2 1/2 Wochen Finnland

Wer war in Finnland auf Schusters Rappen unterwegs und kann uns von den schönsten Wanderrouten und Elchbegegnungen berichten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2168
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: 2 1/2 Wochen Finnland

Beitrag von Tenhola » 21. Jul 2014 14:13

Was wollt Ihr den in Sodankylä? Ist von Saariselkä immerhin 130 Km.
Was verstehst Du unter Erämaa NP? Erämaa bedeutet ja einfach Wildnis. In den meisten Nationalparks (auch im UKK) gibt es ein sogenanntes Kerngebiet und alles außerhalb von diesem wird als Erämaa bezeichnet. Das heißt, meistens weglos und je nachdem kaum Hütten. Man ist auch frei betr. campieren.

Alex1987
Landkartengucker
Beiträge: 14
Registriert: 28. Mai 2014 19:42

Re: 2 1/2 Wochen Finnland

Beitrag von Alex1987 » 21. Jul 2014 15:15

Hammastunturin erämaa meine ich.
Finnisch beherrsche ich leider gar nicht und ich ging davon aus es handelt sich hier um einen Eigennamen.
Es hat sich allerdings gerade am Bahnhof als ich die Tickets holen wollte herrausgestellt, dass ein Interrail Pass an den Kalendermonat gebunden ist und nicht an einen beliebigen 30 Tage Zeitraum. Das macht das ganze schon wieder fast zu nichte, aber ich halte euch auf dem laufenden und wenn nicht, dann gibts danach Bilder.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2168
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: 2 1/2 Wochen Finnland

Beitrag von Tenhola » 21. Jul 2014 18:38

Alex1987 hat geschrieben:Es hat sich allerdings gerade am Bahnhof als ich die Tickets holen wollte herrausgestellt, dass ein Interrail Pass an den Kalendermonat gebunden ist und nicht an einen beliebigen 30 Tage Zeitraum.
Vielleicht solltest Du die Leute am Bahnhof mal aufklären.
Der Monat muss nicht ein Kalender-Monat sein. Es geht z. B. auch vom 13. bis zum 12. des Folgemonats
http://www.gleisnost.de/bahntickets/interrail/

Alex1987
Landkartengucker
Beiträge: 14
Registriert: 28. Mai 2014 19:42

Re: 2 1/2 Wochen Finnland

Beitrag von Alex1987 » 23. Jul 2014 10:13

Nach längerer Diskussion mit dem unverschämt teuren Kundencenter hat sich herausgestellt, dass du recht hast.
Deutsche Bahn live...

Damit steht der Plan dann auch endgültig.
Kannst du mir evtl noch sagen ob die Straße von Rovaniemmi nach Saariselkä gut befahren ist?
Ich denke wir werden dann von dort aus Trampen da die Bahn nicht weiter fährt.

Alex1987
Landkartengucker
Beiträge: 14
Registriert: 28. Mai 2014 19:42

Re: 2 1/2 Wochen Finnland

Beitrag von Alex1987 » 27. Aug 2014 08:24

Also als kleines Nachwort.

Wir sind mit dem Flugzeug nach Tampere angereist dann dort in den Zug gestiegen und bis morgens durchgefahren nach Rovaniemmi. Der InterRail One Country Pass hat sich bezahlt gemacht. Und als kleine Besonderheit, wenn man nach 19 Uhr Abreist und nach 4 Uhr ankommt zählt das ganze nur als ein Reisetag. (Achtung hier sollte man eine Reservierung haben sonst darf man ständig aufstehen, da die reservierten Plätze nicht gekennzeichnet sind)
Von Rovaniemmi ging es dann mit dem Bus nach Saariselkä. Hier hat uns der InterRail Pass leider nichts gebracht und ich fand die Fahrt auch recht teuer.
Dort schnell eine Karte gekauft, Lebensmittel hatten wir für die ersten Tage aus Deutschland dabei und los gings.

Erst sind wir mal nur eine kurze 4 Tage Tour gelaufen um zu schauen wie sind die Wege etc. Hätte man sich schenken können ;) um so weiter weg man von Saariselkä kommt, umso einfacher werden die Wege. Mücken gingen dieses Jahr übrigens. die ersten Tage waren schlimm dann hatte man sich daran gewöhnt oder hat seine Methode gefunden um damit umzugehen.

Dann haben wir eine Lange Tour gemacht mit einer Schleife runter zum Sompiojärvi, dort sollte es laut Karte eine Hauptstraße geben von welcher aus eigentlich einer zum einkaufen trampen sollte damit wir weiter können. Wie sich rausstellte ist diese Hauptstraße eine Schotterpiste und Autos gibts da auch keine ;)
Also den ohnehin schon langen Tag nochmal gut verlängert um zur E75 zu laufen. (da haben echt alle drei geflucht, aber sonst hätte es Schonkost gegeben)
Von dort dann wieder nach Saariselkä und zum einkaufen. Hier hat sich auch rausgestellt, dass der Supermarkt auch Sonntags auf hat, wir hätten also auch trödeln können. -.-
Und dann haben wir noch mal eine entspannte Tour auf die Westseite von Saariselkä gemacht.

Insgesamt ein sehr gelungener Urlaub und ich würde jederzeit wieder kommen. Allerdings wäre ich auch mal sehr interessiert an einer Tour mit Schlitten und Hunden im Winter. ;)

Danke hier auch noch einmal allen welche sich die Mühe gemacht haben und die Geduld hatten hier meine Fragen zu beantworten.

Anbei noch zwei meiner liebsten Bilder aus der Tour

Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Wandern in Finnland“