Sind die Bären wirklich ungefährlich?

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Steffanie
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 4. Aug 2013 15:14

Sind die Bären wirklich ungefährlich?

Beitrag von Steffanie » 4. Aug 2013 15:52

Hallo,

Dies ist mein 1. Beitrag hier im Forum.

Wir (mein Mann und ich) fahren immer gerne nach Finnland und sind gerade wieder von einem 3-wöchigen Urlaub zurückgekommen, so im Mittel-Süd-Ost-Teil (so im Gebiet Jyväskylä, Lappeenranta, Lieksa).

Wir haben auch eine 2-tägige Wandertour mit Zelt und Rucksack im Nationalpark Patvinsuo unternommen - sehr schön!

Aber eine Frage habe ich: Sind die Bären wirklich so harmlos, wie immer gesagt wird? Die Finnen und insbesondere die "Ranger" in den Parks gehen davon aus, dass man eher keine sieht und wenn doch, dass die Begegnung harmlos verläuft (soweit man dem Bären nicht direkt in die Augen schaut und ihm nicht den Rücken zuwendet und einen auf "Beute" macht). Allerdings stelle ich es mir in den Parks auf den schmalen Wegen oder Brettern über den Sümpfen balancierend auch nicht so ganz leicht vor, massvoll mit gesenktem Blick rückwärts zu gehen.

Kann man sich wirklich darauf verlassen, dass die Bären den Menschen von sich aus vermeiden? Auch nachts? Wie ist es z.B., wenn man Essen (Brot, Käse, Salami, Obst) im Zelt hat? Wir haben unser Essen vorsichtshalber in einer Plastiktüte etwas entfernt vom Zelt in einer Schutzhütte aufgehängt, wobei allerdings auch die Ameisen mit eine Rolle gespielt haben. Etwas mulmig war es mir nachts dann doch. Wir sind aber tatsächlich keinen Bären begegnet, obwohl es im Nationalpark definitiv welche gibt.

Wir sind dann auch anderen Wanderern begegnet, die unbedingt einen Bären sehen wollten, unbedingt auch ein Photo davon machen! Ich bin da ehrlich gesagt etwas hin- und hergerissen.

Vor 2 oder 3 Jahren hatten wir mal bei Kuusamo eine Tour zur Bärenbeobachtung gebucht, wo die Bären gezielt auf einer Wiese "angefüttert" werden und man dann in Verstecken sitzt und sie beobachten und fotografieren kann. Das war sehr sehenswert (eine Mutter mit 2 Jungen sowie 2 weitere männliche Exemplare)! Durch die Anwesenheit des Rangers haben wir uns dabei sicher gefühlt. Er schien tatsächlich gar keine Hemmungen zu haben, auch nachts in Bärennähe herumzulaufen und ging davon aus, dass sie sich bereits durch Klappern mit Schlüsseln o.ä. verjagen lassen. Tatsächlich hat sogar intensives Fotografieren schon ausgereicht, um sie zumindest kurzfristig durch den Auslöseton der Kamera zu verjagen.

Wie sind denn Eure Meinungen zu diesem Thema? Begegnet man wirklich keinem Bären, wenn man ihn nicht zumindest gezielt sucht? Ist insbesondere das Übernachten im Zelt in der Wildnis als sicher anzusehen? Wo bewahrt man am Besten die Nahrungsmittel auf (die man auf Wanderungen ja zwangsläufig mit sich führt)? In USA gibt es zu diesem Zweck ja oft gesonderte Truhen, aber die fFnnen scheinen dies nicht als notwendig anzusehen.

Mit vielen Grüssen,

Stefanie

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2174
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Sind die Bären wirklich ungefährlich?

Beitrag von Tenhola » 4. Aug 2013 17:18

Bin jetzt schon 40 Jahre immer für mehrere Tage (meist Lappland) mit dem Zelt unterwegs und auch in den abgelegensten Gebieten noch nie einem Bären begegnet. Sämtliche Esswaren habe ich immer im Zelt und da kommen höchstens die Mäuse oder Lemminge.
Es ist schon fast ein Lottotreffer, wenn man auf einer Wanderung einem Bären begegnet und auch noch fotografieren könnte.
Bären in Finnland und den anderen nordischen Staaten haben ein anderes Verhalten als in den USA.

Steffanie
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 4. Aug 2013 15:14

Re: Sind die Bären wirklich ungefährlich?

Beitrag von Steffanie » 9. Aug 2013 09:32

Hallo,

Vielen Dank für deine Einschätzung - das ist in etwas was, was auch die "Ranger" im Nationalpark Patvinsuo gesagt haben.

Eigentlich erstaunlich! In Deutschland schütteln alle ungläubig den Kopf, wenn man erzählt, dass man im Bärengebiet gewandert ist und dort sogar übernachtet hat. Na, vielleicht trägt dies ja nach und nach zur Akzeptanz von Bären bei.

Mit vielen Grüssen,
Stefanie

Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“