Dialekte

Dich interessiert die finnische oder schwedische Sprache und möchtest mehr über sie wissen? Vielleicht möchtest du sie sogar erlernen? Wie wär´s mit einer Kommunikation in Finnisch oder Schwedisch? Hier ist Platz für Zungenbrecher!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Dialekte

Beitrag von Naali » #1 »31. Mai 2005 16:42

Im Finnland gibt es, verschiedenen Dialekte, die sich teilweise massiv von der Hochsprache unterscheiden.
Die schwedischen Sprachinseln (10% der Bevölkerung) konzentrieren sich vor allem im Westen des Landes. Die Samen im Norden sprechen oft innerhalb der Familie samisch (eine mit Finnisch verwandte Sprache), teilweise aber auch finnisch.

Die Dialekte teilen sich in eine Westgruppe und eine Ostgruppe.. Die Westgruppe teilt sich in die Südwest-Dialekte (Eigentl. Finnland und Neuland (Helsinki), die Tavastländer (hämäläiset) Dialekte, die süd- und mittel- und nordnordländischen und die lappländischen (peräpohjalaiset; der Süden von Lappland ist finnisch-, nicht samischsprachig). Die Ostgruppe teilt sich in die Savo-Dialekte und die Südostdialekte, die in Finnisch-Karelien gesprochen werden und den Übergang zum Karelischen darstellen. Letztere Dialekte wurden früher auch im bis 1940 zu Finnland gehörenden Gebiet um Vyborg gesprochen, die Bewohner sind aber 1940 ins übrige Finnland geflohen. Finnisch-Karelien ist übrigens orthodoxes Gebiet, der Rest des Landes ist lutherisch.


In Südwestestfinnland wird sehr schnell gesprochen und die Wörter klingen teilweise auch "abgehakt". Beispiel: Ich wohne in Turku heißt im Hochfinnischen "Asun Turussa", im Dialekt "Asun Turus".

Viele Male-monta kertaa-mont kertta
gelb-keltainen-kellanen

Hier eine kleine Kostprobe:

– No kui sitä tehti?
– Stää kalja vai?
– Ni.
– No sitä tehti sitt-erilaik ku hyvä kalja oikken tehti ja... Vanhan >aikkan ko >määkin... ens rupesi ja >jouduin tekemä jo kotonk >kalja ni sitä tehti sillal et, pistetti >niit, malttai sit sillal, hiuka vaa >saavihi ja, ja, ja sit kuumal vedelk kastetti muttei se saanu olk >kiahuva vet(tä). Sen täyty ols semmost ku sanottin >kirplöiJJevä. Ja kastetti sit sillal vähitellen kuip paljo sit meinatti stä tehdäkki nin kastetti vähitelle ja ... Ja et mont kertta sit ku munkin kotonan kom paljo >väkki ol nin kyl sitä sit, sitä viimäJJeks sitä kastettin oikke montten kert(ta), mont kertta sit siihen ai lisättin ... malttai ja vähä >jaohoijakki ja sitä kuuma vet. Ja sit viimäJJeks sit ko, sit tällätti, siin pidetti sit ain pualen tuntti ku(m)minki väli sen kastamisen kans, et se imelyi. Mut sit ko viimänen kert kastetti ni sit, sit lämmitetti oikke iso padaline vett-et tul se ... saav vallan täytte sit jo sitä, kalja. – –
Zuletzt geändert von Naali am 31. Mai 2005 20:11, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #2 »31. Mai 2005 16:54

Der Häme-Dialekt wird im Gebiet Häme (Lahti, Tampere usw). Er ist im Gegensatz zu dem Turku-Dialekt nicht so stark unterschiedlich zur Hochsprache. Auch sind die Bewohner aus Häme sowieso dafür bekannt, dass sie seeehr langsam sind und auch langsam sprechen. Meine Mutter ist aus Turku und wenn sie mich in Lahti besucht, schläft sie fast ein, wenn jemand spricht :D

Der Dialekt aus Savo wird in Ostfinnland gesprochen. Er wiederum unterscheidet sich stark von der Hochsprache und ist nicht leicht zu verstehen.

Kostprobe

– Mitenkä se tuo parkin otto? Onkos, onkos tuota Mänttäri olluna ...?
– Pajunkiskonnassa?
– Pajunkiskonnassa.
– Kyllä. Sitähä sillom pienenä niät ni sitähäm pit >käyvät tuota kun ... Sitä pit suaha >onkkii ongesiimmoo ja vaikka mitä >ol' sitä ostettavvoo nin käyväp pajjuu kiskomassa niät äit sanoki että "määp pajumehtää että >suat >rahhoo" ni. Sitä >mänttiiv vaam pajukkoo sittej jos sitä, sai nuil luvam perästä männäs sinnek kiskommaaj jotta... Kysy luvan, nin ne lupas niät sit jotta se pajun sai hakatap poikki. Mutta jos sitä män' sitte omil lupinneen nin kum >miekim män'in tännej Jouhkol'am maillem pellol laitteillen tuota ... Eihän ne niitä kieltännä, ollenkkaav vaikk-ois kysynnä että sitä ol' turha männäk kysymmäänkkää – no niitä ei uskaltanna hakatam muuta kun, >veihellä vua sieltä auvasttii sieltä, juurpuolelta sev verra se, kuor' siitä, puusta irtil leikattii ympäriisäj ja ei kul latvaam päin kiskkuu ni sehäl läks niät tuota, ihon, ihon sinnel latvahuippuun astin nii. Se pajunkisko-, läks sillä tavalla, taikka kiskomine. No sitte ne panttiim pienilev vihkuroilen ne kuivattiin, ja sittev viettiin karval'iij ja myöttiin. Karval'ik sanottii sittej joka piiskas ne nahkat niät sitte. Niin nä-, nämä turkkinahkat ja, samalla tavalla sitten näitäkim muita raavasnahkoja tuota ni. Nin sillä ta- semmosta ol se pajunkiskonta ni. Niitähän kiskovat niät sitte talollisettiik aikkuisettii nii sitä pajjuu näissäkis seuvu nin ne, ne kisko sitä paljon kuv viettiin – tuonnekki Sortavallaan astiv veivät niät >ko
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #3 »31. Mai 2005 16:56

Ganz im Osten gibt es noch einen Dialekt. Er wird auch noch in den früher zu Finnland gehörenden Teilen gesprochen.

– Mitenkäs ne vanhemmat ikäluokat kohteli noin uusia, (alokkaita)?
– Nooh, ka ne >ol'liit hyvi, semmosii >itsestää olevinnaa ylpeitä. (J)ot: "Mitäs >työ nahkapojat" se ol' >ain ja, sit, >mie näyti kerra >yhel vanhal miehel siel >tallis, se tul' kii minnuu, semmone, mie muista nimekii se ol' Haikola-nimine, se ol' vähä semmone ja sit ol' toine Nurmine se ol' täält Turu läänist. Ne ol'liit kumpanenki aina: "No mitäs ne nahkapojat" ja hyö >pyrkiit vähä niinku nipistelemää. Ni se Haikola tul' ja, löi minnuu vähä turpaa siel tallis ko oltii hevosii puhistamas. Mie sano: "A nahkapoikakii om mies." Mie ko ot'i kii, siihe aikaa ei miul justii, miul ol' sitä jo voimaa aika paljo, mie ko ot'i kii ko ränttäsi siihe kivikongil mie sano: "Vieläks tulet nahkajussii toise ker napsimaa!" nii sen koolle ei tult. Nurmine >tulloo sano: "Mitäs se Paija nyt näyttää voimijaa?" Mie sano: "Tule vaa tän! Kyl tääl riittää siulekii. Yks mies kerrallaa saatta tulla melkei räätyy." Sen kuolta ei tulleet ennää, eikä Nurminenkaa napsint >puhheil – se ol' nii paha se Nurmine siit tuota, ain et tuota, kuka ol' vaa semmone arka mies ni, ne pyrkiit vähä oikee tekemää semmosta koiruutta ja, nipistelemää niinikkää ja nahkapoikii haukkuit ain >nahkajussiloiks siit. – –

Ich werde später noch mehr zu Dialekten schreiben. Jeder einzelne Dialekt ist sehr umfangreich und man könnte ziemlich viel schreiben. Auch fehlen noch einige.
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10591
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Dialekte

Beitrag von Sapmi » #4 »31. Mai 2005 17:07

Naali schrieb am 31.05.2005 16:42
Die Samen im Norden sprechen vorwiegend samisch (eine mit Finnisch verwandte Sprache), teilweise aber auch schon finnisch.
Also die einzige finnische Gemeinde mit samischsprachiger Mehrheit ist Utsjoki (ca. 70%). In den anderen Gemeinden (vor allem Enontekiö, Inari und nördlicher Teil der Gemeinde Sodankylä) wird leider derzeit (schon? noch?) überwiegend Finnisch gesprochen.
Die Samischsprecher in Finnland sprechen vor allem das Nordsamische, in Inari wird außerdem Inarisamisch gesprochen und um Sevettijärvi Skoltsamisch.
:)
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Dialekte

Beitrag von Kathi » #5 »31. Mai 2005 17:42

Jaja, so ist das mit den Sprachen, zum Leidwesen derer, die versuchen, sie zu lernen. In Englisch war's ja genauso bei mir: In der Schule haben sie uns schönes Oxford-Englisch beigebracht und dann saß ich auf einmal in den USA wo die Menschen ja schon irgendwie anders sprachen. Aber ich hab mich doch sehr schnell daran gewöhnt (zum Leidwesen meiner Lehrer in der Oberstufe :D ). Ich gebe deshalb die Hoffnung noch nicht auf, dass ich auch die Leute in Finnland verstehen kann (zumindest irgendwann).
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #6 »31. Mai 2005 20:10

Die Samen selber sprechen als Familiensprache meines Wissens nach oft noch Samisch. Diese Info bekam ich von meiner damaligen Lehrerin, deren Vater aus Lappland stammt. Selber kann ich es nicht sagen.
Da aber auch im Norden meist dann auch wieder Finnen leben, sind die Gemeinden finnischsprachig. Das hatte ich eigentlich sagen wollen.Oder hattest du auch Samisch als Familiensprache (also nicht "offizielle" Sprache in Gemeinden) gemeint? Viele Leute sind ja zweisprachig.In der "Öffentlichkeit" sprechen sie Finnisch und innerhalb der Familie Samisch. Das ist auch bei schwedischsprachigen Finnen in finnischsprachigen Gebieten so.

Damit es besser rüberkommt, habe ich es geändert :)
Zuletzt geändert von Naali am 31. Mai 2005 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10591
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Dialekte

Beitrag von Sapmi » #7 »31. Mai 2005 22:14

Soweit ich weiß, sprechen viele Samen in Finnland gar kein Samisch, und nicht nur die "Zivilisierten". Habe z. B. auch mal einen Rentierzüchter in der Gemeinde Enontekiö kennengelernt, der gar kein Samisch spricht. Das Problem ist, dass die samische Sprache ja in den ganzen betroffenen Ländern lange Zeit sozusagen verboten war und aus den Schulen verbannt wurde. Erst seit den 60er Jahren (circa) des 20. Jahrhunderts wird Samisch wieder unterrichtet. Zudem gibt es auch viele ältere Samen (ich kenne da z. B. jemanden im norwegischen Kautokeino), die zwar Samisch als Muttersprache sprechen gelernt haben, es aber weder lesen noch schreiben können.
Zum Glück sieht es heute wieder etwas besser aus, und die samische Sprache wird wieder gefördert, wobei auf norwegischem Gebiet die meisten Samischsprecher leben und es auch bisher nur dort z.B. samischsprachige Zeitungen gibt (nordsamisch).
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #8 »1. Jun 2005 12:00

Ja, viele lernen Samisch von ihrer Familie, aber können durch die quasi mündliche Überlieferung es nicht schreiben oder lesen. Das ist so ähnlich wie mit dem Karelischen. Es ist eine sehr seltene Sprache (siehe mein Beitrag) und ich kenne gerade eine einzige Person, die Karelisch spricht. Sie hat diese Sprache neben Finnisch als Muttersprache. Es hat noch eine viel schlechtere Stellung (was Förderung/Bekanntheit usw angeht) wie Samisch und das finde ich sehr schade.
Zuletzt geändert von Naali am 1. Jun 2005 12:01, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #10 »1. Jun 2005 14:44

Ja, das ist natürlich so..aber bei den Bewohnern Hämes ist es ein altes Vorurteil, das in ganz Finnland bekannt ist und darüber werden eben Witze gerissen. (so wie die Ostfriesen eben in Deutschland als geistig nicht ganz so fit gelten :D . Das stimmt ja auch nicht, aber man macht Witze darüber). Langsam geredet wird aber schon..wenn man Familie aus Turku hat :D
Die Bewohner Ostfinnlands (Karelien) gelten als übrigens als das Gegenteil der Leute aus Häme. Sie quasseln den ganzen Tag und gelten als seehr lebhaft.
Das sind eben Geschichtchen, die eben als typische Charaktere dieser Bewohner gelten und eben aus Witzen bekannt ist.
Beispielsweise lacht ein Bewohner aus Häme über einen Witz erst am nächsten Tag..denn dann ist der Witz überhaupt erst angekommen :D (Vom Ohr ins Gehirn) Halten wir immer meiner Mutter vor..sie ist in Hämeenlinna geboren (Gebiet Häme) und das müssen wir ihr eben vorhalten, wenn sie mal etwas langsamer ist..als Witz:D. Da hilft es auch nicht, dass Mama nur in Hämeenlinna geboren ist, aber in Turku aufgewachsen und Familie ist auch nicht aus Häme. :D
BildBild

dreggie
Senatsplatzknipser
Beiträge: 50
Registriert: 25. Mär 2005 11:15
Wohnort: Letzlingen
Kontaktdaten:

Re: Dialekte

Beitrag von dreggie » #11 »1. Jun 2005 15:01

Hei!

Ich hab mal gehört, dass es in der Gegend um Kuopio so sein soll, dass oft die vokale in den einzelnen Wörtern vertauscht werden und dann z.B. Kuopio eher Kopiu gesprochen wird - ist da was dran? :)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Dialekte

Beitrag von Svea » #12 »28. Jul 2005 18:37

Ich glaube ich bin heute dialektsprechenden Finnen im Zug begegnet :D .

Rechts gegenüber von mir saßen 2 Mädels, die starrten mich schon so an, als ich meine finnlandbeflaggten Rucksack abnahm :D . Da habe ich mir noch nichts bei gedacht, aber schon bald lenkten sie meine Aufmerksamkeit auf sie, da sie eine sehr merkwürdige Sprache sprachen.

Eins war klar: Was osteuropäisches war das nicht, da sehr vokalreich, was skandinavisches war es auch nicht, denn das hätte ich wohl erkannt. Hmmh...es hörte sich an wie eine Mischung aus Finnisch und Holländisch ...ich rätselte hin und her.

Für Holländisch sprach: vokalreich, melodisch, viele Laute die sich wie "ejs" anhören

Andererseits waren auch viele "K"s in der Sprache, es war etwas zu monoton für Holländisch und ich konnte keinen einzigen Fetzen verstehen, was bei Holländisch ja leicht möglich ist. Als ich dann auch noch etwas wie "kaks" und "saksa" ausmachte, war ich mir sicher, dass es wohl Finnisch sein musste! Eine der beiden sah außerdem typisch finnisch aus :P .

Aaaber sie haben für Finnen sehr untypisch ununterbrochen laut (!) und sehr schnell gesprochen. Und gewöhnlicherweise versteh' ich ja wenigstens ab und zu mal ein Wort, aber in 30 Minuten habe ich nur "kaks" und "saksa" mir eingebildet zu hören (Ok, im Zug ist es ja auch immer etwas lauter ;) ) 80

Woher könnten die beiden kommen???
Zuletzt geändert von Svea am 28. Jul 2005 18:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4813
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Dialekte

Beitrag von Hans » #13 »28. Jul 2005 18:43

Interessant. :) Und an sich vergleich (nicht nur) ich ja immer die Esten mit Finnen wie die Niederländer zu Deutschen, und Du hast sie nun auch noch erwähnt ... mal sehen, ob das aufgelöst wird. Ich hoffe Du fährst ihnen nach und klärst das noch :)
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Dialekte

Beitrag von Svea » #14 »28. Jul 2005 18:46

Ich habe mich auch schon gefragt, ob es Esten sein könnten, aber ich weiß nicht, wie Estnisch klingt. Außerdem schauten die beiden so "unbaltisch" aus ;) und warum sollten Esten meinen Rucksack anstarren :D ?
Bild

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Dialekte

Beitrag von Naali » #15 »29. Jul 2005 10:14

Nicht nur Estnisch und Finnisch sind verwandt, auch die Völker haben zu 2/3 die identische Basis. Dazu kommt, dass in Estland viele Finnen leben bzw auch in Finnland viele Esten.
Ich denke, es war Estnisch. Estnisch hört sich dem Finnischen sehr ähnlich an, aber es klingt irgendwie "abgehakt" Auch werden die Buchstaben t, k usw nicht so weich wie im Finnischen ausgesprochen. Esten sprechen meist auch sehr schnell.
"Zwei" heißt übrigens auf Estnisch "kaks" und und "Deutsch" "saksa" . "Deutschland" heißt "saksamaa".


Der Turku Dialekt ist ebenfalls abgehakt und die Leute sprechen sehr schnell. Auch wenn "normale Leute" :D nicht viel verstehen, es ist doch als Finnisch erkennbar.
Zuletzt geändert von Naali am 29. Jul 2005 10:15, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Suomen und Svenska Area“