"Durchreise" 2015

Hier ist Platz für Reise- und Erfahrungsberichte (Einmal und nie wieder - oder immer wieder?)

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Mumin Experte
Beiträge: 218
Registriert: 11. Dez 2010 19:29

"Durchreise" 2015

Beitrag von skandinavian-wolf » 22. Aug 2015 22:14

Es hat ein paar Tage gedauert aber hier ein paar kurze Erinnerungen an Finnland 2015.
Auch wenn es nur auf der Durchreise von Schweden nach Norwegen war. Die Nordkalotte war das Ziel und Tier des Urlaubs war die Königskrabbe.
Von der E4 gings über Tornio nach Rovaniemi. Nach 2007 haben wir uns wieder im Napapiirin Saarituvat sehr wohl gefühlt.
Bild
Sehr gut ausgestattet Kochecke, Handtücher und Bettwäsche, Fussbodenheizung im Bad für 75,- /Nacht haben wir bei anderen skandinavischen Hütten noch nicht gefunden.
Ziel war dieses Mal nur der Weihnachtsmann. Zum letzten Mal? Wirtschaftlich solls ja nicht ganz so gut aussehen.Bild
Beim Weihnachtsmann waren wir auch etwas enttäuscht, da es keine für uns schön aussehenden Weihnachtskarten gab.
Aber im Umfeld gabs doch viele Mitbringsel für uns und Freunde.
Und auch schon erste Schauer, zur Einstimmung für die folgenden 2 Wochen.
Weiter gings nach Tankavaara. In Kurzform: Geschaut, gut gegessen und.............. weitergefahren.
Die Internetpräsendz versprach mehr, das schlechte Wetter tat ein übriges.
Bild Etwas Westernfeeling mit Schneeresten,
passendes Shopping-Angebot Bild und eine Kneipe im entsprechenden Stil.Bild
Wir hatten uns vorher im Internet einen Lappland-Teller ausgesucht. Zum Glück? In der neuen internetpräsenz findet man ihn nicht mehr und bei der Bestellung brauchte man unseren Ausdruck für die Zusammenstellung.
Leider habe ich diesen Ausdruck dort gelassen. :?
Bild
Was war drauf? Bärensalami, Brotkäse, kaltgebeizter Lachs, Maränen, Lammschinken. Den Rest haben wir leider vergessen.
Es war für uns ein Geschmackserlebnis.
Da es uns nicht zum Goldwaschen und Bleiben lockte, gings weiter nach Inari. Hier sollten es dann 2 oder 3 Nächte werden.
Um die 10°C und Nieselregen. Das Zelt blieb im Kombi und wir nahmen eine Hütte. Wir hatten vorher mal geschaut und entschieden uns vor Ort für Uruniemi Camping. Direkt am Ufer ist schön, durch das Wetter leider nur eingeschränkt.
Bild
Am 15.06.2015 sollte es dann per pedes auf den Otsamo gehen. 20 km hin und zurück. Nicht mal 500 Höhenmeter.
Vor 5 Jahren waren wir auf dem Brocken und zurück. Von Schierke mit unterschiedlichen Wegen 23 km und mehr als 500 Höhenmeter!
Wenn man aber die Höhenlinien auf der Karte außer Acht läßt........................ :oops:
Und die 5 Jahre Altersunterschied.
Doch zum Anfang. Geparkt am Siida-Museum, Wanderschuhe an und los gings auf dem Juutua-Wanderweg.
Bild
Mit Schildern, die wir so noch nicht kannten.
Bild
Zwischenstop an der Jäniskoski-Stromschnelle. Bild
Weiter gings. Bild
Nach gefühlt ganz langer Zeit gings dann einen Berg hoch.
Aber.
Zu früh gefreut.
Da hinten ist der Otsamo. Bild
Aber vorher musste man noch da runter. Bild
Und natürlich auf der anderen Seite noch etwas mehr rauf.
Wir haben kapituliert - man muss auch verlieren können nach 9 von 10 km. Denn wir mussten die Strecke ja auch noch zurück.
Also Picknick, einen "verschleierten Blick" auf den Inari Bild
und retour.
Bilder sagen mehr als Worte: Bild
Das hatten wir uns verdient ( :wink: ): Bild - gibts in D nicht mit Zimt.

Am nächsten Tag waren es dann noch 6°C mit Regen. Mit der Hoffnung auf besseres Wetter haben wir Finnland 2015 beendet und sind über die 971/Näätämo nach Norwegen weitergefahren.
Es war ein Trugschluß, zumindest was das Wetter betrifft.
Wen es interessiert:
http://forum.norwegen-freunde.com/viewt ... 45&t=29077
und
http://forum.norwegen-freunde.com/viewt ... 45&t=29079

@Sapmi - Aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Nur dass die zukünftigen Wanderungen nur noch mit 15 km geplant werden. :wink:
»Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.« (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2172
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: "Durchreise" 2015

Beitrag von Tenhola » 23. Aug 2015 09:41

skandinavian-wolf hat geschrieben: Mit Schildern, die wir so noch nicht kannten.
Bild
Der Wanderweg ging früher noch dort durch, wo jetzt das Schild steht. Jetzt gibt es eine kleine Umleitung, da eine Strasse gebaut wurde an welcher nun private Häuser stehen und die wollen wohl ihre Ruhe.
Mit dem Wetter habt Ihr im Norden dieses Jahr wirklich kein Glück gehabt. Das hat sich nun aber stark geändert und wir sitzen sogar in Badehosen am Fjord im nördlichen Norwegen.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10567
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: "Durchreise" 2015

Beitrag von Sapmi » 24. Aug 2015 10:43

Danke für den Bericht sowie die 2 Links zur Fortsetzung im N-Forum. Im letzten Teil hattet Ihr ja dann doch noch schönes Wetter. :D
Von dem relativ kühlen und eher nassen Frühling und Sommeranfang (inkl. späte Schneeschmelze) in anscheinend allen nordischen Ländern habe ich dann ab Mitte Juli die Folgen "ausbaden" (im wahrsten Sinne des Wortes) können: quasi überall höhere Wasserstände, inkl. AUF den Wanderwegen. :wink: In höheren Lagen noch mehr Schneefelder als sonst um die Zeit usw. Aber viel Regen hatte ich dann nicht mehr.
In Inari war ich so um den 10.8. und hatte bombiges Sommerwetter.

Wieso seid Ihr denn dann nicht bis auf den Otsamo gelatscht? Von der Senke aus ist es ja dann gar nicht mehr weit. Und zumindest bei gutem Wetter ist die Sicht von oben super (letztes Jahr musste ich jedoch wegen Gewitter auch vorher umkehren).
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Mumin Experte
Beiträge: 218
Registriert: 11. Dez 2010 19:29

Re: "Durchreise" 2015

Beitrag von skandinavian-wolf » 28. Aug 2015 21:03

Tenhola hat geschrieben:]Der Wanderweg ging früher noch dort durch, wo jetzt das Schild steht. Jetzt gibt es eine kleine Umleitung, da eine Strasse gebaut wurde an welcher nun private Häuser stehen und die wollen wohl ihre Ruhe.
Mit dem Wetter habt Ihr im Norden dieses Jahr wirklich kein Glück gehabt. Das hat sich nun aber stark geändert und wir sitzen sogar in Badehosen am Fjord im nördlichen Norwegen.
Hatte ich so vermutet aber die Schilder als solche fand ich "neckisch".
Tja, mit dem Wetter ist halt Glückssache. Und......abgehärtete Finnen können ja auch bei - 20°C in Badehose am Fjord sitzen. :wink:
Sapmi hat geschrieben:Wieso seid Ihr denn dann nicht bis auf den Otsamo gelatscht? Von der Senke aus ist es ja dann gar nicht mehr weit. Und zumindest bei gutem Wetter ist die Sicht von oben super (letztes Jahr musste ich jedoch wegen Gewitter auch vorher umkehren).
Mit 57 sind wir nicht mehr die Jüngsten und haben schon einige "Zipperlein". Da sollte man seine Möglichkeiten real einschätzen und auch mal Nein sagen können. Schließlich lagen noch 9 km Rückweg vor uns.
Es gab schon genug Leute, die sich überschätzt haben.
»Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.« (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Mumin Experte
Beiträge: 218
Registriert: 11. Dez 2010 19:29

Re: "Durchreise" 2015

Beitrag von skandinavian-wolf » 10. Dez 2015 20:12

Martinassi hat geschrieben:Mensch das sieht so toll aus, vor allem so gut durchplant!!
Skandinavisch geplant - vorher einige Optionen gecheckt aber viel Raum für Entscheidungen vor Ort gelassen. Und dann vor Ort geschaut und nach Lust, Wetter, Interesse..... entschieden. :wink:
»Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.« (Finnisches Sprichwort)

Antworten

Zurück zu „Ist Finnland eine Reise wert?“