Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Finnische Filme in deutschen Kinos oder im Fernsehen sind rar. Hier ist Raum für Hinweise auf gute Spielfilme, Reportagen, Dokumentationen u. dergl. Ach ja, nicht zu vergessen: das Radio!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Hans » 12. Aug 2008 13:37

Was gibts zu gucken ?

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Sapmi » 1. Sep 2008 11:42

Freitag, 12.September 2008
11:03 Uhr
MDR
Axt, Gitarre und 'ne Schramme

Finnland
15 Minuten
Das Pfadfinderlager

24 Pfadfinder werden fit gemacht fürs Überleben in der Wildnis. Martin Batik ist 19 und der Chef im Ausbildungslager. Ein Wochenende lang hat er die Verantwortung auf dem Zeltplatz in der Sächsischen Schweiz. Die Pfadfinder sind zwischen elf und sechzehn - kein leichtes Alter. Martin ist nur wenig älter als seine Schützlinge und muss Ordnung in den bunten Haufen bringen. "Zum Beispiel passiert es oft, dass Leute sich abgrenzen, dass sie nicht mitmachen. Da muss man gucken, dass das nicht passiert: Wenn den Leuten langweilig ist, kommen sie auf dumme Ideen", sagt er. Martin will ihnen helfen, ihren Platz im Leben zu finden, natürlich möglichst in der weltweit organisierten Gemeinschaft der Pfadfinder. Ohne Teamarbeit läuft nichts bei den Pfadfindern: Zelt aufbauen, Feuer machen, Essen kochen, einen Erste-Hilfe-Kurs absolvieren. Im Sommer fahren sie nach Finnland, ohne Erwachsene. Weitab vom nächsten Dorf müssen sie dann für alle Fälle gerüstet sein. Lagerleiter Martin hat sich noch ein ganz persönliches Ziel für dieses Wochenende gesetzt: "Das ist für mich erfolgreich, wenn die Teilnehmer mit einem Lächeln gehen, weil es ihnen gefallen hat und sie wiederkommen wollen."
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2129
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Tenhola » 23. Okt 2008 00:05

Leider erst spät gesehen. Man weiss in diesen Filmen vorher nie, wie lang die Szenen in Finnland sind.

23.Okt 00:35 auf ARD
Die Liebenden vom Polarkreis (Los amantes del círculo polar, Span./F 1998)

Seit sie sich im Alter von acht Jahren in der Schule zum ersten Mal begegnen, steht für Ana und Otto fest: Sie sind füreinander bestimmt. Zunächst aber werden ihre Mutter und sein Vater ein Paar. Und die jungen Liebenden zu Stiefgeschwistern, die ihre Gefühle nicht zeigen dürfen. Die heimliche Beziehung findet ein jähes Ende, als Ottos Mutter stirbt und er darauf verschwindet. Ana beginnt eine verzweifelte Suche nach ihrem Geliebten.Bald gibt sie auf, die Hoffnung jedoch stirbt nicht. Erst 17 Jahre nach ihrer ersten Begegnung treffen sich Ana und Otto wieder: weit weg von der spanischen Heimat in der Mitternachtssonne am finnischen Polarkreis… Im Zeitraffer und aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt der baskische Kinomagier Julio Medem („Lucia und der Sex“) von einer über viele Jahre währenden melodramatischen Beziehung. Diese Liebe, die mit einem Zufall beginnt und endet, wird von Najwa Nimri als impulsiver Ana und Fele Martínez als innerlich zerrissenem Otto glaubhaft gespielt. So ist sie halt, die Liebe: leidenschaftlich, poetisch, widersprüchlich.

urso branco
Landkartengucker
Beiträge: 36
Registriert: 1. Feb 2007 11:58
Wohnort: Oulu

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von urso branco » 16. Jul 2009 16:01

ZDF.umwelt unterwegs
Das Grüne Band Europas - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie (2/4)

Sonntag, 26. Juli, 13.30 Uhr: Grenzregion Finnland und Russland.
ZDF.umwelt unterwegs
Das Grüne Band Europas - Vom Todesstreifen zur Lebenslinie (2/4)
An der finnisch-russischen Grenze, im Nordosten Europas, wird es niemals Nacht. So lässt sich rund um die Uhr die üppige Natur bestaunen. Ein See am anderen, Wald so weit man blickt und Tiere, die woanders selten geworden sind. Braunbären, Luchse, Vielfraße, Forellen und viele Vogelarten - sie kennen keine Grenze. Es ist der engagierten Arbeit von finnischen und russischen Naturschützern zu verdanken, dass der nördliche Zipfel des Grünen Bandes Europas zum Nationalpark erklärt wurde.

http://umwelt.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0, ... 46,00.html
ZDF.umwelt unterwegs am Grünen Band Europa
...
Das Grüne Band ist heute Naturerbe und lebendiges Symbol der Überwindung der einstigen Teilung Deutschlands. Doch diese artenreiche Schatzkammer erstreckt sich nicht nur entlang der innerdeutschen Trennlinie, sondern setzt sich in den angrenzenden europäischen Ländern entlang der ehemaligen Ost-West-Grenze fort.

So entwickelte sich ein europaweiter Biotopverbund, das Grüne Band Europa. Es ist insgesamt 8500 Kilometer lang und reicht vom Eismeer im Norden bis zum Schwarzen Meer im Süden. 24 Staaten sind beteiligt.

Die Termine:
ZDF.umwelt besucht in vier Folgen verschiedene Grenzregionen in ganz Europa:

Sonntag, 19. Juli, 13.30: Deutschland.

Sonntag, 26. Juli, 13.30 Uhr: Grenzregion Finnland und Russland.

Sonntag, 2. August, 13.30 Uhr: Grenzregionen Slowenien, Österreich, Ungarn.

Sonntag, 9. August, 13.30 Uhr: Grenzregionen Albanien, Montenegro, Mazedonien, Griechenland.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Sapmi » 10. Nov 2009 14:02

Sonntag, 15.11., 02:15 - 03:00 Uhr
3sat
Mädchengeschichten: Tarja aus Finnland Deutschland/Finnland 1999
Die 17jährige Tarja aus dem Norden-Osten Finnlands liebt ihre Heimat, die ihr allerdings kaum Perspektiven für die Zukunft bietet. Außerdem träumt Tarja davon, die "große Welt" kennenzulernen. Bleiben oder gehen? Das Mädchen seht vor einer schwierigen Entscheidung.
Tarja lebt in einem kleinen Dorf in der Nähe von Kuhmo im Nordosten Finnlands, unweit der Grenze zu Russland. In dieser Region mit der höchsten Arbeitslosenquote spiegelt sich die wirtschaftliche Situation von ganz Finnland wider. Wie ihre Familie, die seit Generationen in dieser Gegend lebt, fühlt sich auch Tarja mit ihrer Heimat verbunden. Sie liebt es, sich um die Tiere der Farm zu kümmern oder mit ihren Hunden herumzustreunen. Doch für Jugendliche wie sie bietet diese Gegend kaum eine Zukunft. Außerdem ist Tarja neugierig, andere Länder kennenzulernen, besonders Afrika. Zum ersten Mal fährt sie mit einigen Freunden nach Helsinki, um ein Musikfestival und einen Workshop zu afrikanischer Musik zu besuchen. Diese Erlebnisse öffnen ihr die Augen für die Welt jenseits ihres kleinen Dorfs, aber sie machen Tarja auch klar, wie sehr sie ihre Heimat liebt. Das Mädchen steht vor einer schweren Entscheidung.

Der Film begleitet Tarja durch vier Jahreszeiten, angefangen mit ihrem 17. Geburtstag.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Sapmi » 16. Nov 2009 15:44

Mittwoch, 18.11.
23:35 Uhr
arte
Jade-Krieger (Jadesoturi)

Finnland
100 Minuten
Fantasyabenteuer, Finnland, Niederland, , , Deutschland 2005
Regie: Antti-Jussi Annila
Autor: Frei nach dem finnischen Nationalepos Kalevala

Der junge finnische Schmied Kai wird von seiner Freundin Ronja verlassen und versinkt in Selbstmitleid. Da meldet sich bei ihm ein geheimnisvoller Antiquitätenhändler namens Olavi Berg,der behauptet, vor kurzer Zeit auf ein mysteriöses Artefakt gestoßen zu sein, welches mit Kai anscheinend in Verbindung stehe. Berg hält eine seltsame Metallkiste für das verschollene Sampo, den sagenumwobenen Schlüssel zu ewigem Glück. Und tatsächlich: Als Kai die Kiste berührt, öffnet sie sich. Eine Vergangenheit, die tief in seinem Innersten schlummerte, reißt Kai in einen Strudel aus Erinnerungen und nimmt ihn mit auf eine spektakuläre Zeitreise ins alte China. Er findet sich plötzlich wieder in der Identität von Sintai, einem gewandten Schwertkämpfer mit einer großen Bestimmung: Er ist die einzige Hoffnung für die Menschheit, denn er allein verfügt über die magischen Kräfte, einen Dämon zu besiegen, der das Sampo gestohlen hat und das Leben auf der Erde in eine Hölle zu verwandeln droht. Auf seinem Weg in das Sumpfland, wo er den Dämon stellen soll, lernt er die schöne Kämpferin Pin Yu kennen, die ihm ihre Hilfe anbietet. Der Zeitreisende ist alsbald unsterblich verliebt, was ihn in einen tiefen inneren Konflikt stürzt. Doch er muss sich dem Kampf stellen und sein Schicksal erfüllen. Sintai wird den bösen Dämon bezwingen, seine große Liebe Pin Yu jedoch an seinen besten Freund und Schüler Cho verlieren. Die Chance mit der Geliebten vereint zu sein, erhält er dennoch: im kalten Norden, im heutigen Finnland, wo er als Schmied Kai wiedergeboren wird ...

Tomi Eronen - Markku Peltola - Krista Kosonen - Elle Kull - Cheng Taisheng - Hao Dang
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Omega » 22. Nov 2009 17:31

Läuft morgen auf hr:

23.11.2009, 21:00-22:30

Playa del Futuro - Am Strand meiner Träume

Fernsehfilm Deutschland 2005

Jan ist ein leidenschaftlicher Koch, aber auch ein Traumtänzer. Deshalb hat er es bislang nur zu einem Job in einer Kölner Bierkneipe gebracht.

Die Spelunke gehört seinem Jugendfreund Rudi, der eines Tages nach Spanien abhaut, weil dort seine Traumfrau auf ihn wartet. Der Auswanderer vermacht Jan das Lokal und auch die finnische Freundin Kati, in die Jan schon seit Jahren heimlich verliebt ist. Gemeinsam verwandeln Jan und Kati die verrauchte Schenke in ein hübsches Restaurant. Doch dann stellt sich heraus, dass Rudi seinen Spanien-Trip mit üppigen Steuerhinterziehungen finanziert hat, für die Jan nun haftbar ist. Der reist Rudi nach und begegnet nun einer Reihe von Verlierern, die mit ihm eines gemeinsam haben: Alle warten darauf, dass ihnen das Leben endlich eine Chance bietet, ihre unerfüllten Träume zu verwirklichen ... -"Playa del Futuro - Am Strand meiner Träume" ist ein heiter-melancholisches Roadmovie voll überraschender Poesie und skurriler Typen, mit Peter Lohmeyer, Nina Petri, Hilmi Sözer und Outi Mäenpää.

Quelle: hr
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von sunny1011 » 1. Dez 2009 06:36

Vor einem Jahr hiess es "schon wieder" im TV Thread. Jetzt zur besten Sendezeit (statt Kontrollbild) :mrgreen:

Das Mädchen und der Rapper: Drama
Mittwoch, 02. Dezember 2009 01:25 bis 03:00 Uhr (VPS 01:25), Film


Nelli träumt von einer Karriere als R&B-Sängerin. Doch bislang mochte die folgsame Tochter den Wünschen und Anforderungen der Eltern nicht widersprechen. Die sehen sie als zukünftige Ärztin und wollen, dass Nelli Medizin studiert.

Sune wächst weniger behütet auf als Nelli. Er ist ein Hip-Hop-DJ mit einer Schwäche: Er fürchtet sich vor Frauen und wird deshalb von einen Freunden bereits als "Homo" ausgelacht. Um diese vom Gegenteil zu überzeugen, wettet er, dass es ihm gelingt, mit der unnahbaren Nelli zu schlafen. Seine Kumpel halten es für ausgeschlossen, dass Nelli einen Typen wie Sune auch nur ansieht. Nelli hat jedoch etwas ganz anderes im Sinn: Der DJ kann bestimmt ein Demotape produzieren.

Quelle: NDR
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Sapmi » 1. Dez 2009 11:14

sunny1011 hat geschrieben:Jetzt zur besten Sendezeit
Ja, typisch mal wieder. Die meisten einigermaßen brauchbaren Filme kommen ja erst sehr spät abends oder gar nachts, so dass man sie eigentlich selten "live" gucken kann, sondern meist aufnehmen muss. Den obigen hab ich allerdings schon. Ich find ihn ganz ok. Bild
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Sapmi » 11. Mär 2010 21:53

Heute auf 3sat, 22:25 Uhr:
Der Mann ohne Vergangenheit
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Hans » 4. Apr 2010 16:44

Heut abend, 20.15 isses endlich so weit, im ersten kommt der Tatort mit Borowski, der (auch ?) in Finnland spielt. Regie Hannu Salonen. Mal gespannt. Bin jedenfalls rechtzeitig wieder nach Haus gekommen ;)

Ironblizzard
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 104
Registriert: 29. Mai 2009 20:46

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Ironblizzard » 5. Apr 2010 17:19

Hans hat geschrieben:Heut abend, 20.15 isses endlich so weit, im ersten kommt der Tatort mit Borowski, der (auch ?) in Finnland spielt. Regie Hannu Salonen. Mal gespannt. Bin jedenfalls rechtzeitig wieder nach Haus gekommen ;)
Mist, hab ich verpasst... :aerger2:
In welcher Stadt/ Region hat die Folge gespielt?

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2129
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Tenhola » 5. Apr 2010 17:32

Im tiefsten Osten bei Ilomantsi.

NB. Werde wohl im Mai in dieser Gegend sein.

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1424
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Peter » 5. Apr 2010 18:23

Ironblizzard hat geschrieben:
Hans hat geschrieben:Heut abend, 20.15 isses endlich so weit, im ersten kommt der Tatort mit Borowski, der (auch ?) in Finnland spielt. Regie Hannu Salonen. Mal gespannt. Bin jedenfalls rechtzeitig wieder nach Haus gekommen ;)
Mist, hab ich verpasst... :aerger2:
In welcher Stadt/ Region hat die Folge gespielt?
Wenn es dir nichts ausmacht, kannst du dir den Film ja am PC in voller Länge anschauen (ab 20.00 Uhr):

http://www.ardmediathek.de/ard/servlet/ ... Id=4126072

Ironblizzard
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 104
Registriert: 29. Mai 2009 20:46

Re: Finnland & Finnische Filme im (deutschen) TV

Beitrag von Ironblizzard » 5. Apr 2010 18:28

Dankeschön!!!

War die Folge gut bzw. sieht man auch was von Finnland?

Antworten

Zurück zu „Film, Fernsehen und Rundfunk“