Hard-Rock und Metal

Hier kommen die Liebhaber aller musikalischen Stilrichtungen zu Wort, egal ob Rock, Pop, Tango, Folk, Klassik oder die Opernfestspiele von Savonlinna interessieren

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Moltebeeren Tester
Beiträge: 255
Registriert: 11. Dez 2010 19:29

Re: Hard-Rock und Metal

Beitrag von skandinavian-wolf » #16 »27. Jun 2020 22:01

Danke für den Tipp!
Mit Oranssi Pazuzu werde ich mich die nächsten Tage mal beschäftigen.
Egal, in welche Schublade die gepackt werden - Psychedelic black m oder Prog bm.
Und die Querflöte (oder Panflöte?) - Folk bm? :wink:
Auf jeden Fall nicht zum Hören im Vorbeigehen.
Die anderen sind dagegen "Durchschnitt". :oops:
Ein schönes Restwochenende wünscht
Uwe
»Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.« (Finnisches Sprichwort)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3195
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Hard-Rock und Metal

Beitrag von Syysmyrsky » #17 »28. Jun 2020 05:43

skandinavian-wolf hat geschrieben:
27. Jun 2020 22:01
Danke für den Tipp!
Mit Oranssi Pazuzu werde ich mich die nächsten Tage mal beschäftigen.
Egal, in welche Schublade die gepackt werden - Psychedelic black m oder Prog bm.
Und die Querflöte (oder Panflöte?) - Folk bm? :wink:
Auf jeden Fall nicht zum Hören im Vorbeigehen.
[...]
Gerade gestern habe ich eine Rezension zu Oranssi Pazuzus neuem Album "Mestarin kynsi" für die kommende Herbst-DFR-HörBar losgeschickt. Ich bin dann beim 'psychedelisch-progressiven BM' gelandet. Genau, nichts zum Hören im Vorbeigehen, mit jedem Durchlauf entdeckst Du neue Feinheiten, die Streicher (echte) sind bestens eingepflegt worden, die synthetischen Akkordeonklänge bei "Kuulen ääniä maan alta" (etwa ab Minute 3:50) ließen mich vermuten, dass gerade Ziehharmonika-Punk Kimmo Pohjonen im Studio war, war er aber nicht :wink:
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3195
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Hard-Rock und Metal

Beitrag von Syysmyrsky » #18 »Gestern 19:11

Ensiferum musizieren in Corona-Zeiten daheim und mit zugeschalteten Fans. Der Schlagwerker stilvoll mit Ruhrpott-Shirt und der Typ in der Wanne ist auch nicht schlecht :D

Titel "Rum, Women, Victory" vom am kommenden Freitag (10.7.) erscheinenden neuen Album "Thalassic".

https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
skandinavian-wolf
Moltebeeren Tester
Beiträge: 255
Registriert: 11. Dez 2010 19:29

Re: Hard-Rock und Metal

Beitrag von skandinavian-wolf » #19 »Gestern 19:23

:ok:
Gefällt mir besser als ihr Auftritt 2018 auf dem "Rockharz". :D
Oranssi haben sich ziemlich entwickelt. Und die Bandbreite ist auch ziemlich - Pink Floyd meets Cadavre meets ????
»Man ist nicht zu betrunken, solange man auf dem Boden liegen kann, ohne sich festzuhalten.« (Finnisches Sprichwort)

Antworten

Zurück zu „Musik“