Finnlandschwedisch

Dich interessiert die finnische oder schwedische Sprache und möchtest mehr über sie wissen? Vielleicht möchtest du sie sogar erlernen? Wie wär´s mit einer Kommunikation in Finnisch oder Schwedisch? Hier ist Platz für Zungenbrecher!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von sunny1011 » #16 »7. Sep 2006 17:58

Bild Was ist mit zugezogenen schwedischsprachigen Finnen, auch in den einsprachigen Gebieten, in den es quasi nie verlangt wird? Gerade im Alter, wenn man auf diese Betreuung angewiesen ist, lernt man doch nicht vollständig um, oder? Was ist mit Notfällen? Dann geht alles doppelt so langsam, wie oben in dem Test beschrieben?

Schwedisch und Finnisch sind in Finnland immer noch gleichberechtigte Amtssprachen. Demnach haben die Schwedischsprachigen auch ihre Rechte, landesweit. Hier im Spezialfall handelte sich um Helsinki, wo die offizielle Minderheit knapp 7% beträgt. Als ein "melting pot" und ein Teil von Uusimaa eh ein Gebiet stark umgeben von Gemeinden mit einer grossen Minderheit bis hin zu Mehrheit der schwedischsprachigen Bevölkerung, wie z.B. Kauniainen, Kirkkonummi, Sipoo, Porvoo oder Karjaa.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Naali » #17 »7. Sep 2006 18:16

Schwedischsprachige Finnen können in fast allen Fällen auch fließend Finnisch, meist fast wie Muttersprachler (Ein schwedischsprachiger Finne ganz ohne Finnischkenntnisse gibt es quasi nicht) Ein Umzug in rein finnischsprachige Gebiete ist eher selten und wenn die Sprache nicht verlangt wird, dann hat es eher mit fehlendem Bedarf zu tun.

Natürlich gibt es auch hier (im einsprachig finnischen Gebiet) in Gesundheitszentren, Pflegeeinrichtungen, Krankenhäuser usw Mitarbeitermit sehr guten Schwedischkenntnissen und auch schwedischsprachige Finnen können ihre Sprache sprechen (auch in Ämtern usw). Aber allgemein in der Masse werden Schwedischkenntnisse im medizinisch-sozialen Bereich nicht verlangt.
Zuletzt geändert von Naali am 7. Sep 2006 18:18, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11752
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von sunny1011 » #18 »14. Sep 2006 07:03

Gerade kam im TV ein interessantes Interview mit Astrid Thor, die sich für die Rechte der schwedischsprachigen Finnen einsetzt. Ihre Sorge war, wie die "Pflicht" Schwedisch zu lernen zunehmend auf Ablehnung stösst. Im Zusammenhang mit der Dienstleistung gerade für ältere Menschen, ging es darum, dass sie genauso Schwedisch benutzten dürfen und im Falle der Demenz ist mit "Schwedischsprachige Finnen können doch alle fliessend Finnisch" vorbei, denn da ist man auf die Muttersprache (hier, schwedisch) angewiesen (übrigens, Zweisprachigkeit hält das Gehirn fit :) ). Die Dienstleistung soll ja auf der Stelle verfügbar sein und nicht "a ja, wir holen da jemanden, der mit Ihnen sprechen kann. Mooment, die Kollegin hat gerade Urlaub" :rolleyes: . Es geht ganz einfach ums Prinzip. Es ist keine Minderheitssprache, es ist eine offizielle Amtssprache und das gilt für das ganze Land, nicht nur für die Teile Finnlands mit einem schwedischsprachigen Anteil. Ich sehe ganz klar den Hintergrund, dass Finnland allgemein in Kundendienstleistung hinterher hinkt, und im öffentlichen Dienst erst recht. Man merkt im Alltag die Auffassung: "Der Kunde will was von uns", und nicht "wir sind hier für den Kunden da". Im Normalfall muss nämlich der Kunde nicht parieren "So, Sie sprechen jetzt gefälligst Finnnisch, weil wir hier in einem reinen Finnischsprachigen Gebiet sind". Ein Schwedischsprachiger hat das gleiche Recht zu sagen "Uh, mein Finnisch ist aber nicht so gut".

Ferner erwähnte sie, dass sich eigentlich Arbeitgeber zunehmend Mitarbeiter mit Schwedischkenntnissen wünschen, denn gerade auf dem europäischen Binnenmarkt kann man die Sprachmöglichkeiten ausnutzen, die ohnehin im Land Gang und Gäbe sind / oder besser sein sollten. Also die Zusammenarbeit der nordischen Länder, die der EU oder der EFTA angehören.
Zuletzt geändert von sunny1011 am 14. Sep 2006 07:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von ulli » #19 »14. Sep 2006 07:16

Ort: Pori, Telefonladen
Zeit: Im Sommer

Die Kundin fragte auf Schwedisch nach einem Autoanschlußset für ein Handy, der Verkäufer antwortete auf Englisch, dass er eigentlich nicht genau wisse, worum es gehe, worauf das Verkaufsgespäch auf Englisch fortgesetzt wurde.

Vielleicht war die Kundin Reichsschwedin, weil sie anstandslos ins Englische wechselte.
Zuletzt geändert von ulli am 14. Sep 2006 07:17, insgesamt 1-mal geändert.
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Klaus » #20 »18. Sep 2006 03:01

Das Schwedisch in der Wirtschaft immer mehr verlangt wird, hat mir vor 2 Jahren auch mein Betreuer beim Praktikum gesagt. Er meinte, ohne Schwedisch hat man in Finnland immer schlechtere Karten, einen Arbeitsplatz zu kriegen.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Finnlandschwedisch

Beitrag von Klaus » #21 »15. Jun 2007 20:12

Ich habe gerade folgenden Link gefunden. Die schwedische Literaturgesellschaft in Finnland hat 50 Hörproben vom Schwedischen in Finnland und Åland ins Internet gestellt. Es sprechen ältere und jüngere Personen ihre örtlichen Dialekte des Schwedischen aus 29 Orten in Österbotten, Åboland, Nyland und Åland.

http://www.sls.fi/sparatalet/
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Antworten

Zurück zu „Suomen und Svenska Area“