Finnischer Tango

Hier kommen die Liebhaber aller musikalischen Stilrichtungen zu Wort, egal ob Rock, Pop, Tango, Folk, Klassik oder die Opernfestspiele von Savonlinna interessieren

Moderatoren: Peter, Sapmi

graf_aldi
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 24. Aug 2005 13:40
Wohnort: bei Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von graf_aldi » 30. Aug 2005 19:48

@ Naali
naja, den "finnischen Tango" als Tanz gibt es ja nicht, obwohl er normalerweise dem Tango Argentino ähnlich ist.
Ich hab die Erfahrung gemacht, das in der Hauptsache, der "normale" Tango getanzt wird und der gesungene Tango gehört wird.
Um auf deine Frage zu antworten, es sind normale Tanzkurse, die werden in jeder größeren Stadt angeboten...denke ich.
Ich hab jedenfalls beide Tangoarten erlernt :rolleyes: , obwohl ich noch nie einen Tango Argentino mit einer Finnin getanzt habe :(
Vertrauen ist eine sehr zerbrechliche Angelegenheit!

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Naali » 30. Aug 2005 19:49

Ja, ich meinte eigentlich Kurse im finnischen Tango (er ist ja etwas weniger "leidenschaftlich" und die Musik ist anders). Da du von Tanzkursen schriebst, dachte ich, vielleicht gäbe es sie ja zufällig in Deutschland (von der DFG aus oder so)
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnischer Tango

Beitrag von sunny1011 » 10. Sep 2006 16:18

Da isser ja. Aus dem Suomen Svenska Forum:
Sapmi schrieb am 10.09.2006 16:40
Weiß nicht, wo der Originaltango her kommt, bin allgemein kein Freund von solchen Tänzen, hab aber mal gehört, der finnische Tango sei wohl "erotischer" als der argentinische.
Bild Kann da aber eigentlich selbst nicht mitreden.
Ach Klassiker zu tanzen ist schon schön - mag allerdings dann lieber einen echten (auch keinen finnischen Wiener Walzer) :)

Hier die Info zur Entstehung:
http://de.wikipedia.org/wiki/Finnischer_Tango

Das Original kommt aus Argentina. Dazu gehört eine rote Rose zwischen den Zähnen, schwungvolle Kleider, nackte Haut, gutaussehende rassige Latinos, leidenschaftliche Texte. Mjam.

Die Erotik hat wohl nur http://home.datacomm.ch/mik/ba/n/numminen_mauro_antero/ im finnischen Tango gefunden ;) . Vor allem in dem Parodielied "Ich mit meiner Braut im Parlamentspark" :D Hat er mal beim Stefan Raab vorgeführt.
"Unsere Tangotexte sind traurig", sagt M. A. Numminen. "Je trauriger der Text, desto glücklicher sind wir Finnen."
M.A. Numminen & Sanna Pietiäinen
Finnischer Tango
Trikont
Thu 23. Oct. 2003

Während Mauri Antero Numminen im deutschsprachigen Raum vor allem als eine Art finnischer Helge Schneider wahrgenommen wird, schätzt man ihn in seiner Heimat sehr wohl als ernst zu nehmenden Komponisten und Musiker. Und wie der Titel eines seiner Romane verrät, gilt seine besondere Leidenschaft dem Tango. Die finnische Variante wurde während des Zweiten Weltkriegs vom Jazzmusiker Toivo Kärki erfunden – als eine Mischung aus russischer Melancholie und deutscher Marschmusik (sehr treffend, find ich). Nachdem Trikont bereits mit der Kompilation »Tule Tanssimaan« verschiedene finnische TangomusikerInnen vorstellte, widmet sich diese CD ganz der »Tangoprinzessin« Sanna Pietiäinen, M.A. Numminen und seinem Neorustikalen (eigentlich Jazz-, hier:)Tango-Orchester. Es handelt sich dabei um Live-Aufnahmen vor allem finnischer Tango-Standards, zumeist mit Pietiäinen als Solistin. Zur Auflockerung trägt Numminen in gebrochenem Deutsch verschrobene Eigenkompositionen und Klassikerinterpretationen vor. So singt er zu den Klängen von Akkordeon, Klavier, Bass, Violine über den tanzenden Ladykiller »Tango Django« oder die unerfüllte Liebe zu einer geschiedenen Schaffnerin, während Pietiäinen uns auf äußerst berührende Weise von der lyrischen Qualität der finnischen Sprache überzeugt. Dass der Tango aus dem Norden Europas verglichen mit seinem großen Bruder aus Südamerika ungefähr so erotisch wie ein Seniorentanzabend ist, schmälert den Hörgenuss keineswegs. Denn beim »Blues der Finnen« (Aki Kaurismäki) bleiben vielleicht die Höschen, aber sicher nicht die Augen trocken.
http://www.skug.at/index.php?Art_ID=1805

Man tanzt schon Backe an Backe, das Licht geht meistens aus, aber das war's dann. Einen VHS-Tanzkurs belegen ist äusserst cool.
Zuletzt geändert von sunny1011 am 10. Sep 2006 16:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Sapmi » 10. Sep 2006 16:27

sunny1011 schrieb am 10.09.2006 16:18

Die Erotik hat wohl nur http://home.datacomm.ch/mik/ba/n/numminen_mauro_antero/ im finnischen Tango gefunden ;) .
Haha, sehr witzig. Dieser Ekeltyp. 80

Nee, das hatte mal so'n älterer (finnischer!) Tango-Profi (Lehrer oder was auch immer) in so'ner Sendung gesagt, die hier im deutschen TV schon 2mal kam. Er hat das dann auch noch genau erklärt, wie er das meinte, aber ich kann mich nicht mehr dran erinnern, weil ich mit dem Thema eigentlich nicht wirklich was am Hut habe.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Sapmi » 7. Mai 2007 14:20

Ach, hier passt das doch bestens hin:

Tangolegende Esko Rahkonen tot
Tangolegenda Esko Rahkonen on kuollut
05.05.2007

Iskelmälaulaja Esko Rahkonen on kuollut. 70-vuotias Rahkonen kuoli perjantaina iltapäivällä Tampereella sydänleikkauksen jälkeen. Lapissakin vaikuttanut Rahkonen oli Eino Grönin ja Reijo Taipaleen ohella pisimmän uran tehneitä suomalaisia tangolaulajia. Hän teki noin 400 levytystä.

Rahkosen 60-luvun levytyksien on kiitelty kuuluneen aidoimpiin suomalaisen tangon tulkintoihin. Hän nousi kuuluisuuteen Unto Monosen säveltämällä tangolla Syvä kuin meri. Muita hänen tunnetuimpia levytyksiään ovat muun muassa Toivo Kärjen säveltämät Odotin pitkän illan ja Rakasta, kärsi ja unhoita.

Viime vuonna ilmestyi Lea Häyrisen kirjoittama Rahkosen elämänkerta Laulajan tie. Vielä tänä keväänä Rahkonen valmisteli uutta levyä ja ensi kesäksi uusia konsertteja.
http://lotta.yle.fi/rswebroi.nsf/sivut/ ... ntentCDF70
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Syysmyrsky » 30. Mai 2007 12:21

Teil 2/2
Beim Tangomarkkinat finden immer weitere kuriose Paare zusammen: Ein junges Mädchen mit Sonnenbrille und blauem Kopftuch tanzt mit einem silbermelierten Mann, der ihr Opa sein könnte. Eine Dame wechselt gerade zum fünften Mal ihren Partner und strahlt bis über beide Ohren. "Wenn Sie einen neuen Begleiter suchen, sollten Sie hier gut Ihre Augen offen halten", rät Festival-Leiter Kuismin.
Die Begriffe Tango und Finnland würden Fremde auf Anhieb nicht in einem Atemzug nennen. Jetzt stehen in langen Reihen Einheimische und Touristen mit Blick auf die Bühne am Tangomarkkinat und lassen sich von der Tango-Polizei die Grundschritte des Tanzes zeigen. Die Tango-Polizei, das sind Profi-Tänzer, als Sheriffs verkleidet, die den Takt angeben: "Yksi, kaksi, kolme, neljä", tönt es rhythmisch aus den Lautsprechern - "eins, zwo, drei, vier". Die Menschenmasse schreitet nahezu gleichzeitig vor und zur Seite, zurück und zur Seite.
Dann kommt die Musik und augenblicklich formen sich aus der Menge Hunderte Paare, die sich kreuz und quer über den Asphalt schieben. "Mun aika menná on" - "Es ist Zeit für mich zu gehen", kommt aus den Boxen. Finnische Tango-Texte strotzen nur so vor Herzschmerz. Man singt gern von verflossener Liebe und verlorener Heimat, von Sehnsucht und Abschied. Solche Inhalte verderben allerdings keinesfalls die Stimmung. Im Gegenteil. Gerüchten zufolge sind Finnen umso glücklicher, je trauriger die Musik ist. "Schauen Sie sich um", sagt Ari Pekka Kuismin, "jeder lacht, die Sonne scheint. Würde es regnen, würden sie im Mantel tanzen - und trotzdem lachen".
Finnischer Tango ist beim Festival von Seinäjoki zwar ein Spektakel, doch normalerweise ist er weniger showträchtig als der Argentinische. Der finnische Tango ist nicht für das Publikum gedacht, sondern allein für das Paar, das sich tief versunken im Gefühl, nahezu ohne Wahrnehmung der Außenwelt im Gleichschritt bewegt. Tango ist in Finnland nicht bloß Tanz, er ist Lebensgefühl.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Syysmyrsky » 30. Mai 2007 12:21

Gefunden bei spiegel.de
http://www.spiegel.de/reise/europa/0,15 ... 26,00.html

Teil 1/2
FESTIVAL IN SEINÄJOKI
Je trauriger der Tango, desto glücklicher die Finnen
Von Jule Kilimann

Wenn die Sommersonne brennt und die Nächte zwei Stunden dauern - dann ist Zeit fürs Tango-Fest in Seinäjoki. Fünf Tage lang befindet sich die kleine finnische Stadt im Ausnahmezustand. Zehntausende schieben sich eng umschlungen über die Straßen - immer im Tangotakt.
Eng umschlungen bewegen sich Johanna und Tomi zur Musik. Es ist weniger Tanzen, vielmehr ein Schieben. Ihre Augen sind geschlossen, Johanna lehnt den Kopf an Tomis Wange, ein leises Lächeln auf den Lippen. Dann halten sie inne, wiegen die Schultern im Takt, drücken die Beine zwischen die des Partners und weiter geht es. Von den Knien an aufwärts sind ihre Körper aneinander gepresst. Das Paar ist eines von Zigtausenden beim Tangomarkkinat, dem alljährlichen Tango-Festival von Seinäjoki im Südwesten Finnlands.
Die Paare sind auffällig gekleidet. Manche tragen Cowboyhüte, einige sogar in Rosa. Sie tanzen in kurzen Shorts und orangenen T-Shirts, in knallgelben Turnschuhen oder Birkenstock-Sandalen. Eine Dame trägt bunte Kniestrümpfe unter ihrem Kleid, die man bei jedem Schritt sieht. Eine andere grinst kess durch das weiße Netz ihres Hutes. Es gibt weder Kleiderordnung noch vorgeschriebene Schrittfolgen. Jeder hört nur die Musik, die von der Fünf-Mann-Kapelle auf der Bühne live gespielt wird, und bewegt sich, wie es gerade passt. "Alle Finnen tanzen Tango. Das gehört bei uns zum guten Ton", sagt der Festival-Leiter Ari Pekka Kuismin.
Seit dem ersten Tangofest vor 20 Jahren strömen jedes Jahr Anfang Juli bis zu 130.000 Menschen nach Seinäjoki, wo sonst nur rund 30.000 leben. Auch Johanna und Tomi sind extra aus dem zwei Stunden entfernten Tampere angereist, um sich jetzt auf tänzerische Art ihre Liebe zu beweisen. "Bald werden wir heiraten", sagt Johanna und strahlt. "Tomi ist der beste Tänzer und ein toller Mann."
Vier Tage lang herrscht in Seinäjoki der Tango-Ausnahmezustand. Die Hauptstraße ist abgesperrt, in riesigen Zelten rund herum laufen Karaoke-Wettbewerbe, Tanz-Shows und Song-Contests. Alle Hotels sind ausgebucht, Parks und Wiesen werden zu Campingplätzen umfunktioniert, auch wenn an Schlafen kaum zu denken ist. Die finnische Nacht dauert im Juli knappe zwei Stunden: Um zwei Uhr früh ist die Sonne versunken, bereits um vier Uhr wird es wieder hell. Die Tango-Paare tanzen einfach durch bis zum Frühstück. Dabei gibt es quasi nur diese eine Regel: Eine Einladung zum Tanz wird immer angenommen, Ablehnen gilt als grob unhöflich!
Auch Jessica hat keine Chance. Die 28-Jährige kommt aus Dortmund und ist mit ihrem Freund Benjamin sechs Wochen lang in Finnland unterwegs. Das Tango-Festival ist nur eines von zahlreichen Highlights für die zwei. Jetzt holt Benjamin gerade ein Getränk, Jessica lehnt an einem Reklamepfeiler. "Gestatten Sie?" Jessica dreht sich um. Wer hat das gesagt? Dicht hinter ihr steht ein Mann, vielleicht Ende 50, aber für sein Alter sieht er phantastisch aus, trägt ein weit aufgeknöpftes Hemd und die grauen Haare zu einem perfekten Scheitel. Allerdings reicht er Jessica gerade mal bis zur Schulter.
Der Mann stellt sich als Rikhard Nuuonen vor, Geschäftsmann aus dem Norden, und extra für das Festival nach Seinäjoki gereist. "Nennen Sie mich bitte Rik", sagt er. "Ich war bereits zweimal verheiratet. Jetzt bin ich schon wieder seit sechs Monaten alleine, und ich habe gewusst, dass ich hier eine Frau finde, die besser ist, als die, die ich schon hatte." Jessica muss lachen. Die Kapelle stimmt ein neues Lied an. "Saanko luvan?", fragt Rik. "Darf ich bitten?" Jessica dreht sich suchend um, kann Benjamin aber nirgendwo entdecken, sagt "Okay" und reicht Rik ihre Hand.
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnischer Tango

Beitrag von sunny1011 » 30. Mai 2007 13:12

Ui, wieder ein Klischeeartikel...?
Beim Tangomarkkinat finden immer weitere kuriose Paare zusammen:
Ein Fall für Modesünden allemal ;)
, die sich kreuz und quer über den Asphalt schieben.
Schieben ist sehr treffend.
Gerüchten zufolge sind Finnen umso glücklicher, je trauriger die Musik ist.
Oh ja. Unsere Hochzeitsgäste aus dem Ausland waren zu einem bestimmten Zeitpunkt auch sehr verunsichert, ob sie auf der richtigen Veranstaltung sind Bild Aber dann ging ja endlich auch der Bräutigam auf die Bühne. Bild
ein Spektakel, doch normalerweise ist er weniger showträchtig als der Argentinische.
Doch, schon. Siehe Punkt 1.
Der finnische Tango ist nicht für das Publikum gedacht, sondern allein für das Paar, das sich tief versunken im Gefühl, nahezu ohne Wahrnehmung der Außenwelt im Gleichschritt bewegt. Tango ist in Finnland nicht bloß Tanz, er ist Lebensgefühl
Absolut. Bei uns im Kurs wurde dazu sogar das Licht ausgemacht und man hörte nur noch das Rascheln der abgetretenen Sohlen. Da fällt mir ein, wir müssten dringend unseren Tanzkurs von 2002/2003 auffrischen. Dann kann ich wieder meinen Gatten mit seiner verhassten Humppa quälen :twisted:

Und am besten ist immer noch M.A. Numminen als Sachverständiger. Bild
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

joojoo
Landkartengucker
Beiträge: 10
Registriert: 19. Mai 2007 14:40
Wohnort: momentan nurmo
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von joojoo » 31. Mai 2007 11:29

also das festival ist schon nicht schlecht, aber der artikel ist eindeutig ein wenig uebertrieben!
und viele die in seinäjoki oder umgebung wohnen, versuchen in eine andere stadt zu verreisen
Zuletzt geändert von joojoo am 31. Mai 2007 11:35, insgesamt 1-mal geändert.
[VERBORGEN]

eiserner wilska
Moltebeeren Tester
Beiträge: 360
Registriert: 4. Apr 2007 11:15
Wohnort: D,Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von eiserner wilska » 18. Aug 2007 17:53

Hab mir grad in der Bücherei eine Finnische Tango CD mit dem Neorustikalem Orchester und zwei Solisten ausgeliehen. Ist zum Teil in Deutsch gesungen und so merkwürdige Titel wie, "Ich will diese geschiedene Frau".... !
Ist ganz lustig, aber man kann es nicht dauerhaft hören. Hab die CD eben während einer Autofahrt mit meiner Tochter gehört, die fand es auch witzig (sie ist aber auch ein verkappter Finnland-Fan...)
u.n.v.e.u.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3147
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Syysmyrsky » 18. Aug 2007 18:54

Diese zwei Solisten sind M.A. Numminen (der finnische Helge Schneider ... ja, doch :) ) und Sanna Pietiäinen. Die Solo-CD "Dägä Dägä" vom guten M.A. ist noch wesentlich abgedrehter :))
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

eiserner wilska
Moltebeeren Tester
Beiträge: 360
Registriert: 4. Apr 2007 11:15
Wohnort: D,Berlin-Köpenick
Kontaktdaten:

Re: Finnischer Tango

Beitrag von eiserner wilska » 22. Aug 2007 16:53

Wird da auch teilweise auf Deutsch gesungen ?
u.n.v.e.u.

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Hans » 23. Aug 2007 08:07

Auf "Dägä Dägä" ? Aber ja doch. :) Googlen danach lohnt sich, um einen Eindruck per rezensionen zu gewinnen. :)
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Finnischer Tango

Beitrag von Svea » 28. Apr 2010 21:11

Also habe ich ganz richtig verstanden, dass finnischer Tango eigentlich wie argentinischer Tango getanzt wird :nixkapier: ?
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnischer Tango

Beitrag von sunny1011 » 28. Apr 2010 21:32

Svea hat geschrieben:Also habe ich ganz richtig verstanden, dass finnischer Tango eigentlich wie argentinischer Tango getanzt wird :nixkapier: ?
Nein.
Argentinischer Tango ist leidenschaftlich.
Auch die Musik.

Die finnische ist sehr getragen, Texte sehr schwermütig. M.A. Numminen hat darüber ein Buch geschrieben und sogar bei Raab vorgetragen. Das Buch gibt es wahrscheinlich auch auf Deutsch.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Musik“