Umgehungsstrasse über Savonlinna

Muss auch irgendwie sein... (Finnische Künstler kenne ich nicht, aber Architekten, die Künstler sind)

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Umgehungsstrasse über Savonlinna

Beitrag von sunny1011 » 19. Jul 2009 08:34

In Savonlinna sorgen die langwierigen Baupläne der Umgehungsstrasse (Valtatie 14 http://fi.wikipedia.org/wiki/Valtatie_14 ) in der unmittelbaren Nähe (Brücke um Olavinlinna) weiterhin für Gesprächsstoff. Auf den Strassen sammeln engagierte Unterschriftensammler Gegenerklärungen - die wir natürlich unterschrieben haben! Das Projekt sollte 60 Mio. kosten und ist somit die teuerste Strassenbauunternehmung Finnlands. Das Budget ist genehmigt. Die unterbrochene Arbeiten sollen 2010 wieder aufgenommen werden. Auch im Netz werden Unterschriftenaktionen fortgeführt http://www.adressit.com/ohikulkutie-tuh ... avonlinnan pro (aber auch eine contra), einige wenige kritische journalistische Programme informieren über die Auswirkungen.

Natürlich würde eine vierspurige Brücke den Stadtverkehr entlasten, aber der Verlauf neben einer seltenen Perle der Architektur Finnlands (von schwedischen Erik Axelsson Tott im Jahre 1475 gegründet) find ich persönlich untragbar, wie auch andere Schandflecken, die (zu) oft gerade in Finnland neben seltene, schöne Gebäuden gesetzt werden - mag das jemand als "Lästerei" abstempeln, bitte sehr Bild. Zu dieser Einstellung stehe ich. Besonders Finnand sollte von der Fläche gross genug sein, um es anders zu lösen.

Olavinlinna und das Saimaagebiet wurden bereits von Finnland zu Unesco-Welterbe vorgeschlagen und haben eindeutig mehr zu bieten als einige die bereits auf der Liste stehen, sind aber noch nicht aufgenommen worden. Nicht lange her war Dresden das beste Beispiel dafür, einen konsequenten Denkzettel von der Unesco zu bekommen - http://www.unesco.de/ua36-2009.html?&L=0 - zu recht! Bild
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Kunst und Architektur“