Lappland im Dezember

Hier ist Platz für Reise- und Erfahrungsberichte (Einmal und nie wieder - oder immer wieder?)

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Tenhola » 15. Dez 2017 19:43

Valtikka hat geschrieben:
15. Dez 2017 17:36
Hab noch mal eine Frage:
Wieso fährt eigentlich die Fähre Travemünde-Helsinki länger, als noch vor einigen Jahren? Hier wurde das mal erwähnt, mit 22 Stunden.Komisch, dachte immer ,die Schiffe werden schneller---?
Das ist nun schon viele Jahre her. Die Finnjet begann ihren Betrieb 1977 und war die schnellste Fähre der Welt. Sie fuhr mit 2 Gasturbinen und erreichte 33 Knoten (61 Km/h). Im Winter fuhr sie allerdings mit Dieselmotor und die Fahrt dauerte wesentlich länger. Ich fuhr immer gerne mit diesem Schiff, denn es vermittelte noch Kreuzfahrtfeeling.

Finnjet

Noch zu Deiner Autofahrt. Wenn Du mit 50 Km/h fährst bist Du ein Verkehrshindernis.

Valtikka
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 8. Dez 2016 22:34

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Valtikka » 15. Dez 2017 19:56

Tenhola....Achso... fährt dann die neuere auch im Sommer schneller?
Meinst Du , da ist kein Kreuzfahrtfeeling? Bei den 28 Stunden? Immerhin gibts ne Sauna!

Zur Autofahrt : Was machen die mit nem Verkehrshindernis? Werde ich dann rausgezogen und am Strassenrand in die höchste Schneewehe gestellt?^^

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Tenhola » 15. Dez 2017 21:34

Es gibt keine Fähren mehr mit Gasturbinen.

Selbstverständlich darfst Du so fahren wie Du es für angebracht hälst. Bei etwas langsamerer Fahrt ist man oft schneller am Ziel. Die hier vor allem bei Jugendlichen so beliebten Mopoautos dürfen auch nur max. 50 Km/h fahren.

Valtikka
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 8. Dez 2016 22:34

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Valtikka » 15. Dez 2017 21:52

Danke;)
Dann darf ich ja noch Hoffnung haben....
Ich bin echt so aufgeregt, obwohl, oder vielleicht ,weil noch nie eine Urlaubsplanung so chaotisch war .
Jeden Tag was Anderes!

leonie
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Mär 2013 11:16

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von leonie » 17. Dez 2017 16:16

Hallo ,
gut dass ihr umdisponiert habt. Ich würde dir nämlich auch raten Kilpisjärvi im Dezember nicht anzufahren, wenn man nur so kurz Zeit hat. Ausserdem ist im Winter dort mehr als der Hund begraben. und die Strasse dorthin doch über viele Kilometer sehr sehr einsam. Das ist keine deutsche Autobahn. Ist aber ansonsten wunderschön vorallem im Herbst. War toll dass zum 100ten Geburtstag der Sanatunturi so toll blau angestrahlt wurde. Sah wirklch richtig klasse aus. Magisch.
Salla hat ein nettes kleines Skigebiet. Natürlich ist da im Dezember alles teuer. In Lapland ist es im Dezember nahezu überall superteuer und ausgebucht. In Posio war ich jetzt auch noch nicht. Bin gespannt was du berichtest. Ich fahre ,wenn ich im Winter nach Lappland will, viel lieber im März. Da hatte ich schon verdammt viel Glück mit dem Wetter. Saukalt aber Sonne. Es ist nicht ganz so lange dunkel und man kann mehr unternehmen. Und der Weihnachtsrummel um Rovaniemi herum hat sich dann einigermassen gelegt. lg

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Tenhola » 17. Dez 2017 20:11

Lappland ist im Dezember sehr beliebt, vor allem in der Weihnachtszeit. Ausser den Linienflügen landen in Lappland noch 588 Charterflüge. Die Flüge verteilen sich auf Kittilä (204), Rovaniemi (192), Ivalo (103). Enontekiö (64) und Kuusamo (25).

Valtikka
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 8. Dez 2016 22:34

Re: Lappland im Dezember

Beitrag von Valtikka » 2. Jan 2018 19:02

Erst mal : Schönes neues Jahr an alle hier!
Lappland: Jaaa! und bestimmt mal wieder! War froh, dass wir nur 200 km gefahren sind, da wir ca. 3 Std. für die Strecke gebraucht haben.Es hatte am 23.12. in Oulu schon kräftig geschneit, auf der Strecke nach Posio auch,und die Strassenverhältnisse sind zwar gut, aber man konnte auf der E trotzdem nur 80 fahren und auf der kleineren Strasse eher 50-60, da sehr viel Schnee fiel. Ansonsten war es wunderschön, eiskalt, zwei Tage waren -22 Grad und Rovaniemi haben wir dann komplett geknickt, da wir lieber mehr Zeit in unserem mökki verbringen wollten, ausserdem ist ja um Weihnachten Tourismus-Hoch-Zeit.
DAs Licht ist schon irre, und es wechselt auch ständig. Manchmal wenn die Abenddämmerung schon vorbei war, wurde es von einer anderen Seite wieder hell....unglaublich! Rentiere haben wir auch gesehen und sogar einen Specht. Sehr verwunderlich, da man sonst keinen Vogel sieht oder hört.

Antworten

Zurück zu „Ist Finnland eine Reise wert?“