Blockhausferien in Äkäslompolo

Hier ist Platz für Reise- und Erfahrungsberichte (Einmal und nie wieder - oder immer wieder?)

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
vogtp
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 11. Nov 2009 20:05

Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von vogtp » 11. Nov 2009 20:08

Hallo zusammen

Ich bin aus der Schweiz und meine Freundin und ich möchten in diesem Winter nach Finnland Blockhausferien machen.
Ort soll Kittilä (Äkäslompolo) sein.

Wir sind uns jedoch uneinig betreffend Datum.
Im Januar sind ja nur 5h Tageslicht, dafür vom Polarlicht her am schönsten.

Was empfiehlt ihr?
Wir möchten Huskyschlitten fahren, Schneeschuhwandern, Langlaufski fahren und Motorschlitten fahren.

Besten Dank

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2168
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von Tenhola » 12. Nov 2009 01:49

Persönlich finde ich Lappland im Winter ab März am schönsten. Das Tageslicht ist schon wesentlich länger und Polarlichter sieht man bei entsprechendem Wetter genau so. Es ist im März schon etwas wärmer, was vor allem beim Fahren mit dem Motorschlitten auch angenehmer ist. Auch beim Langlaufen sind tiefe Temperaturen nicht unbedingt angenehm.
Das heisst natürlich nicht, dass es nicht auch in dieser Jahreszeit noch empfindlich kalt werden kann. Muss allerdings anfügen, dass mein "Revier" noch fast 300 Km. nörlicher liegt.
Hier kannst Du ein paar Bilder von unserer Hütte und Touren sehen.

Benutzeravatar
Saana
Tango Profi
Beiträge: 606
Registriert: 12. Jan 2009 14:01
Wohnort: Bayern (Oulu)

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von Saana » 12. Nov 2009 10:29

Tenhola hat geschrieben:Hier kannst Du ein paar Bilder von unserer Hütte und Touren sehen.
Und da sagst du, du hast keine Bilder fürs Fotorätsel? :mrgreen:

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2168
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von Tenhola » 12. Nov 2009 13:02

@Saana die waren zum Teil schon verwendet und da die Adresse meiner Seite auch bekannt ist, werde ich mich wohl hueten solche Bilder zu verwenden.
OT

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von sunny1011 » 12. Nov 2009 13:30

Also 5 h Tageslicht in Kittilä im Januar finde ich sehr optimistisch. Wir waren letzten Januar (Mitte) da und es waren meines Wissens knapp 1,5 h und es fand gerade das Kaamoskaatajaiset statt (Wende der dunklen Zeit). Das kann nicht sein.

Ich hab mir einen Traum erfüllt und eine 15 km Huskyfahrt gemacht bei Giewont Adventures, genau in Kittilä (das ist ein finnisch-polnisches Paar, das schon lange Huskyschlittenfahrterfahrung hat, nicht nur in Finnland). Sie holen von der Hütte ab und organisieren es perfekt. Es ist natürlich nicht so billig aber es lohnt sich. Mehr darüber im Bericht http://www.finnland-forum.de/viewtopic. ... ont#p59869 Eine Erlebnisfahrt wird es bei Extremtemperaturen (bei uns war es knappe -30 Grad und man sass/stand knappe Stunde, einundhalb im Schlitten.

Wir hatten schöne Hütten, allerdings in Levi - die waren für sehr grosse Gruppen (9 Pers. pro Hütte) http://www.viprakka.com/ und natürlich etwas trostlos in dem halligallizentrum Levi. Ich glaub nicht, dass ihr Finnland von dieser Seite kennenlernen möchtet. Mehr Isolation würde ich als Neuling vorziehen. Sie waren leicht zu erreichen.

Januar ist wegen der Dunkelheit keine Saison, da sind die Preise etwas günstiger. März ist dann immer noch Winter und natürlich viel freundlicher, wie Tenhola sagt. Ich würde allerdings auf die Winterferienzeit der Finnen aufpassen, da werden die Preise nochmal gesalzener.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10566
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von Sapmi » 12. Nov 2009 13:35

sunny1011 hat geschrieben:Also 5 h Tageslicht in Kittilä im Januar finde ich sehr optimistisch.
Naja, Tageslicht gibt es ja meist etwas länger als die Sonne über dem Horizont ist. So gesehen könnte es wohl wieder passen. Und Ende Januar dann sowieso.

Hier kann man sich Sonnenauf- und -untergangszeiten anzeigen lassen: http://www.sonnenaufgang-sonnenuntergan ... esulting=1
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

vogtp
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 11. Nov 2009 20:05

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von vogtp » 12. Nov 2009 17:48

Anfangs Januar, ist die Nacht richtig dunkel wie wir es in Mitteleuropa gewöhnt sind oder ist es heller?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von sunny1011 » 12. Nov 2009 20:16

Dunkler natürlich, vor allem wo es drum herum keine Zivilisation gibt.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Aquamarina
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 3. Aug 2010 10:16

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo

Beitrag von Aquamarina » 3. Aug 2010 10:20

Wir waren schon 3mal über Weihnachten/Neujahr da. 24.12. ist übrigens der wohl allerschönste Tag da oben ;)

Wenn es klares Wetter ist, hat man 5 Std Tageslicht. 9.30 wirds hell, um 14:30 ists schon wieder Dunkel :) Der Himmel strahlt dann in den allerschönsten Farben. Teils ist er wirklich hellblau, auch ohne Sonne, dies jedoch nur sehr kurz.
Leider ist über Weihnachten das Wetter meistens eher schlecht (scheint ein allgemeinproblem zu sein) dann verkürzt sich die Tages-Licht Zeit auch.

Wir waren schon im Februar, auch sehr empfehlenswert mit Sonne.

felix
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 13. Aug 2012 07:07

Re: Blockhausferien in Äkäslompolo (nächster)

Beitrag von felix » 13. Aug 2012 07:27

Hallo zusammen

Anstelle eines neuen Beitrages schliesse ich mich gleich an diesen Beitrag an :lol:

Auch wir kommen aus der Schweiz :pfeif: und planen im Jahre 2013 (Ende Mai / Anfangs Juni) unseren 14 tägigen Urlaub in einem Blockhaus in Äkäslompolo zu verbringen.

Unsere Vorstellungen/Wünsche sind folgende. Wir wollen wandern, paddeln, fischen und ab und zu auch nix tun.

Uns ist klar, dass Finnland alle Wünsche erfüllen kann, nur, sind diese Tätigkeiten in dieser Gegend um dieses Jahreszeit möglich?

Ich gehe davon aus, dass, sofern das Blockhaus keine Boot (Kanu / Kajak/ Ruderbood) inklusive hat, dieses im Ort irgendwo gemietet werden kann, oder?

Wie sieht es mit Fischerutensilien aus? Sind diese inkl. Köder ebenfalls vor Ort mietbar?

Danke Euch für eure Hilfe!! :winke:

Antworten

Zurück zu „Ist Finnland eine Reise wert?“