Solowandern

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 19:32

Gibt's hier noch mehr Leute, die gerne ganz allein durch die finnische Wildmark stapfen?
Wenn ja, warum bzw. wenn nein, warum nicht?

Bild
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Risto
Tango Profi
Beiträge: 508
Registriert: 19. Apr 2006 07:18
Wohnort: Helsinki
Kontaktdaten:

Re: Solowandern

Beitrag von Risto » 28. Mai 2006 20:07

Mein grosser Traum ist es, mal eine Autoreise ganz alleine nach Lappland zu machen und mit dem sogenannten Tosilappi einigermassen bekannt zu werden. Auch der Inari-See und Umgebung interessieren mich sehr. Dass ich die Reise alleine machen möchte, liegt daran, dass ich steppenwölfisch bin und Stille und Einsamkeit geniesse. Aus Sicherheitsgründen bin ich mir aber nicht sicher, wie weit in die Wildnis ich mich ganz alleine wage. Wenn ein Unfall passieren sollte, wäre es natürlich gut, einen Kumpel dabei zu haben.

Benutzeravatar
saksade
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 2. Apr 2005 13:06
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Solowandern

Beitrag von saksade » 28. Mai 2006 20:10

Meine Antwort passt nicht ganz hierher, da ich nicht alleine wandere sondern nur radwandere. Ich mag auch wandern sehr, aber nicht allein, da ich zu viel angst habe. Tja, wovor eigentlich? Beim radwandern bin ich gerne allein, kann so meine Geschwindigkeit, Streckenlänge und Pausen etc. nach Lust und Laune bestimmen :) . Und spätestens am Abend bin ich wieder unter Menschen im Hotel oder Jugendherberge oder B&B oder Campingplatz.
Elämä on ihmisen parasta aikaa

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 20:22

saksade schrieb am 28.05.2006 20:10
Ich mag auch wandern sehr, aber nicht allein, da ich zu viel angst habe. Tja, wovor eigentlich?
Ja, erzähl mal, wovor denn? :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Solowandern

Beitrag von Svea » 28. Mai 2006 20:46

Ich wandere zwar liebend gerne und habe kein Problem alleine zu reisen, aber alleine in der finnischen Wildmark wandern, würde ich wohl nicht.

Gründe:
1. Wäre mir zu langweilig. Ein paar Stunden allein zu wandern ist schön, aber so auf die Dauer unterhalte ich mich doch sehr viel lieber zwischendurch :D . Geteilte Erlebnisse sind doppelt so schön!
2. Ich kenne mich dort nicht aus, weiß nicht, wie gut meine Orientierung ist.
3. Falls es irgendein Problem gibt, hätte ich gerne jemanden dabei.
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 20:56

Svea schrieb am 28.05.2006 20:46
1. Wäre mir zu langweilig. Ein paar Stunden allein zu wandern ist schön, aber so auf die Dauer unterhalte ich mich doch sehr viel lieber zwischendurch :D . Geteilte Erlebnisse sind doppelt so schön!
Naja, normalerweise trifft man ja unterwegs auch andere Leute, also zumindest dort, wo ich bisher gewandert bin. Mal 'nen halben oder (in seltenen Fällen) ganzen Tag niemandem zu begegnen finde ich ok, passiert einem ja in D nie. :D
Svea schrieb am 28.05.2006 20:46
2. Ich kenne mich dort nicht aus, weiß nicht, wie gut meine Orientierung ist.
Ich hab auch keinen besonderen Orientierungssinn, aber es gibt ja auch markierte (oder sonst wie sichtbare) Wanderpfade.
Svea schrieb am 28.05.2006 20:46
3. Falls es irgendein Problem gibt, hätte ich gerne jemanden dabei.
Jaa, hm, das kommt halt aufs Problem an. Wenn Du Dich irgendwie verletzen solltest, so dass Du nicht mehr weiter kannst, kommt ja - je nach Jahreszeit - im Allgemeinen irgendwann jemand vorbei (also auf 'nem richtigen Wanderpfad). Eventuell gibt's auch Handy-Empfang; Trillerpfeife könnte evtl. helfen, manche Leute nehmen so Leuchtraketen mit (ist aber wohl mehr was für Querfeldein-Wanderer).
Im Winter würd' ich's mich allerdings auch nicht trauen. Wenn mal ein Schneesturm käme und/oder ich notbiwakieren müsste, bei den entsprechenden Temperaturen...und in der Dunkelheit... 80
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Solowandern

Beitrag von Omega » 28. Mai 2006 21:45

Es gibt doch nichts Schöneres!
Ich habe bis dato alle meine vier Lapplandunternehmen solo gemacht.
Gut, man trägt zwar alles alleine, was man sich zu zweit hätte teilen können, aber das geht schon.
Auf meinen Touren brauche ich keinen, der rumnörgelt, wie lange es noch dauert, wie weit es noch ist, es regnet nur, etc.
Ich muß für die vier Wochen im Jahr wieder zu mir selbst finden. Das ist wichtig. Den Geist reinwaschen!

Vor Verlaufen habe ich keine Angst, schließlich kann ich mit Karte und Kompass umgehen.

Sicherlich, ein Restrisiko bleibt. Aber das weiß ich von Anfang an und ich versuche es so gut es geht auf ein Minimum zu reduzieren.

Das was ich mache ist kein Survivalabenteuer. Also, daß wäre mir auch zu extrem. Ich sehe mich da eher als Einzelkämpfer.
Es wird ja in versch. Kategorien eingestuft: Singles, Urlaubswitwen/r, Abenteuersingles,
Einzelkämpfer und Survivalfreaks.

Ich muß in der Zeit mit der Natur und nicht gegen die Natur leben. Sie gibt alles vor.

Dort findet man besonders eines, was man im Alltag nicht findet: Stille.

Weiterer Grund für meine Solotouren ist, das sich so gut wie keine Gleichgesinnten finden lassen. Hab´s mehrmals versucht, aber irgendwann hast´ keinen Bock mehr!


Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Solowandern

Beitrag von Svea » 28. Mai 2006 22:05

Omega schrieb am 28.05.2006 21:45
Gut, man trägt zwar alles alleine, was man sich zu zweit hätte teilen können, aber das geht schon.
Das ist auch noch so ein Grund, der mich abschrecken würde.
Letztes Jahr waren wir ja mit öffentlichen Verkehrsmitteln knapp 3 Wochen in Schweden und Norwegen unterwegs. Unter der Gepäckslast bin ich mehrmals fast zusammengebrochen :D . Ich kann mir nicht vorstellen, wie man seinen Kram für 4 Wochen ständig mit sich rumschleppen kann...Jacke, Klamotten, Fotoapparat, Bücher/Broschüren, Schlafsack, Bettlaken, Handtücher, Wanderschuhe, normale Schuhe, Sandalen...das alles wiegt leider seinen Teil :O .
2 Wochen nach dem Urlaub hatte ich noch Muskelkater vom Schleppen :rolleyes: .
Zuletzt geändert von Svea am 28. Mai 2006 22:07, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 22:14

Svea schrieb am 28.05.2006 22:05
Ich kann mir nicht vorstellen, wie man seinen Kram für 4 Wochen ständig mit sich rumschleppen kann...
Also ich persönlich bin bisher noch nicht 4 Wochen am Stück 80 durch die Wildnis gestapft. :D

Svea schrieb am 28.05.2006 22:05
Bücher/Broschüren
Sowas wird bei mir doppelseitig kopiert und nach Gebrauch entsorgt. :]
Svea schrieb am 28.05.2006 22:05
Handtücher
Mehrere? :D
Svea schrieb am 28.05.2006 22:05
Wanderschuhe, normale Schuhe, Sandalen...
Was für normale Schuhe? Bild
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Solowandern

Beitrag von Omega » 28. Mai 2006 22:18

Svea schrieb am 28.05.2006 21:05
Omega schrieb am 28.05.2006 21:45
Gut, man trägt zwar alles alleine, was man sich zu zweit hätte teilen können, aber das geht schon.
Das ist auch noch so ein Grund, der mich abschrecken würde.
Letztes Jahr waren wir ja mit öffentlichen Verkehrsmitteln knapp 3 Wochen in Schweden und Norwegen unterwegs. Unter der Gepäckslast bin ich mehrmals fast zusammengebrochen :D . Ich kann mir nicht vorstellen, wie man seinen Kram für 4 Wochen ständig mit sich rumschleppen kann...Jacke, Klamotten, Fotoapparat, Bücher/Broschüren, Schlafsack, Bettlaken, Handtücher, Wanderschuhe, normale Schuhe, Sandalen...das alles wiegt leider seinen Teil :O .
2 Wochen nach dem Urlaub hatte ich noch Muskelkater vom Schleppen :rolleyes: .
Da haben wir doch schon Sachen, die ich direkt in Deutschland lassen würde! Bücher? Broschüren? Bettlaken? Handtücher? (Eines reicht! ;) ), Sandalen?

Nun ja, ´ne mehrwöchige Trekkingtour kann ich nicht mit ´ner Verkehrsmitteltour vergleichen. Wie schwer war denn der Rucksack?
Also wie sich das so liest, wäre Dein Rucksack absolut nichts für ´ne Mehrtagestour.


Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Solowandern

Beitrag von Kathi » 28. Mai 2006 22:19

Ich würde prinzipiell schon alleine wandern gehen, hab ich früher auch schon öfter gemacht, allerdings in Deutschland, ist auch ganz cool. Aber wenn ich jemanden habe, der mitkommt, schick ich den ganz bestimmt nicht weg, weil ich allein sein will. ;) Jetzt wandere ich eben meist mit Christopher und ab und zu mal mit der Family.
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 22:21

Omega schrieb am 28.05.2006 22:18
Sandalen?
Nehm ich auch mit, also diese Teva-Sandalen. Aber eben sonst nur die Wanderstiefel (siehe oben)
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Solowandern

Beitrag von Omega » 28. Mai 2006 22:29

Sapmi schrieb am 28.05.2006 21:21
Omega schrieb am 28.05.2006 22:18
Sandalen?
Nehm ich auch mit, also diese Teva-Sandalen. Aber eben sonst nur die Wanderstiefel (siehe oben)
Wanderstiefel ist schon klar, aber ich nehme noch leichte Nikes mit, spez. für Flußdurchquerungen.


Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Solowandern

Beitrag von Svea » 28. Mai 2006 22:33

Sapmi schrieb am 28.05.2006 22:21
Omega schrieb am 28.05.2006 22:18
Sandalen?
Nehm ich auch mit, also diese Teva-Sandalen. Aber eben sonst nur die Wanderstiefel (siehe oben)
Genau die...ich find die toll, weil da keine Steine reinkommen beim Laufen :] .

@Omega: Bettlaken braucht man in den meisten Wandererheimen, wenn man sie nicht für eine recht hohe Gebühr mieten will.
Bücher und Broschüren sammele ich meistens im Urlaub ein. Man wird ja in Skandinavien damit zugeschüttet und ich informiere mich dann auch gerne, was man in der Region so alles machen kann :) .
Zuletzt geändert von Svea am 28. Mai 2006 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solowandern

Beitrag von Sapmi » 28. Mai 2006 22:35

Omega schrieb am 28.05.2006 22:29
Wanderstiefel ist schon klar, aber ich nehme noch leichte Nikes mit, spez. für Flußdurchquerungen.
Dafür sind die Tevas ja auch geeignet (eher besser, weil das Wasser gleich wieder rausläuft :D ).
Oder man läuft eben barfuß durch - aber dann natürlich am anderen Ufer nix wie rein in Socken und Stiefel, bevor die Mücken ihr Fressgelage anfangen.
Das fand ich letztes Jahr im Kevo so klasse, da gab's (Ende Juli!) fast gar keine Mücken und ich konnte ganz gemütlich durch's angenehm kühle Wasser stapfen. :P
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“