Sportliche Kurznachrichten III

Du warst zum Skilaufen in Finnland, hast an einem Hundeschlittenrennen teilgenommen, oder möchtest wissen, was Pesäpallo ist? Hier sind die Sportler unter sich.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3505
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

#46 Re: Sportliche Kurznachrichten III

Beitrag von Syysmyrsky »

Weitere tolle Erfolge für finnische Leichtathleten bei der Leichtathletik-EM im Rahmen der European Championchips 2022 in München. Nachdem Wilma Murto bereits mit dem Stab hoch zu Gold sprang - Beitrag oben -, gewann die 29-jährige Kristiina Mäkelä am Freitagabend die Silbermedaille im Dreisprung. Es ist der größte Erfolg der finnischen Serienmeisterin auf internationaler Ebene und mit 14,64 Meter stellte sie dabei einen neuen Landesrekord auf. Sie musste sich lediglich der Ukrainerin Maryna Bekh-Romanchuk geschlagen geben, die mit einer Weite von 15,02 Meter gewann und am Vortag noch unter Tränen nach einem vierten Platz im Weitsprung die Anlage verließ. Es scheint, dass sich das als als Speerwerfer- und Läufernation betitelte Finnland inzwischen zu einer Springernation entwickelt. Apropos Läufernation: Völlig überraschend triumphierte der 26-jährige Topi Raitanen über die 3000 Meter Hindernisstrecke und durchbrach damit die französische Siegesserie; seit 2010 gewannen stets Franzosen den EM-Titel auf dieser Strecke. Er setzte sich auf der Schlussrunde gegen die beiden Italiener Ahmed Abdelwahed und Osama Zoghlami durch und beendete des Rennen in guten 8:21.80 Minuten. Damit blieb er nur knapp über seiner Freiluftbestleistung.

Youtube-Videos der beiden Ereignisse vom gestrigen Abend aus der finnischen Übertragung:
https://www.youtube.com/watch?v=vFG7pfwIvaQ
https://www.youtube.com/watch?v=4qCACBoE2I8
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.
Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3505
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Hat sich bedankt: 19 Mal
Danksagung erhalten: 37 Mal
Kontaktdaten:

#47 Re: Sportliche Kurznachrichten III

Beitrag von Syysmyrsky »

Syysmyrsky hat geschrieben: 12. Sep 2021 16:08 Mit Rovanperä scheint Finnland wieder einen Fahrer am Start zu haben, der nach "Magic Marcus" Grönholm zukünftig wieder ein ernsthaftes Wörtchen um den WM-Titel mitreden kann, vielleicht in zwei/drei Jahren. ...
Das ging dann schneller als gedacht. Es hat nur ein Jahr gebraucht, bis es das "Rallye-Wunderkind" vollbracht hat. Nachdem Kalle Rovanperä bei den letzten beiden Rallye-WM-Läufen in Belgien (Ypern-Rallye) und Griechenland (Akropolis-Rallye) Nerven zeigte und den Titel noch nicht unter Dach und Fach bringen konnte, lief es im dritten Anlauf besser. Er ist neuer Rallye-Weltmeister und damit der jüngste Titelträger in der WM-Historie. Einen Tag nach seinem 22. Geburtstag gewann der Toyota-Werksfahrer die Neuseeland-Rallye. Der Sohn des früheren Weltklassefahrers Harri Rovanperä und sein Beifahrer Jonne Haltunen bauten auf der abschließenden Powerstage ihre Führung noch aus. Im Ziel hatte Rovanperä 34 Sekunden Vorsprung auf Titelverteidiger Sebastien Ogier (Frankreich/Toyota, Weltmeister 2013-2018, 2020,2021). Nach seinem sechsten Saisonsieg beim elften WM-Lauf des Jahres hat Rovanperä in der WM-Wertung einen Vorsprung von 64 Punkten auf Hyundai-Pilot Ott Tänak (Estland, Weltmeister 2019), den dieser bei den verbleibenden Rallyes in Spanien und Japan nicht mehr aufholen kann. Jüngster Champion war vor Rovanperä der Schotte Colin McRae, der 1995 mit 27 Jahren den Titel gewinnen konnte. Damit endet auch eine lange finnische Durststrecke, Rovanperä ist erster finnischer Titelträger seit "Magic Marcus" Grönholm, der 2002 den letzten finnischen Fahrertitel gewinnen konnte.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.
Antworten

Zurück zu „Sport“