Fremdsprache ist... aber eben auch keine wirkliche Muttersprache in dem Sinn... Kompliziert das alles. :roll:

Sielulintu

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 18. Sep 2011 15:25

also ich weiß nur das meine Muttersprache Deutsch mächtig gelitten hat seitdem ich Finnisch lerne..xD
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 18. Sep 2011 19:26

Dein Deutsch hat unter Finnisch gelitten? :shock:

Ich weiß ja noch, wie ich mein Estnisch durch ein Auslandsjahr verbessert hab... Als ich damals dann zurück gekommen bin, war mein Deutsch auch nicht mehr so das Wahre...
- Naja, immerhin hatten alle anderen dann was zu lachen. :D

Leider ist nicht mal der tolle Akzent geblieben und mein Deutsch klang nach ner Woche wieder so wie davor.
Dabei mag ich den estnischen/finnischen Akzent im Deutschen irgendwie....

Mein Deutsch ist mir bein Finnisch lernen aber eigentlich auch ziemlich egal... Kann mir sowieso kaum vorstellen, es zu verlernen - bei meinem Estnisch hab ich dann schon eher Zweifel. :S

Sielulintu

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 19. Sep 2011 15:28

naja mein deutsch ist nicht sehr schlecht geworden. ich bin aber seitdem sehr unsicher im schreiben..besonders am pc bin ich unsicher, weil ich im finnischen oft " y und ä" usw benutze..im deutschen ja eher weniger...^^

immer bevor ich einen text abschicke gucke ich ihn nach Fehlern durch..und dann kann es schon mal vorkommen das ich etwas mit "ö" schreibe obwohl es mit "o" geschrieben wird ... "oft" wird dann bei mir zu "öft" xD
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 19. Sep 2011 15:55

Ja, das Problem kenn ich auch. :D

Die Esten schreiben ja wirklich alles, alles so wie man es spricht.
- Zwar kriegen Ausländer die Aussprache irgendwie trotzdem nicht hin, aber zumindest ich selbst finde die Schreibweisen sehr logisch. :)

Als ich dann nach Deutschland kam, hatte ich echt Probleme mit Wörtern wie "Konjunktsioon" oder so. Aus der Endung "-tion" wurde bei mir dann nämlich immer automatisch das so viel logischere "-tsioon" - ohne dass es mir selbst auffiel.
Und allgemein haben sich bei mir dann viele Doppelvokale reingeschlichen...
Naja, zumindest habe ich nicht sowas wie "kauboi" oder ähnliches in meine Aufsätze geschrieben... DAS wäre peinlich gewesen. :wink:

Wohnst du in Finnland oder wie kommt es dazu, dass Finnisch dich so sehr beeinflusst? :shock:

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 19. Sep 2011 16:07

leider leider lebe ich nicht in Finnland ich möchte aber bald dort leben..ich lerne sehr viel finnisch seitdem ich ich " yksi,kaksi,kolme " habe..vielleicht liegt es daran..oder auch weil ich mir jeden tag mehrmals die Dialoge im Buch anhöre und lese...


ich schreibe auch finnisch mit einem Finnen (sofern ich weiß wie man es schreibt..ansonsten geht es auf deutsch weiter)..^^



Eine Ärztin von mir kommt auch aus Estland..sie spricht immer sehr sehr leise ich mag ihren Akzent sehr...^^ :)
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 19. Sep 2011 16:34

Ja, in Finnland leben wäre toll... :elch:

Wenn ich sehr, sehr, sehr, sehr viel Glück hab krieg ich das sogar hin und bin nächstes Jahr nachdem Abi dort... Aber dazu müsste ich echt extrem viel Glück haben... Leider. :S

"Yksi, kaksi, kolme" ist ein Lehrbuch, oder? Vielleicht sollte ich mir auch mal so eins zulegen...
Das einzige, was ich gerade an Finnisch verstehe, beruht auf meinen Estnischkenntnissen... und selbst das kann durch verschiedene Bedeutungen oft auch zu Missverständnissen führen. :S

Wenn du dich allerdings schon auf Finnisch unterhalten bzw. schreiben kannst, dann muss dein Finnisch schon ziemlich gut sein. :shock:
Ich schreib zwar auch mit einer Finnin, allerdings nur auf Englisch. ;) - Und manchmal auch auf Schwedisch, wenn ich gerade Lust dazu habe.^^

Ich mag den estnischen Akzent auch sehr, leider habe ich selbst nur dann einen, wenn ich für längere Zeit dort gewesen bin und dann nach Deutschland zurückkomme.
Allerdings meinte meine Schwedischlehrerin ja, dass ich einen finnischen Akzent im Schwedischen hätte - immerhin etwas. :D

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 19. Sep 2011 17:18

nein nein..mein finnisch ist noch nicht sooooo gut^^ in der unterhaltung geht es um begrüßen,fragen wie es ihm geht etc...für sowas wie " und wie ist das wetter da oben?" reicht es noch nicht...leider..dafür habe ich das buch noch nicht so lang...
"yksi,kaksi,kolme" ist ein sehr gutes buch es gibt insgesamt 3 teile und ich finde das man schon im 1. teil sehr viel lernt.

aber die Aussprache von längeren Finnischen Wörtern macht mir noch zu schaffen z.B.: Tervehtiminen(bekomme ich gerade noch hin) oder vanhanaikainen..da muss ich mir die Wörter immer bei Google translate oder immer wieder auf der CD anhören..hoffe das hört bald auf...^^
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 19. Sep 2011 17:58

Gut... Vielleicht schau ich mir mal irgendwelche Rezensionen zu "yksi, kaksi, kolme" durch, wenn ich mal Zeit dafür finde. :)
Vielleicht sollte ich auch mal nach estnischen Finnisch-Lehrbüchern suchen? Da gibts ja sehr, sehr viel Auswahl, weil es ja sogar zum Teil an Schulen unterrichtet wird...

Haha, ich geb solche Wörter auch immer bei Googletranslater ein. :D Ist manchmal echt hilfreich...
Wobei ich glaube ich dabei echt einen Vorteil habe, weil ich ja schon Estnisch kann. :razz:

Und Begrüßungen und fragen, wie es einem geht ist ja schon mal besser als nichts. ;) Das einzige, was ich kann, sind ein paar Wörter und einzelne Sätze wie z.B. "Ich heiße ... und komme aus ....", "Ich spreche kein Finnisch" und irgendwann konnte ich sogar mal fragen, ob es okay ist, seinen Laptop mit in die Sauna zu nehmen.^^

Aber richtig fließend Finnisch sprechen zu können wäre schon genial...

rhermes
Senatsplatzknipser
Beiträge: 95
Registriert: 5. Jan 2006 09:53
Wohnort: Baden-Württemberg
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von rhermes » 20. Sep 2011 06:31

Ich habe von "yksi, kaksi, kolme" die Bände 2 und 3 und finde, dass sich die Bücher zum Selbststudium gut eignen. Weil ich durch Volkshochschulkurse und Finnlandurlaube schon solide Grundkenntnisse hatte, habe ich den ersten Band erst gar nicht gekauft. Die VHS-Lehrerin in Karlsruhe benutzt für den Anfängerkurs zur Zeit den ersten Band.

Die Meinungen zu "yksi, kaksi, kolme" gehen sicherlich auseinander. Vielleicht melden sich noch andere. Wenn ich Estnisch könnte und Grundkenntnisse in Finnisch hätte, würde ich mir auch gleich den zweiten Band besorgen.

Viele Grüße
Renate

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 20. Sep 2011 09:19

hm einen Laptop mit in die Sauna nehmen...xD gute idee :elch:


ich bin mal gespannt wie der 2 & 3 Band von YKK ist...

im Moment bin ich im " Kuudes kappale "..glaube gerade da sind viele Wörter die ich bei Google translate eingebe....^^
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Benutzeravatar
Sielulintu
Landkartengucker
Beiträge: 15
Registriert: 12. Sep 2011 17:58

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Sielulintu » 20. Sep 2011 13:12

Ja, den Satz mit dem Laptop hab ich von nem übereifrigen Finnen beigebracht bekommen. :D
- Zu dem ich mittlerweile aber leider keinen Kontakt mehr habe...

Kuudes kappale? Wieviele gibt es denn insgesamt?
Hat "Yksi, kaksi, kolme" eigentlich auch so einen abgetrennten Grammatik- und Vokabelteil? Also so als Übersicht - oder gibt es das immer nur als Anhang bei den einzelnen Kapiteln?

Aaah, ich habe gerade festgestellt, dass mein Googletranslater nicht mehr funktioniert! :shock:
Also, die "Aussprache" funktioniert auf meinem Laptop nicht mehr... weil ich nicht die aktuellste Version vom Adobe Flashplayer hab, glaube ich... Doof.


Danke für deinen Tipp, Renate.
Allerdings habe ich kaum Grundkenntnisse in Finnisch, ich verstehe manchmal nur einzelne Wörter/Sätze auf Grund meiner Estnischkenntnisse. Aber wirklich Finnisch sprechen kann ich überhaupt nicht.
Also sollte ich wenn dann wahrscheinlich schon mit dem ersten Band anfangen. Denke ich zumindest....

An unsrer VHS wird Finnisch leider nicht angeboten. Ab und zu gibt es Schwedischkurse, aber alle anderen "nördlichen" Sprachen nicht.

Aber bis ich mit dem Finnisch lernen anfange, kann es eh noch eine Weile dauern.
Im Moment versuche ich ja, für die Zeit nach dem Abi einen Praktikumsplatz in Finnland zu bekommen, was aber wahrscheinlich nicht so leicht sein und wahrscheinlich auch nicht klappen wird... :S

Außerdem habe ich im Frühling bei einer schwedischen Muttersprachlerin angefangen, Schwedisch zu lernen - damals habe ich gedacht, dass ich die Chance dazu nutzen sollte, wenn es sie schon einmal gibt.
Mittlerweile würde ich zwar lieber Finnisch stattdessen lernen, aber Schwedisch macht mir trotzdem noch Spaß, weswegen ich es vorerst weiter lernen werde und lieber nichts neues anfangen möchte, da ich einfach nicht die Zeit habe, neben Englisch und Französisch in der Schule noch zwei weitere Fremdsprachen zu lernen.

Falls ich jedoch wirklich einen Praktikumsplatz in Finnland finden sollte, würde ich natürlich auf Schwedisch verzichten und stattdessen versuchen, bis zum Abi noch so viel Finnisch wie möglich zu lernen. ;)
Aber wie gesagt, das ist ziemlich unwahrscheinlich... Leider. :roll:

Benutzeravatar
Finnlady
Mumin Experte
Beiträge: 183
Registriert: 30. Mär 2011 18:37
Wohnort: Minden/Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Finnisch und Estnisch - beides lernen?

Beitrag von Finnlady » 20. Sep 2011 14:30

Kuudes kappale-Sechste Lektion


also es hat wohl 12 kapitel ..bei jedem kapitel stehen am ende die Vokabeln die vorkamen und am ende werden nochmal alle aufgelistet(Wörterverzeichnis)..für Grammatik sind hinten noch seiten.. :)
>>Finnen können stundenlang schweigend nebeneinandersitzen, trinken, ihren Gedanken nachhängen und dabei eine gute Zeit haben.<<

Antworten

Zurück zu „Suomen und Svenska Area“