Eishockey-WM 2008 in Kanada

Du warst zum Skilaufen in Finnland, hast an einem Hundeschlittenrennen teilgenommen, oder möchtest wissen, was Pesäpallo ist? Hier sind die Sportler unter sich.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 25. Mär 2008 16:46

VORRUNDE

GRUPPE A (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

03.05.2008 : Weißrussland - Schweden 5:6 (1:2 3:2 1:2)
03.05.2008 : Schweiz - Frankreich 4:1 (2:0 1:1 1:0)
05.05.2008 : Schweiz - Weißrussland 2:1 (1:0 1:1 0:0)
05.05.2008 : Schweden - Frankreich 9:0 (0:0 4:0 5:0)
07.05.2008 : Schweden - Schweiz 2:4 (1:2 0:0 1:2)
07.05.2008 : Frankreich - Weißrussland 1:3 (1:1 0:1 0:1)

Code: Alles auswählen

1. Schweiz ....... 10:4 ... 9
2. Schweden ...... 17:9 ... 6
3. Weißrussland ... 9:9 ... 3
4. Frankreich ..... 2:16 .. 0

GRUPPE B (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)

02.05.2008 : Kanada - Slowenien 5:1 (1:0 3:1 1:0)
02.05.2008 : USA - Lettland 4:0 (1:0 1:0 2:0)
04.05.2008 : Lettland - Kanada 0:7 (0:3 0:4 0:0)
04.05.2008 : USA - Slowenien 5:1 (1:0 2:1 2:0)
06.05.2008 : Kanada - USA 5:4 (2:0 1:2 2:2)
06.05.2008 : Slowenien - Lettland 0:3 (0:0 0:2 0:1)

Code: Alles auswählen

1. Kanada ........ 17:5 ... 9
2. USA ........... 13:6 ... 6
3. Lettland ....... 3:11 .. 3
4. Slowenien ...... 2:13 .. 0

GRUPPE C (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)

03.05.2008 : Deutschland - Finnland 1:5 (0:0 1:2 0:3)
03.05.2008 : Slowakei - Norwegen 5:1 (1:0 2:1 2:0)
05.05.2008 : Finnland - Norwegen 3:2 nV (2:2 0:0 0:0)
05.05.2008 : Slowakei - Deutschland 2:4 (0:2 1:1 1:1)
07.05.2008 : Finnland - Slowakei 3:2 (2:2 1:0 0:0)
07.05.2008 : Norwegen - Deutschland 3:2 (0:1 1:1 2:0)

Code: Alles auswählen

1. Finnland ...... 11:5 ... 8
2. Norwegen ....... 6:10 .. 4
3. Deutschland .... 7:10 .. 3
4. Slowakei ....... 9:8 ... 3

GRUPPE D (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

02.05.2008 : Dänemark - Tschechien 2:5 (2:2 0:2 0:1)
02.05.2008 : Russland - Italien 7:1 (1:0 5:0 1:1)
04.05.2008 : Tschechien - Russland 4:5 nV (2:2 1:1 1:1)
04.05.2008 : Italien - Dänemark 2:6 (0:3 1:1 1:2)
06.05.2008 : Russland - Dänemark 4:1 (1:0 2:0 1:1)
06.05.2008 : Tschechien - Italien 7:2 (2:2 4:0 1:0)

Code: Alles auswählen

1. Russland ...... 16:6 ... 8
2. Tschechien .... 16:9 ... 7
3. Dänemark ....... 9:11 .. 3
4. Italien ........ 5:20 .. 0
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 10. Mai 2008 15:39, insgesamt 11-mal geändert.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 25. Mär 2008 16:46

ZWISCHENRUNDE

GRUPPE E (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

08.05.2008 : Schweden - Dänemark 8:1 (2:0 2:0 4:1)
08.05.2008 : Schweiz - Tschechien 0:5 (0:1 0:3 0:1)
09.05.2008 : Russland - Weißrussland 4:3 nP (0:2 1:0 2:1)
10.05.2008 : Russland - Schweden 3:2 (0:1 1:1 2:0)
11.05.2008 : Tschechien - Weißrussland 3:2 nP (0:1 1:0 1:1)
11.05.2008 : Dänemark - Schweiz 2:7 (0:2 0:3 2:2)
12.05.2008 : Schweden - Tschechien 5:3 (0:0 2:2 3:1)
12.05.2008 : Schweiz - Russland 3:5 (0:3 0:1 3:1)
13.05.2008 : Weißrussland - Dänemark 2:3 nV (0:0 0:1 2:1)

Code: Alles auswählen

1. Russland ...... 21:13 .. 13
2. Schweden ...... 23:16 .. 9
3. Tschechien .... 20:14 .. 9
4. Schweiz ....... 18:15 .. 9
5. Weißrussland .. 13:16 .. 3
6. Dänemark ....... 9:26 .. 2

GRUPPE F (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)

08.05.2008 : Kanada - Norwegen 2:1 (1:0 0:1 1:0)
09.05.2008 : USA - Deutschland 6:4 (3:2 1:1 2:1)
09.05.2008 : Finnland - Lettland 2:1 (0:1 1:0 1:0)
10.05.2008 : Deutschland - Kanada 1:10 (0:4 0:5 1:1)
11.05.2008 : Norwegen - Lettland 1:4 (1:2 0:1 0:1)
11.05.2008 : Finnland - USA 3:2 (0:0 0:2 3:0)
12.05.2008 : USA - Norwegen 9:1 (3:0 3:1 3:0)
12.05.2008 : Kanada - Finnland 6:3 (2:1 2:0 2:2)
13.05.2008 : Lettland - Deutschland 3:5 (1:1 2:1 0:3)

Code: Alles auswählen

1. Kanada ........ 30:9 ... 15
2. Finnland ...... 16:12 .. 11
3. USA ........... 25:13 .. 9
4. Norwegen ....... 8:20 .. 4
6. Deutschland ... 13:27 .. 3
5. Lettland ....... 8:19 .. 3
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 13. Mai 2008 05:40, insgesamt 14-mal geändert.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 25. Mär 2008 16:47

RELEGATIONSRUNDE "BEST OF 3"

GRUPPE G (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)

09.05.2008 : Slowenien - Slowakei 1:5 (0:1 1:4 0:0)
10.05.2008 : Slowakei - Slowenien 4:3 nP (1:0 2:2 0:1)

Ein drittes Spiel ist nicht nötig. Slowakei mit 2:0 Siegen gerettet, Slowenien abgestiegen.


Gruppe H (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

09.05.2008 : Frankreich - Italien 3:2 (1:1 1:0 1:1)
10.05.2008 : Italien - Frankreich 4:6 (1:2 1:1 2:3)

Ein drittes Spiel ist nicht nötig. Frankreich mit 2:0 Siegen gerettet, Italien abgestiegen.
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 12. Mai 2008 07:37, insgesamt 8-mal geändert.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 25. Mär 2008 16:48

FINALRUNDE

VIERTELFINALE

14.05.2008 : Russland - Schweiz 6:0 (3:0 3:0 0:0) - (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)
14.05.2008 : Tschechien - Schweden 2:3 nV (0:0 1:1 1:1) - (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)
14.05.2008 : Kanada - Norwegen 8:2 (2:1 3:1 3:0) - (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)
14.05.2008 : USA - Finnland 2:3 nV (0:1 0:1 2:0) - (Spielort: Halifax Metro Centre, Halifax)


HALBFINALE (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

16.05.2008 : Russland - Finnland 4:0 (1:0 1:0 2:0)
16.05.2008 : Schweden - Kanada 4:5 (1:1 2:4 1:0)


SPIEL UM PLATZ 3 (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

17.05.2008 : Finnland - Schweden 4:0 (2:0 0:0 2:0)


FINALE (Spielort: Colisée Pepsi, Quebec City)

18.05.2008 : Russland - Kanada 5:4 nV (1:3 1:1 2:0)
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 18. Mai 2008 21:14, insgesamt 9-mal geändert.

Benutzeravatar
Tuisku
Finnair Flieger
Beiträge: 870
Registriert: 31. Mär 2005 00:30
Wohnort: Luzern

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Tuisku » 26. Mär 2008 19:24

Da hast du dir ja unheimlich Mühe gegeben den ganzen Spielplan hier hineinzustellen. Danke Syys :)

Zu ergänzen ist vielleicht noch, dass die Gruppen A und D in Québec City und die Gruppen B und C in Halifax spielen werden.

Ich werde in Québec persönlich anwesend sein. Da die Finnen in Halifax spielen, werde ich dieses Jahr wohl kaum ein Spiel von Finnland live sehen können und die schrägen Fans der Finnen werde ich auch verpassen :(

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 27. Mär 2008 09:21

Sodele, die Spielorte stehen jetzt auch drin. In Quebec kriegst Du die Finnen frühestens im Viertelfinale zu sehen, aber selbst dann muss die Vorraussetzung erfüllt sein, dass sie in der Zwischenrundengruppe F Erster oder Vierter werden.

Aber tröste Dich: In Quebec spielen Deine Landsleute :) - und nicht zu vergessen: Tschechien und Russland (Schweden ignorieren wir jetzt mal :wink: ). Eishockey vom Feinsten ist also gewährleistet.

Viel Spaß dort drüben!

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Hatti » 4. Mai 2008 11:35

Finnland feiert klaren Sieg vs. Deutschland:Auch Slowakei & Schweiz gewinnen deutlich
Vizeweltmeister fügt Deutschland 5:1-Niederlage zu
Mitfavorit Schweden mit Zittersieg gegen Weißrussen

·Zu Beginn des Mitteldrittels brachten Mikko Koivu (22.) und Jokinen (28.) jeweils im Powerplay die Finnen 2:0 in Front. Noch vor der Pause verkürzte Busch (33.) für die in schwarzen Retro-Trikots von Olympia 1932 angetretenen Deutschen auf 1:2. Fical verpasste sogar eine Chance auf den Ausgleich (36.). Erneut Koivu (41.) sowie Hyvönen (43.) und Selänne (53.) sicherten aber im Schlussabschnitt den deutlichen 5:1-Erfolg für die Suomi-Kufenflitzer.


(apa/red)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 6. Mai 2008 06:14

Norwegen hat bei der Eishockey-WM nur knapp eine große Überraschung verpasst. Der letzte deutsche Vorrundengegner verlor erst nach Verlängerung 2:3 (2:2, 0:0, 0:0) gegen Finnland. Der Vizeweltmeister erreichte damit ebenso die Zwischenrunde wie die Schweiz nach einen 2:1 über Weißrussland.

Tuomo Ruutu sorgte nach 2:27 Minuten der Extra-Spielzeit für den finnischen Sieg. Jussi Jokinen (2.) und Ville Peltonen (17.) brachten den Favoriten zuvor zweimal in Führung, Morten Ask (5.) und Anders Bastiansen (20.) glichen für Norwegen jeweils aus.

Auch die Schweiz ist für die Zwischenrunde qualifiziert. Die Eidgenossen feierten in Québec mit 2:1 (1:0, 1:1, 0:0) über Weißrussland ihren zweiten Sieg und machten damit bereits auch einen großen Schritt Richtung Viertelfinale. Julien Sprunger (14./35.) sorgte mit seinen WM-Toren zwei und drei für den schwer erkämpften Sieg. Konstantin Kolzow (28.) glich zwischenzeitlich für die Weißrussen aus, die trotz Verstärkung durch vier NHL-Profis die zweite Niederlage nach dem 5:6 gegen Schweden kassierten. Der Weltranglisten-Neunte wäre momentan als letzte Mannschaft noch vor Deutschland direkt für Olympia 2010 qualifiziert.

In der Zwischenrunde stehen in Halifax außerdem Titelverteidiger Kanada und die USA, in Québec sind neben der Schweiz schon Russland, Tschechien und Dänemark qualifiziert.

In der Nacht gewann Deutschland überraschend mit 4:2 gegen die Slowakei und hat sehr gute Aussichten auf den Einzug in die Zwischenrunde. Dort steht bereits Schweden, das Frankreich mit 9:0 abfertigte.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 6. Mai 2008 12:10

Für Saku Koivu ist die Saison nach dem Play-off-Aus mit den Montreal Canadiens noch nicht beendet. Der Finne wird bei der Weltmeisterschaft in Kanada sein Land im Kampf um den Titel unterstützen. Der NHL-Star wird dem Titelträger von 1995 bereits ab Mittwoch zur Verfügung stehen. Der 33-Jährige bestreitet seine siebte WM und soll bereits im abschließenden Gruppenspiel gegen die Slowakei auf dem Eis stehen. Zuletzt tat er dies bei den Olympischen Spielen 2006, als er mit Finnland das Finale gegen den Erzrivalen Schweden verlor.
Zuletzt geändert von Syysmyrsky am 6. Mai 2008 15:58, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Omega » 6. Mai 2008 13:00

Tippfehler???

WM in Frankreich???




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 6. Mai 2008 15:57

Tja, so ist das, wenn man guten Glaubens einen Artikel rüberkopiert. Die Leute, die früher mal Netzartikel auf Richtigkeit überprüft haben, waren ja ein zu großer Kostenfaktor und sind weg. Aus Frankreich habe ich dann jetzt Kanada gemacht - ob das dem kleinen Bush namens Sarkozy passt? :wink:

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 8. Mai 2008 08:10

Die Finnen haben hoffentlich aufgepasst, wie die Schweiz Schweden geschlagen hat. Und das alles in Quebec, sicher sehr zur Freude von Tuisku :D
Eventuell kommt es in den Finalrunden ja zum Aufeinandertreffen zwischen Finnland und Schweden :D

Dicke Überraschung: Die Slowakei (Weltmeister 2002) muss in die Abstiegsrunde, das haben sie sich sicher auch anders vorgestellt. Durch den Sieg Finnlands über die Slowakei darf Deutschland in der Zwischenrunde mitmachen, obwohl sie gegen Norwegen nach einer 2:0 Führung noch 2:3 verloren haben. Eine Chance auf's Viertelfinale haben die Deutschen aber sicher nicht.

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Omega » 8. Mai 2008 08:55

Wenn´s bei ´ner Nationalmannschaft nicht rund läuft, kommt man sehr schnell zu dem Schluß, daß ja div. NHL-Stars fehlen. Ist jede WM so. Diesmal bei der Slowakei.




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 9. Mai 2008 08:23

Norwegen hat bei der Eishockey-WM nach dem Sieg über Deutschland nur knapp eine Sensation verpasst. Gegen Titelverteidiger Kanada unterlag der Außenseiter zum Zwischenrunden-Auftakt 1:2 (0:1, 1:0, 0:1). Die Kanadier zogen damit als erste Mannschaft in das Viertelfinale ein. Erst NHL-Star Rick Nash bewahrte Favorit Kanada mit einem Solo vier Minuten vor Schluss vor einer Blamage. Die Norweger, die trotz der Niederlage ebenfalls gute Viertelfinal-Chancen haben, zogen sich bestens aus der Affäre. Mike Green (10.) brachte die klar überlegenen Gastgeber zwar früh in Führung, doch Mads Hansen (34.) nutzte sogar bei kanadischer Überzahl einen schweren Fehler zum Ausgleich. Im Schlussdrittel verpassten die Norweger aber in einem langen Überzahlspiel die Führung, obwohl sie zeitweilig zwei Akteure mehr auf dem Eis hatten.

In Québec fertigte Olympiasieger Schweden Dänemark 8:1 (2:0, 2:0, 4:1) ab und ist auf dem Weg unter die letzten Acht. Die Schweden ließen einen Tag nach ihrem überraschenden 2:4 gegen die Schweiz diesmal nichts anbrennen. Beim 8:1 gegen die Dänen machten Kenny Jönsson (9.), Marcus Nilson (16.), Tony Martensson (36.) und Fredrik Warg (37.) schon nach zwei Dritteln alles klar. Karl Fabricius (41.), Mattias Weinhandl (42.), Rickard Wallin (44.) und erneut Martensson (51.) sorgten danach noch für einen Kantersieg. Dänemarks Ehrentreffer erzielte Kaspar Degn (55.).

Die Schweizer bezogen in Québec mit 0:5 (0:1, 0:3, 0:1) gegen Ex-Weltmeister Tschechien zwar ihre erste Niederlage im Turnier, haben aber ebenso wie die Tschechen beste Chance auf das Erreichen der letzten Acht.

Die deutsche Nationalmannschaft hat trotz einer tollen Aufholjagd ihre dritte Niederlage bei der WM in Kanada bezogen und nur noch eine minimale Chance auf den Viertelfinal-Einzug. Die DEB-Auswahl verlor zum Auftakt der Zwischenrunde in Halifax 4:6 (2:3, 1:1, 1:2) gegen die USA. Gegen die Amerikaner wurde das DEB-Team so kalt erwischt wie lange nicht. Zach Parise traf schon nach 26 Sekunden, Patrick O'Sullivan und James Wisniewski sorgten mit einem Doppelschlag in der dritten Minute für einen ganz schnellen 0:3-Rückstand. In den ersten zehn Minuten hätte es sogar noch weitere Gegentreffer geben können. Einen Tag nach dem enttäuschenden 2:3 gegen Norwegen sorgten Michael Hackert, der O'Sullivan anschoss (15.), und Chris Schmidt (18.) mit einem Überzahltor noch im ersten Drittel wieder für Hoffnung. Danach zogen die US-Boys das Tempo erneut an und kamen bei deutscher 3:5-Unterzahl zum vierten Tor durch Jason Pominville (27.). Das zweite Eigentor durch Paul Martin, den Florian Busch traf (31.), brachte die ständig unter Druck stehenden Deutschen aber wiederum heran. Durch einen Schlagschuss in Überzahl gelang Michael Bakos (45.) sogar der überaus schmeichelhafte 4:4-Ausgleich. Es war erst der zehnte deutsche Torschuss. Als die wacker kämpfende Mannschaft von Bundestrainer Uwe Krupp einmal mehr in Unterzahl war, markierte Parise (52.) das 4:5, Dustin Brown (59.) sicherte den gerechten US-Erfolg per Schuss ins verlassene deutsche Tor.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Eishockey-WM 2008 in Kanada

Beitrag von Syysmyrsky » 10. Mai 2008 15:35

Nach Kanada haben sich auch Russland und Finnland für das Viertelfinale der Eishockey-WM qualifiziert. Finnland gewann sein erstes Zwischenrundenspiel gegen Lettland allerdings nur mit viel Mühe 2:1. Russland besiegte Weißrussland 4:3 nach Penaltyschießen.

Maxim Afinogenow (24./54.) und NHL-Torschützenkönig Alexander Owetschkin (48.) brachten Russland nach den Gegentoren durch Andrej Michaljew (8.) und Dmitri Dudik (12.) 3:2 in Führung. Alexej Ugarow (57.) glich im Brudervergleich aber aus. Weil die fünfminütige Verlängerung torlos blieb, gab es das erste Penaltyschießen dieser WM. Dort machten Sergej Mosjakin und Kapitän Alexej Morosow den russischen Erfolg perfekt. Für die Weißrussen traf als einziger von drei Schützen Dmitri Meleschko. Ein Erfolg hätte die Viertelfinal- Aussichten erheblich verbessert.

Die Finnen sind im Turnierverlauf weiter ungeschlagen. Lettland bleibt in der Zwischenrunde zwar ohne Punktgewinn, könnte mit Siegen über Norwegen und Deutschland aber noch weiterkommen. Die Tore für Finnland schossen Antti Pihlström (30.) und Niko Kapanen (51.). Der Olympia-Zweite griff erstmals auf seinen NHL-Star Saku Koivu zurück, der in den Playoffs der nordamerikanischen Profiliga mit den Montréal Canadiens ausgeschieden war. Lettland war schon nach 87 Sekunden durch Lauris Darzins in Führung gegangen.

Antworten

Zurück zu „Sport“