Suche herausforderne Trekkingroute in Finnland

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
müllrose
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 31. Jan 2013 20:00

Suche herausforderne Trekkingroute in Finnland

Beitrag von müllrose » 31. Jan 2013 20:15

Guten Abend,
Ich habe mit ein paar Freunden beschlossen einen Trek in Finnland durchzuführen.
Das ganze soll im nächstes im Mai 2014 geschehen. Unsere Gruppe besteht aus circa 4-6 Mann und wir planen die Tour für ca. 5 Tage (reine Wanderzeit)
Bei der Sache geht es uns vorallem um eine Herausforderung die uns an unsere Leistungsgrenze bringt.
Wir such also ein passendes Gebiet abseits der Zivilisation und viel genutzten, kommerziellen Wanderwegen.
Wir sind bereit uns ausgiebig mit dem Thema Trekking und überleben in der Wildnis zu beschäftigen.
Einige vons uns haben bereits den Totenkopfmarsch in Belgien absolviert. Wir sind auch öfters mit den Kajak in
der Wildnis unterwegs. Suchen aber neue Herausforderungen.
Es geht uns also um eine Art Überlebentripp durch die Wildnis von Finnland.

Kann jemand von Euch schöne, aber anspruchsvolle Gebiete / Strecken empfehlen?
Ausserdem sind wir offen für jegliche Tips und Ratschläge rund ums Thema Trekking in Finnland!

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Suche herausforderne Trekkingroute in Finnland

Beitrag von Tenhola » 1. Feb 2013 00:22

Auf dieser Seite findest Du diverse Möglichkeiten von Wanderrouten.
Kommerzielle Wanderwege gibt es in Finnland nicht. Eigentliche Wildnisgebiete findet man im Osten und vor allem natürlich in Lappland.
Für Lappland, vor allem im nördlichen Teil ist der Mai noch etwas früh. In höheren Lagen liegt teilweise noch Schnee und es ist auch die Zeit der Schneeschmelze. Fliessgewässer sind kaum zu überwinden und in den Sümpfen steht teilweise tiefes Wasser. Besser wäre der September, wenn Ihr verschieben könnt.
Der Totenkopfmarsch ist sicher eine sportliche Leistung aber mit einer Wildniswanderung kaum zu vergleichen. Auf einer Wildniswanderung trägt man die kompl. Ausrüstung inkl. Lebensmittel für die Dauer der ganzen Wanderung mit, also so um die 20 Kg. oder auch mehr bei langen Wanderungen.
Es stellt sich auch die Frage ob man eine vorgegebene Route gehen will oder eben weglos. In beiden Fällen sind die Handhabung von Karte und Kompass unerlässlich. Handyempfang ist in vielen Gebieten nicht vorhanden.
In Nationalparks müssen im Kerngebiet die vorgegebenen Pfade eingehalten werden und das Campieren ist nur an bezeichneten Stellen erlaubt.

Hier meine Tour 2012 als Beispiel für die Landschaft.

Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“