Skandinavische Krimis

Finnische Filme in deutschen Kinos oder im Fernsehen sind rar. Hier ist Raum für Hinweise auf gute Spielfilme, Reportagen, Dokumentationen u. dergl. Ach ja, nicht zu vergessen: das Radio!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Omega » 1. Jun 2008 14:05

Sonntag, 01.06. 22.00Uhr auf ZDF:

Kommissar Beck - Tod per Inserat

von 2001.




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Omega » 1. Jun 2008 14:07

Dienstag, 03.06. 23.25 auf BR:

Mankells Wallander - Dunkle Geheimnisse

von 2006.




Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Omega
Kela Überlebender
Beiträge: 2859
Registriert: 18. Feb 2008 01:21
Wohnort: Irgendwo zwischen Himmel und Hölle

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Omega » 1. Jun 2008 14:17

Von Freitag auf Samstag, 05.-06.06., 0.00Uhr, MDR:

Hakan Nesser - Moreno und das Schweigen

von 2004/05



Omega
Krieg der Maschinen - Endzeit

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 17. Jun 2008 08:16

Montag, 23.06. 00:10
3sat
Mord in der Mittsommernacht (Midsommer)
90 Minuten
TV-Horrorthriller, Deutschland, Schweden 2003

Auf einer Party begeht die 17-jährige Sofie Selbstmord. Die anderen Gäste sind geschockt, vor allem Sofies Bruder Christian (Kristian Leth) leidet unter dem Verlust seiner Schwester. Dennoch fährt er wie jedes Jahr mit Freunden zur Mittsommernachtsfeier in ein schwedisches Waldhaus. Dort geschehen unheimliche Dinge: Im Auto findet Christian Sofies Schlüsselanhänger und im Haus eines Nachbarn ihren Hut. Als Christian mit Hilfe einer Geisterbeschwörung Kontakt zu der Toten aufnimmt, wird aus der Urlaubsreise ein Horrortrip. - In seinem Spielfilmdebüt orientiert sich der dänische Regisseur Carsten Myllerup zwar am Vorbild US-amerikanischer Teeniehorrorfilme, doch statt auf Effekte setzt er auf psychologische Raffinesse und beherzigt damit die wichtigste Grundregel des Genres: Am meisten Angst macht das, was man nicht sieht. Damit steht Myllerup in der langen Tradition des dänischen Spannungskinos, das Anfang des 20. Jahrhunderts mit Carl Theodor Dreyer begann und seither immer wieder neue, überraschende Highlights hervorbrachte.

Per Oscarsson - Tuva Novotny - Kristian Leth - Julie R. Ølgaard
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 17. Jun 2008 08:17

Sonntag, 29.Juni 2008
22:15
RBB
Håkan Nesser: Das vierte Opfer (Borkmanns Punkt)
85 Minuten
TV-Krimi, Schweden 2005

Regie: Erik Leijonborg
Autor: Håkan Nesser
Buch: Niklas Rockström, Björn Carlström & Stefan Thunberg
Musik: Stefan Nilsson

Nach 30 Dienstjahren geht Kommissar Van Veeteren nun in Pension. Als er seinen Schreibtisch ausräumt, bekommt er mit, wie sein Nachfolger Münster und dessen Kollegin Moreno den Fall eines mysteriösen Axtmörders ermitteln. Van Veeteren ist sofort wieder bei der Sache, doch eigentlich wartet auf ihn das Antiquariat, das er übernehmen will. Außerdem muss er seinen Sohn Erich während des Hafturlaubs betreuen. Er hofft, dabei endlich wieder Zugang zu ihm zu finden, denn das Verhältnis zwischen den beiden ist ziemlich gestört. Als Erich entgegen der Abmachung verschwindet, spürt Van Veeteren ihn mit Hilfe seines alten Kollegen Roland Bausen auf: Glücklicherweise dreht Erich keine krummen Dinger, sondern renoviert Häuser für seinen Kumpel Carl Greeshen, den er im Gefängnis kennen lernte. Unterdessen hat Van Veeteren bei einem Mordfall, in dem Bausen gerade ermittelt, zufällig entdeckt, dass hier ein Zusammenhang mit dem Fall des Axtmörders besteht. Die Opfer stammen jeweils aus dem Zuhälter-Milieu und mussten sich vor ihrer Ermordung offenbar eine Fotografie ansehen. Durch das Notizbuch eines der Opfer stößt Van Veeteren auf den zwielichtigen Künstleragenten Maurice Rühme. Die Ermittlungen gegen ihn sind zäh, denn sein Vater ist ein Staranwalt, der sich in den Gesetzestexten hervorragend auskennt. Als Maurice plötzlich spurlos verschwindet, steht Van Veeteren vor einem Rätsel. In der Wohnung des Verschollenen stößt er auf ein Foto mit Maurice und einer jungen Prostituierten, die er auf den Strich schickte, obwohl er sie offenbar liebte. Von Erichs Freund Greeshen, der sich in der Szene bestens auskennt, erfährt Van Veeteren, wessen Tochter die junge Frau auf dem Foto ist. Durch all diesen kriminalistischen Übereifer wird sein Verhältnis zu Erich nicht besser, doch in dem Fall des Axtmörders wird Van Veeteren nun einiges klar.

Sven Wollter - Sven Wollter - Philip Zandén - Thomas Hanzon - Chatarina Larsson - Douglas Johansson - Göran Graffman - Lena Carlsson - Fredrik Hammar - Lars - Erik Berenett - Ulf Friberg - Thomas Oredsson - Eva Rexed - Jonas Uddenmyr - Birgit Carlstén - Josef Säterhagen - Katarina Ljung
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 21. Nov 2008 18:10

Sapmi hat geschrieben: Die Tote am See (Villmark)
80 Minuten
Horrorthriller, Norwegen 2003

Regie: Pål Øie

Buch: Pål Øie und Christopher Grondahl

Musik: Trond Bjerknes

TV-Produzent Gunnar plant eine neue Reality-Show, bei der es ums Überleben in der Wildnis geht. Er hat auch schon die Moderatoren ausgewählt, doch bevor diese ihren Job antreten dürfen, müssen die vier jungen Leute eine harte Prüfung bestehen. Gunnar nimmt sie zu einem Wochenendausflug in die norwegischen Wälder mit, wo sie beweisen müssen, dass sie unter Umständen auf die Errungenschaften der modernen Zivilisation verzichten können. Die Freunde Lasse und Per, die Schwedin Elin, die schon lange für Gunnar arbeitet, und die ehrgeizige Sara sind zwar nicht sonderlich begeistert davon, dass Gunnar ihnen Mobil-Telefone, Proviant und Zigaretten verbietet, nehmen für den ersehnten Traumjob jedoch einiges in Kauf. Als Lasse und Per am Seeufer ein verlassenes Zelt entdecken und kurz darauf im Wasser eine Frauenleiche finden, verbietet Gunnar ihnen nicht nur, den Frauen von ihrem grausigen Fund zu erzählen, sondern er weigert sich auch hartnäckig, ihrem Flehen nachzugeben und sie nach Hause zurückkehren zu lassen. Es gibt zudem deutliche Indizien dafür, dass der Wald ein düsteres Geheimnis birgt. Angeritzte Bäume und Feuerstellen müssen wohl das Werk eines Menschen sein, und als Lasse sich alleine in das verlassene Zelt wagt, würgt ihn jemand von hinten. Die Teammitglieder machen sich gegenseitig verantwortlich für die seltsamen Vorfälle, und Gunnar entpuppt sich indes immer mehr als Tyrann. Die Strapazen, die er seinen zukünftigen Arbeitnehmern zumutet, nehmen zunächst deren ganze Aufmerksamkeit in Anspruch. Erst spät dämmert ihnen, dass sie um ihr Leben fürchten müssen ...

Marco Kanic - Kristoffer Joner - Eva Röse - Bjørn Floberg - Sampda Sharma
Kommt wieder im ZDF am 5.12. um 0:10 Uhr
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 19. Dez 2008 13:17

Endlich: :mrgreen:


Sonntag, 28.12.
22:00 - 23:35 Uhr
ZDF

Åsa Larsson: Sonnensturm
Spielfilm/Drama 2008
Die Ermittlerin Rebecka Martinsson (Izabella Scorupco) (31) ist erfolgreiche Anwältin in Stockholm und begrüßt gerade ihren Chef Måns (Jakob Eklund) auf einem Empfang der Kanzlei, als sie einen Anruf aus ihrer Heimatstadt Kiruna er-hält. Dort ist ein furchtbares Verbrechen geschehen. Der populäre Prediger Viktor Strandgård (André Sjöberg) wurde ermordet vor dem Kirchenaltar gefunden, und Rebeckas Freundin Sanna (Maria Sundbom) wird beschuldigt, ihren Bruder getötet zu haben. Gegen Måns' heftigen Protest verabschiedet sich Rebecka auf der Stelle und fliegt ins eisige Kiruna, um Sanna und ihren beiden Kindern bei-zustehen.
Der Aufenthalt in ihrer ehemaligen Heimatstadt wird für Rebecka zu einer Reise in ihre eigene Vergangenheit. Als sie Ermittlungen über die Freikirche anstellt, trifft sie auf ihren Jugendfreund Thomas Söderberg (Mikael Persbrandt). Dort entdeckt sie Hinweise auf obskure Geldgeschäfte, und es findet sich plötzlich ein Zettel mit einer Todesdrohung unter dem Scheibenwischer ihres Autos. An der Seite der hochschwangeren Kommissarin Anna-Maria Mella (Lena B. Eriksson), bedroht und ausgeschlossen von den Mitgliedern der bizzaren freikirchlichen Kirchen-gemeinschaft, kämpft Rebecka, mit dem unbändigen Willen, ihre Freundin Sanna und deren Kinder zu schützen . ..
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 7. Jun 2009 14:36

Das gehört eigentlich hier hin: :mrgreen:
Tenhola hat geschrieben:Eiskalte Bedrohung
So 07.06. 01:15 - 02:50 ZDF Militärthriller, S/FIN 2004

Terrorist erpresst einen Computerexperten der schwedischen Luftwaffe.von "Kommissar Beck"-Regisseur Kjell Sundvall
Ein Unbekannter steigt zu Lasse (Shanti Roney) ins Auto und zieht dem Programmierer eine schwarze Plastiktüte über den Kopf. Kurz darauf sitzt der Familienvater in einer Lagerhalle und starrt auf den Bildschirm eines Laptops: Terrorist Jacek (Dejan Cukic) hat Fotos und Filme von Lasses Familie - und droht sie zu ermorden.Jacek will an die geheime Militär-Software "EWS" kommen. Zunächst zwingt er den Computerexperten der Luftwaffe, eine Art Sender in einem Kampfjet zu verstecken...Kjell Sundvall schielt nach Hollywood und inszeniert seinen Malen-nach-Zahlen-Plot mit viel Getöse in technokratisch-gelackten Bildern, die an Jerry Bruckheimers Hochglanzproduktionen erinnern. Immerhin: In einer Nebenrolle spielt "Beck" Peter Haber.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 12. Jun 2009 15:19

Sonntag, 14.6., 00:30 Uhr
ZDF
Tod auf See (Hassel - Förgörarna)

Schweden / Finnland
100 Minuten
Thriller, Schweden 2000

Regie: Mikael Hylin
Autor: Nach Olov Svedelid
Buch: Hans Rosenfeldt

Auf einer Fähre von Finnland nach Schweden wird die grausam zugerichtete Leiche einer Russin gefunden. Sie war als Drogenkurier für die russische Mafia unterwegs. Die Russin Ludmilla, die ebenfalls an Bord war, wird von Kommissar Hassel befragt. Da Ludmilla nur russisch spricht, wird die russische Kommissarin Galina Volkova zu den Verhören hinzugezogen. Volkova ist gerade auf einer Vortragsreise über die Methoden und Verflechtungen zwischen der russischen und schwedischen Mafia. Volkova kann von Ludmilla aber auch keine weiteren Informationen bekommen. Kurz nach dem Verhör wird Ludmilla erschossen. Galina Volkova bittet ihren Chef sich an den Ermittlungen beteiligen zu können, ihr Chef lehnt diese Bitte ab. Galina Vulkova ermittelt dennoch weiter. Die Ermittlungen führen Hasseln zu dem Schweden Strand, der wegen mehrerer Raubüberfälle gesucht wurde und nach Russland geflüchtet war. Jetzt ist er wieder in Stockholm und versucht die verschiedenen kriminellen Vereinigungen gegeneinander auszuspielen oder zu eliminieren, um eine Übernahme der Macht durch die russische Mafia zu ermöglichen. Galina Vulkova ist klar, dass sie in Strand ihren Mann gefunden hat, denn sie führt eine persönlichen Rachefeldzug. Da Strand der Polizei immer einen Schritt voraus ist, vermuten Hassel und Volkova einen Spion in ihren eigenen Reihen. Der Kriminalbeamte Ahlberg kann als Informant von Strand enttarnt werden. Ahlberg begeht in der Untersuchungshaft Selbstmord, um seine Familie zu schützen. Als Hassel, Volkova und Strand sich schließlich gegenüber stehen, offenbart sich Galina Volkovas schreckliches Geheimnis.

Björn Gedda - Regina Lund - Lars Erik Berenett - Thomas Hanzon - Leif Liljeroth - Cathrine Hardenborg - Allan Svensson - Göran Forsmark - Robert Sjöblom - Lisa Werlinder - LarsErik Berenett
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 5. Sep 2009 11:48

Donnerstag, 10.09., 23:25 - 00:55 Uhr
MDR
Codename: Medizinmann
Medicinmannen , Schweden 2005
Spielfilm/Drama

Teil 2-4: Freitag, 11.09., 00:02 - 01:30 Uhr
Donnerstag, 17.09., 23:10 - 00:40 Uhr
Freitag, 18.09., 00:02 - 01:30 Uhr



Der Biotech-Unternehmer Martin Holst (Mikael Persbrandt) hat in seiner Firma ein neuartiges Antidepressivum entwickelt. Doch kurz bevor er das revolutionäre Medikament auf den Markt bringen kann, wird sein kleiner Sohn Jonas entführt. Um schlechte Publicity zu vermeiden, beauftragt Martin den firmeneigenen Sicherheitschef Lennart Rask mit der Suche nach dem Jungen. Doch bei dem Versuch, Jonas zu befreien, wird Lennart niedergeschossen. Hilflos muss Martin mit ansehen, wie die Kidnapper nun auch noch seine Frau Anna in ihre Gewalt nehmen.

Martin Holst will das geforderte Lösegeld für seine entführte Familie zahlen, doch durch eine peinliche Polizeipanne schlägt die Geldübergabe fehl. Noch immer befinden sich seine Frau Anna und sein Sohn Jonas in der Gewalt der Kidnapper. Möglicherweise besteht ein Zusammenhang zwischen der Entführung und jenem Einbruch, den militante Tierschützer in Martins Firma unternahmen. Drahtzieher des Einbruchs ist Björn Hagmyhr, der Freund von Martins Stieftochter Tintin. Martin setzt ihn unter Druck, worauf Björn die Namen seiner Komplizen preisgibt.

Martin Holst glaubt an einen Zusammenhang zwischen der Entführung seiner Familie und dem ehrgeizigen Firmenprojekt. Doch der Verdacht gegen seinen eigenen Onkel, der sich heimlich mit der Konkurrenz traf, erweist sich als nicht stichhaltig. Auch Martins Vermutung, seine Sekretärin Zina Zehadi wolle Firmengeheimnisse ins Ausland verkaufen, bestätigt sich nicht. Erst mit Hilfe der Reporterin Malin Leander kommt er einen Schritt weiter. Die tüchtige Journalistin stößt auf eine Verbindung zwischen einem der Kidnapper und einem amerikanischen Drogenboss, der wegen Rauschgifthandels international gesucht wird.

Durch einen Hinweis seines Onkels erhärtet sich der Verdacht, dass Martin Holsts Familie von einem Drogendealer namens Ron Stark entführt wurde. Tatsächlich meldet der sich telefonisch und fordert von Martin eine große Menge Pallomit - Rohstoff für jenes Antidepressivum, mit dem Martin den Markt für Psychopharmaka revolutionieren wollte. Die Lager seiner Firma werden jedoch seit der Entführung streng bewacht. Gemeinsam mit seinem Onkel Alex kann Martin die Polizei austricksen. Als er in Alex' Begleitung zu dem verabredeten Treffpunkt fährt, um das Pallomit zu übergeben, erlebt er eine bittere Überraschung.

*************************

Sonntag, 13.09., 23:45 Uhr
3sat
Reißende Wasser
Järngänget, Schweden 2000

Schweden zur Mittsommernacht: Die Brüder Simon und Lukas sowie ihre Freunde Anders und John retten während eines abenteuerlichen Bootsausflugs die Schwestern Susanne und Marie aus den reißenden Wassern von Stromschnellen. Am sicheren Ufer schlagen sie ihre Zelte für die Nacht auf. Während Susanne sich ausgelassen gibt, wahrt Marie freundliche Distanz. Wie Lukas, der seine laufende Videokamera auf einem Baumstamm postiert hat, zieht sie sich früh von der ausgelassenen Gesellschaft zurück. Am nächsten Morgen ist Susanne verschwunden. Je mehr Zeit vergeht, desto wahrscheinlicher wird es, dass Susanne Opfer eines Verbrechens wurde. Tatsächlich taucht bald darauf ihre Leiche auf und es stellt sich heraus, dass sie sexuell missbraucht wurde. Die Männer versichern einander, zusammenzuhalten. Doch nach und nach gerät jeder von ihnen unter Tatverdacht. Während Simon die Männerfreundschaft auch handgreiflich beschwört, scheinen Lukas und Marie die einzigen zu sein, die wirklich wissen wollen, was in der Nacht am Fluss passiert ist. Dann taucht plötzlich ein vermisstes Videoband mit aufschlussreichen Aufnahmen auf.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 15. Sep 2009 18:32

Samstag, 19.09., 23:15 - 01:05 Uhr
ZDF
Protection - Mit tödlicher Sicherheit
(Livvakterna, Schweden 2001)
Spielfilm/Action

Als der schwedische Textilunternehmer Sven Persson (Samuel Fröler) eine Fabrik in Estland eröffnet, engagiert er den ehemaligen Stasi-Agenten Nikolaus Lehmann (Christoph M. Orth), um das Unternehmen gegen die russische Mafia und andere Kriminelle zu schützen. Zu spät merkt Sven, dass er hier den Teufel mit dem Beelzebub ausgetrieben hat. Lehmann entpuppt sich als Kopf einer brutalen Gangsterbande und fordert nach kurzer Zeit eine Teilhaberschaft an der Textil-firma - andernfalls droht er Svens Familie ins Visier zu nehmen. Nachdem Sven sich weigert, taucht Lehmann in Schweden auf, um ihn gewaltsam zu einem 'Handel' zu zwingen. Aus Verzweiflung wendet Sven sich an seinen alten Freund, den ehemaligen Polizisten Johan Falk (Jakob Eklund). Falk hat wegen ständiger Reibereien mit seinen Vorgesetzten gerade den Job quittiert und verspricht, Sven zu helfen. Mit Hilfe einer privaten Sicherheitsfirma und einigen Bodyguards soll Svens Leben und das seiner Familie geschützt werden. Doch Lehmann lässt sich nicht einschüchtern. Bei einer wilden Schießerei entführt seine Bande Svens Frau Jeanette (Lia Boysen). Überraschenderweise wird sie schon nach wenigen Stunden wieder freigelassen - allerdings hat dies einen schrecklichen Grund: Sie trägt eine Zeitbombe um den Hals, die sich mit gewöhnlichen Mitteln nicht entschärfen lässt . ..
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10562
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Sapmi » 22. Sep 2009 12:17

Mittwoch, 23.09.09, 00:15 Uhr
BR
Der Wolf - Dein bis in den Tod

85 Minuten
TV-Thriller, Norwegen, Deutschland 2008

Regie: Erik Richter Strand
Autor: Nach Gunnar Staalesen
Buch: Kjersti Helen Rasmussen
Musik: Ginge|Ginge Anvik

Es fängt wie immer harmlos an. Privatermittler Varg Veum (Trond Espen Seim) soll das gestohlene Auto des wohlhabenden Restaurantbesitzers Jonas Andresen (Henrik Mestad) finden. Ein vermeintlicher Routinejob, den der Detektiv schnell löst. Der Wagen befindet sich in der Werkstatt eines windigen Autoschiebers, von wo Andresen ihn sich auf rabiate Weise zurückholt. Doch als Andresens Exfrau Wenche (Sølje Bergmann) ins Spiel kommt, wird klar, dass Varg Veum wieder einmal in einen vertrackten Fall verwickelt ist. Die Friseurin, Mitbesitzerin des Autos, musste den Wagen hinter dem Rücken ihres Mannes verkaufen, um so an fällige Unterhaltszahlungen zu kommen, die ihr liebenswerter Exgatte verweigert. Wider Willen wird Varg Veum auch noch in einen hässlichen Streit zwischen den beiden verwickelt. Es geht um das Sorgerecht für Wenches neunjährigen Sohn Roar (Ulrik Lullau). Während der Ex-Sozialarbeiter Veum sich um den verstörten Jungen kümmert, den die lautstarke Auseinandersetzung seiner Eltern bedrückt, stürzt Andresen aus unerfindlichen Gründen vom Hochhausbalkon. Der Detektiv versucht herauszufinden, wie sein Klient zu Tode kam und was das wertlose Auto damit zu tun hat, hinter dem plötzlich einige Leute her sind. Dabei verliebt er sich in die attraktive Wenche - und kommt so ihrem Nachbarn Gunnar Våge (Jon Ketil Johnsen) in die Quere, der eine seltsame Zuneigung zu Wenche empfindet.

Trond Espen Seim - Bjørn Floberg - Kathrine Fagerland - Endre Hellestveit - Sølje Bergmann - Henrik Mestad - Jon Ketil Johnsen - Ulrik Lullau - Frode Rasmussen - Igor Necemer - David AJørgensen - Catrin Larell Eide - Gitte Rio Jørgensen - Arild Vestre - Karin Stautland - David A. Jørgensen
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2158
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Tenhola » 22. Sep 2009 15:05

Etwa die vierte Wiederholung. :D

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von Hans » 22. Sep 2009 15:15

... innerhalb vier Monaten, ja. :)

Hat jemand denn das hier gesehen:

Samstag, 19.09., 23:15 - 01:05 Uhr
ZDF
Protection - Mit tödlicher Sicherheit

?

... ich habs auf Festplatte aber noch nicht geschaut, da kommt ja immer soviel neues dazu, zu dem ich dann eh nicht komme :)

Benutzeravatar
LoW-=*CRC*=-
Tango Profi
Beiträge: 515
Registriert: 12. Nov 2008 10:28
Wohnort: Hachenburg / WW
Kontaktdaten:

Re: Skandinavische Krimis

Beitrag von LoW-=*CRC*=- » 22. Sep 2009 18:27

Lese grad "Frostnacht" ein Isländischer Krimi...

Antworten

Zurück zu „Film, Fernsehen und Rundfunk“