Finnlandschwedisch

Dich interessiert die finnische oder schwedische Sprache und möchtest mehr über sie wissen? Vielleicht möchtest du sie sogar erlernen? Wie wär´s mit einer Kommunikation in Finnisch oder Schwedisch? Hier ist Platz für Zungenbrecher!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Finnlandschwedisch

Beitrag von Svea » 22. Apr 2005 14:37

Wer mal wissen möchte, wie Finnlandschwedisch klingt, dem kann ich nur wämstens folgenden Link empfehlen :) :
http://swedia.ling.umu.se/Finland/

Finnlandschwedisch unterscheidet sich in der Aussprache ziemlich stark vom "richtigen" Schwedisch, vom Rikssvenska. Es ist kling weniger melodisch, da der 2. Akzent fehlt. Z.B. würde ein Schwede das Wort "senare" ungefähr so aussprechen: 'ßeh-'na-re". In Finnland wird man es eher so aussprechen wie man ein finnisches Wort ausspricht. Es gibt auch einige andere kleine Ausspracheregeln. Es zahlreiche Dialekte des Finnlandschwedischen, obwohl nur ca. 300 000Personen (6% der Bevölkerung) Schwedisch als Muttersprache haben.

Die ganze Sprache ist ein bisschen altertümlich, da die neueren Einflüsse des Schwedischen sich nicht auf sie auswirken. Sie ist mehr den Einflüssen des Finnischen und Englischen ausgesetzt.
"Historisch betrachtet könnte man von einem (altertümlichen) schwedischen Dialekt sprechen, synchron fast von einer eigenständigen skandinavischen Sprache (die wegen ihrer Ausgeglichenheit sogar als Muster des so gerne zitierten 'Skaninaviska' vorgeschlagen wurde - von Finnlandschweden)" (http://www.skandinavistik.uni-freiburg.de/vlws00.htm, 22.04.05)

Die Sprache Ålands gehört übrigens nicht zu "Finlandssvenska", es handelt sich um "Rikssvenska", also dem Schwedisch, das auch in Schweden gesprochen wird

Einige Links:
http://www.linguistik-online.de/3_00/saari.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Finnlandschwedisch
Zuletzt geändert von Svea am 22. Apr 2005 14:38, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Klaus » 15. Jun 2005 13:56

Wie Svea schon geschrieben hat, wird auf Åland auch Schwedisch gesprochen. So klein die Inseln noch sein mögen und so wenig Einwohner sie auch haben, auch hier gibt es verschiedene Dialekte.

So wird im Skärgården (Schärengarten, vorallem auf Brändö) ein Schwedisch mit leicht finnischen Akzent gesprochen, wobei das Schärenschwedische auch eindeutig dem Reichsschwedischen zuzuordnen ist. Auf dem Fasta Åland (åländisches Festland) spricht man ein mehr oder weniger åländisches Schwedisch, während in den westlichen Gebieten von Hammarland und Eckerö gesprochene Schwedisch am engsten mit dem Reichsschwedischen Verwand ist.

Das Åländische hat viele eigene Wörter, die es auf dem schwedischen Festland nicht gibt (auch nicht im Finnlandschwedischen). Dayu gibt es so manche Wörter, die ihren Ursprung aus der Zeit der russischen Vorherrschaft zwischen 1809 - 1917 haben und dem russischen entstammen, die mit "ryska" -> russisch markiert. Hier einige Beispiele dieser eigenen åländischen Wörter:

• frasse = hankatt
• fäx = fähus
• karbus = skinnmössa med öronlappar
• krackla = krångla (både om människor och maskiner)
• kråsa = fara våldsamt fram (även: slösa)
• tondurak = totalt omusikalisk person
• träsa = arbeta hårt
• tövla = fumla, bära sig klumpigt åt
• blystra = vissla
• durak (ryska) = tokdåre
• inga = inte
• kolla = prata strunt
• nojsa = föra oväsen, bråka
• pallra = prata strunt, vara löjlig
• råddkopp = en som råddar
• tryna = nosa, vara nyfiken
• vilig = rejäl, något bra
• batteri = värmeelement
• butka (ryska) = arrestlokal
• byka = tvätta
• bykmaskin = tvättmaskin
• rådda = skapa oreda
• stöpsel = stickkontakt
• ämbar = hink, spann

Diese Beispiele zeigen, dass das Åländische in gewisserweise schon eine kleine selbstständige Sprache ist, obwohl es doch deutlich dem Reichsschwedischen zugeordnet werden kann.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Gast_

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Gast_ » 1. Jul 2005 19:44

-----

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Svea » 1. Jul 2005 20:09

Mir war Schwedisch erst auch nicht sympatisch, als ich letztes Wintersemester anfing es zu lernen, aber ich wurde schnell eines besseren belehrt :D .
Ich hatte vorher immer Finnisch gemacht, vergessen wie Schwedisch eigentlich klang und fand die Wörter teilweise sehr "primitiv", z.B. "byxor"=Hosen, "krukväxt"= Topfblume etc. Aber mittlerweile liiiiiebe ich es :) :) . Nach einer gewissen Zeit hat es einfach "Klick" gemacht und die doch für viele recht schwierige Aussprache fällt mir total leicht :) . Es macht riiiiiiiiiesen Spaß Schwedisch zu sprechen, es ist als ob man singen würde :] . Und wenn Schweden mit einem sprechen, klingt das auch oft so freundlich :) .
Finnisch ist natürlich was ganz besonderes und ich beneide jeden, der es richtig kann, aber Schwedisch ist auch toll :D .
Zuletzt geändert von Svea am 1. Jul 2005 20:09, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Gast_

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Gast_ » 2. Jul 2005 16:55

-----

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Svea » 2. Jul 2005 17:42

So einfach ist es aber auch nicht. Ich persönlich finde es ja immer noch, dass Französisch die einfachste Sprache ist, die es gibt *schulterzuck*. Beim Schwedischen muss man auch immer die Verbformen mitlernen und bei Wörtern das Geschlecht und die Pluralform. Ich persönlich kann es zwar gut lernen und es ist auf jeden Fall einfacher als Finnisch für uns, aber oft wird Schwedisch so abgestempelt à la:" kann man ja eh schon fast lesen, ist doch ganz einfach". So ist es nun auch nicht. Lesen zu können, geht zwar recht schnell, aber die Aussprache bereitet vielen Deutschen Schwierigkeiten und es gibt zahlreiche Dialekte. Aber du hast ja schon so gut Finnisch (gelernt (wie ich hier lese), da wird dir Schwedisch bestimmt auch keine großen Schwierigkeiten bereiten :) .
Bild

Gast_

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Gast_ » 2. Jul 2005 17:54

-----

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Kathi » 2. Jul 2005 18:04

Also, die Finnin, mit der ich immer lerne, studiert Schwedisch und Deutsch, und sie meinte, dass sich Schwedisch und Deutsch schon recht ähnlich sind. Es wäre ihr leichter gefallen, Deutsch zu lernen, nachdem sie schon Schwedisch konnte. Naja, ich selbst kann es nicht beurteilen. Ich finde, wenn man eine Sprache wirklich lernen will, dann schafft man das auch. In der Schule wurde man ja "gezwungen" (okay, man konnte sich in gewissen Grenzen die Sprache aussuchen) eine Sprache zu lernen, das demotiviert teils schon.
Die leichteste Sprache war für mich immer Spanisch. Die Aussprache ist etwas leichter als im Französischen und die Grammatik ist irgendwie konsequenter.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Gast_

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Gast_ » 2. Jul 2005 18:23

-----

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Klaus » 4. Jul 2005 15:15

Svea schrieb am 02.07.2005 17:42
So einfach ist es aber auch nicht. Ich persönlich finde es ja immer noch, dass Französisch die einfachste Sprache ist, die es gibt *schulterzuck*. .

Nein, Französisch ist garantiert nicht die einfachste Sprache, ich finde, Holländisch ist viel einfacher :D , wenn man Deutsch kann. Das ist teilweise sehr ähnlich, es ist ja auch einer der viele Plattdeutschen Dialekte, aus denen viel später das Deutsche entstanden ist.

Schwedisch liegt dann schon zwei Stufen weiter als das Holländische. Dazwischen würde ich Dänisch und Norwegisch ansiedeln, die dem Deutschen noch etwas ähnlicher sind als das Schwedische. Es sind aber eindeutig Sprachen Niederdeutscher (Plattdeutscher) Abstammung, was man an vielen Plattdeutschen Begriffen sehen kann, die im Skandinavischen sehr ähnlich oder gleich sind.

Aber Schwedisch ist vom Klangmuster eine sehr schöne Sprache und eine gewisse Verflechtung (wenn auch minimal) mit dem Finnischen ist auch gegeben (eben durch jene lange gemeinsame Geschichte).

Vorteile bringt es in Finnland auf jeden Fall, wenn man Schwedisch kann. Vor allem, wenn man noch nicht richtig Finnisch kann oder man in den schwedischensprachigen Gebieten unterwegs ist.

Vor allem: Schwedisch ist wesentlich leichter und nicht so kompliziert wie Finnisch. :)
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Jennü
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 12. Jan 2006 23:25
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Jennü » 16. Jan 2006 16:28

höhö, 6% der finnen sprechen schwedisch....und ich bin einer davon^^
jaaah, also ich muss schon sagen, leichter als finnisch isses allemal! aber auch sehr schön! würd trotzdem lieber finnisch können *murmel*
naja, lerns ja noch irgendwann^^
[VERBORGEN]

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Klaus » 11. Feb 2006 12:05

Warum würdste lieber Finnisch können?
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von sunny1011 » 7. Sep 2006 16:19

Hier ein kleiner Test aus Helsinki. Gut, dass ich in Porvoo solche Sorgen nicht habe (wenn ich mal Schwedisch lerne).
Are You Being Served (in Swedish, that is)?
Helsingin Sanomat tested whether Swedish-speakers really can get service in bilingual Helsinki

By Johanna Tikkanen

"You study Finland? Det är halv pris", replies the Finnish Railways counter-clerk at the main railway station in Helsinki when asked in Swedish for the cost of a student ticket to Hämeenlinna.
The VR official is a delightful Helsinki customer service representative Bild , in that he throws his full linguistic skills into the ring and does not reply to the Swedish enquiry in Finnish. With a bit of an effort and some stumbles, he gives the ticket price, the departure time, and the platform number, all in Swedish.

According to a questionnaire study carried out by Åbo Akademi in the spring, the majority of those Swedish-speakers living in the Greater Helsinki area don't even bother trying to get service in their mother-tongue, because more often than not the replies come back in Finnish.
Let's put this to the test and take a tour around the city, seeing how one gets served in the minority language in this officially bilingual city.
We'll start with the post office. I tell the clerk that I have moved a couple of months ago (it is the truth, actually), and I would like my mail to be automatically redirected to my new address.
The post office worker listens fluently, but then asks if I speak Finnish. I do, and the business gets dealt with in Finnish.
Then it is off to a branch of the Sampo Bank. The same situation here. I order a new ATM card in Finnish.

Things can go wrong and emergencies can come up in Swedish just as well as in Finnish, so the police ought to be bilingual. I go and ask if the set of keys I lost has been handed in to the lost property office at the Kaarti Police Station.
"I don't speak Swedish", says the official brusquely.
No surrender. There is a reception desk in the lobby, with two sympathetic-looking gents behind it. I ask if anyone here speaks Swedish.
"Jag pratar lite, men han är bättre" [I speak a bit, but he's better at it] claims Reijo Björklund modestly, and points to Juha-Matti Vesanto, who says - in very fluent Swedish - that his Swedish isn't very fluent.
Björklund explains that he seldom needs to use Swedish at work because very few demand to be served in the other national language.

It would be worthwhile demanding. It turns out that Björklund has experience of speaking in the language: his sister is a Swedish-speaker with no Finnish, his wife speaks Swedish after having been evacuated over the water as a child during the war, and the officer himself has only recently been brushing up his language skills at evening classes.

Next stop is the health centre :D in Kallio. At the appointments desk I report (in Swedish) that I am suffering from recurring strange stomach pains, and that the normal painkillers don't seem to be working.
The person behind the counter does not understand, but is also not fazed. She says "födelsedag" and pushes a pen and a piece of paper in my direction. I duly write down my date of birth.
It soon transpires that I am at the wrong health centre. The clerk sends me in the right direction in a curious mixture of Finnish words and Swedish. Before I go, she asks me to write down on the paper what it is that is wrong with me. I put down that I am suffering from irregular sharp stomach pains, and I ask how long it normally takes to get an appointment.
The receptionist's language skills end here. She calls up a Swedish-speaking colleague, who arrives in a couple of minutes, asks my business and asks me to wait.
I get the details of the correct health centre and I call reception to book an appointment with a GP. I am put through to a Swedish service number. Everything gets done smoothly enough, though it would all have gone a sight faster in Finnish.


Fortsetzung folgt.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von sunny1011 » 7. Sep 2006 16:20

I still need some medicine. At the pharmacy in Punavuori the Swedish-speaker has no trouble getting served, as all the staff speak the language :thumbsu: .
Next I go to Helsinki City Transport, where I seek - and get - information in Swedish on season-tickets.
After that it is across the road to the local office of the Social Insurance Institution (KELA) :D .
I tell them in Swedish that I have received too much by way of student grant payments, and should I... The clerk gestures me to stop and goes to fetch a colleague who understands.

Finally, I head for the Kallio Public Library, where I receive flawless service in Swedish :thumbsu: . I am brought exactly the volume I expected to get, a rather dry history opus in Swedish.
The most determined Swedish-speaker I encountered on the entire circuit, however, was rather predictably someone on point-duty in the square next to the railway station who wanted something from ME - an Amnesty International activist who would like me to sign up and pay my subscription.
He is prepared to stretch his language skills to the limit for a score *ähm*.
http://www.hs.fi/english/article/Are+Yo ... 5221429852

Schwedisch wird besonders in Stellenausschreibungen immer verlangt (vor allem im Sozial-, Gesundheitswesen, anderen öffentl. Organe). ?(
Zuletzt geändert von sunny1011 am 7. Sep 2006 16:22, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Naali » 7. Sep 2006 16:47

Im Sozial- und Gesundheitswesen kommt es sehr auf das Gebiet an. In einsprachigen Gebieten wird es quasi nie verlangt.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Suomen und Svenska Area“