Skandinavische Krimis

Finnische Filme in deutschen Kinos oder im Fernsehen sind rar. Hier ist Raum für Hinweise auf gute Spielfilme, Reportagen, Dokumentationen u. dergl. Ach ja, nicht zu vergessen: das Radio!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 5. Mär 2011 20:16

Kommende Nacht, 1:40 Uhr, ZDF:

Reißende Wasser

Schweden, Mittsommernacht. Die ideale Zeit für einen Bootstrip unter Männern auf einem einsamen Fluss in den Wäldern. Mit dabei die Brüder Simon (Rafael Edholm) und Lukas (Emil Forselius) sowie ihre Freunde Anders (Alexander Skarsgård) und John (Peter Lorentzon). Das Wetter ist prächtig, die Stimmung bestens, als die Männer die Schwestern Susanne (Josephine Bornebusch) und Marie (Yaba Holst) aus den reißenden Wassern von Stromschnellen retten.

Am sicheren Ufer schlagen sie ihre Zelte für die Nacht auf. Während Susanne sich ausgelassen gibt, wahrt Marie freundliche Distanz. Am nächsten Morgen ist Susanne verschwunden. Je mehr Zeit vergeht, desto wahrscheinlicher wird es, dass Susanne Opfer eines Verbrechens wurde. Dann schwimmt eine halbnackte Frauenleiche im Morast unter dem Bootssteg - Susanne. Todesursache war offensichtlich ein schwerer Schlag auf den Hinterkopf. Und wahrscheinlich wurde Susanne vor ihrem Tod sexuell missbraucht.

Mit dem Psychothriller "Reißende Wasser" zeigt das ZDF einen spannenden skandinavischen Krimi. Vor der idyllischen Kulisse der weiten schwedischen Landschaft loten Buch und Regie die Abgründe zwischenmenschlicher Beziehungen aus. Inspiriert ist "Reißende Wasser" von John Boormans Klassiker "Beim Sterben ist jeder der Erste" ("Flussfahrt" - Deliverance, 1971), jedoch nimmt die Geschichte hier eine gänzlich andere Richtung.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 23. Mär 2011 17:08

Heute, 23 Uhr, WDR:

Irene Huss, Kripo Göteborg - Der erste Verdacht

Irene Huss - Guldkalven ( Spielfilm, Schweden/Deutschland 2008 )
Im Kofferraum eines geparkten Wagens wird die Leiche von Philip Bergman entdeckt, einem IT-Millionär, genannt 'das goldene Kalb'. Im Gespräch mit ihrem Mann erfährt Irene Huss zufällig, dass das Opfer erst kürzlich eine protzige Champagner-Party in Kristers Restaurant gefeiert hatte.
Einer von Bergmans betrunkenen Freunden habe dabei mit einer Pistole herumgefuchtelt. Durch eine Routinebefragung der Restaurantchefin Josefin findet Irene heraus, dass es sich dabei um Bergmans Geschäftspartner Thomas Bonetti handelte - dessen Leiche inzwischen ebenfalls entdeckt wurde. Ganz nebenbei beschleicht Irene auch noch der Verdacht, ihr Mann habe eine Affäre mit der ausnehmend attraktiven Blondine Josefin. Bei den weiteren Ermittlungen erhält die Kommissarin Unterstützung von Ellinor Hansson aus dem Wirtschaftsdezernat, die Bergman und Bonetti Insiderhandel und Konkursverschleppung vorwirft. Die börsennotierte Computerfirma der beiden IT-Überflieger erwies sich als Spekulationsblase, die einigen Großanlegern herbe Verluste einbrachte - mit Ausnahme von Bergman und Bonetti selbst, die ihre kometenhaft gestiegenen Aktien rechtzeitig verkauft hatten. Zu den Anlegern zählten auch der zwielichtige Unternehmer Magnus Roos und der Inkasso-Eintreiber Simic. Nähere Informationen über die geschäftlichen Verstrickungen der beiden und ein eventuelles Motiv erhofft sich Irene von Bergmans Exfreundin Sanna Kaegler und deren neuem Freund Stefan Wermling, der für die inzwischen abgewickelte Firma als Prokurist tätig war. Als Sanna vor Irenes Augen auf offener Straße niedergeschossen wird, nimmt der Fall eine dramatische Wendung.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Tenhola » 20. Apr 2011 19:07

Mi 20.04. 21:45 - 23:30 ARTE

Der Besucher

"Er bleibt eine Weile hier", erklärt die Mutter ihrem stummen Sohn (Vitali Bobrov). Auf dem abgelegenen Hof in Finnlands Wäldern, wo die zwei allein leben, ist ein verwundeter Fremder aufgetaucht - vielleicht ein Komplize des Vaters, der im Gefängnis sitzt. Hat es der Gast auf das Kästchen abgesehen, das der Sohn hütet?

Nach 17 Minuten fällt in diesem Film der erste Satz, auch danach bleibt vieles unausgesprochen. Der erste lange Film des Finnen Julla-Pekka Valkeapää entführt in eine urtümliche Welt von hypnotischer Bildgewalt: hart und unheimlich, aber auch verzaubert-schön.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 24. Mai 2011 17:53

Sonntag, 29.05., 23:00 Uhr
NDR
Die weiße Löwin

Kapstadt, Südafrika. Der wohlhabende und einflussreiche weiße Rassist Dekker plant mit seiner rechtsextremen Organisation ein spektakuläres Attentat, um den politischen Übergang von Apartheid zu Demokratie zu torpedieren. Der schwarze Profikiller Mabasha soll während der Friedensnobelpreisverleihung an Nelson Mandela und Präsident DeClerc in Oslo zuschlagen. Damit will Dekker den Mordanschlag schwarzen Fanatikern in die Schuhe schieben.
Mit Unterstützung des russischen Ex-KGB-Agenten Konovalenko reist Mabasha ins ländliche Schweden, um auf einem entlegenen Bauernhof das Attentat vorzubereiten. Als das Versteck durch Zufall von der Immobilienmaklerin Louise Åkerblom entdeckt wird, gerät die Aktion aus den Fugen. Konovalenko tötet die Frau, schneidet dem rebellierenden Mabasha einen Finger ab und setzt den Bauernhof in Flammen, um alle Spuren zu beseitigen. Als die Polizei unter Leitung von Kommissar Wallander am Tatort auf den abgetrennten Finger stößt, stellt sich mithilfe von Interpol schnell heraus, dass er dem berüchtigten südafrikanischen Killer gehört. Für Wallander stellt sich nun die Frage, auf wen es der Attentäter abgesehen hat: Wen sollten südafrikanische Terroristen in Schweden ermorden wollen?
Der verwundete Mabasha ist derweil vor dem brutalen Konovalenko geflüchtet. In seiner Verzweiflung sucht er Schutz bei Wallander. Doch bevor er dem Kommissar weitere Informationen liefern kann, wird er liquidiert. Ein Nachfolger ist bereits angeheuert: Der schwarze Killer Sikori Tsiki soll nun Mabashas Job übernehmen.
Wallander reist unterdessen nach Kapstadt, um mit Unterstützung seines südafrikanischen Kollegen September Hinweise auf das geplante Attentat zu finden - ohne Erfolg. Schließlich entdeckt er eine heiße Spur, die ihn zur Nobelpreisverleihung nach Oslo führt. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 2. Jan 2012 17:08

Seit letzter Woche auf ARD, heute abend um 21:45 Uhr kommt die dritte Folge:

Maria Wern - Kripo Gotland

http://www.daserste.de/mariawern/


Und heute auf ZDF, 22:25 Uhr: Verblendung
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 10. Mai 2012 18:24

Samstag, 12.05.2012 | 20:15 Uhr

Das Erste

TV-Film / Thriller

Kennedys Hirn

( Deutschland/Schweden 2010 )

Nach einer Konferenz in Oslo will die Archäologin Louise Cantor ihren Sohn Henrik in Göteborg besuchen. Als sie die Wohnung des Reporters aufsucht, erleidet sie einen Schock: Henrik liegt tot im Bett. Laut Obduktion nahm er eine Überdosis Schlaftabletten, außerdem war er HIV-positiv.

Kommissar Vrede (Bjørn Floberg) legt den Fall zu den Akten, doch Louise glaubt nicht an einen Selbstmord. Henriks Unterlagen ergeben, dass er für eine Topstory in Südafrika recherchierte. Gemeinsam mit ihrem Mann Aron , von dem sie seit Jahren getrennt lebt, begibt Louise sich nach Kapstadt, um herauszufinden, woran ihr Sohn arbeitete. Als Aron hier bei einem vermeintlichen Raubmord getötet wird, will Louise schon aufgeben und zurück nach Schweden reisen, doch einer der Hinweise deutet nach Maputo in Mosambik. Louise beschließt gegen alle Vernunft, dorthin zu reisen. In Maputo trifft sie auf Henriks Freundin Lucinda , die arbeitete als Krankenschwester in einer Spezialklinik für Aids-Kranke, in der Henrik sich als freiwilliger Helfer engagiert hatte.
Leiter der Klinik ist Dr. Holloway , der offenbar mit großer Leidenschaft für die Eindämmung des Virus kämpft. Dank Henriks Recherchen findet Louise jedoch heraus, dass die Aidstests in der Klinik ganz anderen Zwecken dienen: Holloway lässt offensichtlich gesunde Menschen mit dem HI-Virus infizieren, um sie als Versuchskaninchen für die profitable Entwicklung eines neuen Impfstoffs zu missbrauchen. Die Spur führt zurück zu einem großen Pharmakonzern nach Schweden. Als Louise einen der Drahtzieher stellen will, erlebt sie eine bittere Überraschung.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 14. Mai 2012 17:30

15.05.2012 | 23:30 Uhr
HR
Maria Wern, Kripo Gotland - Schwarze Schmetterlinge
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 7. Jun 2012 15:40

Dienstag, 12.6., 22:25 Uhr
3sat

Codename Hunter
Die Osloer Polizei erschießt an einer U-Bahn-Haltestelle einen vermeintlichen Selbstmordattentäter. An der Leiche wird aber keine Bombe gefunden. Ein gefundenes Fressen für die Presse. Doch wer ist der Tote, und was hatte er vor? Was bedeuten die Hinweise auf den norwegischen Diplomaten und Unterhändler Øystein Sæther, und was weiß die hartnäckige und engagierte Journalistin Sigrid Evjen? Der Fall wirft so viele Fragen auf, dass der auf Terrorismus spezialisierte Polizist Ulrik Berg die Sondereinheit "Hunter" unter der Leitung von Dan Wester und Bjørn Rønningen reaktiviert.

Auch die Undercover-Agentin Gisela, die nach dem letzten großen Einsatz von "Hunter" das Land verlassen und untertauchen musste, wird in den Fall hineingezogen. Die Spur führt von einem norwegischen Prostituiertenring über schwedische Kriegsgewinnler, Waffenhändler und höchste politische Kreise bis zu Friedensverhandlungen in Südafrika.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 11. Sep 2012 22:24

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch:

13.09.2012, 01:55 Uhr
Das Erste
Mord am See
The Lake ( Schweden 1999 )

Grundstücksmaklerin Lisa kehrt nach langer Zeit erstmals in das schwedische Dorf ihrer Kindheit zurück. Gemeinsam mit ihrem Londoner Verlobten Martin will sie das Haus und die Besitztümer ihres Vaters verkaufen, der vor einem Jahr unter rätselhaften Umständen verschwand. Obwohl nie eine Leiche auftauchte, hat die Polizei den Fall abgeschlossen.

Beim Durchstöbern seines Nachlasses findet Lisa nun Spuren, die darauf hindeuten, dass ihr Vater kurz nach seinem Verschwinden noch einmal in seiner Hütte am See war. Das merkwürdige Indiz scheint aber niemanden zu interessieren. Vor der Hütte entdeckt Lisa einen geöffneten Benzinkanister. Wollte jemand die alte Bretterbude abfackeln, um Spuren zu verwischen? Bei dem Versuch, das Geheimnis ihres Vaters aufzuklären, stößt Lisa auf eine Mauer des Schweigens. Der alte Herr war im Dorf äußerst unbeliebt, denn er hat offenbar alle übers Ohr gehauen. In der Tochter keimt ein fürchterlicher Verdacht: Liegt die Leiche ihres ermordeten Vaters vielleicht auf dem Grund des Sees vor seiner Waldhütte? Lisa nimmt sich ein Herz und stellt ihren Onkel Sven zur Rede. Mit der Wahrheit kommen einige Dinge ans Licht, von denen Lisa lieber nichts gewusst hätte.

Regie: Hans Åke Gabrielsson
Drehbuch: Hans Iveberg
Kamera: Björn Blixt
Musik: Björn Jason Lindh

Wiederkehr des Verdrängten: In diesem schwedischen Mystery-Krimi erfährt eine junge Frau einige Dinge über ihren Vater, die sie lieber nicht gewusst hätte.
Der atmosphärische Gruselthriller war in Schweden ein großer Kassenerfolg. Dank der hervorragenden Kameraarbeit erscheint der stimmungsvoll fotografierte Waldsee als seelischer Abgrund, der erst nach und nach sein düsteres Geheimnis preisgibt.

Regina Lund ("Ein Pferd für Klara") spielt eine zielstrebige junge Frau, die auf schmerzliche Weise von den Dämonen ihrer Vergangenheit eingeholt wird.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 24. Okt 2012 18:57

Heute, Mittwoch, 24.10., 22:55 Uhr
WDR
Maria Wern, Kripo Gotland
Totenwache
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 1. Feb 2014 09:05

Heute, Samstag, 1.2., 22:30 Uhr

mdr

Ein Fall für Annika Bengtzon - Der Rote Wolf


http://www.tvinfo.de/fernsehprogramm/22 ... _rote_wolf
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Manfred68
Landkartengucker
Beiträge: 29
Registriert: 24. Dez 2013 12:32

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Manfred68 » 4. Feb 2014 19:50

Das ist leider schon der 4. Teil dieser Reihe.

Siehe dazu auch mein Filmplanungs-Thema für den Monat Januar.

Darin finden sich auch alle weiteren Ausstrahlungstermine.

Die Liste mit den skandinavischen Highlights für Februar reiche ich nach.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 5. Feb 2014 08:25

Manfred68 hat geschrieben:.

Die Liste mit den skandinavischen Highlights für Februar reiche ich nach.
Danke. Am besten immer in den entsprechenden Thread nach Thema.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Manfred68
Landkartengucker
Beiträge: 29
Registriert: 24. Dez 2013 12:32

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Manfred68 » 7. Feb 2014 10:53

Hallo,

da ich immer an Hand der mir vorliegendenDaten, für den kompletten nächsten Monat erstelle, geht das nicht bei Spielfilmen und Fernsehfilmen. Nur bei Kinofilmen und Dokus / Reportagen ist das möglich da ich diese nach wochen bekanntgebe. Dieses Thema hat bereits zehn Seiten und da würden Filme für Ende Februar völlig untergehen wenn ich sie hier heute reinschreibe.

DIe kompletten Spiel- und Fernsehfilme im TV findest du immer im Monatstheama.

Das heißt: TV-FILMPLANUNG xxx MONAT xxx

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 11. Feb 2014 09:55

Manfred68 hat geschrieben:Dieses Thema hat bereits zehn Seiten und da würden Filme für Ende Februar völlig untergehen wenn ich sie hier heute reinschreibe.
Ja, das stimmt, deshalb schreiben wir die anstehenden Filme oder Dokus in den entsprechenden Threads normalerweise auch immer erst relativ kurz vor dem jeweiligen Erscheinungstermin rein, da sich die meisten die Tipps wohl eher nicht wochenlang merken. :wink:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Film, Fernsehen und Rundfunk“