Radioprogramme mit finnischer Beteiligung

Hier kommen die Liebhaber aller musikalischen Stilrichtungen zu Wort, egal ob Rock, Pop, Tango, Folk, Klassik oder die Opernfestspiele von Savonlinna interessieren

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3142
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Radioprogramme mit finnischer Beteiligung

Beitrag von Syysmyrsky » 15. Okt 2007 19:31

Donnerstag, 18.10.2007, WDR 3, 15:05 Uhr

Wer nicht im Sendegebiet wohnt, kann WDR 3 im Netz hören.
http://www.wdr.de/radio/wdr3/

Der nordische Ton. Eine musikalische Reise durch Skandinavien

Mit Hildburg Heider

Der nordische Ton: in ihm spiegeln sich die Melancholie der endlosen schwedischen Wälder, die Anmut der finnischen Seen, die Schroffheit der norwegischen Fjorde und die Wildheit der dänischen Küste. Komponisten wie Edvard Grieg, Niels Wilhelm Gade, Franz Berwald und Jean Sibelius wirkten und studierten in Westeuropa und entwickelten dann ihren eigenen Stil, indem sie den Urton ihrer Heimat in Lieder, Sinfonien und Opern verwandelten. Die nordische Musiklandschaft bietet heute neben den Interpretationen und Bearbeitungen der großen Vorbilder eine äußerst produktive Szene zeitgenössischer Kompositionen. Auch in der Volksmusik, im Folkrock und Jazz schwingt der nordische Ton: in kraftvollen Tänzen, archaischen Runengesängen und schrägen Klangbildern. Die Musikpassagen unternehmen eine musikalische Reise durch Skandinavien und durch die nordische Musikgeschichte, vermitteln in kleinen Reportagen eine Innenansicht der Häuser von Edvard Grieg und Jean Sibelius und besuchen die Festspiele in Drottningholm, Kuhmo und Savonlinna.

Carl Nielsen
Lurensignale aus dem Ballett "Helios"
Thorbjörn Kroon und Mogens Andresen, Lure; Royal Danish Brass

Carl Nielsen
Ouvertüre zur Oper "Maskarade"
Dänisches Nationales Radiosymphonieorchester; Ltg: Ulf Schirmer

Niels Wilhelm Gade
"Waldeseinsamkeit" aus der Suite "Ein Sommertag auf dem Lande" op. 55
Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz; Ltg: Ole Schmidt

Edvard Grieg
"Schmetterling" aus den "Lyrischen Stücken" op. 43 Nr. 1
Edvard Grieg, Klavier (Welte Mignon)

Knut J. Dahle/Edvard Grieg
Hochzeitsmarsch aus Telemark
Knut Buen, Hardangerfiedel; Einar Stehen-Nøkleberg, Klavier

Edvard Grieg/Sverre Indris Joner
Gringo Nr. 3 nach "Ein Hochzeitstag auf Troldhaugen" aus den Lyrischen Stücken op. 65 Nr. 6
Tango for 3

Traditionell/ Bjørn Ole Rasch
Volksmelodie aus Sunnmøre
Annbjørg Lien, Schlüsselfiedel; Arve Moen Bergset, Fiedel; Steinar Ofsdal, Flöte; Bjørn Ole Rasch, Keybords; Vertavo-Quartett

Franz Berwald
Erinnerung an die norwegischen Alpen (Sinfonische Dichtung für Orchester)
Symphonieorchester Gävle; Ltg: Petri Sakari

Traditionell/Nils Lindberg
"Halte deine Lampe bereit" - Volkslied aus Malung
Kathedralchor Uppsala; Ltg: Milke Falck

Johann Helmich Roman
Allegro aus der Drottningholm-Hochzeitsmusik
Kammerorchester Uppsala; Ltg: Anthony Halstead

Carl Michael Bellmann
"An Cajsa Stina", Lied aus den sechs Episteln
Ulrik Cold, Baß; Kristian Buhl-Mortensen, Laute

Joseph Martin Kraus
Arie aus der Trauerkantate für Gustav III.
Hillevi Martinpelto, Sopran; Barockensemble Drottningholm; Ltg: Stefan Parkman

Traditionell/Garmarna
"Heute so wie immer" - Polka aus Jämtland
Ensemble Garmarna

Wilhelm Stenhammar
Allegro patetico in f-Moll aus Zwei sentimentalen Romanzen op. 28
Tobias Ringborg, Violine; Schwedisches Kammerorchester; Ltg: Niklas Willén

Jean Sibelius
Aus den 10 Stücken op. 58 für Klavier
Olli Mustonen, Klavier

Einar Englund
Tempus fugit aus der Sinfonie Nr. 4 für Streicher und Schlagzeug
The Helsinki Strings; Ltg: Csaba und Géza Szilvay

Toivo Kuula
"Komm, Geliebte!"
Tommi Hakala, Bariton; Kristian Attila, Klavier

Uuno Klami
Ouvertüre "Die Schuster auf der Heide"
Finnisches Radiosinfonieorchester; Ltg: Sakari Oramo

Redaktion Bernhard Wallerius
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3142
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Radioprogramme mit finnischer Beteiligung

Beitrag von Syysmyrsky » 15. Okt 2007 19:33

Donnerstag, 18.10.2007, WDR 3, 20:05 Uhr

Wer nicht im Sendegebiet wohnt, kann WDR 3 im Netz hören.
http://www.wdr.de/radio/wdr3/

The 28th EBU Radio Folk Festival Cork - Zeitgenössische Musik aus europäischen Volkstraditionen

Aufnahmen des Irischen Rundfunks RTÉ vom ersten Septemberwochenende

Zum 28. Mal fand Anfang September das „Contemporary Radio Folk Festival" der europäischen öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten statt: diesmal auf Einladung von RTÉ in der südirischen Stadt Cork. Wieder entsandten Radio-Produzenten aus etwa einem Dutzend der EBU (der Europäischen Rundfunk-Union) angeschlossenen Sendern zum gemeinsamen Festival Ensembles ihrer Wahl - in der Regel junge Nachwuchsgruppen aus der Szene, mit denen sie die aktuellen Entwicklungen von volkstraditions-basierter Musik im jeweils eigenen Land am prägnantesten repräsentiert sehen. So ist das EBU Festival - weit entfernt von einem „European Song Contest" - also alljährlich weniger eine Konkurrenzmaschine oder Leistungsschau, sondern vielmehr kollegiale Bestandsaufnahme und Abgleich dessen, was heute auf diesem musikalischen Feld im nicht-kommerziellen Radio und in den immer noch recht unterschiedlichen Rundfunklandschaften Europas möglich ist.
Die ARD war außer von DR-Kultur (mit dem bayrischen Duo „Ruaßkuchlmusi") durch WDR 3 vertreten, und zwar mit dem Trio Bobo und seinem an die deutsche Romantik und ihre Volksliedverliebtheit anknüpfenden Programm „Lieder von Liebe und Tod". Davon und von Auftritten einiger anderer Gruppen in Cork heute Ausschnitte im „WDR 3 Konzert"; mehr noch dann in einer Woche.

mit
Bobo (WDR-ARD/Deutschland)
Nordic (STR-SR/Schweden)
Ils fränzlis da tschlin (SSR-SRG-RR/Schweiz)
Mojmir Novakovic & Kries (HRT/Kroatien)
Tomáš Koèko & Orchestr (CR/Tschechien)
Hyperborea (YLE/Finnland)
Liadán (RTÉ/Irland)

Redaktion Werner Fuhr
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3142
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Radioprogramme mit finnischer Beteiligung

Beitrag von Syysmyrsky » 31. Jan 2008 09:07

Heute abend um 20.05 Uhr auf WDR3, auch im Netz hörbar unter http://www.wdr.de/radio/wdr3/

Polska & Polka, Halling & Springar
skandinavischer Saiten- und Zungen-Zauber

WDR-Aufnahmen vom Traumzeit-Festival Duisburg 2007, dem TFF Rudolstadt 2006 und dem Sympathie-Saiten-Festival 2005 im Kölner Funkhaus

Jan Beitohaugen Granli (Norwegen)
Sväng (Finnland)
Trio Mio (Dänemark)
Väsen (Schweden)
sowie Erika & Cecilia (Schweden)

Der energetische Tanz-Puls im nahtlosen Klang von Jan Beitohaugen Granlis norwegischer Hardangerfiedel, die selbstironisch gebrochene lichte Behäbigkeit des finnischen Mundharmonikaquartetts "Sväng", der dezente und doch selbstgewisse Volkston in den Kompositionen der dänischen Gruppe "Trio Mio" und schließlich zwei schwedische Ensembles mit dem skurrilen Saiten-Tasten-Instrument Nyckelharpa: mit coolem, virilem Drive "Väsen" und mitreißend-temperamentvoll das Duo "Erika & Cecilia". Das "WDR 3 Konzert" bietet eine kleine Retrospektive auf interessante Klänge Skandinaviens von gestrichenen, gezupften sowie frei schwingenden Saiten und von durchschlagenden Zungen aus drei jüngeren Festivals.

Redaktion: Werner Fuhr
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3142
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Radioprogramme mit finnischer Beteiligung

Beitrag von Syysmyrsky » 24. Jun 2012 14:18

24.06.2012, 23:05 Uhr, NDR Info

Nachtclub Radio Globo
Thema: Das "folkbaltica"-Festival 2012 in Flensburg, Teil 1
am Mikrofon: Klaus Frederking

Zum achten Mal bot das "folkbaltica"-Festival im Mai Folk und Artverwandtes aus Skandinavien und den Ländern rund um die Ostsee. Klaus Frederking hat einige Highlights aus den Konzerten zusammengestellt. Unter anderem waren das virtuose Duo Lepistö & Lehti sowie die Band Saimaa im Programm vertreten.

lt. Programmplan u.a. mit folgenden Musikbeiträgen:

Lepistö & Lehti - "Vainajalan Tango"
Lepistö & Lehti - "Waltz for Eino"
Saimaa - "Huilunsoittaja"
Saimaa - "Kotkan ruusu"
Saimaa - "Satumaa"
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Antworten

Zurück zu „Musik“