Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Dich interessiert die finnische oder schwedische Sprache und möchtest mehr über sie wissen? Vielleicht möchtest du sie sogar erlernen? Wie wär´s mit einer Kommunikation in Finnisch oder Schwedisch? Hier ist Platz für Zungenbrecher!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Zeratul
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1580
Registriert: 16. Dez 2005 23:10
Wohnort: Viersen
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Zeratul » 23. Jun 2006 14:31

http://www.metaltix.com/item_detail.php?item_nr=34431#
da fand ich stadtjacke schon fast komisch zu lesen ^^
Bild

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Svea » 23. Jun 2006 20:20

Syysmyrsky schrieb am 22.06.2006 07:19
Günther Oettinger ist oberster Anwärter für den "Sprachpanscher 2006"

"Englisch wird die Arbeitssprache, Deutsch bleibt die Sprache der Familie, der Freizeit; die Sprache, in der man Privates liest."
Bei dieser Aussage hätte er den Titel wirklich verdient [img]mad.gif[/img] . Allerdings hat sich ein Professor von mir schon mehrmals ähnlich geäußert. Er bedauerte, die Vorlesung nicht auf Englisch halten zu dürfen (Zitat:"Im Deutschen gibt es da einfach keine guten Begriffe", "Wir müssen international werden" :rolleyes: ). Auch sein angewandtes Seminar wollte er am liebsten auf Englisch halten, wenigstens die Referate.
Die Vorbesprechung zum Seminar fing in etwa folgendermaßen an:"Es freut mich herzlich, dass Sie am Seminar "Remote Sensing of the Environment" teilnehmen wollen. Denn die GIS-technologies und Remote Sensing werden ja heutzutage immer wichtiger. Deshalb empfehle ich Ihnen im voraus die Chapter 1 und 2 aus folgendem Remote Sensing Buch [...] zu lesen und mir danach ein Paper, also eine Art Summary, abzugeben :rolleyes: "

Übrigens habe ich gerade ine gute Übersetzung für "Flatrate" gefunden: Pauschaltarif :] .
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von sunny1011 » 23. Jun 2006 23:44

Ich hab ja auch in Deutschland in einem rein amerikanischen Unternehmen gearbeitet. Da wurde auch gepanscht. Und hier gehört für mich Englisch zum Alltag. Also da rutscht man schneller rein als man gucken kann, wenn man alle Sprachen bunt gemischt hat :(
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Risto » 25. Jun 2006 11:01

Syysmyrsky schrieb:
"Englisch wird die Arbeitssprache, Deutsch bleibt die Sprache der Familie, der Freizeit; die Sprache, in der man Privates liest." Mit diesen Worten zur Rolle der Muttersprache in Deutschland hat sich Günther Öttinger, Ministerpräsident Baden-Württembergs, zum ersten Kandidaten für den "Sprachpanscher des Jahres" gemacht.


Was meint Günther Öttinger eigentlich mit "Arbeitssprache"? Meint er, dass deutsche Grundschullehrer ihre deutsche Schüler auf Englisch unterrichten sollten, dass deutsche Ärzte mit ihren deutschen Patienten Englisch reden sollten, dass deutsche Rechtsanwälte mit ihren deutschen Klienten Englisch reden sollten..? Ich frage mich nur eines: warum? ?(

Nane
Moltebeeren Tester
Beiträge: 492
Registriert: 13. Apr 2006 09:30
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Nane » 25. Jun 2006 11:28

Vielleicht heisst die nächste Reform ja : Stufenweises abschaffen der deutschen Sprache! Gebildet wird eine Experten Komission und Merkelchen machts dann zur Chef Sache. So wären wir in einem Schlag die blöde Rechtschreibreform los. Und die Anglizismen auch...irgendwie... Bild


Bild

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von ulli » 28. Jun 2006 11:09

Klaus schrieb am 20.06.2006 20:57
Deutschland hat leider momentan einen sehr starken Hang dazu, alles zu verenglischen.
Na ja, grundsätzlich halte ich die Uebernahme von Wörtern aus anderen Sprachen nicht fuer so schlecht. Sonst hätten wir im Deutschen kein Wort fuer "Ziegel", fuer "Kirsche", fuer "Tulpe", fuer "Keks", fuer Koks" - das sind, wenn ich mich recht erinnere, alles Lehnwörter, und noch viel mehr gibt es. Auch Neubildungen wie "Handy" haben historische Vorbilder (etwa "Pullunder"). Was mich ärgert, ist das Gepansche: "In 2001 betrug der Umsatz ..." oder "Wenn Du das gedownloadet hast ...", so etwas tut wirklich nicht Not [img]mad.gif[/img] .
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von sunny1011 » 28. Jun 2006 11:19

ulli schrieb am 28.06.2006 12:09
Was mich ärgert, ist das Gepansche: "In 2001 betrug der Umsatz ..." ...", so etwas tut wirklich nicht Not [img]mad.gif[/img] .
Ich hab zwar sonnengetrockenete Tomaten aufm Baguette, aber was ist hier gepanscht? Oder wolltest Du turnover schreiben?
Zuletzt geändert von sunny1011 am 28. Jun 2006 11:19, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

hullu poro
Alter Schwede!
Beiträge: 1239
Registriert: 10. Apr 2005 09:56
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von hullu poro » 28. Jun 2006 11:20

ulli schrieb am 28.06.2006 12:09
Was mich ärgert, ist das Gepansche: "In 2001 betrug der Umsatz ..." oder "Wenn Du das gedownloadet hast ...", so etwas tut wirklich nicht Not [img]mad.gif[/img] .
mich hat das auch immer geärgert...bis ich nach finnland gezogen bin und englisch meine alltagssprache wurde. ich spreche höchstens ein bis zweimal im monat deutsch, daher fallen mir vor allem alltagsfloskeln einfach immer zunächst auf englisch ein. teilweise muss ich auch echt lange über die deutsche rechtschreibung nachdenken, daher mag es vorkommen, dass wenn ich unkonzentriert, müde oder gestresst bin, ich anfange zu mischen. das regt mich selbst auf, ich hasse mischen. und dabei ist es egal, ob man finglisch, denglisch oder findeutsch schreibt/redet. es ist einfach unnötig, aber es kommt eben vor. vor allem, wenn man jeden tag mit so vielen sprachen aber selten mit der muttersprache konfrontiert wird... :rolleyes:
<span style="color:darkred;">Sometimes I cannot take this place. Sometimes it's my life I can't taste.
Sometimes I cannot feel my face. You'll never see me fall from grace.
Something takes a part of me...
</span>
[img]http://tickers.TickerFactory.com/ezt/d/ ... /event.png[/img]

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Sapmi » 28. Jun 2006 11:21

@ulli: Ja, sehe das auch ungefähr so wie Du. Alle Fremdwörter von vorneherein verpönen, finde ich auch nicht sinnvoll, aber was in letzter Zeit abläuft, ist einfach nur noch peinlich. Vor allem, wie Du schon sagst, wenn's dann der Grammatik an den Kragen geht.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von ulli » 28. Jun 2006 11:36

sunny1011 schrieb am 28.06.2006 12:19
ulli schrieb am 28.06.2006 12:09
Was mich ärgert, ist das Gepansche: "In 2001 betrug der Umsatz ..." ...", so etwas tut wirklich nicht Not [img]mad.gif[/img] .
Ich hab zwar sonnengetrockenete Tomaten aufm Baguette, aber was ist hier gepanscht? Oder wolltest Du turnover schreiben?
Es muesste meiner Meinung nach "Im Jahr 2001 ..." heissen. Wenn ich mich recht entsinne, geht "in" ohne weitere Angabe nur bei den meisten örtlichen Angaben zu Ländern "In Finnland ..." "In Frankreich ..." u.s.w.
Zuletzt geändert von ulli am 28. Jun 2006 11:38, insgesamt 1-mal geändert.
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Sapmi » 28. Jun 2006 11:41

Richtig.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von sunny1011 » 28. Jun 2006 11:43

Ach ja, hab mich auf die Worte konzentriert. Doch, stimmt.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3150
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von Syysmyrsky » 28. Jun 2006 20:31

Svea schrieb am 23.06.2006 20:20
Übrigens habe ich gerade ine gute Übersetzung für "Flatrate" gefunden: Pauschaltarif :] .
Sehr gut, Svea!
Vor einem halben Jahr habe ich drüber gegrübelt, was man zu "Flatrate" sagen könnte und mir ist nix eingefallen.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von ulli » 30. Jun 2006 10:03

sunny1011 schrieb am 28.06.2006 12:43
Ach ja, hab mich auf die Worte konzentriert. Doch, stimmt.
Geschrieben fällt es nicht so auf, vor allem, wenn man die englische Sprache viel benutzt.

Aber als gestern eine Werbeagentur-Dame auf "Deutsche Welle TV" ausfuehrte "In 1990 ..." sträubten sich meine Resthaare ;) .
Zuletzt geändert von ulli am 30. Jun 2006 10:04, insgesamt 1-mal geändert.
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Anglizismen im Finnischen und in Deutschen

Beitrag von sunny1011 » 31. Aug 2006 21:26

Heute ein Preisausschreiben in Suomalainen Kirjakauppa:

Gewinne 'nen iPod Suffle

Finnglis vom Feinsten :D
Zuletzt geändert von sunny1011 am 31. Aug 2006 21:27, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Suomen und Svenska Area“